Aua!

Diskutiere Aua! im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Aua, hab grad 4 Tonnen Fliesen im Haus verteilt. Ich glaub ich werd mich morgen für 8 Std. auf den Bürostuhl tackern lassen und dann damit...

  1. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Aua,

    hab grad 4 Tonnen Fliesen im Haus verteilt. Ich glaub ich werd mich morgen für 8 Std. auf den Bürostuhl tackern lassen und dann damit nach Haus rollen.
    :bau_1:

    Ich hab morgen Rücken/Schulter/Unterarm/Oberschenkel :(

    Was auser dehnen und warm Baden gibts noch um das abzumildern?

    ja ich will Mitleid und meinen :respekt an die FLiesenleger die das zeug selber in den bau tragen müssen :D

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lordbauer, 22. März 2010
    lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Trink ein :bierchen:
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Matom,

    schön, daß Du etwas ins Handwerkerleben hineingerochen hast und es zu würdigen weißt.
    Die Schmerzen vergehen meist schnell, weil sich der Körper an vieles gewöhnen kann. Die Rechnung kommt später, wenn der Körper mal den Dienst versagt.
    Das Gleiche könntest Du aber auch später noch erfahren, wenns an die Ausführung geht. Da gehts aber nicht mehr um die Schmerzen durch ungewohnte Tätigkeiten, sondern ums Ergebnis.
    Ich lasse momentan alte Cotto-Platten verlegen. Der Erste ist winselnd davongelaufen. Der, der sie jetzt legt, freut sich. Das liegt daran, daß er das Material kennt und genau weiß, was er macht. Meines Vaters Sohn ist froh, daß der Erste freiwillig gegangen ist. Finster ist nur, daß er seine eigene Unfähigkeit nun versucht gegen mich zu drehen. Das macht aber nix, weil der ordentliche Verleger einfach beweist, daß es geht. :p

    Schleppen kann fast jeder - zum Verarbeiten brauchts etwas mehr.

    Gruß Lukas
     
  5. #4 Gast943916, 23. März 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    noch mehr körperliche Arbeit, um so schneller gewöhnst du dich daran....:winken
     
  6. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Du könntest morgen anfangen die Erde auf dem Grundstück zu verteilen und die Rasenansaat vorbereiten. die Zeit drängt und die Familie wirds im Sommer freuen wenn sich der Papa am Samstag mit dem Mäher quält.
    :respekt aber der :bau_1: ist bestimmt noch nicht zu Ende
     
  7. #6 BauherrHilflos, 23. März 2010
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Kopf hoch Matom.
    Irgendwann ist die Plagerei vorbei.. aber das dauert noch ;)

    P.S. Es ist zwar schon ne Weile her.. aber mein Handgelenk knackt immer noch. Die Drehmonentschläge des Bauschraubers waren wohl bei Trockenbau zu hoch für die dünnen Sesselpuper Ärmchen.
    Also mach langsam; wir Büromenschen müssen das erst mal wieder lernen. :konfusius
    Guten Besserung
     
  8. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Moin,

    ein hoch auf den der die Fahrstühle erfunden hat :mega_lol: (Büro 5te Etage)

    Es geht doch! gestern Abend 2 Pilsken heut morgen lecker 2 Magnesiumtabletten.

    Am Freitag heissts Bretter schleppen für den Dachboden hab aber schon vorsorglich Bruder und Cousin eingespannt.
     
  9. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hatte letztes Jahr mal eine Phase von 3 Wochen (Urlaub), in der ich Fensterlaibungen gemacht und eingeputzt habe.

    Die letzten paar Tage war der Gipser im Haus. Als er merkte, dass ich mich nicht völlig blöd anstelle, hat er mich als Hilfsarbeiterin verpflichtet: Da was wegflexen, da was wegstemmen, dort was anrühren, Eimer schleppen...

    Am Ende meinte er, er würde mich als Lehrling nehmen, ich sollt's mir mal überlegen, gäb im Handwerk auch gutes Geld zu verdienen. Ich hab ihm dann gesagt: Danke für das Angebot, aber ich habe in den letzten Wochen festgestellt, dass ich mein Büro mag!

    Das geht sowas von auf die Knochen! Aber ganz gut, das man das mal mitgemacht hat, ich zahle seither mit viel weniger "Schmerzen" Handwerkerrechnungen. Die Jungs und Mädels haben sich das echt verdient.
     
  10. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    heute ist der Dachboden fertig :bierchen:
    Das mit den Handgelenkknacken geht auch mit Stichsägen ^^

    http://2.bp.blogspot.com/_75yexyz5W7k/S7UAU8OvV8I/AAAAAAAAAL4/keNd6hQnmIs/s1600/DSC01430.JPG
    :hammer::bau_1:
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Um die Schmerzen im Rücken vom Fliesenschleppen zu vermeiden, gibt es eigentlich nur eines.
    Man muss es einen anderen machen lassen:D
    Einziger Nachteil an der Sache: der macht das auch nicht aus Lust und Langeweile.
    Aber ich dachte auch das ich außeinanderbreche als ich den Putz angerührt habe und was war ich froh, dass ich am Montag wieder auf Arbeit durfte.:e_smiley_brille02:
     
  13. hennesjo

    hennesjo

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Kurtscheid
    Hallo Leute, ich finde es gut das es mal gesehen und geschätzt wird, das es eine schwere körperliche Arbeit ist. Ich mache das schon fast dreizig Jahre und mir tun viele Knochen weh. Und bis zur vollen Rente muß ich eigentlich noch zwanzig Jahre :motz:mauer:hammer:. Aber ich sitze auch oft in meinem Büro und merke wie anstrengend dies ist:respekt. Mfg Jürgen
     
Thema:

Aua!