Anschluss an Wärmepumpenzähler NRW

Diskutiere Anschluss an Wärmepumpenzähler NRW im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum Meine Frage möchte ich gerne allen in NRW tätigen Elis und Wärmepumpen Besitzer im Forum stellen. Erstmal die Infos: Nach dem...

  1. #1 BauherrHilflos, 20. Dezember 2011
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo Forum

    Meine Frage möchte ich gerne allen in NRW tätigen Elis und Wärmepumpen Besitzer im Forum stellen.

    Erstmal die Infos:
    Nach dem Erhalt der Stromrechnung zeigte sich im Normal Tarif wieder mal ein sehr hoher Verbrauch für ein Haus mit 2,5 Personen. Da wir schon letztes Jahr viele Standby Fresser und sonstige Stromschlucker bearbeitet haben, haben wir dieses Jahr alle Verbraucher nochmals mittels Verbrauchsstecker durch gemessen. Alles ist soweit im normalen Rahmen.
    Jedoch der Gesamtverbrauch war zu hoch.

    Der Wärmepumpen Tarif zeigte wie auch letztes Jahr einen erfreulich kleinen Verbrauch, der rein rechnerisch ein KFW 18 Haus darstellen könnte.
    Da jedoch der Normal Zähler weiter heftig takte, knipsten wir nach und nach alle Räume per Sicherung aus. Der Zähler lief dennoch weiter, als wenn kein Verbraucher abgeschaltet worden wäre.

    Nach einem Tipp von R.B. ließen wir dann einen Elektriker kommen, um alles zu überprüfen.
    Er stellte fest, dass allein der Wärmepumpen Antrieb (Verdichter?) über den Wärmepumpen Tarif läuft. Alle weiteren Heizungsrelevanten Dinge (wie Umlaufpumpe, Solepumpe, Raumthermostate, Stellventile usw.) laufen über den Normal Tarif.

    Nach dem Anruf beim Energieerzeuger bekamen wir auch keine klare Aussage, was alles an den WP Tarif geklemmt werden darf, wobei in unserer Strombezugs-Anmeldung auch die zentrale Lüftungsanlage mit angemeldet wurde. Der Mitarbeiter am Telefon sprach bei dem Thema Lüftung davon, dass es ja kein Problem wäre es auf den WP Tarif zu klemmen, weil die Wärmerückgewinnung auch die WP erlastet und somit zur Heizung zählt.

    Nun zur Frage:
    Was schließt Ihr an den Wärmepumpenzähler an? Oder anders: Was wurde alles in Euren Häusern an den WP Tarif angeschlossen?

    Unser Elektriker möchte nun alles was die Heizung betrifft an den WP Zähler anschließen. Wobei er dabei je einen schaltbaren und einen nicht schaltbaren Anschluss am Zähler hat.

    Gruss,
    BauHerrHilflos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sowas kann man nicht per Umfrage klären.
    Denn da hat jeder VNB seine eigenen Regelungen. Diese können SEHR unterschiedlich ausfallen.

    Also soll das Euer Eli mit dem örtlich zuständigen VNB klären!
    Da gibts auch eindeutige schriftliche Festlegungen, telefonisches Wischiwaschi ist wertlos.
     
  4. #3 BauherrHilflos, 20. Dezember 2011
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hi Julius
    Aber genau da ist das Problem. Eine eindeutige schriftliche Form gibt es bei unserem Versorger, sowie dem Netzbetreiber nicht. Keiner von beiden konnte mir einen klaren Link sagen/senden, wo man es klar nachlesen kann.

    Zudem hatte mir die Dame vom Versorger oder Netzbetreiber eine interne Telefon Nr gegeben, wo ich nachhören sollte, was der Installateur nach Abschluß der Installation eingereicht hat. Dort bekam ich nur die Auskunft, das es sowas nicht mehr gibt. Die Installations Firma selbst, existiert nicht mehr.

    Nachdem ich dann die TAB (link schicke ich Dir mal per PN) unseres Versorgers gefunden habe, konnte ich auch keine klaren Vorgaben für den Anschluß an den WP Tarif / Zähler finden.
    Hatte dazu eben auch noch mal mit unserem Eli telefoniert. Er ist auch noch auf der Suche.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Eli der nicht weiß wo er die Anschaltbedingungen nachlesen kann bzw. die notwendigen Infos bekommt? Was ist denn das für ein Vogel.

    Er soll mal mit seinen "Kollegen" beim Versorger telefonieren, die sollen ihm sagen was sie akzeptieren und was nicht. Bei uns ist es so, dass alle Peripheriegeräte die für die WP benötigt werden (Pumpen, Steuerung, Heizstab) auf den WP Zähler geklemmt werden dürfen. Da gibt es noch ein paar feine Unterscheidungen, aber auch die sollte der Eli kennen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 BauherrHilflos, 22. Dezember 2011
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Danke für die direkte Antwort.
    Habe gestern dann mal unter 'www.waermepumpe.de' nachgesehen, und einen zertifizierten Installateur angerufen.
    Bei dem Gespräch kam irgendwann die Aussage "Wer hat Ihnen den so einen Murks angeklemmt?"
    Ein Termin vor Ort ist auf Januar fixiert.

    Zudem bekam ich noch die nette Aussage seits des Versorgers. "Lassen Sie sich die Zählerstände vor dem Umklemmen von dem Fachmann bestätigen. Senden Sie uns das zu, und wir werden sehen, ob wir nicht eine Gutschrift daraus machen können."

    So, dann wollen wir mal hoffen, das im Januar alles so sein wird, wie es soll. :bounce:
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp, ich drücke die Daumen.
    Es ist grauenhaft wenn man sieht, was teilweise in der Praxis veranstaltet wird. Heutzutage wird die Auswahl eines "guten" Handwerkers fast schon zum Lotteriespiel. Das müsste nicht sein, und sorgt nur dafür, dass sich ganze Branchen von selbst abschaffen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 BauherrHilflos, 6. Januar 2012
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    So, heute war der Fachmann da. :bounce:

    Er stellte fest, das nur der Verdichter der Wärmepumpe an WP Tarif hing.
    Nach ca. 2 Std war es dann so angeklemmt, wie es auch sein soll.
    Seine Meinung zum Vorgänger :irre

    Jetzt hoffe ich nur mal (obwohl jetzt noch kaum Gewerke übrig sind) das die Bugs in unserer Hütte alle behoben sind.

    Besten Dank nochmal für Eure Beträge und Empfehlungen. :bierchen:
     
  9. Jojo86

    Jojo86

    Dabei seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Neumarkt
    hätte da eine "kleine" Frage.

    Habe auch bald so eine WP im Keller stehen und frage mich jetzt, wenn da alles was man nach TAB anklemmen darf auf den WP Tarifzähler geklemmt wird, muss dann der Schrank verplombt werden? Rein theoretisch wäre es ja dann möglich den billigeren Strom für andere zusätzliche Sachen abzugreifen?

    Meiner Meinung nach müsste eigentlich im Raum wo die WP steht und auch alle anderen Sachen wie Umwälzpumpe, FBH Ventile usw. ein seperater Unterverteiler stehen der mit einer Plombe gesichert ist?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das vom Eli richtig gemacht wird, dann besteht die Möglichkeit nicht, zumindest nicht so lange keine Menge krimineller Energie mit im Spiel ist.

    Und immer daran denken, der Eli unterschreibt zwar die Anträge, aber letztendlich ist der Eigentümer verantwortlich.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bei allen mir bekannten VNB genügt es, daß keine Steckdosen in den "begünstigten" Stromkreisen vorhanden sind.
    Es müssen also alle berechtigten Verbraucher fest angeschlossen sein, aber nicht verplombt.

    Man geht dabei davon aus, daß sich alle korrekt verhalten, also nur berechtigte Fachleute an den Anlagen arbeiten und die sich an die Regeln halten.

