Aufbau Fußboden

Diskutiere Aufbau Fußboden im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; hallo zusammen, ich habe für mein einfamilienhaus folgende aufbauten der fußbodenhöhen über rohbeton : aufbau im KG, EG, OG und DG...

  1. pappilon

    pappilon

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    München
    hallo zusammen,

    ich habe für mein einfamilienhaus folgende aufbauten der fußbodenhöhen über rohbeton :

    aufbau im KG, EG, OG und DG
    insgesamt h= 150 mm

    trittschalldämmplatte : d= 25 mm
    wärmedämmung : d= 60 mm
    zementestrich : ct-c25 - f4 : d= 65 mm

    ist dieser aufbau in den unterschiedlichen geschossen so überhaupt sinnvoll ?

    ursprünglich war geplant, das gesamte haus mit fußbodenheizung auszustatten, jedoch erfolgt die ausführung der fußbodenheizung nun nur noch im eg, in den anderen räumen kg, og und dg nur noch mit flachheizkörpern.

    ist es in den räumen ohne fußbodenheizung eventuell besser den zementestrich etwas zu minimieren, dafür mehr wärmedämmung oder trittschalldämmung ?

    über antworten wäre ich sehr erfreut.

    vielen dank im voraus.

    viele grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 1. März 2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Fußbodenaufbau

    Moin Moin pappilon,

    der Fußbodenaufbau für die Fußbodenheizung ist meiner Ansicht nach so erforderlich, mind. 45 mm Estrichüberdeckung der Heizschlangen sind notwendig, da ich den Durchmesser der Heizschlangen nicht kenne, kann ich die Maße nicht genau bestätigen.

    In Bereichen ohne Fußbodenheizung und beheizten Räumen darunter, z. B. Obergeschoss kann der Fußbodenaufbau auf Trittschalldämmung, Folie und Estrich beschränkt werden.

    So long
     
  4. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Fußbodenaufbau mit oder ohne Fußbodenheizung im Altbau

    Hallo,

    hänge mich hier an die Problematik mal dran.

    Also ich habe in einer Küche (15qm) Größe, 12-13qm Höhe für den Fußbodenaufbau zur Verfügung.

    Wie soll ich vorgehen?
    Reicht es für den Aufbau einer Fußbodenheizung?
    Oder ist dann zu wenig Isolierung?

    Was nimmt man für Rohre für die Fußbodenheizung, Kunststoff oder Metall?

    Welche Stärke der Isolierung (STyropor ist inzwischen gängige Höhe. Darunter ist ein hoch liegender Keller und ziemlich viel Kälte von unten.


    Danke fürs Ratschläge!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei den 15qm und 12-13cm Aufbauhöhe könnte man auch über eine Trockenbau-FBH nachdenken.

    Für eine konventionelle FBH wären nach Abzug von 1cm Oberbelag, 40-45mm Überdeckung der FBH Rohre und 16mm Rohrdurchmesser noch max. 6cm für Dämmung übrig.

    Bei der Trockenestrichvariante könnte man die Dämmung auf 9cm auslegen und die Rohre mit Wärmeleitblechen versehen.

    Gibt´s sonst noch FBH im Haus? Ansonsten muss man sich Gedanken darüber machen, wie die niedrige FBH Temperatur erzeugt werden soll. Auch dafür gibt´s Lösungen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Hallo Ralf,

    ich dachte, dass man den Heizkörper abschraubt und ein Thermostat an den Heizungsrohstrang dranhängt, welches die Temperatur senkt. So ungefähr habe ich mir das maL vom Wasserinstallateur beschreiben lassen.

    Es ist ein neuer Heizungsofen im Haus, aber noch nirgendwo Fußbodenheizung.

    Kann ich die Fußbodenheizung selbst abbringen, oder muß da ein Fachmann her?
    Was kann man da falsch machen?

    Welche Rohre sollen wir nehmen? Kunststoff oder Metall?

    Was ist die erste Lage auf dem rohen Fußboden? Gibt es, wenn ich nur 6 cm Isolierung habe, stärker isolierendes Material? Welches?

    Sorry, für das unsortierte Fragen.
     
  7. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Wie kann ich für einen einzelnen Raum Fußbodenheizung realisieren?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber nur so ungefähr, denn ganz so einfach ist es nicht. Das gibt keine FBH sondern höchstens eine Möchtegern-Fußbodentemperierung.

    Mit welchen Temperaturen werden die Heizkörper betrieben?

    Ob Du das kannst kann ich nicht beurteilen. Da kann man einiges falsch machen, und im schlimmsten Fall gibt´s halt einen ordentlichen Wasserschaden. Frage jemanden der sich damit auskennt und evtl. kannst Du ja mithelfen. Das geht schneller und vermeidet Fehler.
    Bei 15qm kostet das auch nicht die Welt. Der Fachmann kann Dir dann sagen was Du selbst vorbereiten kannst (Dämmung verlegen usw.) und er kommt dann zum Anschließen und stellt sicher daß alles dicht ist.

