Aufpreis Keller gegenüber Bodenplatte?

Diskutiere Aufpreis Keller gegenüber Bodenplatte? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Gibt es vielleicht irgendwo in den Untiefen des Internets eine kleine Aufschlüssel der Mehrkosten Keller gegenüber Bodenplatte? Es geht nicht um...

  1. #1 Gast34097, 3. August 2015
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Gibt es vielleicht irgendwo in den Untiefen des Internets eine kleine Aufschlüssel der Mehrkosten Keller gegenüber Bodenplatte? Es geht nicht um mein Vorhaben x mit Grundriss y sondern ein x-beliebiges Beispiel. Nur mal um einen Überblick zu bekommen, wo Mehr- und evtl. Minderkosten auftreten. Beispiel etwa:

    Mehrkosten
    - Erdarbeiten inkl. aufbuddeln, wegschaffen und Baugrube verfüllen
    - Bodenplatte so oder so also keine Mehrkosten, aber Mehrkosten für Wände im Keller und Zwischendecke zum EG
    - Treppe
    - Kellerfenster
    - Dämmung Keller
    - Drainage, Abdichtung, Wasserdichte Bauweise usw.
    - Elektro, Heizung, Lüftung je nach Bedarf
    - Mehrkosten Heizung und Sanitär durch längere Leitungen ab Keller (in Größenordnung relevant?)
    - ... welche Positionen ab 1.000 EUR in etwa fehlen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pruefhammer, 3. August 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    auch wenn ich damit erheblich daneben liegen kann (Baugrund ist Fels, das Grundwasser steht bis 5cm unterhalb der Grasnarbe usw.): Hausgrundfläche 10mx10m , Keller als weiße Wanne, 2-3Kellerlichtschächte, Keller von außen gedämmt, innen im Keller einfache Ausstattung als Hobby und Vorratsräume: 60-70k€, hängt neben den persönlichen Wünschen natürlich auch noch von der Region etc. ab.
    Wie gesagt, ist mit so wenig Infos mit großen Unsicherheiten behaftet, aber jetzt hast du mal ne Zahl. Ob es Dir nützt?
     
  4. #3 Gast036816, 3. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Bau Grym - die fragen wird dir niemand beantworten können. du benötigst einen planer sowie einen tragwerksplaner und einen bodengutachter. dann können deine fragen beantwortet werden.
     
  5. #4 Gast34097, 3. August 2015
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Wirklich? Niemand? Es wurde in ganz Deutschland noch kein Keller gebaut?

    Ich habe explizit nicht nach einer Kalkulation für MEIN Bauvorhaben gefragt, sondern eine ganz x-beliebige Kostenaufstellung - nur um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo noch überall Kosten anfallen. Dabei geht es mir vor allem um die Größenrelationen bei den sonstigen Gewerken außer Erdarbeiten. Nur Erdarbeiten, Bodenplatte, Kellerwände, Wasserdichtigkeit und Zwischengeschoss machen ja noch keinen Keller.

    Und jetzt geht es ab zum Bodengutachter und Tragwerksplaner, damit die mir erzählen, was Treppe, Estrich, Fußbodenheizung und Lüftung für den Keller in etwa kosten... :)
     
  6. #5 wasweissich, 3. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    15 000 - 100 000€
     
  7. #6 Gast036816, 3. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wwi hat dir x-beliebig was eingestellt und du hast die x-beliebige schwankungsbreite.
     
  8. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Erstmal muss doch geklärt werden, vor oder nach Unterschrift!
     
  9. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich hatte ein Angebot für den Keller über 59.900 € (2008)......
    Hilft's?
     
  10. feelfree

    feelfree Gast

    Mein ganzer Rohbau UG EG OG DG incl. Erdarbeiten, Kellerabdichtung, Perimeterdämmung, Kellerfenster lag' bei 110k.
    Hilft's?
     
  11. #10 Unregistrierter, 3. August 2015
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    Bodengutachten machen. Das lann man auch vor der Bauwerksplanung machen lassen, sprich die Entscheidung für oder gegen einen Keller später treffen.
    Kein Baugrund ist identisch.....ohne ein Gutachten liegen die Preise, wie schon geschrieben wurde, irgendwo zwischen fünf- uns sechstellig. Wir haben bei unserem Hausbau auf 20m (!) massiv andere Baubedingungen gehabt. zwei Gründstücke nebeneinander, gleicher Bodengutachter....massiv andere Gründungsempfehlung....
     
  12. #11 Unregistrierter, 3. August 2015
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    doppelpost....
     
  13. Gast34097

    Gast34097 Gast

    Nein.

    Nein.

