Armierung WDVS lässt sich eindrücken

Diskutiere Armierung WDVS lässt sich eindrücken im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute. Ich hab da ein kleines "Problem" mit dem WDVS fü ein Neubau Einfamilienhaus. Also ich bin so vorgegangen: Ich habe alles von der...

  1. #1 Taskiran, 01.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2013
    Taskiran

    Taskiran

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Leute. Ich hab da ein kleines "Problem" mit dem WDVS fü ein Neubau Einfamilienhaus.
    Also ich bin so vorgegangen:

    Ich habe alles von der Fa. W... gekauft (Kleber, Dämmung 200mm WLG032, Armierungs und Klebemörtel 301, Gewebe Fein und Schraubdübel mit Rondelle)
    Der Verputzer sagte schon am Anfang, die Dämmung kommt ihm komisch vor. Es wäre zu weich. Kennt er so nicht. Tatsächlich kann man mit bloßem Zeigefinger die Dämmplatte 6cm eindrücken/ bohren. Nichts desto trotz habe ich gesagt weitermachen, ist ja kein Billigzeugs was ich da gekauft habe sondern ein Markenprodukt.
    Jetzt wurde die komplette Fassade gemacht und Anschließend armiert. An den Ecken, wo Eckgewebe und normales Gewebe sich überlappen ist es Bombenfest. An den Großflächigen stellen, lässt sich die Armierung samt Mörtel eindrücken. zwar sehr leicht (1mm) aber trotzdem habe ich ein ungutes Gefühl.

    Jetzt habe ich festgestellt, dass die gesamte Gewebe und Mörtelschicht zusammen ca. 3mm dick sind.

    Ich gehe ich ab und zu mal zu einer anderen (fremden) Baustelle und vergleiche wie die dort es machen. Die haben eine andere Marke benutzt und dort ist es genau so "besc...."

    Wird das nach dem Oberputz besser oder sollte ich lieber einen Techniker vom Hersteller kommen lassen, der das ganze überprüft? Sollte man lieber eine 2. Schicht Gewebe und Putz drüber jagen, so nach dem Motto sicher ist sicher?
     
  2. #2 Jogie, 01.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2013
    Jogie

    Jogie

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    MiWo oder Polystyrol ?
    Ok, bei WLG032 sollte es Polystyrol sein... Dann habe ich 6cm aber bei längen noch nicht gesehen. Hol einen Techniker bevor ihr weiter macht!
    P.s. ich muss allerdings dazu sagen, dass ich noch nie bewusst eine EPS-Platte von W... in der Hand hatte! Keine Ahnung welche Konzerne von wem ihre Platten beziehen oder selber herstellen.
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Frage ist erst einmal, WO hast Du gekauft, denn mir wäre nicht bekannt, dass der Hersteller an Endkunden verkauft.
    Der Hintergrund dieser Frage, Dein Ansprechpartner ist erst einmal derjenige der Dir das Material verkauft hat. Er steht in der Gewährleistungspflicht, der Hersteller ist erst einmal außen vor.

    Wenn Dir bereits vorher aufgefallen ist, dass dieses Material verdächtig weich ist, warum wurde es dann verarbeitet?

    Wenn die Armierung entsprechend der Herstellervorgaben erfolgt ist, wird das schon stimmen. Also einfach mal in die Unterlagen des Herstellers schauen, dort steht das doch beschrieben. Ich hätte eher auf 4-6mm getippt, aber da gibt es keine pauschale Schichtdicke.

    Gruß
    Ralf
     
  4. uban

    uban

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    ist die Armierungsschicht mit 3mm nicht zu dünn, die meisten verlangen da noch den einen oder anderen mm mehr (wäre ein klarer Mangel, lässt sich aber noch einfach ausbessern solange der Oberputz nicht drauf ist). Der Oberputz dient hauptsächlich nur der Optik.
    Ruf einfach beim WDVS Hersteller an bzw suche bei denen mal nach den Verarbeitungshinweisen.

    Und ja, WDVS sind recht weich, da kannste keine Leiter mehr einfach so an die Mauer lehnen. Hättest halt verstärktes Gewebe nehmen können.

