Anleitung / Leitfaden zur Montage Installationsebene

Diskutiere Anleitung / Leitfaden zur Montage Installationsebene im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, gibt es irgendwo im Netz oder als Broschüre / Buch eine gute Anleitung / Leitfaden zur Montage der Installationsebene? Z.B....

  1. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Guten Morgen,

    gibt es irgendwo im Netz oder als Broschüre / Buch eine gute Anleitung / Leitfaden zur Montage der Installationsebene?
    Z.B. Abstände, Wechsel am Fenster, etc.

    Die Außenwand unseres HRBs ist soweit fertig.
    Aufbau von Außen nach innen:

    Putz (noch nicht aufgebracht; nächste Woche)
    80mm Holzfaserdämmplatte als Putzträger
    180mm Holzständer mit Zellulose-Einblasdämmung (noch nicht erfolgt; nächste Woche)
    15mm OSB (Luftdichte Ebene)
    Installationsebene Kantholz 60x60mm
    15mm OSB
    12,5mm Rigips

    Wird der Blower Door Test vor oder nach Anbringen der Installationsebene durchgeführt?

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß, neo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 9. Juli 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Der Blower-Door-Test wird sinnvollerweise dann gemacht, wenn man noch überall dran kommt, um ggf. nachzuarbeiten.

    In deinem Fall wäre das VOR Arbeiten an der Installationsebene.

    Am besten bringst du deine Fragen zur I-Ebene bei deiner Hausbau-Firma vor. Die helfen dir bestimmt bei der Klärung deiner Fragen.
     
  4. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wir werden die I-Ebene und die Beplankung in Eigenleistung machen.
    Einen "Crash-Kurs" in Sachen I-Ebene und Beplankung werden wir von unserem Hausbauer noch bekommen.
    Nichtsdestotrotz will ich mich im Vorfeld informieren.
    Erfahrungsgemäß nimmt mit bei solchen "Kursen" mehr mit, wenn man ein gewisses Vorwissen hat.
    Das meiste ist auch logisch, aber eine Anleitung / Leitfaden wäre im Vorfeld sicher hilfreich.

    Also, immer her mit hilfreicher Doku :p
     
  5. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Steht alles auf in den Seiten der GKP Hersteller, hat der Hausbauer euch 60x60 vorgeschlagen? Werde morgen mal paar Bilder posten.
     
  6. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, die 60 x 60 hat der Hausbauer vorgeschlagen.
    Davon liegen auch schon mehrere 100 Meter zur Montage bereit.
    Weshalb die Nachfrage?

    Die Angaben bei Kn**f & Co. zum Thema I-Ebene sind sehr dürftig.
     
  7. #6 Alfons Fischer, 13. Juli 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ...um eine Installationsebene sinnvoll anbringen zu können, sollte man sich unter anderem auch beim Trockenbau auskennen.
    Weil sich nämlich die Hölzer nach der raumseitigen Verkleidung richten.
    Und da spielt unter anderem auch eine Rolle, ob z.B. scharfkantige Gipsfaserplatten oder Gipskarton mit Spachtelkante verwendet wird.

    Auch muss man wissen, wo und wie Installationene verlegt werden.
     
  8. #7 Gast943916, 13. Juli 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    u.U. auch die Plattengröße, da von DIYlern oft die Kinderplatte verwendet wird
     
  9. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Auf die I-Ebene kommen:
    15mm OSB/4, 2800 x 1250, senkrecht (Raumhöhe 2850 von OKRFB)
    +
    12,5mm GK mit HRAK, senkrecht, natürlich mit Versatz ("Männerplatten" 1250x2000)

    BTW: Bitte keine Grundsatzdiskussion mit GK auf OSB; ich kenne einige positive Beispiele

    Wo die (wesentlichen) Installationen hinkommen, steht im Installationsplan.

    Gruß, neo
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wo hier schon wesentliche Teile der Diskussion im Keim erstickt werden sollen ist davon auszugehen, das man hier schon über genügend Fachwissen zur Montage der Inst.-Ebene verfügt. ;-)
     
  11. #10 gunther1948, 15. Juli 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bei soviel fachwissen des te ist doch jedes weitere wort überflüssig.

    gruss aus de pfalz
     
  12. #11 Gast943916, 15. Juli 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich auch, aber ich kenne mehr negative...
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Was ich nicht vestehe, warum verbaut man 2 x fach OSB - Wenn man es "stabil" haben möchte, dann würde doch auf der Konterlattung doch auch 12,5 Gipsfaser ausreichen.
    So hat man wieder einen unnötigen zusätzlichen Kosten- und vorallem Zeitfaktor? (doppelter Zuschnitt und Montage)

    Würde wohl heute einiges anders machen, habe aber auf die abgeklebte OSB-Platten, zusätzlich noch eine Dampfbremsfolie verlegt, darauf 28 x 48mm Latten, unterlegt mit kleinen Zuschnitten der gleichen Maße und so meine Konterlattung für 12,5mm Gipsfaser gehabt. (Tiefe knapp 60mm - War ausreichend für all meine Installationen)

    Steht jetzt seit 2-3 Jahren ohne einen einzigen Riss oder sonstigen Problemen. (Ausführung war von einem Laien, der es zum ersten Mal gemacht hat - Also nicht meckern ;))

    PS: Habe letztens erst meine Wandlautsprecher montiert - Halterung einfach mit Leichtbauschrauben direkt verschraubt, kein Problem - Gipsfaser ist schon praktisch, aber absolut mistig zu verarbeiten.

    IMG_0574.jpg
     
  15. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Weshalb?
     
Thema: Anleitung / Leitfaden zur Montage Installationsebene
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. installationsebene anbringen

Die Seite wird geladen...

Anleitung / Leitfaden zur Montage Installationsebene - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene

    Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene: Guten morgen, Ich plane gerade, mir ein winterfestes Mobilheim aufzubauen. Vom Hersteller wird das Häuschen geliefert als Ausbauhaus in...
  4. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...
  5. Eingangstüre Probleme

    Eingangstüre Probleme: Hallo, wir haben eine Bayerwald Eingangstüre bekommen und sie wurde von einer Montagefirma eingebaut. Jetzt ist folgendes aufgefallen: •...