Anschlussleistungen

Diskutiere Anschlussleistungen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Elektrikgemeinde, ich stehe vor der Aufgabe für meinen Hausanschluss die Anschlussleistungen aller elektrischen Geräte aufzuführen. Gibt...

  1. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Hallo Elektrikgemeinde,

    ich stehe vor der Aufgabe für meinen Hausanschluss die Anschlussleistungen
    aller elektrischen Geräte aufzuführen. Gibt es hierzu nomierte Werte?

    Alles was ich bisher gefunden habe beruht auf den Erfahrungen der Planer.
    Wird dabei ein Gleichzeitigkeitsfaktor berücksichtigt?

    Gruß KM TGA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ist im Privatbereich vollkommen unüblich.
    Wer hat Dir also diese Aufgabe gestellt?

    Jein.
    Man unterscheidet bei Wohnungen eigentlich nur nach ohne oder mit elektrischer Beheizung bzw. Trinkwassererwärmung. Und es gibt für MFH ne Staffel der Zahl der Wohnungen (welche einen weiteren Gleichzeitigkeitsfaktor berücksichtigt).

    Im Prinzip ja. Aber es kommt drauf an, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder ein Kaufhaus handelt...

    Bei Wohnhäusern gibt in aller Regel der Netzbetrieber sowieso eine mehr als ausreichende Anschlußleistung vor. Den Rest weiß jeder zählerantragsberechtigte Eli.

    Daher:
    Worum geht es konkret?
    Vielleicht ne gewerbliche Anlage?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Blick in die DIN18015-1 sowie die TAB des Versorgers wäre hilfreich. ;)
    Daraus ergeben sich alle notwendigen Grundlagen für die Planung.


    Gruß
    Ralf
     
  5. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Die Aufgabe kommt von den Stadtwerken. Ich habe bereits die Netzanmeldung mit der nach DIN 18015 Daten für effektive Leistung bei Wohngebäuden abgegeben. Es ist ein reines Wohngebäude mit 3 Wohneinheiten.

    Der Versorger hat jedoch mitgeteilt das er vor der Zählermontage noch eine genaue Aufstellung der Anschlussleistungen der Verbraucher für jede Wohneinheit benötigt. Es gibt keine elektrische Trinkwassererwärmung oder sonstige außergewöhnlichen Verbraucher und ist ein reines Wohngebäude.

    In den TAB ist diese Auflistung nicht aufgeführt. Die Aufforderung kommt vom Sachbearbeiter der Stadtwerke.

    Also abgesehen ob es unüblich ist, gibt es keine normierten Einzelanschlusswerte solcher elektrischen Verbraucher?

    @Ralf: Danke für den Hinweis, aber leider besitze ich diese Norm nicht, sondern nur Auszugsweise, da mein Planungsschwerpunkt auf den Bereich Lüftung und Heizung beruht.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann beschaffen. Wenn man plant, dann sollte man zumindest die richtigen Normen haben. Teil 1 kostet irgendwas um 70,- €, billger als 3 Stunden lang gesucht und dann doch mit Glaskugel geplant.

    Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem des Sachbearbeiters nicht. Möchte er einen dickeren Anschluß verkaufen? 3WE, ohne TW etc. dafür reicht ein 63A aus. Alles andere kostet unnötig Geld.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Blitz

    Blitz

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    S-Anhalt
    Julius hat recht
    Zwar kann heut jeder Online einen Antrag stellen, aber den Zähler gibt es erst mit der
    Fertigstellunganzeige oder Wiederinbetriebsetzung vom Eli.

    Gruß
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ich kenne das eigentlich nur, wenn die EVN aus irgendwelchen gründen die gewünschte Anschlussleitstung nicht anbieten kann. (z.B.: wegen zu schwacher Leitungen eines abgelegene Hauses)

    Dann wird auch gerechnet, was unbendingt sein muss.
     
  9. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Also um es nochmal zusammenzufassen.