    Den höchsten Gewinn macht ein Markenhersteller wenn er 'kostenoptimierte' Produkte (meist werden die Anspürche an dem produzierten Produkt dazu spürbar runtergeschraubt) zum Premiumpreis an den Kunden bringt. Bis da mal ein Imageschaden kommt dauert es, siehe diverse Autobauer im Schwabenland.
     
  5. #5 kappradl, 01.10.2013
    kappradl

    kappradl Gast

    W... 301 muss in 4 - 7 mm Schichtstärke aufgetragen werden.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hätte ich auch geschätzt, und somit liegt im obigen Fall ein Verarbeitungsfehler vor.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 Hundertwasser, 01.10.2013
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Der Handwerker muss dir eine Bauaufsichtliche Zulassung aushändigen. Darin und in den technischen Merkblättern ist der genaue Aiufbau incl. der Schichtdicken beschrieben. Du musst dich da nicht selbst durchkämpfen, ich bin sicher, der Handwerker kann das erklären. Wenn nicht: Hersteller anrufen.
     
  8. Jogie

    Jogie

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Ich sehe hier erstmal noch keine Schuld beim Verarbeiter. Bei der Konnstellation (gestelltes Material und die Aufforderung nach Bedenkenanmeldung weiter zu machen)
    Was die Schichtstärke angeht müsste man mal sehen wo und wie du gemessen hast. Vielleicht handelt es sich bei den 3mm nur um einen kleinen Bereich wo zu scharf abgerakelt wurde und der Rest ist ok.
    Wie auch immer könnte ich mir vorstellen, dass eure "Zusammenkunft" mehr ein Freundschaftsdienst als eine professionelle Auftragsabwicklung darstellt (wer macht denn schon eine Dämmung mit gestelltem Material?). Löst das Problam zusammen und holt euch jemanden dazu.
     
  9. Jogie

    Jogie

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Habt Ihr denn jetzt auch mal nachgelesen ob die 3mm nicht vielleicht auch ausreichend sind? Wie gesagt, ich kenne die W..Produkte nicht, aber 3mm ist je nach System nicht unüblich
     
  10. #10 kappradl, 02.10.2013
    kappradl

    kappradl Gast

    Es gibt alles mögliche. Z.B. von W... den Armierungsmörtel 303, der mit 3 mm aufgetragen werden soll.
    Und den 301 wie geschrieben mit 4 - 7 mm.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eben. Deswegen hatte ich empfohlen in die Datenblätter zu schauen.

    Die "Auftrags"abwicklung ist auch etwas eigenartig, aber egal wie, zuerst einmal ist der Verarbeiter in der Pflicht.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #12 midnight, 03.10.2013
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Also als erstes das sich eine EPS platte 6 cm eindrücken läst ist ungewöhnlich. Entweder ist der jenige bärenstark was auch immer. Normal ist es nicht das ist Fakt. Da würde ich den Außendienst rufen.
    Punkt
    3 mm armierungsschicht ist zu wenig, das dürfen nur die Maler mit ihrem Zeug, deswegen sieht man auch überall an deren Bauten welches Gewebe die eingespachtelt haben :mega_lol:.
    Eine ordentliche armierungsschicht sollte bei 5-7 mm liegen.
     
  13. #13 kappradl, 03.10.2013
    kappradl

    kappradl Gast

    Hat ja keiner gesagt, dass es EPS ist. Es könnte auch eine Mineralwolleplatte sein. Die muss aber dicker als 3mm armiert werden.
     
  14. #14 coroner, 03.10.2013
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ah. Du drückst also auf fremden Baustellen mal eben Löcher in den Aussenputz :shades
     
  15. #15 Hundertwasser, 04.10.2013
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    MiWo gibt es nicht in WLS 032
     
  16. uban

    uban

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Die Maler können es (filigrane Arbeiten) ggü den meisten Stukkis's :winken
     
  17. #17 midnight, 04.10.2013
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern

    Dabei sollten sie auch bleiben und das Verputzen uns überlasse .:winken
     
  18. #18 evilthommy, 05.10.2013
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    hab schon oberputze von putzern gesehen, die kontest du getrost vergessen, das wdvs gehört dem maler und nicht dem putzer.
     
  19. #19 midnight, 05.10.2013
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Naja evilthommy, deine Behauptung lass ich mal dahingestellt sein, alleine schon weil du nicht putzer und Stuckateur unterscheiden kannst. Des weiteren sollte dir klar sein das es in beiden Zunften schwarze Schafe gibt die lieber zuhause bleiben sollten und Kreuzworträtsel lösen sollten. Und wenn ich mir in unserer Siedlung die Bauten anschaue die Maler betrieb gemacht haben, wo ich jeden Plattenstoß im Kratzputz ( was bei euch ja nur der Scheibenputz ist und so genannt wird, ein Richtig dickschichtigen Kratzputz könnt ihr ja nicht da er ja Dicker ist als 3-5 mm) wird mir schlecht, aber anderseits amüsiere ich mich jedes mal da es der Bauherr nicht anders wollte. Dann werden keine Kompribänder eingebaut, Sockelanschlüsse nicht nach dem Stand der Technik gemacht, Platten nur mit 1 Dübel gedübelt etc...

    Da stellt sich mir die Frage wollen die das nicht oder können die das nicht.
    Aber wie ich oben schon erwähnte leider gibt es in unserer Zunft genau so viele die es machen aber nicht eine einzigen Detailanschluss richtig machen.

    Daher lobe ich mir die wirklich alteingesessenen Malerbetriebe hier vor Ort mit den wir zusammenarbeiten, die sagen wir Streichen, Tapezieren, verlegen Böden aber das Verputzen lassen wir den Stuckateuren. Umgekehrt genau so ich habe in den 10 Jahren nicht ein einzigen EG anstrich gemacht, Fasche gestrichen oder Sockel. Sondern wir geben diese Gewerke immer ab, das ist euere Tagesgeschäft.
     
  20. #20 evilthommy, 06.10.2013
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    gut, da gebe ich dir recht, habe selbst genug maler, bzw soetwas in der art.... gesehen, bei denen die fassaden später grausam aussehen.
    jeder sollte das machen, was er kann und den rest den anderen überlassen.

    mit dem putz gebe ich dir recht, ich würde auch keinen putz verarbeiten, der dicker aufgezogen werden muss, als du geschrieben hast. damit habe ich einfach keine erfahrung.
     
Thema: Armierung WDVS lässt sich eindrücken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs steinwolle lässt sich eindrücken

    ,
  2. Mineraldämmung lässt sich eindrücken

Die Seite wird geladen...

Armierung WDVS lässt sich eindrücken - Ähnliche Themen

  1. WDVS Aufbau Stärke inklusive Armierung Putz, Geräteträger

    WDVS Aufbau Stärke inklusive Armierung Putz, Geräteträger: Hallo, eine Frage an die Putzer und Maler, wir haben ein WDVS mit 16cm EPS geplant, soll für den Altbau geklebt und gedübelt werden, darauf...
  2. WDVS - Armierung gefroren!?

    WDVS - Armierung gefroren!?: Hallo, Wir haben ein Problem mit unserer Fassaden Dämmung. Es ist 12 cm mineralwolle aufgebracht worden, die teilweise bei Temperaturen um die...
  3. WDVS: Rotton ohne doppelte Armierung

    WDVS: Rotton ohne doppelte Armierung: Hallo liebe Experten, wir benötigen einmal Hilfe bei der Entscheidungsfindung zu folgender Problematik. Wir haben ein Haus mit WDVS gebaut....
  4. WDVS - nur mit Amierung durch den Winter/kein Oberputz

    WDVS - nur mit Amierung durch den Winter/kein Oberputz: Hallo zusammen, in den letzten zwei Wochen wurde mein Neubau komplett in eine 16cm WDVS Dämmung verpackt und eine Seite vom Haus bereits mit...
  5. WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren

    WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren: Hallo, wielange kann man ein WDVS ohne Armierung stehen lassen? Es geht um 1 (60 cm) Plattenbreite unterhalb eines 80 cm und teilweise 50 cm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden