Architektensuche - Wie die Spreu vom Weizen trennen?

Diskutiere Architektensuche - Wie die Spreu vom Weizen trennen? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, da dies mein Erster Beitrag hier ist, kurz zu uns. Wir wohnen im Alb-Donau-Kreis, sind ledig und haben noch keine Kinder,...

  1. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    da dies mein Erster Beitrag hier ist, kurz zu uns. Wir wohnen im Alb-Donau-Kreis, sind ledig und haben noch keine Kinder, Nachwuchs ist aber geplant. Unser Bauvorhaben (EFH) wird voraussichtlich 2011/2012 starten. Ein Grundstück wäre dann bereits vorhanden (ca. 1.100qm, leichte Hanglage). Auf dem Grundstück steht im Moment ein Haus aus den 50er Jahren. Soweit zur Vorgeschichte.

    Auf der Suche nach einem Architekten aus der Region haben wir zunächst die Suche der "gelben Seiten" bemüht. Im Umkreis von 10km gibt es hier bereits über 40 Treffer. Also dachten wir, ok, klicken wir uns einfach etwas durch die Webseiten und gewinnen einen ersten Eindruck der einzelnen "Kandidaten". Aber denkste, ganze fünf Architekten verfügen über einen Internetauftritt.

    Ist das normal? Dachte gerade in diesem Berufszweig sollte das doch Standard sein?!

    Nun stellt sich für uns die Frage wie wir hier eine sinnvolle Auswahl zusammenstellen. Können ja schlecht Termine mit 40 Architekten machen. Evtl. gibt es ja auch hier im Forum jemanden?

    Wir klappern derzeit natürlich auch die Neubaugebiete in der Region ab und könnten dann mal, bei Häusern die uns zusagen, die Bauherren nach ihrem Architekten fragen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden

    Du stellst 2 berechtigte Fragen, leider bekommst du hier keine befriedigende Antwort.

    Pk1. obwohl Architektur etwas mit Desgin, Gestaltung, Ästhetik zu tun haben, sind gute Websiten in diesem Bereich rar. Die Forums-Archis sind dabei auch nicht besser.

    Pkt. Nein, es gibt keine 30-Fragen-Checkliste mit un-/passenden Antworten wie man einen kompetenten Archi findet, leider. Du wirst hier ja immer wieder hören, geh zum Fachplaner, wie man diesem aber auf den Zahn fühlt - Fehlanzeige.
     
  4. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Das ist wohl das Empfehlenswerteste und Beste, was ihr tun könnt.Bei Gesprächen mit den Bauherren erfahrt ihr dann auch, wie die Zusammenarbeit funktioniert- die beim Bauen ja von eminenter Bedeutung sein kann!!:bierchen:
     
  5. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Vielen Dank für Euer Feedback. Der Punkt mit den nicht vorhandenen Webseiten ist ärgerlich. Letztendlich müssen wir nun aber mit der Situation leben.

    Gestern haben wir auch schon einen Nebau gefunden der uns richtig gut gefallen hat. Da werden wir in jedem Fall mal nach Architekt bzw. Bauutnernehmen fragen.

    Zwei Punkte sind mir noch wichtig:

    1.
    Sollte es hier im Forum einen Architekten aus dem Raum Ulm bzw. Alb-Donau-Kreis geben, bitte melden. Genauso auch Bauherren die uns jemanden guten Gewissens empfehlen können.

    2.
    Ich erwarte keine vollständige Checkliste. Aber gibt es vielleicht 4-5 Punkte die man in jedem Fall, zunächst telefonisch und später beim persönlichen Gespräch, abklopfen/hinterfragen sollte?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 4. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja - gibt es:

    1) Ist das Erstgespräch kostenlos. Sollte es sein, aber einige "Kollegen" sehen das leider anders.
    2) Haftpflichtversicherung.
    3) Wie viele Projekte betreut der Architekt gleichzeitig. Einer, der stolz von 20 Projekten (je Mitarbeiter) berichtet, ist eher nicht geeignet, weil eben bei einer 40 Std Woche 2 Std/Wo für IHR Projekt überbleiben - nicht wirklich viel.
    4) Auch mal nach "schlechten" Referenzen fragen. Klingt blöd, aber wer keine hat, lügt (oder ist noch nicht lange im Job).
    Man sollte auch damit umgehen können. Egal, warum die Kundschaft einen schlecht beurteilt! Man kann ja seine Sicht der Dinge darstellen!
     
  7. #6 LiBa Hannover, 5. Oktober 2010
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    @mian:
    wenn ich außerhalb bauten durchführen muss und hierfür die entsprechenden firmen suche, habe ich folgende vorgehensweise, die bisher auch sehr erfolgreich war:
    durch ein oder zwei neubaugebiete fahren und auf baustellenschilder achten, steht dort der planer mit einem schild, versuchen den bauherren zu kontaktieren..........das hat bei mir mit firmen so geklappt, sollte doch mit einem archi auch gehen:think
     
  8. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Das kommt auf den Standpunkt an. :p

    Überlegt mal, welche Dienstleistung ein Architekt für Euch erbringen soll. Gewiss nicht mit einer ach so tollen HP protzen.

    Ihr wollt doch hinterher nicht sagen: "Seine geplanten Häuser sind krumm und schief und voller Baumängel, aber eine tolle Homepage hat er"





    ;)
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 5. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was hülfe Dir denn eine tolle Website?
    Du wüsstest, dass der Kollege einen guten Webdesigner kennt. Was sagt das über seine Häuser? Nichts!
    Du könntest ein paar Projekte sehen. Was sagt das? Nichts. Denn Mängel wird er nicht fotoknipsen und seine planerische Leistung kannst Du danach nicht beurteilen, weil es ja Entwürfe für die Bauherren sind - also deren Geschmack entsprechen!
    Du könntest ein paar markige Sprüche lesen. Was sagt das? Bestenfalls, dass ein guter Werbetexter beteiligt war oder der Kollege redegewand ist.

    Ein ITler mag die Website eines anderen ITlers als Beurteilungsbasis nehmen können so wie wir Bilder von Bauzuständen als Beurteilungsbasis für Planung/Ausführung nehmen können.
    So wenig, wie ich eine ITler-Website einschätzen kann, sagen Dir Planer-Websites was!
     
  10. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Hier ist wohl ein falscher Eindruck entstanden. Hier soll nicht über vorhandene oder nicht vorhandene Webseiten diskutiert werden. Vielmehr soll es um die Architektensuche in meiner Region bzw. um die generellen Auswahl- /Suchmöglichkeiten gehen.

    Wünschenswerte Inhalte für mich wären z.B. ob es sich um einen freien Architekten oder um ein Architektenbüro handelt, wie der Werdegang (Berufserfahrung) aussieht und ob die Schwerpunkte eher im Bereich EFH oder gewerblichen Bauten liegt. That's it. Hat eigentlich nichts mit "ITler" oder nicht "ITler" oder "Blender-Webseiten" zu tun.

    Dies aber vielleicht abschließend zum Thema Internetauftritt.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dann guck halt in die listen der architektenkammern.
    alb-donau ist in etwa bei ulm? also akbw.de und byak.de ..

    btw, wo siehst du unterschied zwischen "freier archi" und "a.büro"?
    vielleicht wären die einsteigerthreads hier im forum was für dich?
     
  12. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Ok. Danke für Eure Hilfe. Wie gesagt, es sollte hier im Thread jetzt nicht um Webseiten usw. gehen, vergesst das einfach.

    Fazit:

    1. Neubaugebiete anschauen und bei "gefallen" (zumindest von Außen) einfach mal Klingeln und nach dem Planer fragen.

    2. Adressen aus Gelbe-Seiten, AK-BW usw. suchen und Erstgespräche führen.

    3. Kleine "Checkliste" bzw. Gesprächsvorbereitung mitnehmen.

    Vielen Dank auch @Ralf Dühlmeyer für Deine Hinweise.

    Werde dann zwischendurch mal berichten wie die Suche verläuft und hoffe ich kann Euch auch zukünftig mal mit ein paar Fragen zum Thema löchern.

    Edit:
    @mls, Deinen Link zu "vor dem Start" habe ich gerade erst gesehen. Super! Werde ich mir in den nächsten Tagen mal reinziehen.
     
  13. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Da möchte ich Ralf gerne widersprechen.
    Natürlich gibt es Entwurfskriterien, die Bauherrenspezifisch sind. Dennoch kann an Entwürfen und Grundrissen für andere Bauherren auch die Planungs- und Entwurfsintelligenz bzw. -qualität eines Architekten abgelesen werden.

    Marion :)
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 5. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jain ;)

    Marion, für Leute, die sich mit Grundrissen, Gestaltung usw. befasst haben, bis zu einem gewissen Grad - ja.

    Aber die meisten Bauherren beziehen ihre Grundriss-Weisheiten eher aus den Katalogen der üblichen Verdächtigen (überregionale GÜs und Musterhauszentren).
    Daraus aber kann sich keine Beurteilungsgrundlage von Grundrissen entwickeln. :cry
     
  15. BiancaG

    BiancaG

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    NIEFERN-ÖSCHELBRONN
    Hallo mian,

    wir sind einen ganz anderen Weg gegangen:
    Wir wohnen in der Nähe von Pforzheim, dort gibt es im Moment ein neues städtebauliches Projekt, den Tiergarten.
    Hier gibt es Designvorgaben eines Gestaltungsbeirats und eine Auswahl von (ich glaube) 20 Architekten, mit denen man arbeiten "darf", wenn man in diesem Gebiet bauen möchte.

    Der dort gewünschte Stil hat uns zugesagt, also haben wir mit einigen dieser 20 Architekten telefoniert, 3 davon getroffen und schon beim ersten Büro hat einfach die Chemie gestimmt - und das tut sie bis heute.

    Vielleicht gibt es das auch bei Euch in der Nähe?
    Ein Projekt, das Euch gefält? Dann schaut mal nach den Architekten, die dort arbeiten.

    Liebe Grüße
    Bianca
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  17. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    mal ein Update. Nach einigen Spaziergängen durch die hiesigen Baugebiete und einzelnen Gesprächen mit den dortigen Bauherren, haben wir nun ein paar Kandidaten ausfindig gemacht mit denen wir in der nächsten Zeit Gespräche führen möchten.

    Ein Gespräch hat noch eine für uns neue Variante ins Spiel gebracht. Die dortigen BH waren mit der Kombination Bauchgutachter bzw. Bausachverständiger + Architekt sehr zufrieden. Der Bau-SV war so wie wir es verstanden haben von Beginn an bis zum Ende mit im Boot. Die Pläne wurden aber von einem Architekturbüro gemacht (HOAI Phasen 1-4 oder 1-5?). Die Baubegleitung mit Ausschreibungen usw. dann wieder in Zusammenarbeit mit dem Bau-SV.

    Was haltet ihr von dieser Variante?
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 26. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:

    Genial

    Zur Variante - kann man machen. Hat aber auch Nachteile. Hier mal die Suche bemühen
     
  19. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    nur BH-Erfahrung ...

    Hallo Mian,

    zum "BSV" in der Bauphase kann ich nichts sagen, kenne dieses Vorgehen nicht, nur das des Architekten, der eigentlich auch genügen müsste, wenn es richtig läuft.

    Generell würde ich vorerst nur mal LP1-4 (Genehmigungsplanung) beauftragen und zwar schriftlich (wenn man die erste Runde gedreht hat), nach mündlicher / schriftlicher Absichtsankündigung bereits in/ nach den ersten Gesprächen. Damit sind wir gut gefahren, auch wenn wir in der ersten Runde nicht den richtigen Architekten gefunden hatten - trotz erheblichen und kreativen Anstrengungen dazu und einem guten Bauchgefühl nach verschiedenen Gesprächen für die Entscheidung, die dann zu einer kleinen Katastrophe führte (vgl. andere Beiträge).

    Referenzen, um den richtigen Architekten zu finden, bringen m.E. nicht sehr viel, v.a. nicht was die mögliche Zusammenarbeit angeht, u.U. nicht mal, was mögliche Baustile etc. angeht.
    Damit das anders sein könnte, müsstest Du beide Seiten sehr gut kennen, nicht nur die Bandbreite und den Charakter / Typ des Architekten, v.a. auch die jeweiligen Bauherren und deren Vorstellungen, Ansprüche, ... geforderte Aufgabenstellung. Auch müsstest Du Dich dazu bereits gut genug kennen ... und dann eine objektive? Bewertung vornehmen!
    Daß andere zufrieden waren, bringt Dir noch nichts, wenn Du dies alles nicht wirklich bewerten kannst. Jeder will was anders und hat andere Vorstellungen und Vorkenntnisse.

    Auch wird Dir keiner Referenzen nennen, auf die er sich nicht verlassen kann, z.B. weil die Zusammenarbeit gescheitert ist. Davon kann es aber auch etliche geben, s. Suche hier im Forum, kommt wohl gar nicht so selten vor.
    Wir haben uns schliesslich im 2. Anlauf auf eine Empfehlung eines anderen Architekten verlassen und sind damit gut gefahren. Ggf. lieber bei LP1-4 ein paar km mehr fahren und ggf. später einen anderen für die Bauleitung nehmen, z.B. wenn es ist wie bei uns, daß die sich kennen und manchmal zusammenarbeiten.

    Je nachdem, wie Du "tickst" und welche Möglichkeiten Du hast: lege Dir soviel Kenntnisse übers Bauen wie möglich zu (Forum, Bücher, ...), aber auch bzgl. der Beauftragung und Vertragsverhältnisse mit Architekt und später Handwerkern. Eine Beratung beim RA hilft da sehr, v.a. zur Besprechung von Vertragsentwürfen. "Plane" auch mögliche Ausstiegsszenarien bzw. beschäftige Dich mit den Konsequenzen von Ausstiegen.

    Und v.a. kläre (ggf. auch teils erst bewußt im Planungsprozess - falls der A. das mitmacht!), was Du haben willst: Z.B. bzgl. Raumprogramm, den Grundrichtungen von Baustil / Optik, Energiestandard, Bautechnik/Materialien, Haustechnik. Dazu sollte man sich m.E. am meisten Zeit lassen - wenn man dann den richtigen gefunden hat.

    Gruß
    Seev
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ph archi, 24. November 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2010
    ph archi

    ph archi

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt, zertifizierter Passivhausplaner
    Ort:
    Friedrichshafen
    seht dort doch nach

    Eigenwerbung unerwünscht !
     
  22. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Solche Listen gibt es zuhauf, nur bringen die für sich ja Null komma Null. Wie weiter vorne im Thread erörtert.

    Und ein Architekt, der nicht um die Ecke wohnt, macht alles nur noch komplizierter.

    Oder ging es nur drum, die eigene Adresse zu platzieren?
     
Thema:

Architektensuche - Wie die Spreu vom Weizen trennen?

Die Seite wird geladen...

Architektensuche - Wie die Spreu vom Weizen trennen? - Ähnliche Themen

  1. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  2. Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?

    Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?: Hallo, wir werden in naher Zukunft eine komplette System-Neuinstallation einer Pelletheizung in unserem Mehrfamilienhaus (Altbau, Dach gedämmt,...
  3. Heizungsanlage (Gasbrennwert) - Geräte trennen oder Komplettgerät?

    Heizungsanlage (Gasbrennwert) - Geräte trennen oder Komplettgerät?: Hallo zusammen, ich brauche eine neue Heizungsanlage und bin etwas verunsichert. Daher wollte ich euch um Rat fragen. Folgendes steht an. Es...
  4. 2 DHH 1 Strom & Gas Anschluss , trennen lassen?

    2 DHH 1 Strom & Gas Anschluss , trennen lassen?: Hallo, ich brauche eine Rat bitte. Unsere DHH ( vor kurzem Ersteigert) beliefert die andere DHH mit Strom und Gas und wir bekommen von neben an...
  5. Doppelfensterelement mittig trennen und statt einem Fenster Balkontür einbauen.

    Doppelfensterelement mittig trennen und statt einem Fenster Balkontür einbauen.: Hallo, ich möchte gerne bei einem Doppelfensterelement das eine Fenster entfernen und stattdessen eine Balkontür einbauen. Ist das überhaupt...