Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade

Diskutiere Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, und gleich noch eine Frage ... Ich möchte an einem kleinen Bungalow eine Aussenwand (10 x 3m) mit einer 10 cm Dämmung versehen. Mir...

  1. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo, und gleich noch eine Frage ...

    Ich möchte an einem kleinen Bungalow eine Aussenwand (10 x 3m) mit einer 10 cm Dämmung versehen.
    Mir schwebt eine klassische Holzfassade vor, weil die Wand nicht einsehbar ist und die andere Seite auch schon mit einer Nut-und Feder-Holzverschalung ausgestattet ist. Außerdem kannman das gut selber machen.

    Folgender Aufbau ist geplant (von innen nach außen):
    1: Lattung 10 cm senkrecht, dazwischen Styropor o.ä.
    2: Dampfbremse
    3: Kontarlattung horizontal
    4: Beplankung

    So wird es im Internet oft beschrieben, Was mich irritiert: Die Kontarlattung ist horizontal, behindert das nicht die Lüftung, weil die Luft sich ja meist senkrecht bewegt, oder irre ich mich. Macht es nciht mehr sinn, horizontal anzufangen, dann vertikal und dann wieder horozontal beplanken?

    Ich habe vor, die Dämmelemente nur durch den Druck der Konterlattung gegen die wand zu pressen, also die erste Lattung etwa 98 mm, dazwischen eine 100 mm Dämmung. Ist das Ok, ? Ih würde mir nämlich gerne das andübeln der Dämmelemente an die Fassade sparen...

    Gibt es eigentlich spezielle Dämmelemente, die sich für sowas besonders gut eignen?

    Letzte Frage, da die Wand wirklich nicht einsehbar ist, käme auch eine andere weniger schöne beplankung in Betracht, gibt es sowas? Zum Beispiel feuchtigkeitsresistente OSB-Platten, die man dann mit einer weißen Fassadenfarbe streicht oder garnicht?

    Wäre nett, wenn jemand was dazu sagen könnte.

    Gruß, Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube, dass musst Du mal genauer erklären. Du willst eine bestehende Wand außen dämmen? Dann willst Du außen nach der Dämmung eine Dampfbremse aufbringen???? Wie ist den die bestehende Wand aufgebaut?
    Gruß
     
  4. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    HAllo, gerne. Es ist eine 30 cm Ziegel Aussenwand, 3 Meter hoch, mit 50 cm Dachüberstand. Auf die Dampfbremse kann man verichten glaub ich, wenn man eine geeignete Dämmung verwendet.

    gruß, Markus
     
  5. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Also eine Dampfbremse gehört wenn überhaupt so weit wie möglich nach innen. Außen würde die das gerade Gegenteil bewirken.
    Also relativ einfach:
    Zuerst kommt Deine waagrechte Lattung und Dämmung lose dazwischen gelegt in Stärke X. Dann kommt eine offene Folie (Papier?!) zum Schutz der Dämmung (Schlagregen). Darauf senkrecht eine Lüftungslatte mindestens 3 cm, besser 4 cm. Insektenschutzgitter unten und oben. Dann kommt es auf die Außenverkleidung an. Waagrechte Verbretterung dann reicht das, senkrechte Verbretterung wieder eine Konterlatte die in der Lage ist die Verkleidung zu tragen.
    Dämmung ist die Auswahl rießig. Kommt halt auf Dein Portemonai an. Styropor ist die billigste und schlechteste Möglichkeit. Da musst Du ein bisschen auf Suche gehen.
    Genauso ist es mit der Außenverkleidung. Auch da ist die Auswahl rießig. Es können auch OSB-Platten sein, beschichtet oder auch nicht. Kommt halt auf die Belastung der Fassade durch Wetter an.
    Gruß Friedrich.
     
  6. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Danke Friedl, ich werd's beherzigen. Hast noch ne Empfehlung für das Dämmaterial Stärke 10 cm? Wenn möglich nicht mehr als 10 Euro pro m² und so, das man es nicht an der Fassade festdübeln muss?

    Gruß Markus
     
  7. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Nööö Preise kenne ich nicht. Wenn Du das Ganze auf Lattung setzt musst Du gar nichts festdübeln.
    Gruß.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade

Die Seite wird geladen...

Aufbau und Fragen zur Fassadendämmung per Holzkonstruktion - Holzfassade - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...