Anregunngen und Empfehlungen zum Grundriss gewünscht

Diskutiere Anregunngen und Empfehlungen zum Grundriss gewünscht im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! wir möchten bauen und haben uns nach einigen Ideen und Überlegungen für folgenden Grundriss entschieden: [ATTACH] Vor...

  1. #1 longimanus, 4. Januar 2014
    longimanus

    longimanus

    Dabei seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    RheinMain
    Hallo zusammen!

    wir möchten bauen und haben uns nach einigen Ideen und Überlegungen für folgenden Grundriss entschieden:
    IMG-20131130-WA0005.jpg

    Vor Küche/ Wohn- und Esszimmer befindet der sich zur Straße (kleine Sackgasse) ausgerichtete Garten. Daher auch die Ausrichtung - die Sonne scheint tagsüber auf den Garten und somit auch auf die Wohn- und Esszimmer. Wir sind soweit mit der Auteilung sehr happy - nur die Raumbreite von etwa 4 Metern von Küche und Esszimmer hätten wir gerne etwas breiter (4,5).
    Hat jemand dazu einen Vorschlag?

    Wir kennen einen vergleichbaren Grundriss von Freunden - das Haus ist fertig gebaut und uns beschäftigt die Frage, ob das Raumgefühl sich verändert, wenn die Raumbreite teilweise etwas geringer /0,5 Meter) ausfällt.

    Danke für Meinungen und Anregungen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 4. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    warum sollte ein einsamer erdgeschossgrundriss bewertet werden? das bringt doch nix!
     
  4. #3 Kriminelle, 4. Januar 2014
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Hier meine Anregung zur gestellten Frage:

    Wand zwischen Treppe und Essbereich teilweise durch Träger ersetzen - ich empfinde die Diele teilweise zu lang und ohne Nutzen im hinteren Bereich.
    Es wirkt dann alles grosszügiger :)
     
  5. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde es gut, dass eine Garderobe geplant ist. Der Weg in die Küche vom Eingang ist schön kurz. Der Speis in der Größe wird nicht viel bringen. Könnte den Raum eher beengen. Stelle mal mit Kisten die Größe nach und stelle Schränke/Regale in realistische Tiefe - ca. 60 cm auf. Dann kriegt man vllt. ein Gefühl, ob es nicht zu eng ist.
    Ich würde ins WZ einen zweiten Zugang schaffen, sonst muss jeder immer durch die Küche und am Esstisch vorbei, wenn man zum Sofa will. Evtl. an der Stelle der Kommoden gegenüber der Treppe?
    Ob die Breite von WZ/Essen reicht, kann ich nicht entscheiden. Ähnlich großen Raum suchen und versuchen zu möbelieren.

    Achtung: Laienmeinung!
    LG
     
  6. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ja. Ich würde dir vorschlagen, ein ganzes Haus zu bauen und nicht nur einen Grundriss.
     
  7. #6 Heideblick, 4. Januar 2014
    Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Ich halte 4 m Raumtiefe bei gutem Schnitt für ausreichend.

    Allerdings sagt mir das gezeichnete Wohnzimmer nicht zu. (Der Rest übrigens auch nicht.)
    Wenn ich in einen Garten gucken kann, dann sollte man die Möglichkeit auch wahrnehmen.
    Hier steht der Fernseher in einer Bucht, und die Wohnmöbel (und deren Benutzer) haben sich dem unterzuordnen, die Fenster unterstreichen die introvertierte Ausrichtung. (Ist der Garten so schlimm?)
    Eine andere Nutzungsmöglichkeit wird auch dadurch erschwert, daß es dem gesamtem Raum an Länge fehlt.
    Wäre hinter dem Ecksofa eine Wand, wäre deren Abstand zur linken Wand etwa 3 m... und der Esstisch hat auch Puppenhaus-Größe.

    Daher nur mit der späteren Möbelausstattung und der gewünschten Nutzung planen.

    Grüße
    HB
     
  8. #7 Hessekopp, 4. Januar 2014
    Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Wie die Vorredner schon bemerkten - da fehlt noch einiges.
    Aber die Küche z.B. wird nicht funktionieren. Da ist nicht ausreichend Stauraum vorhanden, Hängeschränke können auch keine zum Einsatz kommen; die "Esstheke" nimmt weiteren Stauraum weg, usw.
     
  9. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Der Flur /Diele ist zu groß.
    Giebelseite auf 9.49m vergrößern und dann die Innen - Wände verschieben.
     
  10. ManfredH

    ManfredH Gast

    Und welcher der an die Diele angrenzenden Nebenräume könnte deiner Meinung nach in seiner Breite entsprechend reduziert werden?
     
  11. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Die Verbreiterung würde ich auf Wohnen ,Essen Küche,evtl. noch AZ verteilen.
    Der Küche würde das mehr Platz bringen.
    Garderobe und DU/WC könnte so passen.
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde die Speisekammer weglassen und stattdessen dort hohe Küchenschränke vorsehen, da sonst nirgends die Möglichkeit besteht, häufig benutztes Geschirr rückengerecht unterzubringen.

    Die Wand zwischen Esszimmer und Diele in Höhe des Esstisches sieht sehr kahl aus. Soll da eine Foto-Tapete hin?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Türlich: Verschiebt die Aussenwand Richtung Garten oder die Innenwand Richtung Flur. :think War das jetzt sehr hilfreich? Auch das Weglassen der Speisekammer bringt in der Küche schon nen Meter - und möglicherweise lässt sich ohne diese Speisekammer mehr Zeug in der Küche unterbringen. Die Kammer ist in der Nutzbarkeit in Bezug auf das Stauraumangebot einem großen Küchenschrank vermutlich deutlich unterlegen.

    Man könnte natürlich auch noch etwas komplizierter denken. Dann wäre meine erste Frage: Warum stehen da im Flur mitten im Gang noch irgendwelche Schränke? komisch rum? Zweitgarderobe für ungerade Wochentage?

    => Abstellbedarf im Flur überdenken, Stauraumlösung optimieren

    Und welchen Sinn hat die Riesendusche im EG? Meiner persönlichen Meinung nach ist eine Dusche, die sehr weit weg ist vom Kleiderschrank in einem Bad ohne "Klamottenablagemöglichkeit" irgendwie sinnfrei. Willst du da immer nach dem Duschen nackt an der verglasten Haustür vorbei zum Kleiderschrank im OG und zur Waschmaschine im Keller laufen? Wenn ja: in welcher Reihenfolge? Und denk gar nicht erst nicht an "im Alter, wenn ich nicht mehr Treppensteigen will, kann das Arbeitszimmer Schlafzimmer werden". Wenn du die Treppe nicht mehr hoch kommst, wirst du den engen Slalom im EG-Bad auch nimmer packen. Altersgerechtes Bauen sieht meines Erachtens auch anders aus... Für "ich komme regelmäßig total versifft nach Hause und will den Dreck nicht durchs halbe Haus schleppen" ist das Bad zu weit von der Haustüre entfernt.

    => Badlösung überdenken

    Garderobe: Schön, dass Platz für eine solche ist - aber im Bereich der Garderobe einen Mantel anziehen sieht knapp aus. Ist also nur eine Jackenabstellnische. Zum Anziehen muss man zurück in den Flur treten. Diese Funktion kriegt man mit einem "in eine Wandnische eingelassenen Garderobenschrank" kompakter hin.

    => ggf. Garderobe überdenken
    Das sind über 10%. Ich denke schon dass man den Unterschied "merkt".

    Problem: Wenn man nun die "mittlere Wand" nach "unten" schiebt, rückt auch der Eingang immer weiter von der Strasse weg. Und ob das ganze statisch dann noch sinnvoll lösbar ist oder ob dann ohne teure Baumaßnahmen erstmal die Decke einzustürzen droht weiß man nicht. Man kann dann zwar bestimmt die Decke dicker machen, aber dann muss die Treppe auch womöglich 'ne Stufe mehr bekommen und passt dort nicht mehr hin. Insofern wäre es zu überdenken, nochmal über alle Anforderungen nachzudenken, dieselben aufzuschreiben und vielleicht gar von vorn zu beginnen.

    Im Arbeitszimmer gehen durch die Türe allein schon 2m Stellfläche an der Wand "verloren. Möglicherweise ginge das auch besser. Gerade im Arbeitszimmer braucht man ja im Regelfall einiges an Möbelstellfläche (Regale/Schränke für Bücher und Aktenordner, Büroartikel,...), ausserdem Platz für Geräte (Drucker, Kopierer,...). Und "Publikumsverkehr" (Kunden,...) am kompletten Wohnbereich entlangzuschleusen wäre auch ungeschickt. => Es reicht wohl für die Steuererklärung, bei aufwändigeren Arbeitsabläufen stößt es womöglich an seine Grenzen. Übrigens ist das Drehkippfenster überm Schreibtisch wohl auch nur schwer zu erreichen - womöglich reicht auch da eine Festverglasung?

    Jeder Grundriss ist vergleichbar mit deinem oder jedem anderen Grundriss. Man kann ja auch Äpfel mit Birnen vergleichen, bezüglich des Durchschnittsgewicht, des Vitamingehalts,... Aber was bringt das für dein Haus? Solange du nicht das Leben deiner Freunde nachlebst sondern ein eigenes hast, bringt es ja nichts deren Wohnsituation nachzuempfinden.
     
  15. Liesepetz

    Liesepetz

    Dabei seit:
    3. Januar 2014
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialwissenschaftler
    Ort:
    RLP
    das war mal etwas gespickter mit konkreten brauchbaren Hinweisen. Schade, dass der TO nicht geantwortet hat, hat er sich schon abschrecken lassen?
     
Thema:

Anregunngen und Empfehlungen zum Grundriss gewünscht

Die Seite wird geladen...

Anregunngen und Empfehlungen zum Grundriss gewünscht - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum)

    Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum): Hallo zusammen; Ich renoviere gerade mein Bad. Unter anderem ist eine Begehbare Dusche drin. Diese ist größtenteils Fertiggestellt (Boden komplett...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Flexibles Rohr Empfehlung

    Flexibles Rohr Empfehlung: Hallo Zusammen, ich suche ein vernünftiges, kein preiswertes, flexibles Rohr 150mm am liebsten aus Kst. mit Dämmung. Ich habe bisher nur Alurohre...
  5. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...