Aufsparrendämmung

Diskutiere Aufsparrendämmung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Habe schon einiges gelesen und jetzt endlich registriert. Also, ich habe ein 60 Jahre altes kleines Fachwerk-Einfamilienhaus bei dem das...

  1. #1 Metaller, 26.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    Habe schon einiges gelesen und jetzt endlich registriert.
    Also,
    ich habe ein 60 Jahre altes kleines Fachwerk-Einfamilienhaus bei dem das Sattel-Dach neu gedeckt werden soll.
    Oben unterm Dach befindet sich nur das Schlafzimmer dazu Flur mit Treppe.
    Das jetzige Dach hat keine Dämmung und nur 120er Sparrenhöhe.

    Meine Idee war eine Aufsparrendämmung, damit ich den Raum zwischen den Sparren für das Dachschrägen-Zimmer gewinne.
    Mehrere Dachdecker wollten da aber nicht ran.
    Ok ich habe jetzt eine Firma, die mir >120 mm Koramic Dämmung Comfort WLS 027/026, diffusionsfähig< angeboten hat
    (Dachziegel auch von Koramic).
    Nun tun sich mir Fragen auf:
    • Gedämmt wird nur die Dachfläche über der Grundfläche des Hauses, also die Dachüberstände bekommen "nur" einen Höhenausgleich aus Holz.
    • Fehlt da nicht die Unterspannbahn bis zur Traufe?
    • Angeboten wurde auch keine Dampfbremse zur Verlegung auf den Sparren. Der Hersteller gibt die laut Produktinfo aber vor.
    • Ist die vernachlässigbar?
    • Gibt es Aufsparrendämmung mit integrierter Dampfbremse welche zu empfehlen,günstig und von innen tapezierbar ist?
    • Oder sollte ich von Aufsparrendämmung die Finger lassen und aufdoppeln + Zwischensparrendämmung?

    Danke schon mal.

    Gruß
    Volker
     
  2. #2 gunther1948, 27.02.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    lass dir die notwendigen nachweise für u-wert, taupunkt-/diffusionsberechnung und klimabedingter feuchteschutz geben. ich weiss nicht was in deinem packet genau drinn ist und wie das angebot aufgebaut ist.
    bei der sanierung von dächern ist der mindestwärmeschutz einzuhalten. (angebot wird wohl nicht ausreichenend)
    vielleicht auch mal bei der kfw reinschauen mit dem program 430 einzelmassnahmen gibts 10% zuschuss.

    gruss aus de pfalz
     
  3. #3 Metaller, 27.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    Hallo,

    Dachaufbau:
    diffusionsfähige KoraTherm-Dämmung über dem Sparren (Nut-Feder-System mit oberseitig überlappenden selbstklebenden Unterdeckbahnen kaschiert)
    Konterlattung/ Dachlattung
    Dachziegel
    ------------------------------
    Situation:
    Es ist ein kleines niedriges ungedämmtes Fachwerkhaus mit 66 m² Außen-Grundfläche, Voll-Unterkellerung und 45° Satteldach.
    Wenn ich Verordnungen einhalten müsste, kann ich abreißen und neu bauen.
    Die Fachwerkwände bestehen nur aus 13 cm Holzständern die mit Ziegelsteinen ausgemauert sind (Halbstein).
    Die Heizkosten betrugen jährlich ca. 1500 €, ohne Nachtabsenkung, wobei der Keller mitgeheizt wurde und das Schlafzimmer oben nur so 15°.
    In Zukunft wird der Keller nicht mehr mitgeheizt und oben unterm Dach reichen ca. 15 Grad zum schlafen.

    Mir ist klar, dass die 120 mm PUR-Dämmelemente nur U-Wert: 0,224 W/m²K haben.
    Ich erwäge 160 mm mit U-Wert: 0,170 W/m²K zu nehmen, aber das ist nicht Thema meiner Fragestellung.

    Mir ging es um die Notwendigkeit einer Dampfbremse und ob es Platten gibt, die diese integriert haben (von unten tapezieren und fertig).
    (Dachdecker hat ohne Dampfbremse angeboten aber Koramic schreibt diese im Aufbau vor)

    Und ob es besser ist, die Dämmplatten auch auf dem Traufe-Dachüberstand zu verlegen oder dort aufzudoppeln und eine Unterspannbahn bis zur Traufe ergänzen?

    Gruß
     
  4. #4 Ravensburger, 27.02.2014
    Ravensburger

    Ravensburger

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter Logistik
    Ort:
    Oberschwaben-Bodensee

    Falls du eine Aufsparrendämmung erwägst schau mal bei Pur.. / Hier erreichst du mit 160mm Protect schon U-Wert 0,14 und kannst
    somit einen günstigen Kredit der KFW oder Förderung in Anspruch nehmen.