    Wie schon geschrieben, wollte ich eine kleine Aufschlüsselung nach Gewerken, hier mal ein Beispiel:

    10x9qm Grundfläche Keller, 2,70m Rohbauhhöhe, in thermischer Hülle

    zusätzlich Erdarbeiten: 15.000 EUR (Mehrpreis gegenüber Erdarbeiten für Bodenplatte)
    Fertigkeller xy inkl. Fenster z: 15.000 EUR (Mehrpreis gegenüber Bodenplatte xy)
    Zwischendecke zum EG: 7.000 EUR
    Dämmung außen: 6.000 EUR
    Abdichtung mit Bitumen: 3.000 EUR
    Mehrkosten Verlegung Sanitär in Keller: 500 EUR
    Fußbodenheizung: 5.000 EUR
    Größere Dimensionierung Heizung: 1.200 EUR
    zusätzliche Treppe: 3.000 EUR
    Estrich im Keller: 2.500 EUR
    Elektro im Keller: 1.600 EUR
    Anschluss 2x Zuluft 2x Abluft: 800 EUR
    Fliesen HWR: 2.000 EUR
    Summe: 62.600 EUR
     
  14. #13 Gast036816, 4. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sonst noch ein wunsch? z. b. festpreisgarantie?
     
  15. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir

    Passt doch, die Preise sehen gut aus. Aber es könnten aber auch +- 20000,- werden oder ganz anders.
    Selbst wenn dir einer Preise hier nennt helfen die dir nicht wirklich.
    Frag dich, was bist du bereit für einen Keller mehr auszugeben. Dann lass dir Agebote für Gründung mit Bodenplatte und für Keller machen. Nur so wirst du DEINEN Aufpreis bekommen.
     
  16. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Jeder BU hat seine eigene Art und Weise, wie er seine Kosten umlegt. Ohne eine Auschreibung (machen zu lassen) wirst Du mit den Vergleichen nicht weit kommen.
    Dann wird sich z.B. zeigen, dass BU 1 mit der gleichen Leistung deutlich teurer ist als BU 2 jedoch günstiger als BU 2 wenn der Keller nicht gemacht wird.
     
  17. Rollo83

    Rollo83

    Dabei seit:
    25. Oktober 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    Also mein Keller aus WU Beton mit 2 Kellerfenstern hat genau 25.000€ Aufpreis gekostet.
    Das empfinde ich ehr als relativ günstig anstatt zu teuer. Die Kosten holt er sich allerdings bei anderen Aufpreisfähigen Geschichten wohl 3 mal wieder rein.

    Aber so rein vom Keller her, ausbuddeln, verschalen und gießen usw. 25.000€ find ich absolut i.O.
     
  18. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    @BauGrym: Mir hatte es auch nicht geholfen, denn es gab nur einen Preis im ges. Angebot u. das war der Endpreis! Die Einzelpositionen wurde nicht ausgewiesen, auch nicht auf Nachfrage. Dabei ist der vom Ort u. gerade mal 250 m Luftlinie von uns weg....
     
  19. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Wir planen auch gerade unser Haus und standen vor der Frage, ob mit oder ohne Keller.
    Also rief ich den Bauunternehmer an, der vor wenigen Jahren das Haus meiner Schwester gebaut hatte.
    Seine ersten Fragen war: "Was habt ihr für einen Baugrund?" und "Habt ihr eine Hanglage?"

    Im Gespräch erzählte er mir, dass bei optimalen Baugrund (so Kies bis fast unter die Oberfläche) und kein Gefälle, also einem, wo es egal ist ob man direkt auf die Oberfläche gründet oder einen Keller ausschachtet, ist bei einer Grundfläche von ca. 90 qm der Preisunterschied ca. 25k Euro. Das ist der Aufpreis für einen Keller anstelle des selben Raumvolumens überirdisch.
    Aufpreis, weil die Baugrube ausgehoben werden muss, das Erdreich teilweise abtransportiert, die Kellerwände gegen Näße vom Erdreich abgedichtet, ...

    Wenn man aber einen Baugrund hat, evtl. noch Hanglage, kann es ganz anders aussehen. Sollte man Stützmauern benötigen um zu gründen, kann es der Fall sein, dass der Keller fast ohne Aufpreis möglich wäre zu bauen, da die Stützmauern auch für eine Gründung auf Bodenniveau nötig wären.

    Wie es in deinem Fall aussieht kann dir also der Tragwerksplaner nach Vorarbeit des Baugrundgutachters sagen.

    Was die eigentlichen Kosten für ein Geschoss betrifft:
    Nimm das Raumvolumen und multipliziere es mit dem für deine Gegend und Ausstattung Preis pro m³

    Was es am Ende wirklich kostet, weißt, wenn du den Preis verhandelst.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufie

    Baufie

    Dabei seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    .
    Kannst Du mal was zum Baujahr und zu den Maßen Deines Hauses sagen. Danke.
    Und in welcher Ausführung der Keller erstellt wurde.
     
  22. feelfree

    feelfree Gast

    Bj 2013, BRI 770m^3, Kellerwände aus 20cm Ortbeton.
     
Thema: Aufpreis Keller gegenüber Bodenplatte?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vollkeller Mehrkosten zur bodenplatte

    ,
  2. mehrkosten keller gegenüber bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Aufpreis Keller gegenüber Bodenplatte? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...