Architektenhonorar nach HOAI fuer EFH

Diskutiere Architektenhonorar nach HOAI fuer EFH im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hi, mit unserem Architekten sind wir zum Vorentwurf der Planung eines EFH gekommen auf dessen Basis wir eine erste Kostenabschaetzung bekommen...

  1. wvbredow

    wvbredow

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    STA
    Hi, mit unserem Architekten sind wir zum Vorentwurf der Planung eines EFH gekommen auf dessen Basis wir eine erste Kostenabschaetzung bekommen haben. In der Kostenschaetzung ist natuerlich auch das Architektenhonorar enthalten basierend auf Honorarzone IV, Mindestsatz. Hier im Forum meine ich gelesen zu haben dass ein nicht zu komplexes EFH (ohne Erker, komplexem BUS System etc) eher in der Honorarzone III, Mitte liegt? Wie definiert sich die Einstufung in die Honorarzonen und wo sollte Eurer Meinung nach ein Standard EFH liegen bzw was fuer weitere Infos werden benoetigt, um eine Einschaetzung der Einstufung zu geben? Danke schon mal fuer Feedback
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich setze hierfür idR III/ Mitte an.

    das ist dann ein Stück weit "Verhandlungssache". III/ oben (was ja das selbe ist wie IV/unten) ist für ein normales EFH schon eher am "oberen Ende".
     
  4. #3 Gast036816, 16. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    einmal nach hoai § 5 (1) und dann nach der punkteverteilung § 34 (2) bis (5).
     
  5. ManfredH

    ManfredH Gast

    wie Thomas.
    wobei der Verhandlungsspielraum i.d.R. eher in Richtung 3/unten als 3/oben geht. Ein EFH in Honorarzone 4 - ich glaube, das hatte ich in meiner gesamten Berufslaufbahn noch nicht :-(
     
  6. Simon136

    Simon136

    Dabei seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Definiere "nicht zu komplexes EFH"... zudem spricht doch nichts dagegen zu Fragen wie er denn Zone IV unten rechtfertigt...

    Wir haben uns mit unserem Architekt z.B. auf den Mittelwert zwischen III 3/4 und Höchst geeinigt + 5 % NK... Architekt wollte ursprünglich Höchstsatz und 6 % NK...
     
  7. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Honorarzone IV ist nicht so extrem selten und ich habe sogar schion 'mal von jemanden gehört, der einen Vertrag für ein Wohngebäude in Zone V abgeschlossen und auch bezahlt bekommen hat. Das war allerdings ganz klar eine "Villa".

    Doch davon ab: Der angefragte Fall liest sich für mich auch eher nach Zone III.
     
  8. wvbredow

    wvbredow

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    STA
    Danke - ja, wir werden den Architekten darauf ansprechen - bis jetzt war IV/Unten plus 5% NK in der Kostenabschaetzung und da wollte ich vor der Diskussion mit ihm ein Gefuehl hier im Forum bekommen.
     
  9. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Wie werden die Fahrtkosten normalerweise abgerechnet? - Danke!
     
  10. wvbredow

    wvbredow

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    STA
    Gute Frage und das steht auch auf meiner Liste mit Fragen an den Architekten - wir haben von ihm als Vorschlag den "Einheitsarchitektenvertrag für Gebäude" (empfohlene Fassung der Bayerischen Architektenkammer) bekommen in dem es einen Passus (zum Ankreuzen) wie folgt gibt:

    "Die Nebenkosten (§ 14 HOAI) werden berechnet:
    insgesamt mit einer Pauschale von 5 % des Nettohonorars
    In dieser Pauschale sind keine Vervielfältigungskosten für Dritte (Firmen etc.) enthalten."

    Somit unterstelle ich dass in den NK die Fahrtkosten enthalten sind - wollte das aber noch mal explizit mit ihm checken...
     
  11. Simon136

    Simon136

    Dabei seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Lt. unserem Architekten sind Fahrtkosten generell im Honorar enthalten und werden nur in Sonderfällen (große Distanz zwischen Büro und Bauvorhaben) gesondert abgerechnet... dies wird dann aber auch im Architektenvertrag festgehalten (xxx cent / km...)
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 17. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bis 15 km ist enthalten.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    planungshonorare fallen nicht nur für den architekten an - wie
    hoch sind die gesamten planungskosten in % von den für den
    architekten anrechenbaren baukosten?

    was kommt beim abgleich mit der hoai (vgl. beitrag von rolf aib) raus?
     
  14. wvbredow

    wvbredow

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    STA
    Architektenhonorar + Statiker + HLS Planer sind derzeit mit ca. 16% der anrechenbaren Kosten (KG 300/400/500/600) veranschlagt, hoert sich das im Rahmen an? Danke
     
  15. #14 Havanadiver, 17. August 2012
    Havanadiver

    Havanadiver

    Dabei seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    BW
    Klasse das jemand danach fragt. Uns gehts gerade genauso, unser Architekt hat eine Zahl genannt die Er für das gesamte Projekt haben möchte.
    Wie wird das Honorar eigentlich berechnet? Ich habe versucht mich zu Informieren jedoch blick ich da nicht durch. Was mich ganz stutzig macht, ist das unserer Archi den Gesamtpreis des Projektes, also inkl. Grundstückspreis als Grundlage nimmt.
    Hier im Forum wird immer geraten "lass dich von einem Profi beraten". Gibt es jemand der die Honorare nachprüfen kann?
     
  16. ManfredH

    ManfredH Gast

    Auch wenn es nur vergleichsweise geringere Anteile sind, so sollten trotzdem bei den Nebenkosten noch berücksichtigt werden
    - Bodengutachten
    - SiGeKo
    - EnEV-Nachweis (sofern nicht bei Arch/Statik/HLS bereits enthalten)
    - Blower-Door-Test
    - evtl. Vermessung (je nach Bundesland)
    - evtl. Brandschutznachweis (je nach Bundesland)
    und evtl. noch weitere Fachplanungs- oder Beratungsleistungen, die man sich bei einem in HZ 4 Mitte einzuordnendem Gebäude vorstellen kann (Aussenanlagen / Landschaftsarchitekt ?)

    Welche Kosten bzw. Leistungen setzt dein Planer denn aus den Kostengruppen 500 und 600 als anrechenbar an?
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das sollte Dich auch stutzig machen.

    Und nicht nur das.

    Es gibt die sog. "honorarfähigen Kosten". Das sind, jetzt mal verkürzt, die Kosten, die die Baumaßnahmen kostet. Also z.B. Rohbau, Zimmerer, Dachdekcer,...usw.

    Dazu gehören NICHT: Erschließungs-/ oder Anschlusskosten, Außenanlagen (außer die Außenanlagenplanung wird beauftragt) oder gar Grundstückskosten.

    Sollte der "Architekt" wirklich den Grundstückspreis als honorarauslösend ansehen, wäre jetzt ein Schuß IN den Bug genau das Richtige....so was von Dreistigkeit habe ich ja noch nie gehört. Ich will mal annehmen, daß Ihr Euch da irgendwie vertan habt......
     
  18. ManfredH

    ManfredH Gast

    ....
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei EFH nicht soooo schwierig, wenngleich auch nicht soooo unkompliziert.

    Einfach mal bei www.hoia.de den Honorarrechner bemühren (oder eine HOAI kaufen und sich selber durch die Tabellen arbeiten).

    Erstmal wichtig: die honorarfähigen Kosten. Dann die vereinbarte Honorarzone. Der Rest ist dann einfach.

    Nochmals: Grundstückspreis als honorarfähige Kosten anzusetzen will ich mal als Versehen interpretieren....oder was hat der "Kollege" noch so alles an honorarfähigen Kosten angesetzt? Die Reparatur seines Autos, weil er auf der Baustelle irgendwo gegengefahren ist?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist sehr zurückhaltend formuliert.....
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Speziell die KG 600 ("Ausstattung + Kunstwerke) läßt erahnen, daß der Kollege ein "echter" Künstler ist.

    Speziell bei der Honorarermittlung mangelt es manchen Kollegen offensichtlich nicht an einem Höchstmaß an Phantasie......
     
Thema:

Architektenhonorar nach HOAI fuer EFH

Die Seite wird geladen...

Architektenhonorar nach HOAI fuer EFH - Ähnliche Themen

  1. Wird das gezahlte Architektenhonorar als EK anerkannt?

    Wird das gezahlte Architektenhonorar als EK anerkannt?: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum, lese aber schon seit einiger Zeit mit. Vielleicht kurz zu unserer Situation: Das Grundstück ist...
  2. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  3. Leistungsphase 9 nicht üblich?

    Leistungsphase 9 nicht üblich?: Wir möchten mit einem Architekten bauen, weil wir wenig Ahnung haben und so etwas wie einen guten Freund am Bau haben wollen. Freunde, die...
  4. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  5. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...