Anschlussdetail Flachdach

Diskutiere Anschlussdetail Flachdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten ! Ich habe eine Frage zum Anschlussdetail unseres Flachdachs an die Aussenwand. In beiliegender Skizze seht ihr das Detail, so...

  1. McFly

    McFly

    Dabei seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    chemiker
    Ort:
    rheinfelden
    Hallo Bauexperten !
    Ich habe eine Frage zum Anschlussdetail unseres Flachdachs an die Aussenwand. In beiliegender Skizze seht ihr das Detail, so wie es im Moment geplant ist. Was mich beunruhigt, ist, dass die Wärmedämmebene nicht durchgehend ist und im Bereich des Ringankers die Vormauerrung, die aus Poroton erstellt werden soll, die Dämmung übernehmen muss.
    Meine Frage: Reicht die Dämmung des Poroton-Steins (lieferbar in 17.5 cm nur T16, Alternative wäre eine T9 zu schneiden) in diesem Bereich aus oder muss ich mit einem Tauwasserausfall in den Innenecken (Schimmel) rechnen. Das Aussenmauerwerk ist mit T9 gemauert, der Ringanker mit 8 cm XPS (WLG 0.035) und das Dach mit 22 cm EPS (WLG 0.035) bzw PU für die Attikaabdeckung. Die Vormauerung ist geplant, um einen einigermassen homogenen Putzgrund zu erreichen.

    Gruss McFly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 planfix, 3. Mai 2007
    planfix

    planfix Gast

    Ich habs jetzt nicht gerechnet, finde aber Dein Detail hat eine Wärmebrücke.
    Hab mal schnell die Wärebrücke raus genommen, der Rest sollte ja dann wieder passen.
     
  4. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich halte das Detail für kritisch. Der Hauptwärmestrom geht durch den Ringanker und umströmt die 8 cm Dämmung via Attika bzw. auch unten via T9. Auch die Attika selbst zieht - obwohl etwas gedämmt - als Kühlrippe Wärme nach oben ab.

    2-dimensional gerechnet hat die Kante Decke/Ringanker ca. +15° (bei +20° innen und -5° außen, Randbedingungen DIN 4108). Nach meiner Erfahrung hat die obere 3D-Ecke eine um 2-3° niedrigere Oberflächentemperatur, womit wir dort in den Bereich des Schimmelkriteriums der DIN 4108 kommen (+12,6°C). Das müsste man in 3D simulieren. Möglich, dass wir haarscharf um ein paar Zehntel Grad die DIN einhalten. Aber angesichts der sonst guten Dämmung würde ich detailmäßig nachbessern.
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Die Bilder dazu:

    1 Isothermen
    2 Vektoren der Wärmeströme
     
  6. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Weil es mich interessiert hat: eine Simulation in 3D. Die rote Linie ist die 12,5°-Isotherme. Die Ecke ist 3,4° kälter als die Kante in der 2D-Darstellung. In der Ecke gibt es also einen Bereich, der unter +12,5° Oberflächentemperatur hat und schimmelkritisch ist.

    Zur Orientierung: die Länge des dargestellten Wandstücks von der Ecke bis zum Schnitt beträgt 2,80 m.

    [​IMG]
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. McFly

    McFly

    Dabei seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    chemiker
    Ort:
    rheinfelden
    Optimierung Flachdachanschluss

    Hallo liebe Bauexperten !
    Erstmal vielen Dank an Planfix und Bruno für die tollen Anregungen und Details. Ich hab mit meinem Architekten euren Input besprochen. Da der Ringanker aber schon betoniert ist, fällt die Variante mit der durchgängigen Zwischendämmung weg. Der Archi schlägt nun als Alternative vor, entweder auf die Vormauer zu verzichten und vollständig mit XPS zu dämmen und dann eine Fuge im Aussenputz einzuplanen, da ansonsten die Gefahr bestünde, dass der Aussenputz reisst. Alternative wäre nur einen 11.5 Stein zu nehmen und davor nochmals 6 cm Dämmung zu stellen. Das hätte den Vorteil, dass das Gleitlager beibehalten werden könnte ohne eine Fuge im Aussenputz einzuplanen (Frage der Optik). Was meint ihr zu dieser Lösung/Optimierung ?
    Gruss McFly
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Eigentlich sollte jetzt der planen, der es verantwortet und am Ende den Kopf hinhalten muss. 11,5 cm Attika + 6 cm Dämmung außen könnte ein Weg sein. Klinkt man die Attika z.B. unten 25 cm hoch und 6 cm tief aus und dämmt dort, verbessert sich die Oberflächentemperatur in der Ecke um ca. 1 Grad.

    [​IMG]
     
Thema:

Anschlussdetail Flachdach

Die Seite wird geladen...

Anschlussdetail Flachdach - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...
  4. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  5. Flachdach Ausführung - Frostkeil

    Flachdach Ausführung - Frostkeil: Hallo, wir bauen zur Zeit einen Anbau mit Flachdach an unser Einfamilienhaus. Der Anbau ist in Holbauweise erstellt. Das Flachdach besitzt eine...