angerostete Stahlmatten für Bodenplatte iO?

Diskutiere angerostete Stahlmatten für Bodenplatte iO? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi zusammen, bei uns soll diese Woche noch die Bodenplatte (EFH mit Weißer Wanne, Überwachung durch Perm...) gegossen werden. Jetzt habe ich...

  1. tata

    tata

    Dabei seit:
    17.04.2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi zusammen,

    bei uns soll diese Woche noch die Bodenplatte (EFH mit Weißer Wanne, Überwachung durch Perm...) gegossen werden. Jetzt habe ich mir die angelieferten Stahlmatten angeschaut und die sind zum Teil deckend mit Rost belegt. Ein paar völlig rostfreie sind auch dabei.
    Ist das ein Qualitätsthema oder ist das kein Problem, da im Beton luftdicht/wasserdicht eingeschlossen bei fachgerechtem Einbau?

    Danke und gute Nacht
    tata
     
  2. DiETa

    DiETa

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    GÜ+LG
    - - - -
    bin verrutscht
     
  3. #3 JamesTKirk, 24.03.2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Solange es sich um Flugrost handelt, ist das für die weitere Verarbeitung unbedenklich.
     
  4. #4 nachttrac, 24.03.2011
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ich denke das ist sogar gut, weil durch die rauere Oberfläche eine bessere Verbindung zum Beton besteht
     
  5. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Richtig!
    Nennt man dann Microverbund und
    Übergreifungslängen kann man abmindern wenn man in den frischen Beton pinkelt.:biggthumpup:
     
  6. #6 Bauigel85, 07.04.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Die rostfreien Matten würde ich reklamieren. Sowas gehört nicht in den Beton. ;-)
    Ne, angerostete Bewehrungsmatten sind im Beton wirklich kein Problem. Der Rost wird durch die Alkalität des Betons sogar komplett umgewandelt und ist nach einiger Zeit im festen Beton praktisch überhaupt nicht mehr vorhanden. Dafür verbessern die kleinen Rostnarben aber tatsächlich den Verbund zwischen Beton und Stahl.
     
  7. #7 gunther1948, 07.04.2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was zu beweisen wäre.
    oder doch nur flugrost?

    gruss aus de pfalz
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ist jetzt nicht dein Ernst?
     
  9. #9 Bauigel85, 13.04.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Ne Quatsch! Sonst hätte ich keinen Smiley dahinter gesetzt.

    Den besseren Verbund durch leichte Rostnarben (im 1/10mm - Bereich) kann ich hier zwar nicht beweisen, aber ich hab's vor vielen Jahren mal im Betonlabor selbst gemessen.
    Damals haben wir mehreren Probekörper teils mit neuen und teils mit angerosteten glatten Stahlstäben (Betonstahl I) bewehrt und diese Biegebalken dann nach 7 Tagen unter der Presse bis zum Bruch belastet. Da war auf jeden Fall ein deutlicher Unterschied zwischen neuer und angerosteter Bewehrung messbar.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Na ja und das bewirken die Rostnarben oder nun doch der Rost allgemein?

    Da gibt es noch einen Klops in deinen Bemerkungen ...
    Beton = Fertan
     
  11. #11 Bauigel85, 13.04.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Ok, ob jetzt die Narben den Verbund verbessert haben, oder der Rost allgemein, darüber kann man natürlich streiten. Ich persönlich gehe aber davon aus, dass tatsächlich der zusätzliche Formschluß durch die kleinen Vertiefungen, in denen sich der Beton verkrallen kann, zur Verbesserung geführt haben. Bei profiliertem Baustahl oder gar geschweißten Matten ist dieser Zugewinn an Verbundwirkung natürlich lächerlich gering, aber er schadet zumindest nicht.

    Beton = Fertan könnte man eigentlich so stehen lassen. Das ist wirklich mein voller Ernst.
    Bin zwar kein Chemiker und kann daher nicht wissenschaftlich erklären, was da genau abgeht, aber es funktioniert auf jeden Fall.
    Wer's nicht glaubt, der braucht ja nur mal bei Beton- Abbrucharbeiten zu schauen, wie metallisch blank die ursprünglich rostig eingebaute Bewehrung da wieder ans Tageslicht kommt. Vorausgesetzt natürlich, dass genügend Betondeckung vorhanden war. Im Randbereich verliert der Beton im Laufe der Zeit durch Carbonatisierung (Betonkorrosion) seine rostumwandelnde bzw. rostschützende Eigenschaft und dann kann der Stahl auch im Beton wieder neuen Rost ansetzen.
     
  12. #12 Wieland, 13.04.2011
    Wieland

    Wieland Gast

    Der bessere Haftverbund bei Flugrost u. minimalen Rostnarben ist wissenschaftlich
    nachgewiesen !
    Bei Abbruch von Stahlbeton erscheint der eingelegte und Flugrostbehaftete Stahl
    Rohweis.


    Grüße
     
  13. Xeeka

    Xeeka

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wenn hier schon von Fertan die Rede ist: Kann man Bewehrungsstaebe einer alten Zapf-Garage, die durch eindringendes Wasser bzw. Betonkorrosion verrostet sind und den Beton abgesprengt haben, nach grosszuegiger Freilegung mit Fertan entrosten (nach Einwirkung soll das Fertan vom Stahl wieder abgewaschen werden, wie vom Hersteller beschrieben)? Das Kritische beim Betonsanieren ist ja die Entrostung und der Schutz vor erneutem Befall. Das Dach wird auch besser abgedichtet bzw. erhaelt ein Welldachschutz, so dass Regenwasser nicht mehr auf dem Dach (Wanne) Seen bilden kann. Dwe Beton erhaelt zum Abschluss nach Aushaertung einen wasserdichten Anstrich Was traegt man am besten nach der Fertanbehandlung auf die Bewehrungsstaebe auf, bevor man Sanierbeton auftraegt? Oder ist Fertan fuer diese Anwendung ungeeignet?
     
  14. #14 Manufact, 04.06.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.055
    Zustimmungen:
    360
    Quaaatsch!
    Fertan = Fer = Eisen plus Tan = Tannin.
    Den Stuß versucht man jetzt seit Jahrzehnten an den Mann zu bringen.

    Im Beton hat Tannin nix zu suchen.
    Warum: Der Fe-Ta-Komplex hat die mehrfache Ausdehnung gegenüber Rost - und penetriert diesen nur sehr oberflächlich.
    Heißt: Wenn ich das Zeugs auf Rost draufschmiere überdeckt es diesen bloß - und springt dann einfach wieder ab,,,
     
    simon84 und SIL gefällt das.
  15. #15 simon84, 05.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Der wichtigste Schritt ist mechanisch zu entrosten.
    Drahtbürste, Sandstrahlen usw.

    Danach kannst du schauen wie viel Materialstärke noch vorhanden ist.
    Die chemische Nachbehandlung mit einem Rostumwandler deiner Wahl, z.B. auf Phosphorsäurebasis ist nur der zweite Schritt.

    PS. Absolute Leichenschändung an diesem Betrag. Für neue Themen am besten neue Beiträge aufmachen.
     
    Fred Astair gefällt das.
  16. Xeeka

    Xeeka

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wo wir sie jetzt bereits exhumiert haben, muessen wir noch eine wichtige Frage in Zusammenhang mit dieser Leiche klären: Beim Neubau sind angerostete Bewehrungsstaehle (Flugrost) kein Nachteil, es wird sogar teilweise behauptet, der Rost biete eine bessere Verbindung mit dem Beton. Und durch die Alkalitaet des Betons wird der Stahl vor (weiterer) Korrosion geschützt. Bei der Betonsanierung jedoch wird immer angegeben, dass der Stahl vollständig vom Rost zu befreien ist (sandstrahlen), bis er blitzblank ist. Warum besteht dieser Unterschied, ist der Sanier-Beton oder -Moertel nicht so alkalisch wie normaler Beton?
     
  17. #17 simon84, 06.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nein, es sind einfach 2 verschiedene Bereiche und Aufgabenstellungen.

    Bei der Betonsanierung geht es darum, dass man nur bei vollständiger Entfernung von Rost den Zustand der Bewehrung genau beurteilen kann.

    Wenn du Rost mechanisch entfernst hast du gar keine Chance "nur Flugrost" oder eine kleine Rostschicht übrig zu lassen, denn der ist ja oben auf der Oberfläche.
    Das was darunter kommt ist viel übleres Zeug, teilweise komplett zersetzter Stahl der in schwarze Bröckchen zerbröselt oder Bläschen/Grubenbildung.
    Muss komplett entfernt werden.

    Zum Mörtel selbst kann ich nix sagen.

    Zur Anhaftung auf Stahl nach mechanischer Rostentfernung kann ich nix sagen, aber das Materialgefüge verändert sich z.B. durch Sandstrahlen !
     
    Fred Astair gefällt das.
  18. #18 Manufact, 06.06.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.055
    Zustimmungen:
    360
    Frischer Beton ist hochalkalisch - dadurch wird der Stahl geschützt und angerostetete Bereiche repassiviert.
    Nach einiger Zeit ist die deckende Betonschicht carbonatisiert - und dadurch nicht mehr alkalisch.
    Dann rostet der Bewehrungsstahl.
    EIn Spezialfall sind noch Chlorideinträge durch Streusalz - hierdurch kommt es zu Lochfraß, der weit in das Material hineinreicht.

    Um den Beton wieder herzustellen, muss die Oberfläche möglichst rostfrei sein - d.h. vornehmlich nicht haftender Blattrost entfernt werden, z.B. durch Sandstrahlen.
    Der danach wieder aufgebrachte Korrosionsschutz ist ebenfalls hochalkalisch, bindet aber aufgrund diverser Kunststoff-Zusätze innerhalb kurzer Zeit ab, um eine Bearbeitung an einem Tag möglich zu machen.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: angerostete Stahlmatten für Bodenplatte iO?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bewehrungsstahl rost

    ,
  2. baustahl rost

    ,
  3. rostige moniereisen einbetonieren

    ,
  4. baustahlmatten rostig,
  5. baustahl entrosten,
  6. Bewehrung rostet,
  7. stahlbeton rostiges eisen ,
  8. betonstahl verrostet,
  9. betonstahl nach betonage metallisch blank,
  10. rost an bewährung entfernen,
  11. bewehrungsmatten verostet,
  12. stahlmatten für bodenplatten,
  13. baustahlmatten für bodenplatte,
  14. amiereisen verroster,
  15. warum baustahl rostig,
  16. Rost von stahlmatten entfernen,
  17. rostige armierungseisen,
  18. bewehrung rost,
  19. rost bodenplatte,
  20. rostigen stahl einbetonieren,
  21. rostige eisen in beton,
  22. angerosteten baustahl,
  23. armierungsstahl verrostet,
  24. Warum muss Bewehrung beim Einbau rostig sein?,
  25. bewehrungsstahl verrostet einbetonieren
Die Seite wird geladen...

angerostete Stahlmatten für Bodenplatte iO? - Ähnliche Themen

  1. Trasszement und Bewehrung mit Stahlmatte

    Trasszement und Bewehrung mit Stahlmatte: Moin zusammen, ich bin gerade sehr verunsichert und hoffe sehr auf eine klärende Info. Es geht um einen Neubau einer Terrasse – folgendes haben...
  2. Stahlmatten durch Stabstahl ersetzbar?

    Stahlmatten durch Stabstahl ersetzbar?: Hallo zusammen, lassen sich Baustahlmatten in einer Sohlplatte ohne Weiteres durch Stabstahl gleichen Durchmessers und gleicher Länge ersetzen,...
  3. Holzskelett mit verputzten Stahlmattden drauf

    Holzskelett mit verputzten Stahlmattden drauf: Hallo Zusammen, aus Lust was neues zu probieren habe ich hier in Panama wo ich wohne, ein Haus gebaut, welches aus einem Holzskelett beruht....
  4. Pfostenträger zum Einbetonieren angerostet. Was tun?

    Pfostenträger zum Einbetonieren angerostet. Was tun?: An unserem Haus ist zur Stützung des Dachs ein Pfostenträger eingesetzt. Jetzt habe ich herausgefunden, daß er schon ziemlich verrostet ist....
  5. Stahlmatten auf Betonterrassenplatte sichtbar

    Stahlmatten auf Betonterrassenplatte sichtbar: Hallo, bei der Montage der Unterkonstruktion einer Bankirai-Holzterrasse auf meiner Terrassenplatte aus Beton ist mir folgendes aufgefallen: Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden