Aufbau Dämmung unter Estrich

Diskutiere Aufbau Dämmung unter Estrich im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, nach tagelangem googlen und lesen bin ich immer noch nicht schlauer geworden. Auch unsere ausführenden Unternehmen (Sanitär,...

  1. #1 dieta pete, 23.11.2016
    dieta pete

    dieta pete

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    nach tagelangem googlen und lesen bin ich immer noch nicht schlauer geworden. Auch unsere ausführenden Unternehmen (Sanitär, Estrichleger) haben nuterschiedliche Meinungen zu der Verlegung der Dämmung unter dem Estrich. Aber vielleicht kann man mir hier weiterhelfen, bzw. Vor- und Nachteile nennen.

    Zu unserer Situation:

    Kein Keller
    Aufbau im Erd- und Obergeschoss 10cm Dämmung + 6cm Anhydritestrich + 1,5cm Belag
    Teils kreuzende Leerrohre im Erdgeschoss
    Teils kreuzende Leerrohre im Obergeschoss + 6cm Lüftungsleitung für Be- und Entlüftung auf dem Rohfußboden. FBH im EG und OG.
    Dachgeschoss unbeheizt, kein Wohnraum, Zwischensparrendämmung. EG Decke und OG Decke in Beton.

    Der Sanitär schlägt nun vor für EG:
    30mm XPS
    40mm PUR alukaschiert
    30mm Trittschalltackerplatte

    für OG:
    30mm XPS
    40mm PUR alukaschiert
    30mm Trittschalltackerplatte

    Er begründet das damit, dass die alukaschierte PUR die FBH besser unterstützt und die Wärme nach "oben" in den Raum reflektiert. Klingt logisch. Sollte die PUR in diesem Fall als untere oder obere Lage ausgeführt werden?


    Der Estrichmensch schlägt vor für EG:
    30mm EPS
    40mm PUR alukaschiert
    30mm Trittschalltackerplatte

    für OG:
    30mm EPS
    40mm XPS
    30mm Trittschalltackerplatte

    Er begründet es damit, dass kleine Unebenheiten im Boden bzw. den Stößen der Abdichtungsbahn besser ausgeglichen werden da sich die EPS hier ein wenig eindrückt und im OG eine XPS ausreichend ist. Klingt auch logisch.


    Was kann man denn nun glauben. Meiner Meinung nach hören sich beide Varianten logisch an und haben ihre Vor- und Nachteile. Welchen Weg sollten wir einschlagen?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. #2 dieta pete, 23.11.2016
    dieta pete

    dieta pete

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    edit: Der Sanitärmann meinte, dass eigentlich die zweite Lage Dämmung bereits alle Leitungen überdecken soll. Da schaute ich nur zu Boden und hatte ein großes ??? im Gesicht.

    Der Estrichmann meinte dazu, dass es ausreicht, wenn die Tackerplatte durchgehend ist.

    Was stimmt hier denn nun?
     
  3. #3 dieta pete, 27.11.2016
    dieta pete

    dieta pete

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    weiß niemand einen Rat?

    Vielen Dank im Voraus
     
  4. #4 Andybaut, 28.11.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wieso wird hier eigentlich XPS vorgeschlagen.
    Normalerweise nimmt man EPS, da günstiger.
    Auch PUR ist recht teuer.

    Dazu noch alukaschiert.

    Du hast eine Betonbodenplatte und darauf eine Abdichtung, wie z.B. eine selbstklebende Bitumenbahn mit Alueinlage?
    oder was befindet sich darunter.

    Es spricht nichts gegen die Ausführung, ich verstehe nur nicht weshalb nicht lediglich EPS genommen wird.
     
  5. #5 Lonesome Liftboy, 28.11.2016
    Lonesome Liftboy

    Lonesome Liftboy

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauschaffender
    Ort:
    Berlin
    Für mich stellen sich erst einmal 2 Fragen:

    1. Warum übernehmen die ausführenden Gewerke die Planungsleistungen und sollen den Aufbau festlegen?
    2. Warum 60 mm Anhydrit? Da ist doch eine Fußbodenheizung enthalten.
     
  6. #6 dieta pete, 28.11.2016
    dieta pete

    dieta pete

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    XPS wurde uns von beiden empfohlen, da sie sich nicht so sehr zusammen drückt wie eine EPS. Der preisliche Unterschied liegt im Rahmen. Oder kann doch getrost eine EPS eingesetzt werden? Die PUR alukaschiert soll in Kombination mit der FBH eine bisschen bessere Wirkung haben.
    Aber wo die alukaschierte nun liegen soll, (obere oder untere Lage) habe ich noch nicht abwägen können. Hört sich beides logisch an für mich.

    Auf der Betonbodenplatte ist nach einer Grundierung eine Bitumenbahn aufgeschweißt worden. Bezeichnung 200 S5 oder ähnlich. Hab ich grad nicht im Kopf.

