Anschlussfinanzierung über BSK

Diskutiere Anschlussfinanzierung über BSK im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich habe mal eine Frage an die wissenden. Ich habe ein Einfamilienhaus finanziert, die zinsbindung läuft bis 07/2019. Außerdem habe ich...

  1. Emma2011

    Emma2011

    Dabei seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Vielbach
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage an die wissenden. Ich habe ein Einfamilienhaus finanziert, die zinsbindung läuft bis 07/2019.
    Außerdem habe ich eine. Kredit über 40000€ mit dem ein Bausparvertrag zwischenfinanziert wurde, diese Zwischenfinanzierung bzw. der Bausparvertrag wird im August 2014 zugeteilt. Hier ist ein Guthaben von rund 23000 € drin.
    Geplant war das Bauspardarlehn für 3,5% in Anspruch zu nehmen und damit dann die 40000€ zu tilgen, Laufzeit ca. 8Jahre
    Jetzt hatte die Bank die folgende Idee, wo ich gerne mal eure Meinung zu müsste. Um jetzt schon 2,5% Zinsen zu sichern:
    Die 23000€ Guthaben aus dem BSV als Grundlage für eine anschlussfinanzierung ab 2019 nehmen und monatlich 250€ zusätzlich IND BSV einzahlen. Somit würde ich ca. 9 Jahre ca. 900€ bezahlen und dann wäre alles getilgt.
    Parallel dazu würden die 40000Euro über die BSK über 15 Jahr für 2,25% und monatlich 291€ finanziert und wären dann auch fertig.
    Mit diesem Modell wäre ich fast 10 Jahre früher fertig und könnte mit 2,25-2,5% Zinsen sichern.

    Ich hoffe man ich habe das halbwegs verständlich schildern können.

    Gruß
    Emma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kopp82

    Kopp82

    Dabei seit:
    6. September 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-System-Kaufmann
    Ort:
    Bayern
    Wenn die Bank eine Idee hat, ist immer allerhöchste Alarmbereitschaft, denn die möchte ganz sicher nicht das du dir Geld sparst, sondern einfach einen neuen Abschluss.

    Bei deiner Niederschrift bzgl. deiner Zahlen hattest du leider ein bisschen Hirnfasching. Das ist so leider nicht nachvollziehbar.

    Welches Darlehen läuft wann mit welcher Restsumme aus, wie wird das jetzt bedient etc.

    Ich möchte wetten, das die Rechnung besser aussieht wenn du einfach dein laufendes Darlehen besser bedienst; sofern das dein Kapitaldienst hergibt.
     
  4. #3 toxicmolotow, 15. Juli 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Ich kann deiner Beschreibung leider auch nicht folgen.

    Ob eine Änderung der ursprünglichen Planung gegenüber Sinn macht, kann ich daher nicht beantworten.

    Die pauschale Aussage des Vorposters, dass an der Änderung nur die Bank "verdient" teile ich nicht.

    Es hat den Anschein (=> ich rate) als sei der BSV damals zur teilweisen Asicherung steigender Zinsen oder als zusätzliche Tilgungsmöglichkeit in den Ring geworfen wurde.

    Da sich diese (erste) Erwartungshaltung nicht verwirklicht hat, muss jetzt detailiert und individuell gerechnet werden welche Variante sich jetzt unterm Strich für den TE lohnt.

    Es fehlen diverse Angaben zum gesamten Konstrukt mit allen Angaben wie aktuellen Beträgen, Zinssätzen, Raten und etc....
     
  5. Emma2011

    Emma2011

    Dabei seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Vielbach
    Es gibt zwei Kredite:
    40000€ aus Zwischenfinanzierung für de. Bausparvertrag
    Hier gibt es ein guthaben von 23000€, Zuteilung 31.7.2014
    Anschließend 8 Jahre lang 200€/Monat zum tilgen bei 3,5%

    146000€ (Rest in 7/2019 127000€)
    Monatliche Rate 675€ bei 4,55%

    Idee ist den 23000€ zu nehmen und in einen neuen BSV einzuzahlen undemokratisch 40000€ für 2,5% bei der BSK neu zu finanzieren, das wären 291,00€/Monat für 15 Jahre

    Der neue BSV wird zusätzlich mit 80€ VL und 239€ Sparbeitrag bedient und ist in 7/2019 zuteilungsreif und tilgt dann die 127000€. Anschließen wird dieser Vertrag dann in 8 Jahren mit 10000€ getilgt, optional kann vor der Zuteilung noch eine Sonderzahlung gemacht werden die die monatliche Rate reduziert.

    Durch dieses Konstrukt kann ich mit heute schon die 2,5% Zinsen für 7/2019 sichern

    Ich hoffe mal das bringt mehr Licht in die Sache....
     
  6. #5 Gurkensalat, 17. Juli 2014
    Gurkensalat

    Gurkensalat

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler
    Ort:
    Metropolregion Nürnberg
    Wie oben schon vermutet wurde, ist die Lösung definitiv gut für den Verkäufer - neue BSV für 167 T€ abschließen macht richtig Spaß bei der Abschlussgebühr. Ob sie für Dich gut ist, muss man jetzt versuchen, zu ergründen. Das wird etwas komplizierter zu rechnen. Kannst Du gut mit Excel umgehen? Jetzt wäre die Gelegenheit dazu! Du musst nämlich im Prinzip alle Zahlungsströme gegenüberstellen, um das richtig bewerten zu können.

    Eine wichtige Frage zum großen Kredit: Gibt es Sondertilgungsmöglichkeiten und/oder kostenlose/kostengünstige Veränderungen der Tilgungshöhe und wenn ja in welcher Höhe? Im Moment hast Du ja offensichtlich Geld übrig - Du willst gerade von einer Verpflichtung von 200 € im Monat auf eine in Höhe von 610 € im Monat, wenn ich das richtig sehe, d.h. Du bist bereit, 5000,- pro Jahr mehr abzuzahlen. Das Geld würdest Du auch einfach im Bausparer unterbringen und ihn dadurch innerhalb von 3 Jahren abtragen, aber natürlich solltest Du lieber den teureren Kredit zuerst tilgen.

    Bei der Geschichte mit den Zinsen "sichern" übersieht man gerne, dass man sich diese Zinsen auch durchaus erkauft, indem man in der Ansparphase eher noch Geld mitbringen muss als Zinserträge zu bekommen. D.h. der Effektivzins für das Gesamtprodukt mit den 2,5% könnte deutlich höher liegen.

    So ganz durchblicke ich übrigens nicht, wie man von jetzt 146000 mit einer Rate von 675€ und 4,55% Zinssatz in 5 Jahren auf eine Restschuld von 127000 kommt. Stimmt das so? Meine Darlehensrechner im Internet machen das nicht mit - da bleibt deutlich mehr übrig.
     
  7. wairwolf

    wairwolf

    Dabei seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Wann hast du das Darlehen denn abgeschlossen? Nach 10 Jahren kannst du unabhängig von der Laufzeit/Zinsbindung kündigen, eventuell jetzt kündigen und mit besseren Konditionen weiterlaufen lassen?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Anschlussfinanzierung über BSK

Die Seite wird geladen...

Anschlussfinanzierung über BSK - Ähnliche Themen

  1. Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500

    Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500: Hallo Zusammen, die Fa. Blefa hatte vor, vielen, vielen Jahren mal Dachflächenfenster produziert. Den Fensterzweig von Blefa hat dann m. W. die...
  2. Baukosten/Nebenkosten/Anschlussfinanzierung

    Baukosten/Nebenkosten/Anschlussfinanzierung: Tach zusammen, ich bereite gerade ein paar Zahlen vor für die Anschlussfinanzierung nach 10 Jahren. Ich sitze jetzt grad hier vor meiner Excel...
  3. Anschlussfinanzierung

    Anschlussfinanzierung: Hallo Beobachte schon einige Zeit den Zinsverlauf auf Baufi24.de Das "Tief" habe ich leider verpasst und beobachte im Moment wie es fast...
  4. Anschlussfinanzierung <50tsd.€ schlechtere Konditionen?

    Anschlussfinanzierung <50tsd.€ schlechtere Konditionen?: Hallo, folgende Situation: es besteht eine Immobilienfinanzierung, deren Zinsbindung in gut 2 Jahren ausläuft. Ich habe jedes Kalenderjahr eine...
  5. Fragen zur Anschlussfinanzierung von bestehendem RH und Finanzierung Neubau

    Fragen zur Anschlussfinanzierung von bestehendem RH und Finanzierung Neubau: Hallo zusammen, bin neu hier und hoffe hier ein Paar Experten zu finden, die mir beim Thema Baufinanzierung weiterhelfen können :) Folgende...