    Mein Favorit ist Metallverbundrohr.

    Es gibt verschiedene Materialien die man als Dämmung einsetzen kann. Der Bodenaufbau hängt auch davon ab, ob Trockenestrichplatten zum Einsatz kommen sollen oder ob Fließestrich verwendet wird.
    6cm sind, wenn sich darunter ein unbeheizter Keller befindet, etwas knapp. Da müsste man jetzt rechnen. Grenzwerte für den U-Wert finden sich in der EnEV.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Och, ne, wieso Möchtegernfußbodenheizung?


    Also ist das nix 100%iges? Habe hier im Neubau eine Fußbodenheizung im ganzen Erdgeschoß.

    Würde das dann nebenan nicht das so wie hier?

    Dann kann ich ja gleich auf die Fußbodenheizung verzichten, oder?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, die Sache mit dem RTL-Ventil ist nicht gerade der Brüller. Nutze mal die Suchfunktion, das Thema wurde hier schon mehrfach rauf und runter diskutiert.

    Man kann fast immer auch nachträglich eine FBH einbauen, aber der Aufwand hängt halt davon ab, was schon vorhanden ist. Deswegen auch meine Frage mit den Temperaturen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Tja, halt Kesseltemperatur von 50-60 Grad je nach Vorlauftemp. und Witterung.

    Muß man für die Fußbodenheizung noch eine extra Umwälzpumpe?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei einem 2.Heizkreis JA.
    Aber es gibt viele Möglichkeiten.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Was wäre eine nicht nur "Möchtegernfußbodenheizung" sondern eine "Richtige" für den Raum und was für Kosten wären das ca. Wenn keine Fußbodenheizung, was kostet ein Heizkörper für einen 16qm RAum, der alte ist ca. 2 m lang, 15cm breit und 70cm hoch und 30 jahre alt.
    Kein Rippenheizkörper, sondern ........ mit 2 Rohren hinter der Ummantelung, gerade komme ich nicht auf den Namen dieser Körper. Sind die nicht heute anders und brauchen nicht mehr solch bombastische Ausmaße?


    DAnke
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Such mal nach Regelstation, damit könnte man einen eigenen Heizkreis aufbauen, auf Wunsch auch witterungsgeführt.

    Kosten? Das müsste Dein Heizer beantworten können. Wird sicherlich teurer als ein RTL Ventil, aber ICH kenne doch seine Preise nicht.

    Die Größe des Heizkörpers ergibt sich aus der errechneten Heizlast und den Systemtemperaturen. Kosten? zwischen xxx,- und yyy,- €. Wird auf jeden Fall günstiger als die FBH Lösung mit Regelstation, das ist sicher, aber der Preis hängt auch vom Montageaufwand ab.

    Für einen einzelnen Raum eine FBH zu bauen lohnt normalerweise nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Nun hat mir der Estrichleger, nachdem ich auf Fußbodenheizung verzichte, empfohlen in unbeheizten Räumen darunter ist Keller, tatsächlich auf eine Bitumenbahn zu verzichten und direkt die Polyurethan-Dämmung auf den nackten Fußboden zu legen. Ich habe aber bedenken, da der Keller unbeheizt und feucht ist und die Feuchtigkeit evtl. in die Dämmung dringt.

    Soll ich mich auf die Variante ohne Bitumenbahn einlassen?
    Macht das Sinn? Er meinte, das lohne im Altbau nicht, ich glaube es nicht.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Montag wird der Fußbodenaufbau realiesiert.
    Also Fußboden unter unbeheiztem Keller.

    Polyurethan-Hartschaumplatte beidseitig alukaschiert 025
    PP Folie 0.05 mm
    Rest Zementestrich also ca. 4cm ohne Fußbodenheizung dazwischen,

    ist das so OK und ich kann es machen lassen.

    Es ist ein Bruchsteinhaus von 1923 und manche sagen, da sollte man gar nicht isolieren.
    Alles Quatsch sagt der "Fachmann".

    Da soll man sich der Sache noch sicher sein.
    Wer viel liest wird viel verunsichert?
     
  18. Mary

    Mary

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis Düren
    Wir haben einen schönen, warmen und modernen Fußbodenaufbau mit Dämmung, Estrich und Fliesen hinbekommen und es ist super warm und wohnlich.
    Danke für die Antworten damals.
     
Thema: Aufbau Fußboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufbau höhe obergeschoss

Die Seite wird geladen...

Aufbau Fußboden - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  3. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...
  4. Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl

    Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl: Hallo zusammen, ich muss leider nochmal zu meinem leidigen Fußboden-Thema nerven. Wir haben nun einen Teil vom Raum ausgeglichen (wir mussten...
  5. Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden

    Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden: Hallo, wir wohnen seit Mai in unserer neuen Wohnung. Letzte Woche haben wir Stockflecken im Gästezimmer entdeckt (direkt über der Fußleiste ca....