    Die maximale Leistung wurde ja bereits festgelegt und beim Versorger beantragt. Die habe ich mit 32 KVA angegeben.

    Dies dient dem Netzbetreiber allerdings nur zur Dimensionierung seines Anschlusses. Er möchte jedoch noch vor der Zählermontage wissen, welche
    Anschlussleistung tatsächlich reell betrieben wird.

    Wenn es als sehr unüblich ist, die Anschlussleistung nach der Installation noch einmal zu konkretisieren, werde ich Kontakt zu dem Sachbearbeiter aufnehmen und ihn damit konfrontieren.

    Ich plane nicht die elektrischen Anlage in dem Gebäude. Dies macht ein befreundeter Planer für mich, welcher aber zeitlich sehr kurz angebunden ist.
    Deshalb erledige ich diese Fleißarbeit für Ihn, da es ja auch mein eigenes Gebäude ist. Die abschließende Prüfung übernimmt natürlich er.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann sollte er die entsprechenden Normen haben, und Du kannst sicherlich mal einen Blick reinwerfen. Ansonsten s.o., den Kram kann man auch kaufen.

    Vielleicht hat der Sachbearbeiter deswegen nachgefragt, denn für ein 3 Familienhaus wäre das eher unüblich. Bei uns wären 3 WE schon die Obergrenze die man noch an einen 63A Anschluß betreibt.
    Vielleicht möchte er nur wissen, ob es Endgeräte gibt die einer Zustimmung erfordern (bei uns > 12kW), oder beispielsweise Endgeräte für Heiz-/Kühlzwecke.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Hier bei uns ist es durchaus üblich, dass bei Beantragung des Netzanschlusses sowie ebenfalls bei Zählerantrag die Leistungen aufzulisten sind. Wichtig hierbei sind halt die großen Verbraucher wie DLE oder E-Herd, der Rest wird dann mit einer ungefähren kW-Zahl erschlagen.
     
  12. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Kann mir jemand die Tabelle mit den normierten Einzelanschlussleistungen per PN senden?

    Die Ausstattung beinhaltet keinerlei Sonderverbraucher. Keine Trinkwassererwärmung oder leistungsintensive Haustechnik installiert.
    Ob es bei unserem Versorger üblich oder unüblich ist vermag ich nicht zu sagen, dazu fehlt mir die Erfahrung.

    @RB:

    Der Versorger wird auch mit 80A bei den 32KVA am Hausanschluss absichern. Laut DIN 18015 wäre aber ein Leistungsbedarf bis 44KVA ohne Trinkwassererwärmung mit 63A absicherbar. Dies entspricht laut der DIN bis zu 6 WE.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Kleiner Nachtrag: Habe gerade mit dem Sachbearbeiter telefoniert.

    Sie benötigen diese Angaben für interne Studienzwecke und Marktforschung.
    Sie bestehen nicht auf diese Angaben.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wird unnötig teuer, weil die Leitung zwischen HAK und Zählerschrank, und der Zählerschrank selbst, für diesen Strom passen müssen. 63A ist Standard und gibt´s für schmales Geld an jeder Straßenecke.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Anschlussleistungen

Die Seite wird geladen...

Anschlussleistungen - Ähnliche Themen

  1. Aufsatzrolladen Übergang Revisionsklappe - Anschlussleiste Wand

    Aufsatzrolladen Übergang Revisionsklappe - Anschlussleiste Wand: Hallo liebes Forum, Nachdem die Fensterbauer da waren, musste ich mir dieses ansehen. Das is jeweils der Übergang von Revisionsklappe Rolladen...
  2. Anschlussleistung für Fernwärme

    Anschlussleistung für Fernwärme: Für ein EFH mit 130qm WFL und unbeheiztem Keller wurde vom Installateur die Heizlast (ohne Warmwasser) auf 6kW beziffert. Nun empfiehlt er uns als...