Aufpreis FBH im Neubau - benötige Hilfe

Diskutiere Aufpreis FBH im Neubau - benötige Hilfe im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, eines vorweg, ich bin absoluter Laie und habe nur das Ziel ein Haus für mich und meine Familie zu erwerben (2 Erwachsene, 2...

  1. aedevil

    aedevil Gast

    Hallo Leute,

    eines vorweg, ich bin absoluter Laie und habe nur das Ziel ein Haus für mich und meine Familie zu erwerben (2 Erwachsene, 2 Kinder)
    Da in unserer Gegend gerade gebaut wird, habe wir uns einige Projekte angesehen und eines in die engere Wahl gezogen.
    Ich selbst bin im Dienstleistungssektor selbständig und vom Bautechnischen keinerlei Ahnung, leider.

    Nun habe ich natürlich Fragen, da ich vorher nie mit der Materie in Berührung gekommen bin.
    Ich hoffe mir vom Forum eine "Einschätzung" bzw. "Bestätigung" zu bekommen, da ich den Bauträger/Bauleiter nicht kenne (woher auch ;-)

    Wir haben ein Objekt mit 180 qm Wohnfläche auf 2 Etagen (DHH) mit einer Radiator Heizung (Gas) in die engere Wahl gezogen.
    => Es ist nur auf dem Plan existent! Die Erdarbeiten haben noch nicht angefangen!
    Die Aussenanlagen sind im Kaufpreis nicht enthalten - nur Garage + Haus. Ein Kamin ist ebenfalls nicht enthalten, der Aufpreis für diesen Kamin beträgt ca. 4600,- Brutto (das scheint mir in Ordnung, oder?) -> wir wollen eventuell einen Schwedenofen.

    Nun zu meiner Frage:
    - Die Heizung durch eine FBH zu ersetzen wird jedoch mit über 16.000,- Euro veranschlagt. Das scheint mir eben zu teuer. Warum ist das denn so teuer?

    Die FBH finde ich dahingehend interessant, dass wir mit Niedertemperaturheizung eventuell auf regenerative Energien setzen können (Photovoltaik oder Erdwärme). Dies wollte ich als Option, falls die Preise weiter so stark ansteigen.

    Ich freue mich über jede Hilfe.
    Grüße

    Anton
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, wenn man mit einem BT baut, dann muss man sich auf gepfefferte Aufpreise zur Standardausstattung gefasst machen. Wo sollen sie sonst Geld verdienen? :biggthumpup:

    Preise kann man nur beurteilen, wenn man die Angebote kennt. Und da sollte man nie Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für das Geld bekommst Du die FBH und dazu noch die komplette Heizung (oben war ja von einer Gastherme die Rede).

    Sorry, aber der Preis nur für die FBH ist völlig überzogen. Normalerweise schreibe ich das nicht so deutlich, denn man kennt ja in den wenigsten Fällen den Leistungsumfang, aber hier ist der Leistungsumfang fast schon egal. Zu teuer ist und bleibt zu teuer.

    Du solltest nach einem Fachmann schauen der an Deiner Seite kämpft. Sonst wird es nicht ausbleiben, dass man Dich über den Tisch zieht.

    Gruß
    Ralf
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das warum musst Du den Bauträger fragen.
    Einen baufachlichen Grund dafür gibt es nicht.

    Es sei denn, es war vorher eine Radiatorheizung mit einer Spreizung von 90/70 °C und ohne jede Fußbodendämmung geplant.
    Dann könnte es irgendwie hinkommen.

    Sag dem BT einfach, Du seiest max. bereit 2 Tsd. Euro mehr zu zahlen und schau gelangweilt in sein Gesicht.

    Ob Du den Kamin (ich nehme an, Du meinst einen Schornstein) wirklich brauchst, würde ich mir auch gut überlegen. Wirtschaftlich wird das Ding nie sein. Sieh es halt wie die Ledersitze im Maybach...
     
  6. aedevil

    aedevil Gast

    Der Leistungsumfang ist mir selbst ja auch nicht bekannt.
    Da nichts altes raus und neues rein muss ist es ja in der Grundplanung möglich. Für mich ist das immer eine einfache Rechnung - Kosten für die Radiator minus Kosten für die FBH = Aufpreis.
    Es wurde als Grund genannt => Verteilerkästen in jedem Stockwerk + Thermostat + aufwändigere Verlegung + Bodenauflage (anderer Kleber + eventuell anderen Parkett)
    Aber wie gesagt - ich habe eben keine Ahnung als Laie.

    Das werde ich machen. Nur denke ich, dass ich keine Optionen habe, denn das Haus wird ja nur "komplett" angeboten und ich kann keine "Einzelpreise" mit anderen verhandeln.
    Ist das "Friss oder stirb" Prinzip eigentlich immer?
    Wir haben keinen Baugrund und können diesen auch nicht erstehen (Bauträger kaufen alles auf und splitten diese auf mehrere Flächen).

    Vielen Dank für die Info
    Grüße

    Anton
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nö, nur in München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und so...
    Geh in die Pampa, da kannst Du dir die Grundstücke aussuchen.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist Quatsch und dient nur der Verwirrung.

    Was kostet 1m FBH Rohr? Was kostet ein Heizkreisverteiler? Was kostet ein Raumthermostat in BT-Auführung mit Stellantrieb? (Thermostat braucht´s für einen Heizkörper auch)

    Dämmung unter dem Estrich braucht man sowieso, und auch Heizkörper muss man mit Rohren anfahren. Strangleitungen und Kleinteile sind bei einer FBH auch nicht anders als bei Heizkörpern.

    Natürlich ist das Verlegen der FBH Rohre etwas aufwendiger, aber das rechtfertig niemals den genannten Aufpreis. Die Monteure brauchen dafür ja keine 10 Monate, sondern die paar qm sind in 2-3 Tagen verlegt (locker inkl. Zigaretten- und Kaffeepausen).

    Gruß
    Ralf
     
  9. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Fakt ist, das Fußbodenheizung in der Regel niemals teurer ist als Heizkörper.
    Ich gehe allerdings davon aus ,das ich schon eine gute Dämmung unterm Estrich sowieso habe. Ich nehme immer 6 cm Alukaschierten PU-Schaum.
    Da kann ich die Kunststoffrohre direkt rauftackern.
    Bei 180 qm Wohnfläche brauche ich ca 800 mtr Rohr ( sollte aber berechnet werden ) Verlegung mit 2 Mann = 16 std.
    Sind also ca 1600 €
    Zusätzlich 2 Heizkreisverteiler und die Rohre dahin.
    Bei mir sind grundsätzlich Heizkörper Mehrpreis.
    Gruß Matzi
     
  10. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Die hohe Aufpreis hat mit dem Goldpreis zu tun.
    Bei uns wollte der BT pro Stockwerk 3500€ Aufpreis haben. Wir haben drei Stockwerke. Wir haben uns deshalb nur im EG und im Bad im 1. OG FBH geleistet.
    Das war 2009. Es gbt doch den Spruch: Handwerk hat goldenen Boden (FBH). Irgendeiner muß das Gold ja bezahlen. Die Steigerung von 10500€ auf 16000€ entspricht genau der Steigerung des Goldpreises von 2009 bis 2011.
     
  11. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Der Aufpreis is lächerlich. Wie Ralf schrieb bekommt man dafür die komplette Heizung. Wir z.B. sole-WP plus FBH für ca. 160 qm.

    Ok da steht was von anderem Parkett bzw. Belag. Wenn natürlich davor Baumarkt-Laminat geplant war und jetzt nen Nußbaum-Massivparkett oder sowas ist es ok:respekt Glaub ich aber eher nicht:mauer

    Gruß Flo
     
  12. #11 Linda2010, 6. März 2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ich hab mir jetzt fast auf die Zunge gebissen. Das ist ja wirklich Wucher und Abzockerrei.
    1 m Verbundrohr kostet 1-, Euro + Stellenantriebe + o.g. Zubehör kostet in der Regel nicht mehr als X Heizkörper im ganzen Haus verteilt. Das Einzige was ein kleinen Aufpreis rechtfertigen würde, wäre die etwas aufwendigere Verlegung der FBH-Rohre. Dämmung sollte auch bei normalen Heizkörpern unterm Estrich liegen.

    Für 16.000,- bekommt man aber hier in Ba-Wü nicht wirklich ein komplettes Heizsystem mit Fußbodenheizung. Da muss man doch schon nochmal mind. 4.000,- Euro drauf legen, je nach Landkreis.

    LG
    Linda
     
  13. Lebski

    Lebski Gast

    Warum die Aufregung?

    Ist doch bei den Autos das selbe: Jedes Extra kostet gesalzen mehr.

