Ausschreibung - Submissionsergebnisse - Bieter mit eintragen?

Diskutiere Ausschreibung - Submissionsergebnisse - Bieter mit eintragen? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, Ich habe meine LV an diverse Rohbauer verteilt und schon fast alle Angebote zurückbekommen. Einige BU haben mich nach einem...

  1. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hallo,

    Ich habe meine LV an diverse Rohbauer verteilt und schon fast alle Angebote zurückbekommen. Einige BU haben mich nach einem Submissionergebnis, also dem Ausschreibungsergebnis gefragt. Trage ich dort auch den Namen des Bieters mit ein bzw. ist das so üblich oder nur z.B. "Bieter 1: 100.000, Bieter 2: 110.000 usw.."?. Werden die teureren BU dann nochmal nachlegen um zu gewinnen oder wie läuft das ab?

    Es handelt sich ganz normal um eine private Ausschreibung von mir als Bauherr für ein EFH. Ich habe die BUs selbst hier in der Umgebung herausgesucht und angeschrieben.

    Besten Dank!

    Grüße,

    Memento
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 13. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich mache es immer so, dass ich mit dem bauherrn abstimme, ob die submissionsergebnisse veröffentlicht werden, mit allen angaben. bieter 1, bieter 2, etc. was bringt das - nix. entweder alles oder gar nichts.

    bei öffentlichen ausschreibungen erhalten alle teilnehmer das submissionsergebnis mit allen angaben - name und angebotssume.
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Also bei privaten Ausschreibungen kenne ich es nicht, dass man das Submissionsergebnis veröffentlicht.
    Man will ja noch ein wenig nachverhandeln, bzw. die in Frage kommenden Bieter auf Kalkulationsfehler aufmerksam machen.

    Bei öffentlichen Ausschreibungen ist das was anderes; da muss (im Normalfall) der Günstigste den Auftrag erhalten.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 16. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ R Martin:
    1) Man will nicht nachverhandeln, diese Unsitte wollen die Bauherren!
    2) Auf Kalkulationsfehler wird niemand hingewiesen. Bestenfalls lässt man sich sehr untersetzte Preise nochmals bestätigen.
    Oder man hebt die Ausschreibung auf.
    3) Wenn Ergebnisse an die Bieter verteilt werden, dann eben Submissionsergebnisse. Das sind die reinen Zahlen, die der jeweilige Bieter hingeschrieben hat! Mit allen Rechen-, Übertragungs-, und sonstwas-Fehlern!

    Von daher war mir der Nutzen der Listen auch nie begreiflich.
     
  6. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    Bei öffentlichen Ausschreibungen ist das was anderes; da muss (im Normalfall) der Günstigste den Auftrag erhalten.

    Wo steht das?
     
  7. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Richtig.
    Wenn man aber die Submissionsergebnisse an die Bieter verteilt, dann läßt 'der Erste' nicht mehr mit sich verhandeln.
    Dass nur Bauherren handeln wollen stimmt nicht; Baufirmen machen das mit ihren Subs genauso; generell Auftraggeber.


    Reuter: So interpretiere ich die VOB/A?!
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 16. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Der Auftrag ist den mit dem wirtschaftlichsten Angebot zu vergeben!!!

    Das darunter oft der mit dem kleinsten Preis verstanden wird, macht das nicht zur Regel!
     
  9. Reuter

    Reuter

    Dabei seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    NDS
    So interpretiere ich die VOB/A?!

    Aber hoffentlich nicht für deinen AG
    ;)
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja Leute. Wirtschaftlich; nicht günstig. Ist aber Haarspalterei.

    Bieter dürfen keine Zusatzkommentare/ Änderungen an öffentlichen Ausschreibungen vornehmen (ausser Nebenangeboten).
    Die Philosophie ist, dass also alle Bieter den gleichen Qualitätsstand, Terminplanvorgaben, etc. anbieten. So muss eigtl. der, der den niedrigsten Preis hat, auch der wirtschaftlichste sein.

    Ob dem dann wirklich so ist, liegt teilweise auch an der Qualität der Ausschreibung sowie an der späteren Projektabwicklung und Bauleitung des AGs.

