Anschluss von Trockenbau an Putz

Diskutiere Anschluss von Trockenbau an Putz im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; vorab: Sollte das Thema schon besprochen sein- wovon ich ausgehe- so bitte ich um Verzeihung, aber jeder hält die eigenen Probleme für die...

  1. #1 Mathias1980, 3. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    vorab: Sollte das Thema schon besprochen sein- wovon ich ausgehe- so bitte ich um Verzeihung, aber jeder hält die eigenen Probleme für die wichtigsten ...

    Mein Architekt hat folgende Lösung geplant:
    - Dach als Nagelplattenbinderkonstruktion
    - Decke: an dieser wird eine GK- Decke abgehangen
    - Wand: Kalk- Gips- Putz, anschließend Putzhärter und abschließend Wandfarbe

    Er hat stetig darauf hingewiesen, dass eine "Lücke" zwischen GK und Putz zu bleiben hat und diese ist dauerelastisch zu verfugen. (So steht es auch in der Ausschreibung) Gleichzeitig ist mir bewusst, dass bei einem solchen Neubauprojekt innerhalb Zeitraum "X" (5 Jahre?) alle Fugen reißen könnten. (Baugrundgutachten sagt bis zu 1 cm Absenkung innerhalb der ersten Jahre) Ich habe aber folgendes Problem:

    Im Bereich der Auflager -an der Traufe- und nicht im Bereich der größten Durchbiegung der Untergurte -am First- gehen Risse bis ca. 2,5 cm tief in den Putz (querverlaufend), d.h. die Risse sind nicht 2,5 cm tief sondern nur wenige mm, aber der Abstand zur Kehle von Decke und Wand beträgt 2,5 cm.

    Meine Frage: Wie soll der Putz reißen, wenn der keinen Druck bekommt bzw. wenn es Schwind- oder Trocknungsrisse bekommt, wieso dann gerade dort? Kann es sein, dass dort keine Bewegungsfuge zwischen Putz und GK besteht? Kann man dies aufwandsarm prüfen?

    aktueller Stand: Malerarbeiten abgeschlossen, noch keine Abnahme erfolgt
    Kann bzw. sollte man auf Nacharbeit bestehen, da Putzer und Trockenbauer eine Firma sind? Den Anhang Risse im Putz_2.pdf betrachten

    Grüße ...

    Mathias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich würde den Übergang zw. Mauerwerk (bzw. Verputz) und Trockenbau nicht dauerelastisch ausfugen (Acryl), sondern hier eine Gleitfuge ausbilden; quasi als Sollbruchstelle.

    Holz des Daches verwindet sich, ist Windlasten ausgesetzt ... es bewegt sich (minimal). Mauerwerk tut dies nicht.

    Eine dauerelastische Verfugung birgt die Gefahr, daß die anhaftende Fugenmasse ggf. am GK schön haftet und bei größeren Bewegungen der Putzungleichförmig abreißt.

    Daher: Gleitfolie zw. GK und Mauerwerk einlegen, dort anspachteln und hinterher die Folie bündig abschneiden.
     
  4. #3 Mathias1980, 3. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    ok .. Danke
    Also kann es auch bei korrekter Ausführung einer dauerelastischen Fuge zum Riss im Putz kommen?
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Der Riss ist schon da: Übergang bewegliches Bauteil - starres Bauteil.

    Die Frage ist wie ich mit der Fuge umgehe. Zukleistern? Diese Masse kann auch nur begrenzt Bewegungen mitmachen. Im Zweifelsfall reißt diese dann ab. Nur eben nicht gerade, sondern so wie es gerade kommt. Zick.zack ....
     
  6. #5 Gast943916, 3. Januar 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    hier wurden bei der Montage Fehler gemacht, es wurde entweder an die GK geputzt oder umgekehrt, jedenfalls ohne eine Trennung zu schaffen, somit verbinden sich beide Bauteile und an der schwächsten Stelle reisst diese Verbindung
     
  7. #6 Mathias1980, 3. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    @gipser: auch mein Verdacht
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Anschluss von Trockenbau an Putz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbauwand deckenanschluss auf putz

    ,
  2. übergang trockenbau mauerwerk

    ,
  3. trockenbau an putz

Die Seite wird geladen...

Anschluss von Trockenbau an Putz - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  2. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  3. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  4. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  5. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...