August einziehen, Februar bezahlen ?

Diskutiere August einziehen, Februar bezahlen ? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, auf der Suche nach einem Haus ergibt sich momentan das Problem, daß ich von 01.05.2008 bis 31.10.2008 wg eines neuen Arbeitgebers in der...

  1. #1 theoretiker, 21. Februar 2008
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    auf der Suche nach einem Haus ergibt sich momentan das Problem, daß ich von 01.05.2008 bis 31.10.2008 wg eines neuen Arbeitgebers in der Probezeit bin, die Familie aber im August komplett umziehen wird (bis dahin doppelte Haushaltsführung).

    Am günstigsten wäre es für uns natürlich, wenn wir ein Haus für eben diese Zeit Mieten könnten und anschliesend kaufen. Dies möchten leider die wenigsten Verkäufer, aus verständlichen Gründen. Nun haben wir das Angebot erhalten, wenn wir eine Finanzierungszusage einer Bank bringen, daß wir im Jan/Feb. 2009 das Geld bekommen, dann würde uns der Eigentümer im August das Haus übergeben und wir würden es im Jan/Feb bezahlen.

    Welche Chancen hat man diesbezüglich bei den Banken ??
    (geht um 99 000 EUR).

    Gruß

    Theoretiker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Stichwort "Forward Darlehen". Wird üblicherweise als Anschlußfinanzierung genutzt und sollte an sich kein Problem sein, hat jede Bank im Angebot. Über die Details kann man dann feilschen. Beispiel "Bereitstellungszinsen".

    Da lässt sich was basteln.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 theoretiker, 22. Februar 2008
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Danke für die Antwort,
    d.h. die bank würde so etwas anbieten, auch in der Probezeit, da die Auszahlung ja erst nach Ende der Probezeit stattfindet. Es bliebe nur das Risiko, daß wider Erwarten während der Probezeit das Arbeitsverhältnis beendet wird, wobei dieses Risiko dann wohl eher den jetzigen Eigentümer belastet ?

    Gruß

    Theoretiker
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ob die Bank DIR jetzt so etwas anbieten wird, kann man aus der Ferne doch nicht sagen. Eine Kreditentscheidung hängt von vielen Faktoren ab.

    Ich sag´s mal etwas allgemeiner. Wenn die Zahlen passen, dann wird die Bank ein Forward-Darlehen nicht nur anbieten können, sondern auch einen Kreditvertrag abschließen. Immerhin verdienen die damit auch Geld.

    Ob sich eine Probezeit negativ auswirkt? Auch das kann man nicht pauschal beantworten. Eine Probezeit als ITler in einer 2 Mann Bude ist eben riskanter als die Probezeit als Angestellter im Staatsdient.

    Risiken kann die Bank in den Verträgen entsprechend einarbeiten, man wird aber bei einem hohen Risiko auch in Deinem Interesse von einem Kreditvertag Abstand nehmen.

    Puuh...habe ich das jetzt nicht diplomatisch ausgedrückt?:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 theoretiker, 22. Februar 2008
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo nochmal,

    das die bank erst Entscheidet, wenn sie alle Daten zusammen hat, ist mir klar. Auch habe ich schon bemerkt, daß bei Finanzvermittlern immer alles geht (die vermitteln ja nur), während die, die ihr Geld damit verdienen, daß sie das ausgeliehene mit Zinsen auch wieder zurückbekommen, da schon vorsichtiger sind.

    Das Angebot des Eigentümers an sich wäre natürlich super, 6 Monate nur die Betriebskosten zahlen und dann übernehmen. In der Zeit liese sich nämlich auch noch genug EK aufbauen um die LABO-Förderung zu bekommen (mit Konsumentenkredit geht das nämlich nicht wurde mir gesagt). Wobei hier die Frage ist, ob man eben jetzt eine verbindliche Zusage der Bank bekommt und später dann die Finanzierung so hingehend auslegen kann, daß Förderungen, die jetzt noch nicht mit einrechenbar sind dann mit einfliessen können.

    Gruß
    Theoretiker
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Fördermittel

    prüfen!
    Üblich ist, dass Fördermittelanträge VOR Abschluss von Kaufverträgen eingereicht sein müssen.
     
  8. #7 theoretiker, 22. Februar 2008
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Genau das ist ja für uns die Frage, wie der zeitliche Rahmen bei so einer Aktion gesteckt ist. Eine Meinugndazu ist, daß man ein Rücktritsrecht mit einbauen muss, damit man später noch Labo beantragen kann, die andere Seite ist die, wie man so etwas notariell festlegt ?

    Eine Willensbekundung, daß Haus 2/2009 zu kaufen ? Wann wäre der Kaufvertrag zu schliessen und und und.......

    Haben heute und morgen noch 5 Besichtigungstermine um uns mal ein Bild zu machen, was man wo für sein Geld bekommt. Übers Knie brechen werden wir sicher nichts, notfalls auch erst nochmal was mieten, bevor man sich irgendwo verzettelt, aber Danke für die Infos.

    Gruß

    Theoretiker
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Rücktrittsrecht

    ist mir nur im Zusammenhang mit der Beantragung von Fördermitteln für Neubauten bekannt. Da darf dann mit dem Bau nicht vor Bewilligung begonnen werden.
    Rücktrittsrechte für den Fall der Nichtbewilligung sind bei Erwerb vorhandenem Wohneigentums wohl schon deshalb nicht möglich, weil kein Verkäufer eine solche Klausel akzeptieren würde.

    In NRW gab es früher eine solche Möglichkeit, da sollten sich die Verkäufer vertraglich verpflichten im Falle eines Rücktritts wegen Nichtbewilligung alle Kosten des Vertragsabschlusses einschliesslich der Rückabwicklung zu übernehmen :mauer Hat natürlich kein Verkäufer gemacht.

    Wäre ich Verkäufer:
    Niemand kommt ins Haus, bevor nicht der Kaufpreis geflossen ist.
    Alternative:
    Unwiderrufliche Bankbürgschaft, dass zum vereinbarten Fälligkeitstermin gezahlt wird.

    Beides würden Sie nicht hinkriegen.:konfusius
     
  10. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ich sehe es auch so: Entweder Du findest eine Bank, die sofort zahlt, oder es wird nichts.
    Bei allen anderen Varianten bleibt das Risiko bei dem Verkäufer. Ich kann mir nicht vorstellen dass ihm das so bewusst ist. Womöglich macht er noch einen Rückzieher, wenn ihm der Notar das erst alles verklickert...
    Wir hatten auch mal überlegt unser altes Reihenhaus befristet zu vermieten, bis ein vernünftiger Kaufpreis zu erzielen wäre. Ein befreundeter Notar hat uns abgeraten: Selbst bei befristeten Mietverträgen könne der Mieter am Ende eine lange Nase zeigen und drin bleiben. (abgesehen davon, dass vermietete Häuser noch schlechter zu verkaufen sind..).
    D.h. auch bei einer Variante "Mietkauf" bleibt das Risiko beim Verkäufer.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 theoretiker, 22. Februar 2008
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Ich selber würde ein solches Angebot auch nicht machen.

    Andererseits, wenn ein Haus nun schon 3 Jahre leer steht, ständig geheizt werden muss im Winter und schätzungsweise jedes Monat 150-200 EUR Nebenkosten anfallen dürften, dann wäre doch eine vermietung die bessere Lösung.

    (Sofern der Mieter auch zahlt....)

    Gruß

    Theoretiker
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Theoretisch schon, aber vielleicht gibt es ja einen Grund für den Leerstand.
    Nachdem ich jetzt schon mehrere Mieter quasi rausklagen mußte, habe ich auch Leerstand und werde dort nicht mehr vermieten.

    Vielleicht haben die Eigentümer in Deinem Fall auch einen Grund.:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

August einziehen, Februar bezahlen ?

Die Seite wird geladen...

August einziehen, Februar bezahlen ? - Ähnliche Themen

  1. Neue Stützen korrekt einziehen

    Neue Stützen korrekt einziehen: Hallo, ich habe folgende Situation: Im Rahmen von statischen Ausbesserungen müssen neue Stützen für mein Dach eingezogen werden und anschließend...
  2. Großes Problem beim Kabel einziehen

    Großes Problem beim Kabel einziehen: Hallo Leute, ich hab mich mal registriert und hoffe ihr habt Ideen oder sogar eine Lösung zu meinem Problem. Also folgendes, ich habe unsere...
  3. Neutrale Beratung bezahlen?

    Neutrale Beratung bezahlen?: Stell dir bitte folgendes vor: Du hast eine Frage/Problem. Dann geht auf eine Seite und nach 4 Klicks findest du den richtigen Experten für dein...
  4. Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?

    Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?: Hallo zusammen, meine Garage wurde verputzt höhe ca. 2,8m L:7,5m x B:7,0m. Die Verputzerfirma hat dies ohne Gerüst gemacht als einziges...
  5. Senkrechten Holzbalken zwischen Brüstungsmauer und Dachpfette einziehen

    Senkrechten Holzbalken zwischen Brüstungsmauer und Dachpfette einziehen: Hallo, unser Carport ist nach hinten offen und soll geschlossen werden (s. Bilder). Der Durchgang soll eine Schiebetür bekommen, auf der...