Aufpreis deckengleiche Stürze

Diskutiere Aufpreis deckengleiche Stürze im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, unser GÜ möchte die Fenster mit 12cm bzw. 7cm Stürzen mauern, damit er sich das "Verschalen der Decke ersparen" kann. Nachtragsangebot...

  1. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    unser GÜ möchte die Fenster mit 12cm bzw. 7cm Stürzen mauern, damit er sich das "Verschalen der Decke ersparen" kann. Nachtragsangebot ist unterwegs. Kann mir jemand den ungefähren Mehrpreis pro Fenster liefern, der dahinter stecken darf, wenn wir deckengleiche Stürze haben wollen? Bitte nur die Mehraufwände Rohbau ohne Fenster/Rolladen betrachten.
    Details: 24er HLZ+14cmWDVS, kein Fester breiter als 2,30m, meist 1,50m Breite, Betondecken, Statik noch nicht gerechnet.

    Danke und Gruß
    tata
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum aufpreis? gegenüber welcher version? welches tragverhalten soll
    die variante mit mauerstürzen bzw. mit dgl. stürzen haben?
    welche deckendicke?
     
  4. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Antwort MLS

    Hallo MLS,
    da war ich wohl nicht eindeutig, sorry.
    Welcher Mehraufwand entsteht, wenn man statt der eingemauerten Stürze (7cm oder 12cm) deckengleiche Stürze umsetzt? Der GÜ will sich ja wie gesagt durch die Stürze die Verschalung beim Gießen der Betondecke ersparen. Spannend ist daher, wie groß ist denn der Aufwand für das Verschalen, daß er so gerne vermeiden möchte? Evtl. kann man ja dann noch das Material und den Aufwand für das Einmauern der Stürze dagegenrechnen?

    Bin ich jetzt etwas klarer? Danke
    tata
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Moin,

    Aufpreis kann ich da nicht sehen. Der GU (bzw. dessen Bauunternehmer) muß nun eben im Bereich der Fenster etwas zuschalen (=Aufwand), er spart dafür aber das Bauteil "Fertigsturz" (=Einsparung).

    Bitte an folgendes denken (oder denken lassen....) wenn die Fenster bis UK Decke gehen sollen: Wie wird der Anschluß des Fensters an die Decke hergestellt bzw. wie wird das aussehen? Das Fenster wird ja mit etwas "Luft" ( 1-2 cm) eingebaut, d.h. es wird allseits eine Fuge sein. An Mauerwerkswänden, die später verputzt werden wird diese Fuge später durch den Putz überdeckt. Was aber geschieht an der Decke, die in der Regel nicht verputzt wird?

    Gruß

    Thomas
     
  6. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Thomas,

    besten Dank für Deine Antwort und den Hinweis zum Übergang zur Decke. Genau auf das Thema hatte unser Fensterbauer hingewiesen. Er hatte keine Lösung zu dem Thema (nur Silikonbahn oder Ähnliches), daher habe ich das Thema beim Inneuasbau hier ins Forum gestellt. Hast Du eine Idee, wie man diese Fuge ohne Deckenputz lösen kann?
    Meine bessere Hälfte will jeden Zentimeter an Fensterhöhe haben, daher muß ich alles versuchen ;-)

    Danke und Gruß
    tata
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Fensteranschluss an St.-betondecke

    Schönen Abend!

    Jau...da gibt es eine Lösung: Decke im vorderen Bereich ausklinken...Moment...das hatte ich vor langer Zeit, bei einer ähnlichen Frage schon mal gepostet.

    Die Decke wird hier ein paar cm ausgeklinkt, das Fenster samt Dichtbändern angeschlossen und später überspachtelt....guggst Du....

    Thomas
     
  8. #7 gunther1948, 13. November 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    thomas bei deiner lösung purzeln da aber nicht noch euronen raus sondern das wird euronen kosten.
    ich geh mal von 20 cm deckendicke aus - 3cm einstand bleiben noch 17 cm für den deckengleichen uz. bei 2,30 m lichte ergibt sich eine schlankheit ~15 wird eng wegen durchbiegung.
    fertigsturz drunter bei 2,3 lichte ist aber auch grenzwertig.

    gruss aus de pfalz
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zugegeben: Bei dem Foto (3,50 m Breite!) war nichts mehr oben drüber. Ggf. muß man dann eben an dieser Stelle (so die Statik es nicht anders hergibt) einen Überzug anordnen.

    Wie dem auch sei (Kosten hon oder her...): will man raumhohe Fensterelemente, so sollte man sich in jedem Falle ein paar Gedanken machen, wie man den Anschluß Fenster - Beton ordentlich herstellt. Ein nettes Deckprofil ginge natürlich auch.....:yikes

    Das aber wird sicher alles aus den Werk- u. Detailplänen des GÜ hervorgehen...:shades

    Grüße

    Thomas
     
  11. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo zusammen,
    nochmals Danke für Eure Antworten.:28:
    Dass die ausgeklinkte Decke nicht ein Schnapper wird, habe ich mir auch schon gedacht. Leider scheint es für die raumhohen Fenster (mit aufgesetzten Rolläden) keine elegante und preislich attraktive Lösung zu geben. Zumindest konnte mir auch im Unter-Forum "Ausbaugewerke" keiner einen Tipp geben.
    Dann bliebe nur die 7cm-Sturz-Variante, die aber evtl. statisch nicht funktioniert? Ich werde blass! Oder besser: meine bessere Hälfte...wenn es jetzt am Ende 12cm-Stürze werden sollten.

    Nochmals besten Dank und Gruß
    tata
     
Thema:

Aufpreis deckengleiche Stürze

Die Seite wird geladen...

Aufpreis deckengleiche Stürze - Ähnliche Themen

  1. Fehlender Sturz über Verteilerkasten

    Fehlender Sturz über Verteilerkasten: Hallo Zusammen, in unserem Neubau wurde ein Verteilerkasten für die Fußbodenheizung als Unterputzvariante in eine tragende 17,5 cm...
  2. Aufpreis WK2/P4A Verglasung?

    Aufpreis WK2/P4A Verglasung?: Hallo, wir haben 3-fach-Verglasung (normales Floatglas Ug=0.6, Hersteller Isolar) und Kunststoff Profile (Hersteller Aluplast) verbaut. Laut...
  3. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  4. Sturz über Fenster notwendig?

    Sturz über Fenster notwendig?: Hallo Zusammen, Ich bin hier neu angemeldet und hoffe, dass ich mit meiner Frage hier richtig bin? Wir haben eine unterkellerte Terrasse (...
  5. Statik Frage zu Mauerwerk bzw. Aussteifung und Sturz

    Statik Frage zu Mauerwerk bzw. Aussteifung und Sturz: Guten Tag, ich Plane einen freistehenden Anbau an mein Haus. Dieser sollte wie folgt aussehen: Viereckig ca. 5,5x5,7m, an 3 Seiten Wände -...