    Eine sehr hohe Manipulationssicherung stellt das selbstverständlich nicht dar.
     
  12. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wie kommt man denn zu dieser Aussage? Diese Rechnung würde ich gerne mal sehen!


    Der Verdichter (Kompressor) hat die grösste Leistungsaufnahme (1,5...2,5 kW, je nach Ausführung). Die anderen Komponenten bewegen sich in Summe bei vielleicht 100-200 Watt. Nimmt man dauerhaft über das ganze Jahr 100 Watt an (mindestens 4-5 Monate sollte die FBH und somit auch die Pumpe dafür aus sein), reden wir von 870 kWh "Mehrverbrauch" beim Haushaltsstrom.
    Daraus kann eigentlich kein sehr hoher Verbauch abgeleitet werden!

    Gibt's Zahlen zu den Verbräuchen?
     
  13. #12 BauherrHilflos, 9. Januar 2012
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Die Rechnung ist doch relative einfach. Stromrechnung kommt; WP Verbrauch von 2880. Das dann durch 160qm.
    Somit hat das Haus 18 kWh pro qm pro Jahr verbraucht.
    (Rein rechnerisch sollte es ein KFW 40 Haus werden; nach Energieausweis)
    Ist zwar eine sehr grobe Rechnung, aber über den Verbrauch über die Jahre vergleichbar.

    Vor dem Umklemmen sah es so aus, das im Schnitt bei ca. 7 Grad Außentemp der WP Tarifzähler bei täglich ca. 9 kWh war.
    Der Fachmann klemmte dann die Sole Pumpe; Umwältzpumpe der Heizung, sowie die (durch den Versorger freigegebene) Zusatzheizung, Lüftungsanlage mit WRG und Solar an den WP Zähler an.
    Nun sind wir bei gleichen Außentemp. bei ca. 13 kWh.
    Macht 4 kWh pro Tag Unterschied.
    Die Lüftung hat eine täglich verbrauch von 1 kWh. Bleiben 3 kWh Unterschied.
    Die Pumpen haben einmal 185 W und 160 W.
    Solar ? (Je nach Einstrahlung auch jetzt; taktet die Anlage in den Speicher); die Pumpe hat 60 W.
    Zusatzheizung ? (WW wird ganztäglich auf ca. 50 Grad gehalten)
     
  14. #13 Walter Sobchak, 9. Januar 2012
    Walter Sobchak

    Walter Sobchak

    Dabei seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anglist
    Ort:
    NRW / Westliches Ruhrgebiet
    ... wobei man den Stromverbrauch ja noch mit der Jahresarbeitzahl multiplizieren müsste, um herauszubekommen wieviel kWh Wärme tatsächlich erzeugt worden sind. Da dann noch einen Anteil für Warmwasser herausgerechnet und KFW 40 kommt ganz gut hin.

    Gruß

    WS
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Walter Sobchak, 9. Januar 2012
    Walter Sobchak

    Walter Sobchak

    Dabei seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anglist
    Ort:
    NRW / Westliches Ruhrgebiet
    Sehe gerade, dass ich einen Denkfehler gemacht habe::o KFW richtet sich ja nicht nach JAZ/Wärmemenge sondern nach Primärenergiebedarf - multiplizieren muss man jedenfalls noch.
     
  17. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Super Rechnung. Ich wusste garnicht, dass wir ein Kfw20,8 (2702 kWh / 130 m²) Haus haben. Und WW ist auch schon drinne.:biggthumpup:
     
Thema:

Anschluss an Wärmepumpenzähler NRW

Die Seite wird geladen...

Anschluss an Wärmepumpenzähler NRW - Ähnliche Themen

  1. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  4. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...
  5. undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke

    undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke: Guten Tag zusammen, ich erzähle einfach mal unsere bisherige Geschichte und hoffe, nicht zu weit auszuholen: Wir (und unser Nachbar) haben leider...