Aufwandshöhe seitens der Banken, Kinder

Diskutiere Aufwandshöhe seitens der Banken, Kinder im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, zwei Fragen: 1.) Bei Banken heißt es oft, dass maximal 45% des Familiennettoeinkommen für die Finanzierung aufgewendet werden sollen. Das...

  1. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    zwei Fragen:

    1.) Bei Banken heißt es oft, dass maximal 45% des Familiennettoeinkommen für die Finanzierung aufgewendet werden sollen. Das bedeutet wirklich nur der reine Finanzierungsaufwand, Nebenkosten (Strom, Heizung etc.) werden also nicht betrachtet?

    2.) Beispiel eines Paares ohne Kinder:
    Nettoeinkommen Frau: 2300€
    Nettoeinkommen Mann: 2100€
    Tilgung: 1200€

    Doch nun kommt November 2013 ein Kind. Frau bleibt mit Elterngeld zu Hause. Geplant ist in zwei Jahren nach der Geburt ein weiteres Kind. Was kosten nun Kinder? Ist die Tilgung dann auch noch machbar?

    Danke und Gruß,
    Gwenny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schorsch1974, 23. Januar 2013
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Kinder kosten vor allem Zeit und Geduld..
    Ohne zu wissen, wie ihr lebt, was ihr sonst an Kosten habt, kann man nicht mal beurteilen ob ich euch so 1.200 Euro Tilgung leisten könnt.
    Und dann einfach mal rechnen. Wer geht arbeiten, wer bleibt wie lange zu Hause und so weiter.
    Elterngeld statt Gehalt, Kindergartenplatz, Kinderzimmer, Autositz, Babyausstattung, Windeln, u.U. Babynahrung, Klamotten. Und das ganze dann nach zwei Jahren nochmal, wenns denn mit der Familienplanung so nach Plan läuft.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hat man als Eltern auch selbst in der Hand. Zudem spielt das Alter eine große Rolle, wenn ich nur mal daran denke, was in manchen Städten für einen Kita Platz verlangt wird. :mauer

    Es gibt Monate da reichen 200-, € bis 300,- €, und dann kommen Monate, da muss man etwas mehr auf den Tisch blättern. Spielzeug, Kleider usw. Viele Dinge kauft man aber nur einmalig, man muss ja nicht jeden Monat einen neuen Kinderwagen, Buggy oder was auch immer anschaffen.

    Die Kosten steigen aber stetig. Kindergarten, später Schule, da bleibt so mancher Euro auf der Strecke. Beim zweiten Kind wird es dann ein bischen günstiger.

    Wenn ich mir Deine Zahlen anschaue, dann hätte ich keine Bauchschmerzen.

    So lange ein zweites Einkommen zur Verfügung steht, auch wenn es nur ein Teilzeitjob wäre, sollte das ausreichen.

    Sorry wenn ich Dir keine genauen Zahlen zu den Kosten nenne, aber das ist wirklich von Monat zu Monat unterschiedlich. Es kommt auch darauf an, ob wirklich jede Kleinigkeit neu gekauft werden muss, oder ob bereits Ausstattung vorhanden ist.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Boja79

    Boja79

    Dabei seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ich glaube Gwenny meint -Was kosten Kinder lt. der Bank?-

    Dazu kann ich dir laber eider auch nichts sagen. Wo ich dir vielleicht weiterhelfen kann ist die Frage was Kinder / Babys tatsächlich kosten (regional natürlich unterschiedlich) denn ich hab 2 davon im selben Alter :biggthumpup:

    Ihr müsst euch Gedanken machen wer und wie lange ihr zu Hause bleiben wollt. Aber wann ihr wieder in Teilzeit geht / bzw. ab wann die Kinder in die Krippe oder so gehen.
    Pauschal reicht das Kindergeld natürlich nicht aus um die Kosten für ein Kind zu decken. Auch der Kindergarten / Krippe kann in eurer Region kostenlos sein, aber auch gleich 500 € pro Kind kosten. Hier müsst ihr euch schlau machen! Bei den Klamotten fürs erste Kind würde ich auf neutrale Farben setzen, also kein Rosa / Blau sondern eher beige :D.
    Ich könnte jetzt auch ein paar Beispiele nennen was einzelne Kosten pro Kind betrifft, aber ich weiß nicht wie weit du ins Detail gehen willst. Windeln ca. 40€ / Monat (Marke), Milch als Pulver 80€/ Monat (Marke) eher versuchen zu stillen, das spart nen haufen Geld.

    Also erstmal über die Einnahmen und Ausgaben in den nächsten Jahren Gedanken machen, dann einige Szenarien durchspielen und schauen was unterm Strich bleibt.

    Wie sieht euer grober Finanzierungswunsch aus? Da gibt es ja auch regionla Unterschiede. Einfacher Bungalow in ländlicher Region in SA ca. 140.000 zzgl. Grundstück usw... . Oder doch eher eine Stadtvilla? Welche Summe müsstet ihr finanzieren?

    LG Boja
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  7. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Nö, sie hat 2 Fragen gestellt
    1. zur Bank: Die 45% beziehen sich auf Zins und Tilgung ohne Nebenkosten.
    2. zu Kinder: Das ist Eure Entscheidung. Fängt nämlich schon bei den Klamotten an. Wir zahlen 250 € Kita + 20 € Musikunterricht dort + 25 € Essensgeld. 100 € Kostgeld und noch was für Pampers. Das variert ja nach Alter und Größe.

    Also so 400-500 € im Monat. Im Winter neue Schuhe, Skianzug, Jacke. Das ist so das teurste. Sommerlatschen, ein paar T-Shirts ect. kosten ja nicht die Welt.
     
  8. 2012bauen

    2012bauen

    Dabei seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Pädagogin
    Ort:
    Niedersachsen
    Wir zahlen monatlich 240 Euro für die Betreuung, dazu dann ca. 30 Euro für Pampers. Essen gibt´s mittlerweile hauptsächlich vom Familientisch, Markenmilchnahrung kann aber am Anfang ins Geld gehen.
    Teuer sind die Anschaffungen am Anfang (kommt natürlich auf den Anspruch an), der neue Autositz mit 1 Jahr, Schuhe etc.
    Kleidung kaufen wir immer mal wieder zwischendurch, fällt also nicht so auf.....

    Ich finde, dass der größte Kostenfaktor letztendlich das reduzierte Gehalt (erst Elterngeld, dann Teilzeit- statt Vollzeitstelle) ist. Das fällt am meisten ins Gewicht. Man hat z.B. 500 Euro weniger Eninnahmen, aber die Ausgaben werden höher. Das muss man auffangen können!

    Ich bin ganz froh, dass wir unsere Finanzierung gemacht haben, als unsere Tochter schon da war. So wussten wir genau, wie es finanziell aussieht und mussten nicht schätzen, was man denn so zur Verfügung hat, wenn ein Kind da ist.
     
  9. ypg111

    ypg111 Gast

    ... Was habt Ihr denn selbst für ein Gefühl, wenn 900 Teuro zum Leben übrig bleiben?
    Wie hoch ist denn das Elterngeld?

    Ich kann mir vorstellen, dass der Verbrauchssatz für 1 Kind ähnlich hoch ist wie bei der Berechnung der Harz 4-Sätze.
    Dann wären es ca. 220 Teuro. Aber ich weiss es nicht.

    Warum wird ein zweites Kind geplant, wenn es so eng wird?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer sagt, dass es eng wird?

    Das Elterngeld wird sich gem. obigem Einkommen irgendwo um 1.500,- € bewegen, wer will kann es ja genauer rechnen. d.h. der Familie stehen gesamt 3.500,- € NETTO zur Verfügung, Kindergeld und steuerliche Betrachtung lassen wir mal außen vor. Von diesem Einkommen ginge dann eine Rate von 1.200,- € für die Immobilienfinanzierung ab, verbleiben also noch 2.300,- € für die Lebenshaltung von 2 Erwachsenen und 1 Kind. Wenn das nicht reicht, dann produziert man so hohe Ausgaben, dass man sich besser keine Immobilie anschafft.