    Ist allerdings nicht diffusionsoffen und du solltest noch was bzgl .Schallschutz machen, Schalung etc..

    Ich würde einen Planer hinzuziehen, da ein Dach ja wieder 30-40 Jahre halten soll.

    Grüße
     
  5. #5 Metaller, 27.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    Habe für die pur keine Werte gefunden, Herstellerlink?

    Ob sich U-Wert 0,14 für meine Nutzung ehrlich lohnt? Und davon 10 Prozent, naja. Was kostet der Planer?
    Mir ist ist klar, dass man hier nur fachgerechte Tips geben will.
    Aber reitet doch bitte nicht auf der Dämmstärke rum.

    Nochmal meine Frage:
    Mir ging es um die Notwendigkeit einer Dampfbremse und ob es Platten gibt, die diese integriert haben (von unten tapezieren und fertig).
    (Dachdecker hat ohne Dampfbremse angeboten aber Koramic schreibt diese im Aufbau vor)

    Und ob es besser ist, die Dämmplatten auch auf dem Traufe-Dachüberstand zu verlegen oder dort aufzudoppeln und eine Unterspannbahn bis zur Traufe ergänzen?
     
  6. #6 gunther1948, 27.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was über die dämmebene übersteht ( auch die zusätzliche möglichkeit einer wanddämmung berücksichtigen also min 20 cm über wandvorderkante ) aufdoppeln, schalung auf ok dämmung und den untern überlappungsstreifen auf die unterspannbahn kleben, Konterahmen bis zur traufe führen.
    gibts fertig tapezierfähig (preisfrage ). ich würde dir aber folgenden aufbau empfehlen:
    sparren, rauhe schalung, dampfsperre (sd-wert muss gerechnet werden ) aufsparrendämmung, konterrahmen mit belüftung, dachlattung, ziegel. wenn anforderungen an den schallschutz gestellt werden oder erfl. sind ist das ein neues thema). schallschutz der pur-dämmung tendiert gegen null. zur abstützung der dämmung würde ich an der traufe ein längsholz in dämmstärke anordnen.

    gruss aus de pfalz
     
  7. #7 Kalle88, 27.02.2014
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Bevor du dich mit dem PUR auseinander setzt: Setze lieber in jemand der fähig ist dir auch ALTERNATIVEN aufzuzeigen. Bevor du dich am Ende mit dem Plastezeug unglücklich machst.

    Selbst wenn die Platten ohne Dampfsperre auskommen würden, ist hier eine Luftdichtebene zu erstellen, wie wird die realisiert? Ergo: Dein Dachdeckmann hats entweder vergessen oder keine Ahnung. Such dir eins von beiden aus, beides ist gleichermaßen Scheiße...
     
  8. #8 gunther1948, 27.02.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    kalle das klö..... brüstet sich schon mit der winddichtigkeit. nur wir wissen, dass das im fugenbereich schon kritisch werden kann und egal was auf der unterseite ist, da ist immer eine fuge.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #9 Kalle88, 27.02.2014
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wer bitte baut auf ein FACHWERKHAUS Kunststoffdämmung? Mir rollen sich die Fußnägel. Ja die Platten haben eine ausgezeichnete wärme dämmende Eigenschaft. Brauch man aber nur, wenn ich explizit auf KFW Mittel gehen will und selbst da gibt es noch reichlich Alternativen. Alternativen die viel mehr zur Bauart des Hauses passen.
     
  10. #10 Siedler, 27.02.2014
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.

    Da muß ich dem Kalle mal Recht geben.
    Wegen einem Zuschuß von 10% (ich glaub begrenzt auf 2.500 Euro) würde ich das Zeugs jetzt nicht unbedingt aufs Dach packen.
    Außerdem halte ich einen zusätzlichen Aufbau von 16cm für ein kleines Haus schon recht heftig.
    Lieber auf unütz KfW verzichtet und was vernünftiges aufs Dach.

    Gruß
     
  11. #11 Kalle88, 27.02.2014
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Bei den Alternativen wirst du noch viel mehr in Höhe gehen müssen. Geschickt geplant lässt sich das aber gut verstecken, wenn es sich nicht gerade um ein Reihenhauszeile handelt.
     
  12. #12 gunther1948, 27.02.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    lieber mann schon mal was von enev und mindestwärmeschutz bei erstmaligem einbau oder ersatzmassnahmen gehört.

    gruss aus de pfalz
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ob ein 60-jähriger dachstuhl ganz perfekt ausgerichtet
    und gerade da steht?
    ich würde mir erstmal den bestand anschauen, bevor
    ich über falsche oder ganz falsche dämmung diskutier´:)
     
  14. #14 Wiener23, 27.02.2014
    Wiener23

    Wiener23

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Heidelberg
    Kurze Frage:

    In welchem Zustand sind die Sparren, haben die sich in den 60 Jahren merklich durchgebogen,
    oder verdreht?

    edit: mls ist mir zuvorgekommen.
     
