Anschluss Pflaster an Hauswand

Diskutiere Anschluss Pflaster an Hauswand im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, mal mehr eine "optische" Frage. Wir haben unsere Terasse mit Betonsteinen (bzw. Platten) legen lassen. Zwischen Platten und Hauswand...

  1. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hallo,

    mal mehr eine "optische" Frage. Wir haben unsere Terasse mit Betonsteinen (bzw. Platten) legen lassen. Zwischen Platten und Hauswand wurde eine Art Noppenbahn/Dränflies eingebaut, so das Wasser nach unten ablaufen kann.

    Ich denke technisch ist das eine suabere Lösung. Nur die Optik stört uns etwas, weil dadurch so eine 2 cm "dunkle" Fuge zwischen Terasse und Haus entstand. Kann man das optisch irgendwie "aufpeppen", ohen die Funktion kaputt zu machen. (sonst würd ich es einfach mit Quarzsand auffüllen oder sonst wie "verschließen")

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Nur Laienmeinung: ich meine mich zu erinnern, dass wir diese Diskussion bereits letzte Woche einmal hatten. Habe da so ein Bild vor augen, dass es für den Anschluß der Noppenbahn an den Haussockel ein Schienensystem gab, welches einen sehr sauberen Abschluß darstellt und gegen diese Schiene konnte dann sehr gut gepflastert werden. Suchworte könnten sein: Abdichtung im Sockelbereich
    Ist es Noppenbahn oder Flies?
    Quarzsand einkehren ist wohl Quatsch, wie soll denn dann dort noc hwas drainen/ oder dränen/dann eher noch Tränen?
     
  4. #3 wasweissich, 17. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was ist das für ein zeug? butter bei die fische........
    wenn man weiss was es ist und wofur eigentlich........kann man vielleicht was sagen .
    mit sicherheit aber s.o.

    quarzsand nicht unbedingt , vielleicht perlkies , 2/8 , 4/8...........
    :confused::confused:

    j.p.
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ist eine Noppenbahn, so wie man sie an die Kellerwanf stellt, aber mit Vlies-beschichtung an der Rückseite. Kann moregn ein Foto machen.
     
  6. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    schon klar, hab ich ja selbst geschrieben. drum such ich ja nach einer Lösung.
     
  7. #6 wasweissich, 17. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was sagt der pflasterer/plattenleger dazu?
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    der findest es zum einen so wie es ist schön, kann sich zum anderen auch keine andere Lösung vorstellen und zum dritten ist das Verhältnis wegen diverser Mängel eh ziemlich fröstig, sprich eingestellt...

    PS: hab das Bild noch nciht gemacht, könnte aber eine Dörken Delta-Drain sein, sieht jedenfalls genau so aus! (oder ne guttabeta drain plus)
     
  9. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
  10. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Nur interessehalber, weil uns ein ähnliches Problem bevorsteht: Massiv oder Fertighaus?
     
  11. #10 wasweissich, 22. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    soweitich weiss , gibt es für einige dieser systeme eine abschlussschiene........sieht auf jeden fall sauberer aus als so ein abgefressenes ende . aber ein zwei eimer perlkies sollten es auch tun.....

    j.p.
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    @Patty: hm, vielleicht. In dem PDF sind leider keine brauchbaren Bilder der Abdeckprofile drin. Muss ich mal suchen. Müsste man die letzte Reihe and er Wand aber sicher noch mal raus heben. Gut, wäre auch nicht DER Aufwand

    @wasweisich:
    Perlkies sagt mir leider nichts. Gibt's da noch andere Begriffe dafür, oder wie sieht der aus?
     
  13. #12 wasweissich, 22. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    rundkornkies 2/8 , 4/8 .........
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    also feiner Kies. Vielleicht gar keine schlechte Idee. Mal sehen, ob ich ne Hand voll zum testen bekomme.

    Abschlussleisten: Hab Fotos gefunden. Für den Zweck optisch nicht der Hit.

    Danke soweit!

    Gibt's noch weitere Ideen?
     
  15. #14 tkoehler78, 29. Juli 2008
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Ich bau auch gerade die Terrasse und hab's folgendermaßen gelöst:

    1. Noppenbahn an Hauswand verlegt (Noppen zur Wand)
    2. Abschlussprofil für Noppenbahn ca. 3 cm unter OK fertige Terrasse befestigt
    3. Frostschutz angefüllt+verdichtet
    4. Splittbettung eingebaut+abgezogen
    5. Platten 40 x 40 x 8 verlegt bis ca 1,5 cm vor Hauswand
    6. Fuge zur Wand mit 5/8er Splitt verfüllt

    So sieht man nicht das hässliche Abdeckprofil.

    @wasweissich: Was hältst Du davon? Warum unbedingt Rundkorn als Fugenverfüllung? Gebrochenes Korn geht doch genauso, oder?
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 meisterLars, 29. Juli 2008
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Alles eine Frage der Optik. Man kann die Fugen auch mit Ziersplitt auffüllen. Der Einfachheit halber hier auch noch ein wenig Zierkies.
     
  18. #16 wasweissich, 29. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    aber sicher.........
    jeder wie er mag....
     
Thema: Anschluss Pflaster an Hauswand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anbindung pflaster zur hauswand

    ,
  2. Pflaster Anschluss am haus

    ,
  3. betonstein abschlussprofil

Die Seite wird geladen...

Anschluss Pflaster an Hauswand - Ähnliche Themen

  1. Abluftrohr in Hauswand abdichten?

    Abluftrohr in Hauswand abdichten?: Hallo zusammen, nächte Woche wird eine Kernlochbohrung im Badezimmer bei uns gesetzt. Das Rohr welches dort eingesetzt wird, soll nachher für...
  2. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  3. Zufahrtsstraße neu pflastern

    Zufahrtsstraße neu pflastern: Hallo! Vor meinem Haus verläuft eine Zufahrtsstraße, eine private Straße, die andere mitbenutzen dürfen(Wegerecht). 2,50m breit und 10m lang....
  4. Putzriss Anschluss Garage / Hauswand

    Putzriss Anschluss Garage / Hauswand: Hallo zusammen, vor relativ genau einem Jahr sind wir in unser neues Haus eingezogen. Es handelt sich hierbei um ein freistehendes EFH ohne...
  5. Streifen an Hauswand

    Streifen an Hauswand: Servus! Häufig sehe ich an Häusern an der Außenwand einige schwarze Streifen, die immer so ca. einen halben Meter lang sind. Durch was können...