Ausgleichmasse oder Alternative???

Diskutiere Ausgleichmasse oder Alternative??? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein reiner Betonboden (Bodenplatte im UG) ist relativ schräg und uneben... Ich dachte jetzt mit einer Ausgleichsmasse könnte man das...

  1. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,
    mein reiner Betonboden (Bodenplatte im UG) ist relativ schräg und uneben...
    Ich dachte jetzt mit einer Ausgleichsmasse könnte man das beheben!
    Es handelt sich um ca. 31m² so ca. 30 mm zum ausgleichen.

    Gibt es eine Alternative, da die ausgleichsmasse ein stolzer Preis hat?!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Soll von 0 bis 30 mm ausgeglichen werden? Oder geht auch 25 bis 55 mm? Und soll dann was drauf? Ist der Untergrund gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet? Tragfähig und Rissfrei? Geplante Nutzung? Heizung?
     
  4. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    bei 2-3 cm kann den Ausgleich auch als Verbundestich mit Sand/Zementgemisch preiswert
    hinbekommen.
     
  5. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Von 0-30 mm.
    Daruf sollen Fließen.
    Unter der Bodenplatte wurde eine Baufolie eingelegt.
    Tragfähig ist er und soll später als Abstellraum dienen.

    Richtig, aber wobei ich den auch wieder abziehen muss.

    Würden zwei Schichten gehen?
    Also erst das vorgeschlagene Sand/Zementgemisch, dann die Ausgleichsmasse?

    Vielen Dank
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Dir fehlt schon mal die Abdichtung.

    Praktikabel (wenn auch nicht Genormt) wäre eine Epoxihaftbrücke, die auch absperrt und darauf frisch in frisch ein Verbundestrich. Machen Estrichleger.

    Glaub nicht, dass man mit Niveliermasse solch einen ausgleich vernüftig hin bekommt, wenn man keine Erfahrung hat. Ist auch für den Fall zu teuer, ausserdem muss noch eine Abdichtung drauf.
     
  7. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    was meinst du mit abdichtung? bzw wie bekomm ich die hin?
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Google mal nach Horizontalsperre oder Abdichtung auf Bodenplatte.
     
  9. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo vielen Dank,
    also beim Bau wurde eine Horizontalsperre eingebaut.
    Beim Einbau des Verbundestrichs wird kein Randdämmstreifen benötigt, oder?
    Reicht das, wenn ich vor dem einbau des Estrichs eine Grundierung aufbringe oder muss ich da was anderes verwenden?

    Danke und gruß
     
  10. Lebski

    Lebski Gast

    Sry, aber das mit der Horizontalsperre glaube ich nicht. Wie muss man sich das vorstellen? Eine PE-Folie gewährleistet das in keinem Fall!
     
  11. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,
    da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt...
    eine PE_Folie (Sauberkeitsschicht) liegt undter der BoPl, Horizontalabdichtung wurde mit Bitumenbahn ausgeführt...
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    Wo ist da eine Bitumenbahn?
     
  13. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Gewachsener Boden
    Kiesschicht
    Pe-Folie
    Bitumbahn
    Bodenplatte
     
  14. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenns so ist ... amen. Murkser geht nicht.
     
  15. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    Halt....
    Hier hat sich in der Hektik ein Fehler eingeschlichen:
    So ist es richtig: (bzw so wurde es gemacht)

    Gewachsener Boden
    Kiesschicht
    Pe-Folie
    Bewehrte bodenplatte
    Unter den Wänden abdichten (1. Reihe und 3. Reihe) mit bitumbahn
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann gibt es doch keine horizontalsperre in der fläche, nur unter den wänden.

    dann mach eine schweßbahn auf die Bodenplatte und dann machst du einen Estrich mit der dicke von bis drauf. eventuell müssen ein paar fugen rein. das sagt dir aber der beauftragte Fachmann.
     
  17. Lebski

    Lebski Gast


    Oder so. Kommt auf die Höhe an, die Möglich ist. Ach, vorher begradigen bei schwimmendem Aufbau, weil schwimmende Estriche müssen gleichmässig dick sein.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Sensemann

    Sensemann

    Dabei seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Ba-Wü
    hallo,
    danke für die schnellen Antworten!
    Also auf dem Angebot vom Estrichleger steht nix von Abdichtung, evtl. geht er einfach davon aus, dass ich so etwas habe. Werde mit ihm noch einmal telefonieren.
    Er will keinen schwimmenden Estrich legen sondern ein Verbundestrich, ist ja eine Garage.
    Randdämmstreifen kommt hin. Allerdings will er den Verbundestrich einfach so legen, nur Betonboden nass machen (also ohne Grundierung oder Haftschlämme).
    Könnte ich da Probleme bekommen???
     
  20. Lebski

    Lebski Gast

    Ja.

    Durch Diffusion kann der spätere Fliesenkleber verseifen, weil er von hinten (unten) dauernd nass wird. Für den Estrich ist das auch nicht optimal, auch wenn der es ein paar Jahre aushält.
     
Thema: Ausgleichmasse oder Alternative???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ausgleichsmasse alternative

    ,
  2. günstige alternative zu bodenausgleichsmaaasse

    ,
  3. günstige ausgleichsmasse

    ,
  4. alternative für bodenausgleichsmasse
Die Seite wird geladen...

Ausgleichmasse oder Alternative??? - Ähnliche Themen

  1. Alternativen zum Estrich

    Alternativen zum Estrich: Moin Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und möchte in meinem Bad eine Fußbodenheizung. Ich habe ca 10cm an Aufbau. Jetzt hab ich ein Problem....
  2. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  3. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  4. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  5. Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?

    Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?: Hallo, wir überlegen, unserem Haus aus den 50er Jahren eine Außendämmung zu spendieren. Allerdings wollen wir den Charakter des Hauses nicht...