    Anhydritestrich war nicht ganz korrekt (mein Fehler). Es steht drin "Fließestrich auf FBH im Mittel 55-60mm".

    Planungsleistung nicht direkt. Ich möchte nur verstehen, warum es so gemacht wird und nicht anders. Da ich nun zwei Meinungen gehört habe, möchte ich gerne Vor- und Nachteile abgewogen haben.
     
  7. #7 Andybaut, 28.11.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    OK, es wird klarer.

    Also XPS kann man nehmen. Ist wie gesagt etwas teurer, dafür aber in der Qualität eindeutiger zu überwachen
    wie EPS. EPS gibt´s zwar auch in unterschiedlichen Qualitäten, aber XPS ist OK.

    Die alukaschierte PUR macht maximal im EG Sinn.
    Im OG ist der untere Verlust ja auch zugleich ein Gewinn fürs EG.
    Ist also ein absolutes Nullsummenspiel, wenn alle Räume gleich warm sind.
    Abweichungen von +-3°K zähle ich da auch noch dazu.

    zur Lage der Alukaschierung:
    aus meiner Sicht völlig unerheblich. Die Kaschierung ist für die Wärmestrahlung und
    deren Reflektion verantwortlich.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmestrahlung
    Die Wärmestrahlung trifft auf die Alukaschierung und wird zu einem gewissen Teil reflektiert.
    Dabei ist es der Strahlung egal ob dies ein bischen weiter oben oder unten passiert.
    Sollte halt in der Dämmebene sein.
    Also eine Alufolie unter der Betonbodenplatte würde daher eher weniger Sinn machen.

    Ist ein bischen wie bei den gold/silbernen Rettungsdecken.
    Die legt man zwar eigentlich über die Kleidung, aber drunter würde genauso funktionieren,
    vom Schwitzen mal abgesehen.
     
  8. #8 dieta pete, 29.11.2016
    dieta pete

    dieta pete

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    dann werde ich den Sanitärmensch nochmal drauf ansprechen, dass die alukaschierte nur im EG sinnvoll erscheint.
    Aber was ist dran, dass (bei Leitungen auf dem Boden) die XPS unten und eine EPS oben drauf liegen sollte. Nach meiner Einschätzung würde eine EPS doch wirklich besser die Eckstöße der Bitumendachbahn überbrücken, sodass keine Hohlräume unter der Platte entsteht. Oder sollte grundsätzlich die "härtere" XPS unter einer EPS liegen?
     
Thema: Aufbau Dämmung unter Estrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dämmung unter estrich

    ,
  2. fussbodendämmung pur forum

    ,
  3. styropor unter estrich

    ,
  4. xps estrich,
  5. Dämmstoffe unter Estrich,
  6. estrich aufbau dämmung,
  7. eps oder xps unter estrich,
  8. xps estrichdämmung,
  9. Unter Estrich eps oder xps,
  10. fussbodenheizung dämmung xps forum,
  11. isolierung estrich aufbau stärke,
  12. dämmungbunter estrich pur eps,
  13. fußbodendämmung alukaschiert sinnvoll,
  14. estrich auf xps platten,
  15. dämmschichten unter Estrich,
  16. isolierung unter estrich Hohlraum,
  17. alukaschierte dämmung fussboden,
  18. estrichdämmung verlegen alukaschiert,
  19. welches styrodur ausreichend estrich,
  20. estrich dämmung sinnvoll,
  21. estrichdämmung im obergeschoß,
  22. wie viel dämmung unter estrich,
  23. welche dämmung unter fließestrich,
  24. dicke dämmung unter estrich,
  25. eps xps estrich
Die Seite wird geladen...

Aufbau Dämmung unter Estrich - Ähnliche Themen

  1. Aufbau und Dämmung einer Holzbalkendecke wenn sich oben ein Stall befindet?

    Aufbau und Dämmung einer Holzbalkendecke wenn sich oben ein Stall befindet?: Hi Zusammen, ich baue gerade im Haus einiges um und nun stellt sich mir die Frage wie ich am vernünftigsten den Aufbau der Holzbalkendecke mache....
  2. Aufbau Dämmung auf Sichtbalkendecke

    Aufbau Dämmung auf Sichtbalkendecke: Hallo, ich hoffe ich kann hier evtl. gute Tipps bekommen für mein Vorhaben (Neubau Bungalow mit unbeheiztem Dachstuhl, Dämmung Geschossdecke,...
  3. Dämmung der Dachgaube / Aufbau

    Dämmung der Dachgaube / Aufbau: Hallo, ich bin neu in diesem Forum (vorher nur stiller mitleser) und ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum gelandet. Wir haben uns vor...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Wand-Dämmung - Aufbau

    Wand-Dämmung - Aufbau: Hi, erst mal Hallo, mein erster Beitrag und mein erstes Altbauprojekt! Wir kaufen gerade ein Häuschen und beim checken des Putzes unter der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden