Auffahrt Grundstück

Diskutiere Auffahrt Grundstück im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Moin zusammen, nachdem das Thema Grundriss ja bereits ausführlich hier dikutiert wurde, hatte ich eine interessante Diskussion, bei der es um die...

  1. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Moin zusammen,

    nachdem das Thema Grundriss ja bereits ausführlich hier dikutiert wurde, hatte ich eine interessante Diskussion, bei der es um die Einfahrt/Parksituation ging.

    Zur Situation:

    • GS am Ende eines Stichweges inmitten einer gewachsenen Wohnsiedlung
    • GS-Größe: 600qm (26m breit)
    • Derzeit ist ein Doppelcarport vorgesehen
    • Gartenflächen im Süden sollen maximal erhalten bleiben, ergo Haus kann nicht beliebig weit in das GS geschoben werden.

    Nun zur Aufgabenstellung. Wie weit muss ich das Haus auf das GS setzen, um entspannt ein/ausparken zu können.
    Zur Veranschaulichung hab ich mal eine Skizze gemacht.

    Danke schonmal vorab für eine spannende Diskussionsrunde :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    hängt nciht unwesentlich von Deinen Autos, der lichten Breite in der Garage und ob die Autos direkt hinterm Tor stehe ab.
    So aus'm Bauch würd ich sagen 6-8m wirst Du schon brauchen, wenn es einigermaßen bequem und in einem Zug sein soll.
    Einfach mal auf nem Parkplatz ausprobieren!
     
  4. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Wir ham ne typisch deutsche Standardkombi Golf/ Passat:Brille
     
  5. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Eine Faustregel besagt 5 m .

    Die sind aber je nach PKW, wie Uwe schon sagt, etwas dünn.
    Zudem besitzt die Zufahrt keine Ausweitung in der Ecke unten rechts.
     
  6. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Verstehe ich Euch richtig, dass da wo derzeit das rote Fragezeichen auf meiner Zeichnung ist ein 5-6 stehen muss?:yikes

    F...k!

    Auf die 1 Zug-Variante könnte ich ja zur Not verzichten. Glaubt Ihr dass man dann mit 4m hinkommt?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 26. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das kann ein guter Planer :D an Hand von Wenderadien und Fahrzeuglängen recht "einfach" herausbekommen.
    Ich halte 5 m bei durchschnittlichen Fahrkünsten und Fahrzeugen für eher optimistisch.
     
  8. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wieso das ganze Haus und nicht nur den Carport weiter ins Grundstück verschieben?

    Wenn der Carport an der Südseite des Hauses endet, hast Du doch auch schon etwas Fläche für die Zufahrt gewonnen.

    Gruß Mathie
     
  9. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Naja weil da noch ein Fenster an der Seite des Hauses eingeplant war (Eckfenster) :shades
     
  10. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Evtl. gibt es ja BH hier, die mit einer ähnlichen Situation schon konfrontiert waren!?

    :p
     
  11. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Ich bin zwar nicht als Bauherr mit dem Problem konfrontiert gewesen, habe aber gerade ein Haus gekauft, wo der Doppelcarport so gelöst ist, dass die beiden Autos hintereinander geparkt werden. Zwischen Carport und Haus gibt es noch eine Überdachung mit Oberlicht, so dass man trocken ins Haus kommt. Allerdings hat das Haus kein Eckfenster, aber wenn, würde das hintere Auto nicht direkt davor, sondern in ca. 2 m Entfernung parken.

    Natürlich sind zwei Autos hintereinander unpraktisch, wenn Person A immer nur mit dem Golf und Person B immer nur mit dem Passat fährt. Wenn aber derjenige, der zuerst rausmuss, das Auto nehmen kann und nimmt, das gerade vorne steht, ist das m. E. kein Problem.
     
  12. #11 Germerman, 27. Juli 2010
    Germerman

    Germerman

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo Patti,

    Wenn der Carport auch noch eine mittlere Stütze hat, wird es ganz eng. Bei Fahrzeuglängen zw. 4,7 und 4,9m heutzutage (Passat aktuell >4,7m) muss das Fahrzeug schon parallel verschoben werden. Und jeden Tag genau zirkeln (außen anfahren, Grundstücksecke mit möglichst großem Winkel schneiden, ...) ist auch nicht bequem.

