Aufpreis für Fenstervariante

Diskutiere Aufpreis für Fenstervariante im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, ich weiß dass es pauschal schwierig zu beantworten sein wird, da es viele verschiedene Fabrikate und Modelle gibt, aber...

  1. SilentBob

    SilentBob

    Dabei seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    München
    Hallo Bauexperten,

    ich weiß dass es pauschal schwierig zu beantworten sein wird, da es viele verschiedene Fabrikate und Modelle gibt, aber vielleicht hat trotzdem jemand eine ungefähre Größenordnung für mich (zumindest als prozentualer Wert):

    Ich wüsste gerne, was es preislich in etwa für einen Unterschied machen kann (darf), wenn man statt eines normalen einflügligen Kunststofffensters (3-fach verglast) ein zweiteiliges Fenster mit starrem (also nicht öffenbarem) Unterlicht nimmt bei ansonsten identischen Maßen ("normales" Fenster, so ca. 80x100 cm).

    Dankeschön,
    ~Silent Bob
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mal 15-20% in den Ring werfen.

    Da hilft aber wirklich nur einen konkreten Fall anbieten lassen, denn wie Du schon selbst bemerkt hast, gibt es eine Unmenge verschiedener Varianten.
     
  4. SilentBob

    SilentBob

    Dabei seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    München
    Hallo RB,

    naja, das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, und wir haben durch unseren BT eine recht hohe Rechnung für den Aufpreis erhalten, aber sehen keine Möglichkeit, diesen nachzuvollziehen (da wir nicht mal den genauen Preis des urspr. Fensters kennen). Der "Aufpreis" scheint uns nämlich eher dem eines neuen Fensters zu entsprechen.


    Grüße,
    ~Silent Bob
     
  5. #4 Pruefhammer, 19. November 2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ja und nun? Nehmen wir mal an, der Preis ist maßlos überzogen- was dann? Habt ihr doch beauftragt!? Habt ihr da nicht nach dem Aufpreis gefragt?
     
  6. Inkognito

    Inkognito Gast

    Es gibt Internethändler mit Online-Konfiguratoren, man muss da mit Google nur die Begriffe "Fenster" und "Versand" ".com"binieren, dann findet man das. Dort gibt man das Fenster in beiden gewünschten Versionen ein und vergleicht die angezeigten Preise, für eine von Ihnen gewünschte ungefähre Abschätzung dürfte das ausreichen.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja. um das nachzuvollziehen, ist jeder beliebige Wert ausreichend.
    Denn auf einen realistischen Wert kommt es gar nicht an...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann ist der Zug durch. Natürlich kannst Du Dich ärgern, aber letztendlich gilt, wer hat was beauftragt?

    Wurde die Änderung vereinbart ohne über den Mehrpreis zu sprechen, und diesen auch festzulegen, dann wird man nachträglich nicht mehr viel ändern können. Selbst wenn man in Richtung Wucher gehen wollte, der BT wird sicherlich einen Weg finden darzulegen, dass der Aufpreis doch gar nicht so hoch ist. Er muss seine Kalkulation ja nicht auf jeden Cent offenlegen.

    Verbuche das unter Lehrgeld und merke es Dir für´s nächste Haus.

    Natürlich kannst Du versuchen ihn darauf hinzuweisen, dass mit den Preisen irgendwas nicht stimmen kann, aber die Antwort kenne ich schon. Vielleicht lässt er ein paar Euro nach, aber wenn nicht, dann hast Du so gut wie keine Chance den Preis zu drücken, denn es gab anscheinend keine detaillierte Vereinbarung. Ich vermute Du hast ihm mit der Beauftragung einen Freibrief unterschrieben.

    Ach ja, die o.g. Prozente habe ich aus Angeboten die ich dieses Frühjahr eingeholt habe. Die Prozente beziehen sich nur auf den Fensterpreis (also ohne Montage).
     
  9. SilentBob

    SilentBob

    Dabei seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    München
    Danke für eure Beiträge.

    Also ja, wir hatten es beauftragt - normal steht der Preis in der Auftragsbestätigung, nur bei dem Fenster stand kein Preis dabei, deswegen waren wir davon ausgegangen, dass es nicht mal aufpreispflichtig wäre (für mich als Laie kann so ein "bisschen Plasik" nicht so arg viel kosten). Als dann die hohe Rechnung kam, fielen wir aus allen Wolken. Wir hatten dann aber, um Streit zu vermeiden, die Rechnung bezahlt.

    Da aktuell wieder ein paar Rechnungen zur Debatte stehen, hätte ich einen realistischen Aufpreis gerne in die "Verhandlung" mitgenommen.