  15. #15 Wiener23, 27.02.2014
    Wiener23

    Wiener23

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Heidelberg
    Mich würde es auch nicht wundern, wenn die Sparren nicht rechteckig sind und Waldkanten haben.
     
  16. #16 Siedler, 27.02.2014
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.

    ja, hab ich - lieber Gunther! Aber was hat das mit KfW zu tun?

    Gruß
     
  17. #17 gunther1948, 27.02.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    och lass nach, ich möchte mit dir hier nicht einen parallel-thread aufziehen. das ist wie perlen vor ......... ... lies nach, lesen bildet.

    gruss aus de pfalz
     
  18. #18 Metaller, 27.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    Danke für Hinweise!

    Ich habe jetzt eine 12-seitige pdf-Verlegeanleitung beim Hersteller gefunden, die das von euch gesagte bestätigt.
    Ob der Dachdecker die auch kennt ... leichte Zweifel kommen hoch.
    Die Aufbauempfehlung mit 1. eine Schalung auf die Sparren werde ich überdenken/gefällt mir.
    Gehobelt mit Nut und Feder, damit hätte ich gleich was ordentliches innen.
    Schallschutz bringt das Holz auch noch ein klein wenig.
    (oder die rauhe Schalung und innen dann zwischen die Sparren Gipskarton, weil besserer Schallschutz)

    Kunststoff auf ein Fachwerkhaus -naja man siehts doch nicht und mir ist der Nutzen wichtiger. (Habe auch keine Angst vor Laminat)

    Alternative wäre, über Sparren 8 cm aufdoppeln, Unterspannbahn, Konterlattung, Dachlatten, Ziegel.
    Dann reiß ich den Innen-Ausbau raus und dämme mit Steinwolle, dann Dampfbremse und Gipskarton.

    Nur die Aufsparrendämmung erscheint mir eleganter, schafft ein wenig mehr Raumgefühl. Ist natürlich lauter, klar,aber
    1. schlafen wir im Sommer sowieso bei offenen Fenster und
    2. schlief ich immer gern im Zelt bei Regen. :cool:

    Gruß
    Volker
     
  19. #19 Metaller, 28.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    Optisch sieht das Dach geradeaus, keine verbogenen Sparren.
    Falls Ausgleich erforderlich, ist das ein Aufpreisposten im Angebot.

    DSC_4777.jpg
     
  20. #20 Metaller, 28.02.2014
    Metaller

    Metaller

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Schwerin
    _DSC0116.jpg
    _DSC0292.jpg
    _DSC0330.jpg
    vv.png

    Für weitere Hinweise wäre ich dankbar.

    Gruß
    Volker
     
Thema: Aufsparrendämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwischensparrendämmung und aufsparrendämmung fachwerk

    ,
  2. Aufsparrendämmung mit fertiger Unterseite

    ,
  3. Aufsparrendämmung unterseite fertig

    ,
  4. dachlatten überstand ortgang
Die Seite wird geladen...

Aufsparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. [DG-Ausbau] Aufsparrendämmung, jetzt zusätzlich Innendämmung

    [DG-Ausbau] Aufsparrendämmung, jetzt zusätzlich Innendämmung: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet in der Hoffnung, Infos von Dämmungs-Profis zu erhalten. Folgende Situation: Dachgeschoss...
  2. Aufbau Aufsparrendämmung?

    Aufbau Aufsparrendämmung?: Hallo, ich versuche gerade zu verstehen wie eine Aufsparrendämmung aufgebaut ist. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass sie so aufgebaut ist wie...
  3. Aufsparrendämmung und Einblasdämmung?

    Aufsparrendämmung und Einblasdämmung?: Schönen guten Abend, wie in meinem ersten Thread schon geschrieben, haben wir uns ein altes Haus, Baujahr 1930, gekauft. Die Bausubstanz ist...
  4. Aufbau Aufsparrendämmung

    Aufbau Aufsparrendämmung: Hallo zusammen, wir möchten unserem Altbau ein neues Dach mit Aufsparrendämmung gönnen. Das Dachgeschoß ist bisher mit einem Zimmer ausgebaut...
  5. Auf Unterspannbahn verzichten bei Aufsparrendämmung Holzfaserplatte

    Auf Unterspannbahn verzichten bei Aufsparrendämmung Holzfaserplatte: Hallo zusammen, Ich habe mich bezgl Dachausbau an zwei weit verbreitete Dämmstoffhersteller für Holzfaserplatten gewannt nachdem ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden