Anker für Sonnensegel in 300mm WDVS

Diskutiere Anker für Sonnensegel in 300mm WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe das selbe Problem wie vor drei Jahren schon einmal jemand:...

  1. #1 markus s, 31.05.2015
    markus s

    markus s

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Ing
    Ort:
    Oberasbach
    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie vor drei Jahren schon einmal jemand:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?68001-Sonnensegelbefestigung-bei-300-mm-WDVS
    Möglicherweise gibt es heute für das Problem ja eine Lösung auf dem Markt, deshalb frage ich jetzt noch einmal.

    Ich möchte eine Sonnensegel an einer Fassade mit 300mm WDVS befestigen. Darunter befinden sich 175mm KS am ersten Befestigungspunkt, am zweiten Punkt sind es 175mm Stahlbeton. Die Fassade ist fertig verputzt.

    Nachdem mir vorher schon klar war, dass es schwierig wird, eine Verankerung zu finden, die 300mm WDVS überbrücken kann (und das am besten noch wärmebrückenfrei), hatte ich mich schon gefreut, als mir der Markisenbauer versicherte, das wäre überhaupt kein Problem. Nachdem mir sein Angebot nun vorliegt, wird die Sache aber doch wieder zum Problem: Der Markisenbauer will die zwei Platten für die Befestigungspunkte mit je vier Fischer Thermax befestigen. Bei 3 bis 5kN Zug auf eine Befestigungsplatte werden die Thermax die Last aber nicht so recht halten. Eine ausgiebige Recherche nach Alternativen hat mich leider nicht weitergebracht. Deshalb die Frage: Gibt es überhaupt ein System, mit dem man nachträglich das Problem vernünftig lösen kann?

    Gruß
    Markus
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja, klar.
    jedenfalls nach meiner definition von vernünftig
    und bei ausreichend tragfähigem untergrund.
     
  3. #3 markus s, 31.05.2015
    markus s

    markus s

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Ing
    Ort:
    Oberasbach
    Ich nehme an, du meinst damit zwei zusätzliche Masten anstelle der zwei Wandanker? Das ist die von mir im Moment angestrebte Ersatzlösung, sollte die Wandanker-Geschichte nichts Neues ergeben. Wärmebrücken und Abdichtungsprobleme gibt es damit jedenfalls ganz sicher nicht.

    Markus
     
Thema:

Anker für Sonnensegel in 300mm WDVS

Die Seite wird geladen...

Anker für Sonnensegel in 300mm WDVS - Ähnliche Themen

  1. H-Anker für Fundament verlängern? Notwendig?

    H-Anker für Fundament verlängern? Notwendig?: Hallo. Ich möchte H-Anker in eine Punktfundament einbetonieren. Diese sind 80cm hoch und sollen Balken mit 16cm breite tragen. Zieht man die...
  2. Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker

    Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker: Hallo. Nachdem unser Haus fertig gestellt worden ist, soll nun der Carport folgen. Unser Carport wird frei stehend und soll ausgepflastert...
  3. H-Anker Einbetonieren in Schotterpolster der Bodenplatte möglich?

    H-Anker Einbetonieren in Schotterpolster der Bodenplatte möglich?: Hallo, die Bodenplatte unseres Bungalows liegt - gemäß BGG - auf einem 80 cm dicken Schotterploster, das seitlich überall 60 cm übersteht und...
  4. Beton Ring Anker, welchen Untergrund muss ich haben?

    Beton Ring Anker, welchen Untergrund muss ich haben?: Hallo, also ich habe die Garage vermessen, war auf der Stadt Lebach und darf die Garage aufbauen, egal ob Betoniert oder nicht ( Fundament) nun...
  5. Welche Schrauben für Pfosten in H-Anker

    Welche Schrauben für Pfosten in H-Anker: Hallo, ich baue momentan ein Stelzenhaus für meine Kinder. Das Podest auf dem das Haus stehen soll ist 2m x 2m und 1,5m hoch. Ich habe es aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden