Angenehme Temparatur zum Schlafen (Nachtabsenkung)

Diskutiere Angenehme Temparatur zum Schlafen (Nachtabsenkung) im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Alle, da wir bald ein EFH bauen wollen mache ich mir ein wenig Sorgen um einen speziellen Aspekt der Baubiologie, der vor allem auch...

  1. #1 gwynlavin, 21. April 2013
    gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Hallo Alle,

    da wir bald ein EFH bauen wollen mache ich mir ein wenig Sorgen um einen speziellen Aspekt der Baubiologie, der vor allem auch meiner Frau sehr am Herzen liegt.

    Biologisch ist es so, dass alle Tiere (damit auch der Mensch) während ihrer Ruhephase ihren Stoffwechsel (Atmung, Herz, Kreislauf, Darmaktivität) und auch ihre Temperatur reduzieren. Dieser Rhythmus folgt (zumindest auch bei Tag-aktiven Tieren) den natürlichen Schwankungen der Temperatur im Tagesverlauf, welche daher auch zur Steuerung des Stoffwechsels als Zeitgeber genutzt wird.

    Die Verringerung der Temperatur in Schlafräumen oder zu Schlafzeiten ist daher auch ein wichtiger Faktor für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

    In modernen Häusern nach EnEV gebaut ist es jetzt allerdings durch Dämmung und Trägheit der aktivierten Bauteile (Fussboden- oder Deckenheizung) so, dass der Baukörper nicht mehr den natürlichen Schwankungen folgen kann. Dadurch fehlt dem Menschen ein natürlicher Zeitgeber für seinen Stoffwechsel, was zu Schlafstörungen, nächtlichen Schweißausbrüchen und allgemeinen Unwohlsein führen kann.

    Vielleicht kennt das ja der Eine oder Andere hier - und schläft deshalb auch mit offenem Fenster ...

    Meine Frage ist nun, wie man in einem modernen EFH dieses Problem Energie-effizient lösen kann die Temperatur in Schlafräumen Nachts auf 17-18° zu reduzieren, während der Baukörper für Wohnräume weiter 20-21°, im Bad 24° hält.

    Ist es denkbar die diese Differenz planerisch ohne große Mehrkosten zu erreiche?

    Mir fallen da Spontan zwei Wege ein:

    (1) Durch eine KWL mit WRG die Nachts verstärkt Luft über die Schlafzimmer einführt.
    (2) Durch eine differenzierte Gestaltung der thermische Hülle für Schlaf und Wohnräume.

    Was meint Ihr dazu?

    Gruss Gwyn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Die neue Luft wird aber angewärmt mit der Wärme der Abluft des ganzen Hauses. Was soll das bringen?

    Schlafräume außerhalb der thermischen Hülle planen ist vermutlich die einzige Lösung - bedenke dann aber auch das du z.B. eine Tür zum Schlafzimmer brauchst die eine entsprechende Dämmwirkung hat. Funktioniert auch für Räume nicht ausschliesslich zum schlafen genutzt werden.
     
  4. #3 gwynlavin, 21. April 2013
    gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Selbst mit guter WRG wird die Temperatur m.K.n. nicht mit über 18° eingeblasen werden - eher 15-17°. Vielleicht reicht das ja schon wenn die FBH aus ist und die Abluft über die Nachbarräume geht. Wenn nicht kann man das System vielleicht ja auch so koppeln, das ein Teil der rückgewonnen Energie woanders gespeichert wird und die Luft kälter einströmt.

    Eine volle Trennung fände ich den Overkill. Würde ich auch gerne vermeiden, da ich es gut fände, wenn das Schlafzimmer morgens wieder um die 20° hätte - kommt man leichter aus dem Bett. Aber vielleicht reicht ja schon einer geringen Zusatzdämmung der Zwischenwände und eine Abschaltung der FBH-Temparatur, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Durch kurzes Stoßlüften kann man dann vielleicht vor dem ins Bett gehen die Temparatur den Bedürfnissen anpassen ...

    Aber ich bin nur Laie und würde gerne hören was die Experten dazu sagen.
     
  5. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    (3) Das Schlafzimmer von vornherein nicht oder nur auf 17-18 Grad heizen
    (4) Keine KWL und Fenster auf Kipp (KfW 70 Haus)
    (5) Im Keller schlafen
    ...


    Zu (1) geht mit einer KWL nicht, die definitionsgemäß ja alle Räume versorgt. Alternativ wäre im Schlafzimmer eine dezentrale Lüftung denkbar oder eben Fenster auf.

    (2) würde ich vergessen

    Generell hast Du natürlich die jahreszeitlichen Schwankungen in der Temperatur. Vom Äquator bis zur Arktis schlafen die Menschen bei durchaus unterschiedlichen Temperaturen gut, irgendwo ist das auch Gewohnheitssache.
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Solange die Zimmertemperatur deutlich unter der Körpertemperatur liegt, lässt sich eine, wie auch immer begründete, Reduzierung der Körpertemperatur über eine erhöhte Entwärmung realisieren.

    Auf deutsch: Bettdecke und oder Klamotten weglassen und schon fängst Du an zu bibbern.

    Der Quatsch mit der angeblich notwendigen niedrigen Zimmertemperatur ist wohl nie totzukriegen?
     
  7. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Aber du vergisst die extrem wichtige Nasenspitzentemperatur! Wenn die nicht exakt zwischen 16.78 und 17.95 °C liegt, dann ist das ganz dolle ungesund! Und du zeigst mir mal wie du deine Nasenspitze ausziehst!
     
  8. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie soll das ganze im Sommer funktionieren? Da mache ich das Fenster auf - Stosslüften - und habe 26 Grad und mehr ins Zimmer gebracht.
    Da bleibt wirklich der Keller, als Lösung (falls man einen gebaut hat:bounce:).
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Na ich setz den Nasenwärmer ab.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Notfalls noch einen Eiswürfel auflegen und fertig ist der urgesunde Murmeltierschlaf...

    Nimm eine KWL mit dezentraler Zuluft und zentraler Abluft.
    So bekommst Du ins Schlafzimmer kühlere Luft.
    Zumindest, solange es draußen kälter ist als drinnen.
     
  11. gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Danke für die vielen Antworten, hatte aber gehoft in diesem Forum etwas qualifiziertere Antworten zu bekommen (@Einmal davon ausgenommen)

    Wenn das geht? Hab noch kein EnEV 2012 Haus, aber wenn ich hier im Forum lese, das selbst der unbeheizte Keller 18°-19° erreicht, dann zweifel ich halt daran, dass es im Schlafzimmer klappt.

    Ja, ich kann mir auch ein Haus aus den 50igern kaufen ohne zu sannieren - aber wäre das "modern" ;).

    Natürlich wäre das auch eine Möglichkeit mit dem Problem umzugehen, vermutlich sogar die Kosteneffizienteste. Mich interessiert aber ob es für das Problem eine effiziente, technische Lösung gibt die "besser" funktioniert.

    Die Idee finde ich absolut genial :bounce:. Hab ich früher in Häusern die weder Wärme noch Kälteschutz kannten vor allem bei über 30° genossen. Aber (a) bin ich mir aber nicht sicher ob ich einen haben werde und (b) kann ich dann alleine schlafen, da meine Frau von der Lösung gar nicht begeistert ist ;).

    Wieso kann man bei der Planung denn nicht entsprechende klappen zur Steuerung vorsehen. Ich fände es halt klasse, wenn das bei der Planung gleich richtig mit durchgerechnet würde.

    Dann sprich mal mit den Leuten am Äquator oder in Grönland was die von deiner Idee halten - denk mal an die Völkerwanderung, da ging es auch um den Platz im richtigen Klima.

    Unabhängig davon geht es hier aber um den täglichen Schwankungen der Temperatur und diese hängen primär weder von der Jahreszeit noch der geographischen Position, sondern dem Wetter - sprich der Bewölkung - ab. Zudem ist die menschliche Physiologie evolutionär an eine Nachtabsenkung der Temperatur angepasst.

    Das mag die Weltsicht eines "möchtegern"-Physikers sein, ein Biologe hat da tiefere Kenntnisse des menschlichen Körpers - wäre übrigens schlimm wenn der menschliche Körper bereits bei solchen Temperaturen auskühlen würde.

    Ja genau, deswegen wurde auch Giordano Bruno auch auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Immer diese Ignoranten, die trotz wissenschaftlicher Erkenntnis an das Gegenteil glauben wollen!! :irre

    Gruss Gwyn
     
  12. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Du hast doch eine entsprechende Klappe! Nennt sich halt Fenster!

    Gerade bei solchen weichen Sachen wie du sie beschreibst muss man sich schon genau anschauen was in einer Studie untersucht wurde und unter welchen Voraussetzungen. Zu jeder Studie gibt es eine die das Gegenteil als Ergebnis hat...
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Er möge doch nur mal die einfache Frage beantworten, wie er denn im Sommer überhaupt in den Schlaf kommt.
     
  14. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Naja - er spricht nur davon das es tagsüber wärmer ist als nachts - also das es eine Differenz gibt. Und man (so wie es auch hell/dunkel wird) mit dem Biorhythmus diesem folgt.

    Nun ist die Frage ob das Ganze stimmt... ich halte es für wenig plausibel
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich kann sowohl bei gleißender Helligkeit, als auch bei 25° im Schatten gut schlafen.
    Ab 30 Grad wirds lästig.
    Muss ich jetzt zum Onkel Doktor?
     
  16. ypg111

    ypg111 Gast

    jaja, die Säugetiere ;)

    Dann lass doch einfach die Heizung aus. Oder baut Ihr ohne Heizung? Auch eine träge FBH kann man so steuern, dass verschiedene Räume verschiedene Temperaturen haben, nachts anders als tags. Bei mir ist das zumindest so, und ich glaube nicht, dass heutzutage Heizungen anders funktionieren.

    Aber zu Eurer Sorge um Euren Biorythmus: Ihr solltet die Rolläden weg lassen, damit Ihr den Sonnenaufgang nicht verschlaft und entsprechend aufstehen könnt :)
     
  17. gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Na dann sorge ich mal weiter für Aufklärung.

    Ja, wenn man beim Lesen über Spiegel-Online-Niveau nicht hinaus kommt kann man schon den Eindruck gewinnen. Wissenschaft findet aber auf einem anderen Niveau statt, und da sind echte Widersrpüche weit seltener als der gemeine Boulvard-Leser glauben mag.

    :respekt Das Niveau steigt - und das meine ich Ernst! :bounce:

    Du musst nur "halten" gegen "glauben" ersetzen dann stimmt es wieder. Dein Problem: du weißt es nicht, ich dagegen schon :mega_lol:.

    Die wesentlichen Erkenntnisse der Chronobiologie stammen bereits aus den 50igern durch Aschoff und Pittendrigh. Neuere Erweiterungen hat Prof. Till Rönneberg (LMU München) sehr schön (für Leute die mit wissenschaftlichen Diskurse nicht vertraut sind) in seinem Buch "Wie Wir Ticken" (ISBN-978-3-8321-6188-0) zusammengefasst. Für eine ernsthafte wissenschaftliche Diskussion des Themas kann ich euch gerne mal einen Treffen organisieren.

    Ja, aber nicht wegen der Fähigkeit unter diesen Umständen zu schlafen, sondern wegen der Matschbirne ... die man davon bekommt :irre
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was können wir dafür das du nicht bei verschiedenen Temperaturen pennen kannst? Ich bin mir sicher, das man von "falschen" Temperaturen keine Matschbirne bekommt...

    Ich kann halt immer schlafen, mir ist ziemlich egal, wie hell, warm, kalt, laut es ist. Wenn ich müde bin penn ich...
     
  19. gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Danke @ypg111, endlich wieder ein brauchbarer Beitrag :e_smiley_brille02:

    In die Richtungen (Passivhaus) gehen zumindest die Überlegungen.

    Das ist genau das Problem. Wenn der U-Wert die Marke von 0,01 W/m²K streift, dann sinkt die Temperaturdifferenz zwischen allen Räumen durch die nicht gedämmten Zwischenwände mit einem U-Wert von minimal 0,6 W/m²K schnell gegen 0.

    Das die einzige Lösung darin bestehen soll weniger zu dämmen oder die Fenster aufzureißen kann und will ich als Wissenschaftler nicht akzeptieren.

    Genau so ist es :) - wir genießen es uns von der Sonne und nicht dem Wecker wecken zu lassen.
    @TomasMD: ist alles nur Gewöhnungssache :mega_lol:

    Gruss Gwyn
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gwynlavin

    gwynlavin

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Analytiker
    Ort:
    Berlin
    Dann einen geruhsamen Schlaf. Vielleicht, ja Morgen mehr fachlichen Beitrag.

    Gruss Gwyn
     
  22. ypg111

    ypg111 Gast

    Der Gedanke Passivhaus würde ich an Eurer Stelle gleich in die Abseite tun, wenn Ihr in Einklang mit der Natur und den biorythmischen Umständen leben wollt (und nicht in einer Thermohülle verpackt). Ist nicht alles gut, was neu ist.

    Wenn Ihr mit den 4-5 Stunden Schlaf auskommt?! ;)
    Mein Rythmus gibt mir leider die 8-9 Stunden vor, daher kann man wohl auch nicht Deine Wissenschaft in eine Schublade stecken. Leider streikt auch mein AG, wenn ich im Winter nicht im Dunkeln aufstehe und mich zur Arbeit wälze ;)

    Mal ehrlich, ich verstehe Deine Gedanken schon, aber wir essen heute auch gekochtes, obwohl sich unsere Mägen im Laufe der Ursteinzeit erst dran gewöhnen mussten. Der Mensch ist sehr anpassungsfähig, und man sollte vielen Dingen einfach mal seinen Lauf lassen, ohne sich darüber einen Kopp zu machen.
    Ein gutes Klima macht die KWL (die ist ja wohl ein Muss im Passivhaus), viele schwören darauf, da frische Luft in der Nacht. Du solltest Dir eher wegen der trockenen Luft Gedanken machen :)
     
Thema:

Angenehme Temparatur zum Schlafen (Nachtabsenkung)

Die Seite wird geladen...

Angenehme Temparatur zum Schlafen (Nachtabsenkung) - Ähnliche Themen

  1. Nachtabsenkung FBH und Gastherme angleichen?

    Nachtabsenkung FBH und Gastherme angleichen?: Hallo zusammen, habe früher in einer ETW gewohnt, daher war das nie ein Thema. Nun ziehen wir bald in ein Haus und mich interessiert die...
  2. Nachtabsenkung

    Nachtabsenkung: Hallo, habe schon etwas gelesen im Forum, habe aber dennoch meine ganz eigene Frage ;) Zur Heizung: - Normale Nicht-Brennwert-Therme von Va........
  3. Verständnis nachtabsenkung

    Verständnis nachtabsenkung: Rahmendaten:gut gedämmtes Haus, fbh , Fernwärme. An der Anlage stelle ich die Betriebszeiten ein von 13 bis22 Uhr. Vor 17 Uhr ist niemand...
  4. Gas-Brennwert-Therme schaltet bei Nachtabsenkung die HKP nicht ab...

    Gas-Brennwert-Therme schaltet bei Nachtabsenkung die HKP nicht ab...: Hallo zusammen, ich stehe vor einem Rätsel, oder besser...ich würde Nachts gerne mal wieder im Kühlen schlafen ;-) Ich habe eine Vie...ann...
  5. Nach Nachtabsenkung plätschern im Kesel

    Nach Nachtabsenkung plätschern im Kesel: Hallo liebe Gemeinde. Ich hoffe Ihr hattet frohe Weihnachten. Ich habe folgendes Problem. Nach einer Totalentleerung des Heizungssystems...