Aufrüstpflicht - ab wann greift sie?

Diskutiere Aufrüstpflicht - ab wann greift sie? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Frage mit der Bitte um Antworten, die belastbar belegt werden können. Elektroanlage Bestand. Teilweise PE und N getrennt, teilweise PEN...

  1. #1 Ralf Dühlmeyer, 31. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frage mit der Bitte um Antworten, die belastbar belegt werden können.

    Elektroanlage Bestand. Teilweise PE und N getrennt, teilweise PEN (klassische Nullung).
    Analge an sich intakt. ABER: Einige Abdeckungen von Steckdosen und Lichtschaltern sind defekt, Ersatz gibts nicht mehr, die Einsätze müssen also mit erneuert werden.
    Ist das schon ein Eingriff in die Eltanlage, die die Nachrüstung eines FI für die betroffenen Anlagenteile erforderlich macht (ich will nicht über die Sinnhaftigkeit streiten) oder kann das unter Erhalt der alten Anlage erfolgen.
    Gibts Unterschiede zwischen PE + N und PEN?
    Ob die Nachrüstung jetzt über Einzeldosen mit integriertem FI oder über eine neue Verkabelung erfolgt, sei mal dahin gestellt, dass ist eine schlichte Kostenabwägung.

    Oderf andersrum - ab wann greift die Nachrüstpflicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das reine Ersetzen der Geräteeinsetze löst keine Nachrüstpflicht aus, da es sich weder um eine Änderung noch um eine Erweiterung der Anlage handelt.
    Stattdessen ist dies eine reine Instandsetzung (Ersetzung von beschädigten/defekten Betriebsmitteln durch gleichartige).

    Voraussetzung (wie immer):
    Anlage entspricht ansonsten den zur Errichtungszeit gültigen Bestimmungen und es hat keine Nutzungsänderung stattgefunden.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ergänzung:

    Deswegen gibt es insoweit auch keinen Unterschied zwischen TN-C ("PEN") und TN-C-S ("N, PE").

    Nachrüstpflicht greift:
    1) wenn die Anlage schon nicht den bei Errichtung geltenden Bestimmungen entspricht (egal, ob von Anfang an oder durch spätere insoweit unzulässige Änderungen)
    2) Nutzungsänderung
    3) Erweiterungen und wesentlichen Änderungen der Anlage
    und
    4) in Sonderfällen immer (z.B. zwingende Ersetzung vorhandener Kragensteckdosen alter Norm)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  6. #5 Pruefhammer, 31. Oktober 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Wie bekannt sein sollte stellen VDE-Richtlinien keine Gesetze da, wie im Link von Ralf aber dargestellt werden diese aber in Streit und Schadenfällen als Referenz herangezogen. Im Schadenfall können dem Elektriker straf und zivilrechtliche Verfolgung drohen sollte es zu Sach oder Personenschaden gekommen sein und der Schaden wäre vermieden worden bei Einhaltung der VDE-Vorschriften. Beachtet ein Elektriker die VDE nicht bei Ausführung seines Auftrags, dann kann der AG u.U. die VDE gerechte Ausführung verlangen, da das Werk dann auch ohne gesonderte Vereinbarung nicht einem Werk üblicher Güte entspricht.
    Es gab hier auch vor einiger Zeit mal einen Link, da ging es ganz speziell um diese Frage was zu tun ist, wenn klassische Nullung vorliegt und die Anlage z.B. um eine Steckdose erweitert werden soll. Bestandschutz greift dann streng genommen nicht mehr und die neu zu errichtende Steckdose muss ihren FI haben. Das kann z.B. über eine entsprechende Steckdosen-FI Kombi erreicht werden. Ist dann zwar eine etwas groteske Situation, dass z.B. bei zwei Steckdosen in einem Raum die eine FI geschützt ist und die andere mal gerade die klassische Nullung als Schutzmaßnahme aufweist, aber VDE-gerecht wäre es.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sie können auch über den Vertrag für den Netzanschluss und die TAB vereinbart sein.

    Ein Eli der das ignoriert kommt ganz schnell in Erklärungsnot, erst Recht wenn es zu einem Schadensfall kam. Er könnte dann versuchen so zu argumentieren, dass er trotz Abweichung den gleichen bzw. vergleichbaren Sicherheits"standard" erreicht hat, aber hier einen Nachweis zu führen dürfte nicht ganz einfach werden. Das hängt auch von der Abweichung ab die er zu vertreten hat. In den meisten Fällen dürfte er seinen Hals nicht aus der Schlinge kriegen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Aufrüstpflicht - ab wann greift sie?

Die Seite wird geladen...

Aufrüstpflicht - ab wann greift sie? - Ähnliche Themen

  1. Aluminium-Revisionsklappe färbt ab

    Aluminium-Revisionsklappe färbt ab: Hallo, wir sanieren unser Badezimmer. In dem Zuge mussten wir einen neue Revisionsklappe vor den Schacht mit dem Absperrhahn einbauen. Da wir ein...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  4. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  5. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...