    Als GÜ bietet man also billig ein Haus an. Das will so keiner haben, FBH ist heute Standart. Also extra Zahlen. Der GÜ muss ja auch sein Auto bezahlen, und dort kostet jeder Extra...
     
  14. #13 wasweissich, 6. März 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    tja , das problem tritt immer auf , wenn man/denkt einen vertrag fürs haus unterschreiben zu müssen , weil es ja ein solch suuuper angebot ist .was drin ist , ist ja erstmal nicht so wichtig ... und was nicht drin war , das erfährt man früh genug :wow

    kannst du ja so nicht unbedingt sagen , eher klassisch am falschen ende gespart : hätte man/frau sich einen dazugeholt , der was von bauverträgen versteht ........ aber das hätte ja vielleicht ein paar hundert € gekostet...
     
  15. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Wieso? Der Vertrag ist doch noch nicht unterschrieben.
    Man sollte nur evtl. noch einmal von vorn anfangen und überlegen, ob nicht ein Anbieter, der bereits aussortiert wurde, doch ein gutes Angebot abgeben hat.

    lg fm
     
  16. #15 wasweissich, 6. März 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sorry , habe etwas schlampig gelesen... asche auf mein haupt .

    dann kann man hier
    aber das hätte ja vielleicht ein paar hundert € gekostet

    das hätte ja rausnehmen...

    :o:o
     
  17. #16 Linda2010, 7. März 2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hm, habs mir nochmal durchgelesen. Möchte er jetzt "nur" 16.000,- für das komplette Heizsystem oder 16.000,- Aufpreis für die Fußbodenheizung? Falls ersteres... sorry... da ist mit mir wohl der Gaul durchgegangen :mega_lol::irre
     
  18. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Ich habe 2005 für 185 qm FBH 7000 € bezahlt (Auslegung auf max. 35 Grad insgesamt fast 2 km an FBH-Rohr), und das ist mir schon recht teuer vorgekommen.
    16000 € Aufpreis, da muss der Goldanteil schon recht groß sein. :mauer
     
  19. #18 DerSuchende, 7. März 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    wieso gold? er will nur seine ziele erreichen!
    das nachtragsvolumen, am bau, in D liegt bei 30 Mrd. € und der arbeitsaufwand bei 1-3%.

    mfg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. baujetzt

    baujetzt

    Dabei seit:
    13. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauer
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    wir haben einen ähnlichen Fall. Sonderwunsch FBH für ein KfW-Haus 85 (Gastherme, Wohnfläche 150 m³ brutto, EG, 1. OG, DG) für etwas mehr als 10.000,- Euro. Geplant sind dafür je 5 Kreisläufe incl. Raumthermostaten im EG und 1.OG und 3 Kreisläufe im DG.
    Wir hatten unser Gespräch mit dem Bauträger und der Baufirma/GÜ gestern und die Jungs waren garnicht angetan von unserer Vorstellung, dass eine FBH nicht mehr als 10-20% teurer sein sollte, als die herkömmliche Heizkörper-Heizung.

    Ich bin mal gespannt, was da nächste Woche als Antwort kommt. Jedoch, wissen wir nicht so genau, wie wir vorgehen sollen, wenn der BT bzw GÜ nicht auf unsere Vorstellungen eingeht. Die Immobilie eher vergessen?
    Sonderwünsche wie zusätzliche Rolläden kommen mir auch etwas überteuert vor. Für zwei Rolläden (Fenster 150x150cm) möchte er inkl. Einbau zusätl. 1250 Euro haben.

    Was meint ihr?

    Gruß

    baujetzt
     
  22. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du kannst ihn nicht zwingen billiger anzubieten und er Dich nicht zu unterschreiben.
    So einfach ist das.
    Alles was dazwischen liegt ist Verhandlungsgeschick, Poker, Psychologie, Glück und wwi. Das alles kannst Du hier nicht lernen.

    Wenn er Dir allerdings Argumente nennt für die Aufpreise, dann kann man die hier zerpflücken, aber dieses ständige Wehklagen, "der böse Unternehmer will zuviel Geld für so wenig Leistung", wird langweilig.
    Betrifft jetzt nicht Dich persönlich, aber solche Leidensgeschichten landen hier täglich und sind doch einfach nur der ganz gewöhnliche Kapitalismus, den wir doch alle wollen.
     
Thema:

Aufpreis FBH im Neubau - benötige Hilfe

Die Seite wird geladen...

Aufpreis FBH im Neubau - benötige Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...