Anschlussleistung für Fernwärme

Diskutiere Anschlussleistung für Fernwärme im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Für ein EFH mit 130qm WFL und unbeheiztem Keller wurde vom Installateur die Heizlast (ohne Warmwasser) auf 6kW beziffert. Nun empfiehlt er uns als...

  1. #1 biologist, 4. Mai 2011
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Für ein EFH mit 130qm WFL und unbeheiztem Keller wurde vom Installateur die Heizlast (ohne Warmwasser) auf 6kW beziffert. Nun empfiehlt er uns als Anschlussleistung 15kW (incl. WW) in Verbindung mit einem 160l-WW-Speicher zu wählen. Nun habe ich vorab etwas rumgelesen und da stand immer, dass man pro Person für WW ca. 1/4kW rechnet. Wir sind allerdings (erstmal) nur zu zweit - später dann irgendwann mal zu viert. Die Mindestanschlussleistung unseres Versorgers ist 8kW.

    Werfe ich hier mit dem 1/4kW pP etwas durcheinander oder basiert das Ganze bei Fernwärme auf einer anderen Berechnungsgrundlage? Anders gesagt: ich wundere mich gerade, dass für WW eine solch hohe Leistung angesetzt wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das WW kann nicht der Grund für die 15kW sein, vorausgesetzt Ihr habt nicht einen 100m2 Pool im Keller.

    Die vom Versorger angebotene Mindestleistung sollte ausreichend sein. Ob der 160 Liter Speicher passt wäre noch zu prüfen. Für ein bischen duschen sicherlich mehr als ausreichend, aber wenn mal eine große Wanne gefüllt werden soll und gleichzeitig noch jemand unter die Dusche geht, könnte es eng werden.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 biologist, 4. Mai 2011
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    In der aktuellen Mietwohnung, in der wir seit zwei Jahren wohnen, wurde 2-3mal gebadet. Insofern sag ich mal: es kommt mal vor, aber das ist wirklich selten. Es passiert öfter mal, dass zwei Personen nacheinander duschen - aber das wars eigentlich auch schon.
    Ich habe mich mit dem Installateur darüber unterhalten und er meinte, dass die Anschlussleistung entsprechend höher angesetzt werden müsste, wenn der WW-Speicher kleiner sei. Im Standard plant der Versorger mit 120l als WW-Speicher; 160, 200l oder mehr sind gegen Aufpreis jedoch auch kein Problem. Auf der anderen Seite muss die Mehrmenge des Speichers natürlich auch dauerhaft auf Temperatur gehalten werden, was sich in der Wärmemenge niederschlägt. Die Frage ist jetzt nur, was sich auf Dauer rechnet. Eine höhere Anschlussleistung kostet vermutlich eine höhere Grundgebühr. Die Frage ist nur, wieviel das im Vergleich ist. Leider erreiche ich beim Versorge gerade niemanden.
     
  5. #4 biologist, 4. Mai 2011
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Ok, ich habe nun jmd. erreicht. Die Anschlussleistung wird eingestellt, zieht jedoch keine Erhöhung/Erniedrigung einer Grundgebühr nach sich. Die Dame am Telefon meinte jedoch selbst, dass 15kW etwas hoch angesetzt seien und schlug bei 160l eher 10-12kW vor.

    Hach ja... alles nicht so einfach :-)
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bedingt ist das richtig, aber Du willst das Teil ja nicht als Durchlauferhitzer verwenden. Zudem spielt auch das Temperaturniveau eine Rolle.

    Die Stillstandsverluste zwischen 160Liter und sagen wir mal 300 Liter sind ähnlich, da gibt es bei so kleinen Speichern keine gravierenden Unterschiede. Ein paar Wh mehr oder weniger fallen nicht in ´s Gewicht. Da spielt eher die höhere Temperatur die bei einem kleinen Speicher erforderlich wird eine Rolle.

    Letztendlich geht es darum, welche Zapfstellen versorgt werden müssen, und wie sich das Nutzerverhalten darstellt.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Anschlussleistung für Fernwärme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fernwärme anschlusswerz haud

Die Seite wird geladen...

Anschlussleistung für Fernwärme - Ähnliche Themen

  1. Systemtrennung FBH und Fernwärme

    Systemtrennung FBH und Fernwärme: Hallo zusammen, ich habe vor in einem älteren Haus mir in einigen Räumen eine FBH einzubauen (BAD und Küche). Im gesamten Haus liegt Fernwärme....
  2. Fußbodenheizung bei direkter Fernwärme

    Fußbodenheizung bei direkter Fernwärme: Sehr geehrte Forumsmitglieder, es geht einen Dachgeschossausbau und dessen Wärmeversorgung mit Fußbodenheizung. Das Haus wird mit direkter...
  3. Anschlusskosten Fernwärme unplausibel - Hilfe gesucht

    Anschlusskosten Fernwärme unplausibel - Hilfe gesucht: Hallo zusammen, bei unserem Bauvorhaben mussten wir seit 2013 die weiteren Arbeiten wegen Überprüfung von Mängeln stoppen. Eine Fortführung der...
  4. Wasserenthärtung bei Fernwärme

    Wasserenthärtung bei Fernwärme: Hallo, wir bekommen aktuell ein Haus gebaut. Wir würden inzwischen gerne eine Wasserenthärtungsanlage installieren. Leider sind wir uns...
  5. Wie wird unsere FBH geregelt? Funktionieren zusätzliche HK? Wir haben Fernwärme

    Wie wird unsere FBH geregelt? Funktionieren zusätzliche HK? Wir haben Fernwärme: Hallo zusammen, ich habe schon viel über FBH hier gelesen und habe auch verstanden, dass eine FBH sehr träge ist. Dennoch habe ich noch einige...