Anschluß Fußpfetten an Ringanker / Ringbalken

Diskutiere Anschluß Fußpfetten an Ringanker / Ringbalken im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben einen Ringbalken in U-Schale auf 36,5er Poroton T7. Der Drempel / Kniestock liegt bei 2m. Die Dachkonstruktion ist ein...

  1. #1 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir haben einen Ringbalken in U-Schale auf 36,5er Poroton T7.
    Der Drempel / Kniestock liegt bei 2m.

    Die Dachkonstruktion ist ein simples Satteldach mit 25° Neigung.

    Ausgeschrieben waren Gewindestagen M12 womit die Fußpfetten halten sollen.
    Leider hat der Zimmermann so Loch-Bleche alle paar Meter - ich würde schätzten 4Stück auf 11m statt Gewindestangen einbetonieren lassen.
    Zusätzlich hat er an jeder Hausecke dann doch so seine M12 Gewindestange durch die Pfette in den Ringanker gebohrt.

    Diese Lochbleche sind relativ einfach zu verbiegen.

    Die Statik sagt nichts zur Befestigung und der Statiker antwortet trotz schriftlicher Aufforderung überhaupt nicht.
    Ist eine Ausführung mit solchen Blechen üblich?
    Was würdet Ihr tun?

    Sind eigentlich generell Windrispenbänder trotzdem notwendig, wenn eine raue Schalung vorhanden ist?
    Oder steift so eine Schalung schon einigermaßen aus?

    Nein: Der Statiker antwortet nicht und hat auch nichts dahingehend geplant.

    IMG_6001-small.jpg
    IMG_6000-small.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    IMG_4019-small.jpg
    Also das Lochblech ist seitlich befestigt und wurde dann über die Pfette gebogen. Hier sieht man die Oberseite der Pfette.
    Dahinter ist es dunkel und Fotos schwer machbar.
     
  4. #3 Gast036816, 17. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    schick dem zimmermann eine mängelanzeige und fordere den ihn auf, den mangel gemäß den planvorgaben zu beseitigen oder er den nachweis der gleichwertigkeit führt.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 17. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wen wunderts?
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?88952-Wieviel-Stahl-ben%F6tigt-ein-Haus

    Was soll schon dabei rauskommen, wenn man sich mit allen über Kreuz legt und keine eigene Bauleitung hat?
    Schick dem Zimmerer ruhig eine Mängelanzeige, der schreibt Dir irgendwas zurück und am End bleibt alles wie es jetzt ist.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ot: elefantös :respekt

    trotzdem, egal, was da drumherum abläuft, die befestigung
    ist vom twp anzugeben - in der statik und (vorsicht, fremdwort)
    in den ausführungsplänen. jedenfalls dann, wenn beauftragt.
    und wenn die (nochmal so ein fremwort) überprüfung der
    übereinstimmung von stat.-konstr.bauteilen mit den angaben
    des twp beauftragt ist, ist diese leistung zu dokumentieren,
    das schliesst abweichungen und deren kommentierung ein.
     
  7. #6 gunther1948, 17. August 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bei dem dach fehlt doch sowieso was grundlegendes oder wie tragen sich bei dem im first liegenden stuhl die längskräfte im sparren ab??

    gruss aus de pfalz
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 17. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gipskartonbeplankung mit Scheibenwirkung :mega_lol:
     
  9. #8 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Sorry ich bin Laie.
    Wir haben eine eigene Bauleitung in Form von einem Architekten.
    Bitte helft uns doch einfach konkret mit einem Vorschlag. Was sollen wir tun?
    Einen anderen Statiker beauftragen?
     
  10. #9 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Und die Frage mit der Stahlmenge war legitim und wurde gelöst.
    Und es ist jetzt auch nicht so, dass es keine Pläne und Berechnungen gibt. Über die Verankerung kann ich jedoch nichts finden.

    wie tragen sich bei dem im first liegenden stuhl die längskräfte im sparren ab
    Was fehlt denn da?
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    womit ist der jetzige "statiker" beauftragt?
     
  12. #11 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Der Statiker war mit einer "Statik" beauftragt. Was alles dazugehört und was beauftragt war ist ziemlich unklar. Wir sind da nur Laien. Er hat etwas bei den Decken und beim Dach jeweils immer gerechnet und Stahlpläne gezeichnet (seltsamerweise erst immer nachdem die Positionspläne des Filligranplattenherstellers vorlagen) wie auch die Position des Ringankers und die Stahlmengen und Dicken/Mengen vom Stahl angegeben. Dann hat er eine Bewehrungsabnahme gemacht. Eine Abnahme des Dachs hat er nicht mehr gemacht. Die Schlußrechnung habe ich schon bezahlt.
     
  13. #12 Fragensteller69, 17. August 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Im übrigen hatten wir zu Rohbauabnahme einen Statiker und Gutachter dabei. Dem ist beim Dach nichts weiter aufgefallen. Er hatte aber mitgeteilt, dass er zum Dach nur wenig sagen kann, weil er es nicht gerechnet hat.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 18. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es soll Leute geben, die ein "glückliches Händchen" haben bei der Partnerwahl und von einer Traufe in die nächste stolpern.

    Aber irgendwie glaube ich da bei Dir nicht dran, sondern eher daran, das die Probleme System haben, bei dem Du Regie führst!
    2 oder 3 Architekten verschlissen, ein Architekt, der bei der Bauleitung keine Abweichungen von der Statik erkennt, ein Statiker, der zum U-Boot mutiert, ein weiterer Statiker, der nicht in der Lage ist, die Berechnungen eines Kollegen zu lesen, der Glaube, die Fachleute würden Abnahmen vornehmen, ........

    Ich weiß zwar nicht, wo das Problem ist, aber so viel Sch...................eibenhonig kann man gar nicht an den Fingern haben, dass man nur solche Pfeiffen erwischt.

    Aber wenn ich tippen sollte, dann würde ich mich eines Satzes eines Freundes erinnern, der bei einem grossen Energiekonzern arbeitet. Der hat mal gesagt:
    Consultants (= Berater) wissen theoretisch immer ganz genau, was wie wo verbessert werden muss, damit Effektivität und Gewinn ins Unermeßliche steigen und gehen mit Pauken und Trompeten unter, wenn sie ihre eigenen Vorschläge in der Realität umsetzen sollen!
     
  15. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zu was konnte er dann was sagen? Wozu war er dann da?
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das, was ziemlich unklar ist, sollte geklärt werden,
    insbesondere hinsichtlich etwaiger ansprüche -
    sonst kann man nur spekulieren ..

    auch als laie ist man geschäftsfähig, oder?
    d.h., man sollte wissen, was man unterschreibt -
    ist ja schliesslich (im normalfall) kein parteiisch
    vorgefertigter versicherungsvertrag, bei dem das
    wichtige im 6pt-schrift-konglomerat versteckt ist ..
     
  17. #16 berlinerbauer, 18. August 2015
    berlinerbauer

    berlinerbauer

    Dabei seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Berlin
    Sonst bevorzugst du immer bei wenig vorhandenen Informationen keinerlei Urteil abzugeben und nun erklärst du uns bei noch weniger Hintergrundwissen die gesamte Hintergrundgeschichte des TE wie es gewesen sein muss?

    Um zum Höhepunkt deines Posts auf der unleidlichen Marotte des Forums Berufebashing nicht zu verzichten?

    Alle deine Postings in diesem Thread haben nur das einzige Ziel den TE zu denunzieren? Mit welchen Zweck?

    Willst du freundlich (?) dem TE sagen, dass er von dir keine Hilfe bekommt? Dann sag es doch so einfach und halte dich aus dem Thread raus?

    Willst du andere auf Grund deiner Meinung indirekt davon abhalten zu helfen? Auch das könnte man direkter sagen und es dabei sein lassen.

    Sowohl Norbert als auch mls versuchen aktuell zumindest an die benötigten Hintergrundinformationen zu kommen, egal wie komisch die Gesamtsituation sein mag. Finde ich gut und wird dem Forumsnamen gerecht.

    @TE: ich würde an deiner Stelle versuchen die Fragen exakter und mit mehr Mühe zu beantworten.
    'ich habe Statik beauftragt und bin ansonsten Laie' ist denke ich zu wenig. Die Mühe in deinen Auftrag zu gucken und abzuschreiben was da genau steht könntest du dir schon machen.
    Dann wäre es ein leichtes herauszufinden ob der Statiker hier noch unterstützen sollte oder du einen separaten Posten beauftragen müsstest.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 18. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @Bb - Hast Du ein Problem?? Soll ich Dir nen Groschen schicken, damit Du es einer Parkuhr erzählen kannst?

    Was machst Du Dir Gedanken, was ich will? Wenn Du es wissen willst, dann frag mich einfach statt rumzutrollen! Wer betreibt hier wohl Einprügeln (für alle, die kein Denglsh können: Einprügeln = bashing)
     
  19. #18 berlinerbauer, 18. August 2015
    berlinerbauer

    berlinerbauer

    Dabei seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Berlin
    Ja - mit deinen Postings in diesem Thread. Diese denunzierend und ggü. dem TE beleidigend. Das habe ich auch so geschrieben.

    Solch ein Satz ist sicherlich unnötig, oder?

    Wenn du mein Posting noch einmal liest, wirst du feststellen, dass ich dich gefragt habe, was du in diesem Thread bezweckst?
    Außer den TE zu denunzieren?
    Diese Frage hast du aber leider überlesen.

    Vielleicht hätte ich meine Mutmaßungen danach weglassen sollen damit die Frage deutlicher stehenbleibt. Aber das ist einfach das was bei mir aktuell rüberkommt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    BB - das thema ist ziemlich verknotet. planer bereits verschlissen, tragwerksplaner nicht zur prüfung des dachs beauftragt, SV an bord, ein quasi-bauleiter, der anscheinend nix zur befestigung sagen kann oder möchte.

    mehr chaos in der planung und bauüberwachung kann man fast nicht mehr anrichten. ob der TE das alles zu vertreten hat, kann niemand sagen, der die gesamtzusammenhänge nicht kennt.

    merk und würdig ist es auf jeden fall.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 18. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bb - Nein,der Satz mit dem Groschen und der Parkuhr war nicht überflüssig, eben weil Du Du keine Mutmaßungen vorgenommen hast oder besser gesagt es Dir eben genau darum ging, Mistigkeiten zu plazieren. Die Fargeform war nur der billige Versuch, die Beleidigung ein wenig rosa anzumalen!

    Womit habe ich den TE denunziert? Weil ich auf seine Beitragshistorie verwiesen habe?
    Nein, un das weisst Du ganz genau, aber bei mir kommt es D I R ja immer drauf an, den ganz grossen Hammer rauszuholen und deswegen hast Du das da hinein interpretiert.
    Und wo ich den TE beleidigt habe, das mögest DU bitte mal klarlegen.

    Der einzige, der saich fragen lassen muss, was er hier eigentlich macht, bist DU!

    Um den Hintergrund Deiner vorgeblichen Fragestellung aufzuklären:

    Der TE möge mal darüber nachdenken, was bei ihm alles schiefläuft und vor allem warum! Denn das mal ein Partner nix taugt, OK - kommt vor. Das der vielleicht eine ähnliche Lusche im Schlepptau hat, ja klar - is möglich.

    Aber wenn so viel schon voll daneben gegangen ist, dann suche ich doch meine neuen Partner SEHR sorgfältig aus. Wenn man da dann wieder "reingreift" und das ggf auch noch ein drittes Mal - das hat irgendeinen Hintergrund.
    Und ja - ich denke, dass der Hintergrund beim TE liegen könnte. Bezogen auf seinen Beruf entweder weil er eben theoretisch Ideen hat, die sich gute Praktiker gar nicht erst antun und so nur die überbleiben, die aus diversen denkbaren Gründen da mitspielen.
    Oder weil er seinen Gewinn optimiert und auf dem Wege alle guten denkbaren Planer abschreckt.

    So - das waren jetzt ganz viele Worte. Oben steht das geleich - nur in Kurzfassung. (Natürlich nur für die, die nicht nur mit Dreck werfen wollen so wie Du)
     
Thema: Anschluß Fußpfetten an Ringanker / Ringbalken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dach auf ringanker

    ,
  2. dübeltiefe M12 gewindestange in Poroton

    ,
  3. abstand fußpfette ringanker

    ,
  4. ringanker pfette ,
  5. ringanker ringbalken unterschied
Die Seite wird geladen...

Anschluß Fußpfetten an Ringanker / Ringbalken - Ähnliche Themen

  1. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  4. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...
  5. Isolierung Fußpfette Altbau 1937

    Isolierung Fußpfette Altbau 1937: Hallo zusammen. Ich bin schon lange interessierter Mitleser in diesem Forum. Nun wende ich mich mit einem Problem an Euch, da mir die richtige...