    Wichtiger wäre die Frage, was passiert nach dem Elterngeld, das ja nur für 12 bzw. 14 Monate gezahlt wird? Da entsteht eine Lücke die geschlossen werden muss. Hierfür wäre min. eine Teilzeittätigkeit erforderlich.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #10 schorsch1974, 24. Januar 2013
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Man kann das Elterngeld auch auf 24 Monate ausdehnen. Solange der arbeitende Teil nicht privat versichert ist, entsteht auch keine Versicherungslücke für den Partner und das Kind.
    Der "Kostensatz" für ein Kind dürfte höher sein, als der Hartz IV Satz, da Hartz IV Empfänger im Normalfall von den Betreuungskosten befreit sind. Wie hoch die in Hamburg sind weiß ich nicht. Hier in Bayern zahle ich jedenfalls das vierfache von dem, was ich vorher in NRW beuahlt habe.
     
  12. #11 ars vivendi, 24. Januar 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Wenn das Elterngeld auf 24 Monate ausgedehnt wird bekommt man dafür weniger.
    Bei uns wurde damals je Kind von der Bank knapp 300€ als Unkosten eingerechnet, Kindergeld wurde zusätzlich dazu nicht als Einnahme gezählt.
     
  13. ypg111

    ypg111 Gast

    Na... dann sollte es nicht eng werden.
     
  14. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die Antworten. Das beruhigt mich.
    Nach Elterngeldzeit steht sowieso Teilzeit an, da sollte keine große Lücke entstehen.

    Gwenny
     
  15. Stefan nby

    Stefan nby

    Dabei seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bayern
    Sollte sich dies (wovon ich ausgehe) auf die Krankenversicherung beziehen, so besteht während der gesamten Elternzeit (max. drei Jahre) keine Versicherungslücke, unabhängig davon, wie lange Elterngeld genommen wird.
     
  16. Boja79

    Boja79

    Dabei seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Wenn das Elterngeld auf 24 Monate ausgedehnt wird, dann ist es richtig das man weniger bekommt. Wenn wir von 1500€ Elterngeld ausgehen ist dies auf 12 gerechnet. Bei 24 Monaten gibbet dann nur noch 750€ je Monat.
    Da aber nach den 2 Jahren das nächste Kind geplant ist, haben wir ein Problem mit dem Elterngeld für das zweite Kind. Hierfür gibt es nur den Sokkelbetrag von 300€, da der Bezugszeitraum zur Berechnung des Elterngelden auf den letzten 12 Monaten festgelegt ist. In diesem Zeitraum gibt es aber keine Einnahmen, auch wenn das Elterngeld fürs erste Kind auf 24 Monaten ausgedehnt wurde.

    Beispiel
    ab November 2013 Elterngeld Monatlich 1500€ für 12 Monate oder 750 € verteilt auf 24 Monate
    ab November 2015 Elterngeld 300€ (Sockelbetrag), da ab November 2014 keine Einnahmen vorhanden sind, da das erste Elterngeld zwar auf 24 Monate verteilt wurde, aber nur für die ersten 12 Monate berechnet wurde.
    Jetzt muss man eben überlegen wie man vorgehen würde. Ab November 2014 wieder 6 Stunden arbeiten? Das würde nicht nur Geld in die Kasse bringen, sondern auch als Einnahmen für die Berechnung des Elterngeldes fürs 2. Kind wichtig sein.

    LG
     
  17. #16 schorsch1974, 24. Januar 2013
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    @Boja
    Sofern man im November einen Krippenplatz bekommt. Trotz Rechtsanspruch sollte man sich nicht darauf verlassen.
    @Stefan
    Nur wenn man einen unbefristeten Arbeitsvertrag hat. Ein befristeter Vertag läuft nämlich aus und dann hat man per Definition keine Elternzeit mehr.
     
  18. Gina

    Gina

    Dabei seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Limburg
    Eine weitere Möglichkeit Elterngeld für das 2. Kind + ein Gehalt zu optimieren wäre es, dass der Elternteil zu Hause bleibt und Elterngeld beantragt, der zuvor 100 % gearbeitet hat und der andere Elternteil dann 100 % arbeitet.
    Nach den obigen Nettoeinkommen wäre es ja auch beim ersten Kind finanziell besser, wenn die Frau weiter voll arbeitet und der Mann Elternzeit + Elterngeld beantragt und dann beim 2. Kind halt umgekehrt (weil der Mann kein oder nur geringes Einkommen für Berechnung des 2. Elterngeldes vor Geburt des 2. Kindes bezieht).
    Solange kein Kind da ist, würde ich möglichst viel tilgen (Sondertilgung oder mtl. bei der Möglichkeit später etwas zu reduzieren). Ob im November 2013 ein Kind kommt, weiß man ja auch noch nicht, da bisher wohl noch nicht schwanger).
     
  19. Boja79

    Boja79

    Dabei seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ja das ist mitunter ganz schön schwierig. Wir mussten bei bekanntwerden der Schwangerschaft bereits aktiv werden und für unsere Zwillinge einen Platz suchen damit die beiden zum ersten Geburtstag in den Kindergarten gehen konnten....da war meine Frau gerade in der 14. Woche......
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    Die Bank verlangte bei uns die letzten 3 Monatsabrechnungen. Die Frage nach Schwanger oder nicht kam nie. Deshalb denke ich nicht, dass das bei der Kreditvergabe ins gewicht fällt.
    Aber bei Paaren um 30 muss ja immer damit gerechnet werden.

    Aus aktueller Situation kann ich sagen: Wenn gestillt werden kann, sind die Kosten total überschaubar. Ich würde sogar sagen, dass uns derzeit vom Kindergeld was übrig bleibt. Wer natürlich Strampler für 25 € kauft, die dann genau 2 Wochen passen, der braucht etwas mehr... :D
    Wenn das Kind dann weg von der Brust, hin zu Breinahrung gehts, wirds auch nicht unwesentlich teurer.

    Wo es dann teuer wird, oder werden kann, je nach bundesland ist die Kinderbetreuung. In der Pfalz ist zum Glück der Kindergarten ab 2 Jahren kostenlos. Und auch die Kita Plätze sind ab 12 Monaten erschwinglich. In Karlsruhe dagegen, seeeehr teuer, wenn man einen bekommt.
    In unserem Pfälzer Dorf gibts ne Kita, die aber die Kleinkindgruppe nicht anbieten kann, weil zu wenig Nachfrage ist :)

    Aber bei Eurem Netto würd ich da auch kein Problem sehen. Kinderfreibetrag hilft ja auch etwas :D Und Kinderbetreuung lässt sich zu 1/3 auch steuerlich absetzen. Also ist es alles halb so wild.
    je nachdem wie hoch der Kredit sein soll, kann das bei euch auch notfalls mit einem Gehalt gestemmt werden. Dann gibts zwar keinen Urlaub, aber es geht.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich finde es gut, wenn man allein schon aus Eigeninteresse auch solche Situationen betrachtet. Immerhin geht es hier um die eigene Lebenshaltung.

    Nebenbei bemerkt, wer seinen Kreditvertrag mal genauer anschaut wird feststellen, dass der Kreditnehmer verpflichtet ist wesentliche Veränderungen an den Einkommensverhältnissen dem Kreditgeber anzuzeigen. Bei einer soliden Finanzierung spielt das sicherlich keine Rolle, wenn aber sowieso schon auf Kante genäht ist......

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Aufwandshöhe seitens der Banken, Kinder

Die Seite wird geladen...

Aufwandshöhe seitens der Banken, Kinder - Ähnliche Themen

  1. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  2. Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?

    Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?: Moin, ich muß zwei Wände im Badezimmer stellen, eine halbhohe Wand, in der zwei Vorwand-Elemente (WC und Bidet) verschwinden und noch eine...
  3. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  4. Risse in der Lehmputzdecke durch rennende Kinder??

    Risse in der Lehmputzdecke durch rennende Kinder??: Hallo Forumsgemeinde, ich hoffe, es ist ok, dass ich hier als Mieterin eine Frage stelle, weil ich hier geballte Kompetenz zum Thema erwarte......
  5. Nachforderung von Sicherheiten durch Bank

    Nachforderung von Sicherheiten durch Bank: Folgendes Beispiel: Grundschuld eingetragen 75.000 Euro. Darlehen über 75.000 wurde blanko ausgezahlt ohne Verwendungsnachweise. Getilgt wurden...