Arbeitsfuge

Diskutiere Arbeitsfuge im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; erkennt man bei einem betonierten Keller (WU-Beton ohne zusätzliche Bewehrung) die Arbeitsfugen ? wenn ja, wie oder woran?

  1. Gast

    Gast Gast

    erkennt man bei einem betonierten Keller (WU-Beton ohne zusätzliche Bewehrung) die Arbeitsfugen ?
    wenn ja, wie oder woran?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saemmy

    Saemmy Gast

    Dehnungs- oder Konstruktionsfuge?
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ohne zusätzliche Bewehrung ?

    ich hoff Sie meinen keinen Stahlfaserbeton sondern ne Taktfuge bei der die Bewehrung durchläuft ... und die erkennen Sie wenn´s gescheit gemacht wurde an einen Hauchdünnen Haarriss "PLUS" am gestörten Rasterbild der Schalungsstösse im Beton (!)

    MfG
     
  5. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo,

    zunächst mal, was heist WU-Beton ohne zusätzliche Bewehrung??

    In der Regel hat ein normaler Keller, volle Wandbreite Ordbeton, Bewehrt, keine Arbeitsfugen.

    TAMKAT
     
  6. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Warum wollen Sie das wissen ?

    Haben Sie die Frage ' Was ist eine Arbeitsfuge?' bereits für sich beantwortet ?
    Ohne eine Antwort auf diese Frage, kommen Sie nicht weiter, oder?

    Also erzählen Sie mal ein bißchen mehr.

    Der Schweinchenerkenner probiert's mal :
    - Sie haben ein Haus gekauft (schlüsselfertig).
    - Sie haben in Ihren Unterlagen (Statik) etwas von Arbeitsfugen
    gelesen.
    - Da Sie ihrem Bauträger mißtrauen oder z.B. Haarrisse im
    Keller entdeckt haben, kontrollieren Sie jetzt die Arbeitsfugen.
     
  7. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Tamkat, Widerspruch !

    In der Regel hat ein Betonkeller Arbeitsfugen.
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die frage an sich ist akademisch ...

    wenn´s wichtig wär, hätten sie sich einen eigenen überwacher (bauleider, bauigel, archi) engagiert. der wüsste das.
     
  9. Gast

    Gast Gast

    das mit dem schlüsselfertig ist korrekt.
    mein Problem ist folgendes: der Bauunternehmer hat mir gesagt, eine weisse Wanne hätte er wegen dem vielen Eisen nicht eingebaut, dafür jedoch Arbeitsfugen ausgebildet, was völlig ausreichend wäre. Ich habe bisher jedoch keine Arbeitsfugen gefunden. In der Baugenehmigung steht Keller muss wasserundurchlässig ausgeführt werden.
     
  10. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    :deal
    Hallo,

    also wir machen eigendlich nur Weise Wannen, in einem stück gegossen, und ich kann mich absolut nicht daran erinnern, dass ich in der entsprechenden Statik für die KG Wände jemals eine Arbeitsfuge gesehen hätte, egal wie ausgebildet.

    Jetzt würde mich doch Interessieren, wo diese Arbeitsfugen in einer Weisen Wanne sein sollen, und wo es vorgeschrieben wird?

    Es ist schon ein absoluter Hammer, das der Bauunternehmer einfach so die Ausgeschriebene Weise Wanne nicht macht, sie einfach so von sich aus gestrichen hat. Keine Weise Wanne = Keinen Dichten Keller. WU Beton ohne eben diese besondere Bewehrung für Weise Wanne ist nicht Dicht ( Rissbildung).

    Ich denke mal, der Bauunternehmer hat äußerst knap Kalkuliert, wird sich das weggelassene trotzdem bezahlen lassen, und die Kellerwände mit irgendeiner Dickbeschichtung vollklatschen.

    Aber in der regel haben auch Bauträger eine eigene Bauleitung, mich würde mal Interessieren was die davon halten.

    TAMKAT
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    HAllo TAMKAT,
    viele Wege Wege führen nach Rom.
    "In einem Stück" heißt i.d.R. tatsächlich "mehr Bewehrung als Arbeiten mit Sollrissstellen z.B. mittels Dichtrohren"

    -> Größerer Zwang
    -
    Wichtig ist, daß man ein schlüssiges Konzept hat (abhängig von etlichen Randbedingungen) und dieses auch konsequent verfolgt.

    Leider betonieren viele nach "Gutdünken".
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Darf ich auch mal ?

    10-12m in der Geraden und dann iss Schluss ... Schwindung des Beton´s beachten ... Ecken heben sich auf "ABER" selbst beim kleinsten EFH-Häuschen sollten die Kellerwände auf "ZWEIMAL" hergestellt werden ... sprich Taktfugen zur Risseminimierung (!)

    MfG
     
Thema:

Arbeitsfuge