    Bei einem Internet-Anbieter hatte ich tatsächlich auch geschaut, da macht der Mehrpreis ca. 30€ aus, was ca. 15% des dortigen Basispreises entspräche. Allerdings kenne ich das "Argument", die Internet-Preise wären nicht vergleichbar... Markenprodukt.. etc. pp., deswegen wollte ich mir noch 2, 3 Ideen holen zu "normalen" Fenstern aus dem "normalen" Handel. ;-)

    Kosten für die Montage braucht ich tatsächlich nicht, da diese ja für das Basismodell in der Bauleistung enthalten ist, und ich denke es macht keinen Unterschied beim Einsetzen, ob das Fenster noch ein starres Unterlicht hat oder nicht (da ja ansonsten identische Ausmaße).

    Grüße,
    ~Silent Bob
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Natürlich sind die Aufpreise von mehreren Faktoren abhängig, deswegen hatte ich einen Bereich 15-20% genannt und nicht eine einzelne Zahl. Aber da geht es dann um einstellige Prozente hin oder her, so lange das Unterlicht nicht vergoldet wird. Kein Hersteller kann es sich erlauben für ein Unterlicht sagen wir mal 100% Aufschlag zu nehmen.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Du da jetzt noch verhandeln möchtest. Der Zug ist durch. Die Fenster sind bestellt, eingebaut, Rechnung bezahlt, fertig. Da Dein Vertragspartner ein BT ist, und alles vertraglich wohl schon längst festgelegt wurde, ist die Bereitschaft nachträglich an Preisen zu drehen meist gering. Du kannst es versuchen, aber nicht wundern wenn er das einfach ignoriert. So lange die Rechnungen das widerspiegeln was vereinbart und eingebaut wurde, würde ich nicht darauf hoffen, dass am Preis noch etwas geändert wird.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    nicht ganz vergleichbar, aber ein klein wenig aus eigener Erfahrung kann ich evtl. beitragen.
    Haben nachträglich 4 Fenster (3 x im DG, schmal einflüglig und 1 x Küchenfenster) um einen feststehenden Kämpfer unten erweitert. Alle 4 Fenster (Intern....), sind dadurch länger (DG ca. 30cm Küche ca. 15cm) geworden und haben eben eine zusätzliche Teilung erfahren.

    Unser GU hat dafür keinen Aufpreis genommen; heißt im Umkehrschluß: wirklich viel kann der Aufpreis nicht gewesen sein, sonst hätte er Ihn zumindest 1zu1 weitergereicht.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Ich würde sagen, wenn man am Auftrag sowieso schon genug verdient, dann sollte man an dieser Stelle nicht zu pingelig sein. man muss immer das Gesamtpaket sehen. Aber es gibt halt Firmen die lieber jeden Cent doppelt abrechnen, als auch nur einen Cent abzugeben. Damit muss man leben wenn man ihnen (siehe BT) sowieso ausgeliefert ist.
     
Thema:

Aufpreis für Fenstervariante

Die Seite wird geladen...

Aufpreis für Fenstervariante - Ähnliche Themen

  1. Aufpreis WK2/P4A Verglasung?

    Aufpreis WK2/P4A Verglasung?: Hallo, wir haben 3-fach-Verglasung (normales Floatglas Ug=0.6, Hersteller Isolar) und Kunststoff Profile (Hersteller Aluplast) verbaut. Laut...
  2. Aufpreis von normaler Bodenplatte mit 20 cm auf WU-Bodenplatte mit 25 cm

    Aufpreis von normaler Bodenplatte mit 20 cm auf WU-Bodenplatte mit 25 cm: Wir haben ein Haus mit einer Grundfläche von 9,99 m x 11,74 m, also rund 117 m² geplant. Die Bodenplatte soll 126 m² haben. Im Werkvertrag ist...
  3. Schließblech bei Ganzglastüren - Bemusterung: Aufpreis für Anpassung der Zarge?

    Schließblech bei Ganzglastüren - Bemusterung: Aufpreis für Anpassung der Zarge?: Hallo zusammen, ich befinde mich gerade in der Anfangsphase des Hausbaus (Grube wird aktuell ausgehoben) und habe vor kurzem begonnen mich...
  4. Sanitär Aufpreise ?!

    Sanitär Aufpreise ?!: Hallo, Folgendes Probleme haben wir aktuell bei unseren Bauvorhaben. In dem Gesamtpreis des Hauses ist ein Bad mit Standardausführung...
  5. Stahl-Garage 2 Änderungen (Farbe und Sektionaltor) mit stolzem Aufpreis!

    Stahl-Garage 2 Änderungen (Farbe und Sektionaltor) mit stolzem Aufpreis!: Hallo, wir haben bei eine Stahlgaragen Hersteller einen Auftrag bestätigt und eine Anzahlung gemacht um die Bauzeichnung zu erhalten. In dem...