Anschlüsse für Küche einbauen, aber erst später nutzen!?

Diskutiere Anschlüsse für Küche einbauen, aber erst später nutzen!? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir planen ein EFH, dessen zwei Geschosse auch als 2 Wohneinheiten genutzt werden können. D. h., wir wollen das Haus die...

  1. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    wir planen ein EFH, dessen zwei Geschosse auch als 2 Wohneinheiten genutzt werden können. D. h., wir wollen das Haus die nächsten 20 Jahre allein nutzen und später dann das OG vermieten.

    Da wir mit Beton bauen (Thermo-Doppelwand-System) müssen wir vieles vorplanen. So auch die spätere Nutzung des OG.

    Kann man also eine Küche im OG anschlusstechnisch (Rohre und Kabel in der Wand (Strom, insbes. Wasser)) "bereithalten", diese Anschlüsse aber z. B. mit Edelstahlkappen in der Wand verdecken (und Möbel davor stellen) und erst Jahre später als "richtige" Küche nutzen?
    Bestehen irgendwelche besonderen baulichen Schwierigkeiten? Oder auch gesundheitliche (Salmonellen etc)?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß
    Kickex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es dürfen keine toten Enden entstehen, jede Leitung muß ständig immer mal wieder mit Wasser durchflossen werden. Also Stiche nach Oben legen und dann kein Wasser oben entnehmen geht gar nicht
     
  4. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Ich wäre mir nicht so sicher wie viel Sinn es macht jetzt schon die Installation für eine Küche vorzusehen, die in frühestens 20 Jahren einmal genutzt werden soll (wenn sich bis dahin nicht alles ändert und das Haus weiterhin als ein EFH genutzt wird). Da ist dann uU die Installation für die Tonne bevor sie überhaupt einmal benutzt wurde.

    Die Küche ist in der Regel der Raum mit den meisten Steckdosen, und die sollten idealerweise anhand der geplanten Küche verteilt werden. Jetzt dutzende Steckdosen wild im Raum zu verteilen, von denen dann die meisten über Jahrzehnte unbenutzt sind halte ich für eher sinnfrei. Auch bei eurem Wandaufbau muss es doch Möglichkeiten geben da Leerrohre einzubauen bzw. nachträglich Leitungen zu verlegen.
     
  5. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Ok, danke für die Ratschläge! An das Thema Steckdosen habe ich noch nicht im Speziellen gedacht.

    Für mich als Bauanfänger: Wie kann ich Leerrohre in den Wänden später als Küchenanschlüsse verwenden? Ist das nicht auch mit Aufhacken der Wände verbunden?
     
  6. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Man kann eine Trockenbauvorsatzwand im Bereich der zukünftigen Küchenzeile vorsehen, dahinter die entsprechenden Zuleitung (Elt,Wasser,Gas...) liegen lassen. Für Kochinsel u.dgl. kann man auch Bodentank, mit entsprechenden Leitungen versehen, vorsehen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Kickex

    Kickex

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Mir kamen gerade noch zwei Gedanken:

    Wird das Problem mit den ungenutzten Leitungen dadurch gelöst, dass im Raum nebenan das Bad/WC ist, und damit ein Großteil der Leitungen ja genutzt wird?

    Die Innenwände sollen bei uns nicht "massiv" werden. Inwiefern könnte das für Flexibilität für unser Vorhaben sorgen?

    Hier mal ein Grundriss-Ausschnitt:
    [​IMG]
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du kannst jetzt bei der Küche Wandauslässe fürs Wasser montieren die Durchflossen werden. Damit hast du alles bereit und trotzdem keine totleitungen.
     
Thema:

Anschlüsse für Küche einbauen, aber erst später nutzen!?

Die Seite wird geladen...

Anschlüsse für Küche einbauen, aber erst später nutzen!? - Ähnliche Themen

  1. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  2. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...