    Wenn weder Haus noch der Carport verschoben werden sollen, würde ich über schräge Parkflächen nachdenken - mit einem Carport ohne mittige Abstützung natürlich. Der Carport wird dann aber länger:
    minimale Länge bei Flächen 5,0m*2,5m (langes Fahrzeug) + 4,0m*2,0m (kurzes Fahrzeug): 7,5m
    Breite mit obigen Flächen: 5,3m + Platz um am langen Fahrzeug vorbeizukommen.

    viele Grüße,

    Germerman
     
  13. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    Aloha Germerman,

    ich weiß nicht, ob es an der Sonne heute liegt aber ich verstehe nicht was du meinst?:think

    Könntest du das bitte nochmal für meine Frau erklären:D?
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Der erste Stellplatz...

    ...im Carport (geradeaus) ist dann sicherlich für die Frau!:D

    Wie lang oder kurz das rote Fragenzeichen sein darf, hängt natürlich auch noch von der geplanten Carportbreite ab.

    ...also folgende Variablen:

    * Fahrzeuglänge(n)
    * Fahrzeugbreiten(n)
    * jeweiliger Wendekreis
    * Carportbreite
    * (Alkoholpegel) (:biggthumpup:)

    Wenn der Carport so breit wird, dass man auch auf dem Stellplatz am Haus sehr bequem - Türe bis zum Anschlag auf - aussteigen kann, braucht's nach hinten natürlich nicht so viele Meter. --> Man kann sehr früh auf Volleinschlag fahren, dann kommt das Heck früher Richtung Zufahrt.
    Darf dann allerdings nicht zu spät Gegenlenken...:biggthumpup:

    Das kann man auf einem Parkplatz mit eingezeichneten Parkflächen sehr schön "nachfahren" und ausmessen. (Aber eine Autolänge wird es schon werden...)
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich könnte mir vorstellen, den Carport aus zwei gegeneinander etwas verschobenen Hälften zu bauen!

    Und zwar so, daß das hausabgewandte Fzg. weiter in Richtung Garten zu stehen kommt als das hausnähere.
    Mit zwei Mittelstützen, die an den Enden der Berührlinie stehen.

    Somit hätte der Nahparker mehr Platz, um seine Seitenbewegung zu fahren.
    Ohne jedoch das Eckfenster zu verdecken.
    Durch die "Südverschiebung" des Fernparkers wird dies kollisionsfrei ermöglicht, unter nur geringer Beeinträchtigung des Ausblicks aus dem Eckfenster.

    Kann man mir folgen?
     
  16. Patti

    Patti

    Dabei seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsmensch
    Ort:
    Magdeburg
    @ Julius

    Coole Idee wie ich finde :konfusius
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Patti,

    alternativ könnte man ja mit dem Nachbarn sprechen, ob der einem eine Ecke seines Grundstücks verkauft, so dass sich die Zufahrt z.B. auf den letzten 3 m auf 6 m Breite weitet (ergo: 9 m² abkaufen). Evtl. kann man die Fläche auch pachten/mieten oder er lässt Sie euch einfach so nutzen. Mal dumm fragen kostet ja nichts, oder?

    mfg
    OM
     
  19. #17 Germerman, 29. Juli 2010
    Germerman

    Germerman

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo Patti,

    Liegt wohl eher am Regen, wenn ich mich verwaschen ausdrücke ...

    Hier eine schnelle Skizze. Mit realen Maßen muss ich zugeben, dass der Carport dann ein ganzes Stück größer werden muss. Großer Vorteil ist aber, dass der Carport bei dieser Parkanordnung wirklich nahe an die Zufahrt rücken kann, da die Abstandsfläche nicht mehr zum rangieren benutzt werden muss.

    Die Stellplätze sind bewusst klein und groß, damit die Außenmaße nicht noch größer werden. Ein Austüfteln der genauen Maße ist hier auch notwendig, soll halt nur eine weitere Ideenhilfe sein.

    Ich bin selber am rumprobieren mit unserer Zufahrt (enge Straße, schmale Zufahrt) und es ist wirklich nicht so einfach.

    viele Grüße,

    Germerman
     
Thema: Auffahrt Grundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. doppelcarport hintereinander

    ,
  2. carport schräge auffahrt

    ,
  3. Carport in schräger einfahrt bauen

Die Seite wird geladen...

Auffahrt Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  2. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...