Anzahl / Belastung Deckenstützen bei Wanddurchbruch

Diskutiere Anzahl / Belastung Deckenstützen bei Wanddurchbruch im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo! Ich will bei mir einen Wanddurchbruch machen. Laut Statik beträgt die Last die der Träger aufnehmen soll ca. 145 kN / m, was dann bei...

  1. fklaus

    fklaus

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    LS
    Hallo!

    Ich will bei mir einen Wanddurchbruch machen. Laut Statik beträgt die Last die der Träger aufnehmen soll ca. 145 kN / m, was dann bei der geplanten Breite von 2,65m ca. 377 kN entspricht, also 188,5 kN auf jeder Wandseite.

    Jetzt habe ich mir mal die teschnichen Daten verschiedener Baustützen angeschaut. Diese haben bei meiner Deckenhöhe je nach Sützen-Typ Belastungswerte von 13 bis 23 kN.

    Die "einfachen" Stützen würden demnach vom Platz gar nicht alle nebeneinander passen, und selbst bei denen mit 23 kN müssten noch so viele hin, daß kaum Platz dazwischen wäre zum Arbeiten. Mit so geringem Abstand hab ich die auch irgendwie noch nie stehen sehen?! Hab ich irgendwo einen Denkfehler?

    MfG,
    fklaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 7. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Ja. Sie gucken sich nicht die richtigen Stützen an - Google "Doka Eurex 60". Oder sie haben wirklich hohe Decken und ich nehme alles zurück.

    Ansonsten sollten Sie sich eine Arbeitsanweisung zum Einbau des Trägers geben lassen, dann wird vermutlich einiges klarer und Sie können wahrscheinlich auf die Drehsteifen verzichten. Ansonsten... ich als Planer würde das keinen Hausmeister machen lassen.
     
  4. fklaus

    fklaus

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    LS
    Danke für den Tipp. Deckenhöhe ist ca 2,60. Und es ist mein eigenes Haus.

    Weiss nicht ob ich da noch Infos vom Statiker nachkriegen kann. Die Statik habe ich schon vor knapp 4 Jahren machen lassen um zu sehen ob und was möglich ist, und dann wurde das Projekt erstmal aufgeschoben. Aus den Unterlagen geht noch hervor daß der Träger links und rechts Stützen mit Bodenplatten bekommt, und halt wo genau der stehen soll und welche Schrauben zu verwenden sind.) Das man da was schrittweise machen und evtl. Stüttzen weglassen kann glaube ich kaum?! Höchstens mit Mehraufwand an anderer Stelle.

    Mit dem Einbau des Trägers selbst hab ich einen örtlichen Metallbauer beauftragt, der den Träger dann vorher schon mal vor die Wand hinlegen will bevor ich die Stützen hinstelle, da man sonst mit dem Träger nicht mehr durch kommt.

    Den Durchbruch wollte ich selbst machen.

    MfG
     
  5. #4 baufix 39, 7. April 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    offensichtlich steht noch eine Wand über der Betondecke ?
    oder eine andere Einzellast ?
     
  6. #5 Inkognito, 7. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich kenne das so, dass eben nicht ein einziger Träger auf einmal eingebaut wird...
     
  7. fklaus

    fklaus

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    LS
    Ja, sind noch zwei Geschosse drüber jeweils mit Stahlbetondecke und Wand an gleicher Stelle.
     
  8. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    ... und man nur erst mal 3 oder 4 Steine weg nimmt. Dann sackt die Decke "nur" 20 ... 30 cm :yikes
     
  9. #8 baufix 39, 7. April 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    evtl. wäre es besser gewesen rechts und links je 2 Auflagerpfeiler 24/24cm zu schaffen/lassen.
    wenn die Wand über der Decke eine geschlossene Wand ist so kann man das
    als eine Streckenlast bezeichnen.
    leider kann ich Dir hier keine Anleitung geben, aber ich denke mal du hast
    zumindest einen dabei der sich auskennt ?
     
  10. fklaus

    fklaus

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    LS
    Die Darüberliegenden Wände sind geschlossen.

    Welchen Vorteil hätten gemauerte Pfeiler gegenüber den Stahlstützen? (Nachteil wäre jedenfalls, daß die mögliche Öffnung dadurch kleiner wird, weil die Stützen nur 16 sind)

    Hab halt seinerzeit dem Statiker die vorhandenen Pläne und Statiken gegeben und gesagt "hier, da soll ein Durchbruch hin, mach mal". Und halt darauf verlassen daß er sich was sinnvolles und praxistaugliches überlegt. Wie gesagt soll der Träger von einer Firma gemacht werden (Metallbauermeister). Ansonsten hab ich zwar Freunde und Familie in lauter Gewerken, aber keiner direkt in Sachen Hochbau.
     
  11. #10 baufix 39, 7. April 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    ok, ich schick Dir Morgen mal eine Mail, schaun wir mal dann weiter,
     
  12. #11 Inkognito, 7. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Also, da wird üblicherweise die Wand im Bereich des neuen Sturzes auf halbe Wandstärke geöffnet, dann wird ein Stahlträger (häufig ein U-Profil) eingebaut und mit Quellmörtel im Bereich der neuen Auflager und zwischen Träger und Decke unterfüttert. Wenn das fest ist, andere Seite öffnen, zweiten Träger rein (noch ein U-Profil, diese werden dann verschraubt und ergeben sozusagen ein I-Profil), unterfüttern, fest werden lassen, Türöffnung herstellen, ggfs. Brandschutz herstellen, fertig.

    Ergo, zurück an den Aufsteller und eine Arbeitsanweisung verlangen die der Metallbauer auch versteht.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nicht auszurotten, dieser blödsinn.
    das liest der geneigte laie und denkt "super, mach ich".
    uuups .. und das war´s dann.
     
  15. #13 Inkognito, 7. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Wieso "Blödsinn"? Das ist nun mal die Vorgehensweise, dass das weder überall noch ohne Hirnschmalz funktioniert ist hoffentlich klar - daher, zurück zum Aufsteller, er hat ja wohl ein einteiliges Stahlprofil und die Wand vollständig zu trennen halte ich für deutlich problematischer.
     
Thema: Anzahl / Belastung Deckenstützen bei Wanddurchbruch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drehsteifen einbauen

Die Seite wird geladen...

Anzahl / Belastung Deckenstützen bei Wanddurchbruch - Ähnliche Themen

  1. Wanddurchbruch

    Wanddurchbruch: Guten Tag Profis :-) ich hoffe Ihr verurteilt mich nicht gleich und Teert und Feder mich nicht.-( Ich weis sehr wohl das viele , viele...
  2. Kellerlücke schließen - Belastung eines Holzbalkens

    Kellerlücke schließen - Belastung eines Holzbalkens: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem kleinen Projekt. Bei uns gibt es einen Kellerabgang der eine Lücke hat. Die Lücke ist in erster...
  3. Hält die Wand den Handtuchheizkörper?

    Hält die Wand den Handtuchheizkörper?: Guten Morgen Zusammen, Nach längeren Suchen, habe ich mich mal entschieden doch einen Beitrag zu schreiben. Wir sind zur Zeit am Bad...
  4. Belastung pro m2 auf Balkon (nicht frei hängend)

    Belastung pro m2 auf Balkon (nicht frei hängend): Hallo liebe Experten, ich habe folgende Frage: ich bin Mieterin und habe einen Balkon, der sich aber auf dem Dach eines Anbaus befindet. Das EG...
  5. Befestigung der Pfosten für Zaun, hohe Belastung und muss entfernbar sein

    Befestigung der Pfosten für Zaun, hohe Belastung und muss entfernbar sein: Hallo zusammen, wir möchten an unserem Garten ca.20 Meter lang einen Sichtschutzzaun errichten, der wird ca 1,80 Meter hoch sein. Wir wohnen...