    Es ist sehr schwierig jemanden aus dem Verfahren zu schmeissen, wenn er das preislich kleinste Angebot abgegeben hat.
    Dies geht meist nur bei nicht eingehaltenen Anforderungen (z.B. wenn ein Einheitspreis fehlt, geforderte Listen nicht abgegeben wurden, etc.).
    Oder wenn wirklich keine nachweisbare Qualifikation vorliegt; dies habe ich paar Mal im Brückenbau erlebt.
    Da waren Baufirmen günstigster Bieter, die noch nie eine Brücke gebaut haben. Nach monatelangem Hin-und Her wurden diese dann nachträglich ausgeschlossen.
     
  11. Behauserin

    Behauserin

    Dabei seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    BaWü
    Ich habe es so erlebt, dass "der Erste" die Ergebnisse nicht bekommt und die übrigen Bieter somit ihr Angebot noch entsprechend nachbessern können.
    Die nachgebesserten Angebote können dann wiederum verwendet werden, um den bisher "Ersten" weiter zu drücken.

    Inwieweit dieses Vorgehen sinnvoll oder üblich ist, weiß ich nicht.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 17. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sie ist ne Sauerei!
     
  13. #12 Hundertwasser, 17. Januar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    100%ige Übereinstimmung.
     
  14. #13 Pruefhammer, 18. Januar 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    das ist keine Sauerei sondern sinnvoll. Wenn jemand da sein Angebot nach unten korrigiert, dann hat er unverschämt teuer kalkuliert, ansonsten kann ich nicht verstehen warum ein Bieter nachbessern sollte. Ist mein Angebot (also das des Bieters) nach meinen üblichen Kalkulationsgrundlagen erstellt, warum soll ich dann den Preis nachbessern? Jeder der korrekte Arbeit abliefert und vernüftig kalkuliert hat wird bei seinem Angebot bleiben. Sollen die anderen doch nachbessern, das sagt genug über solche Anbieter aus.
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    moin Pruefhammer,

    das ist schon richtig mit der sauerei, der erstplatzierte wurde nicht zur preiskorrektur gebeten. die nachrangig platzierten hatten korrigiert, so dass der erstplatzierte nach unten durchrutschte.

    wenn nachgebessert wird, dann alle. so bleibt das geschmäckle:

    der hat zwar einen guten preis, den wolle mer aber net!
     
  16. Behauserin

    Behauserin

    Dabei seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    BaWü
    Der Erste „darf“ sein Angebot ja auch nochmal überarbeiten, wenn die anderen nachgebessert haben. Hat nichts damit zu tun, dass man die Arbeiten von ihm nicht ausführen lassen möchte.
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....zB wenn er sieht, dass er mit seiner bevorzugten Lösung nicht zum Zuge kommt, aber noch einen anderen Anbieter hat, dessen Material auch ausschreibungskonform ist....
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    es ist egal wie rum - jeder wird gedrückt, um den nächsten weiter zu drücken, der zwingt dann den übernächsten zum nachdrücken u.s.w.u.s.f.

    ist auch eine sauerei.
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das was ihr da erzählt ist pipifax ... life habe ich folgendes erlebt:

    die Bieter werden oben mit Namen etc. gelistet ... links die erste
    Spalte bekommt der teuerste ... rechts aussen steht dann "Idealbieter"

    danach werden sämtliche LV-Positionen untereinander gelistet
    dem billigsten sein Preis wandert in die Spalte des Idealbieters

    ganz unten wird zusammen gerechnet beim Idealbieter steht dort
    noch - 4 % Skonto.

    die Liste kriegt dann jeder Bieter mit 2 Zeilen =.. "wieviel % unter
    den Idealbieter ist ihr äußerster Preis ?"

    alle hießigen haben danach dankend abgelehnt, eine nicht gelistet Firma mit über
    400km Anfahrt hat den Bau letztendlich dann gebaut :respekt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    aber es geht noch geiler (!):

    Abgabe eines Bauträger Doppelhauses ... du wirst zur Vergabe
    geladen ... was Du zu dem Zeitpunkt nicht weisst ... ALLE Bieter
    werden zur selben Uhrzeit zum Vergabegespräch geladen ... 5 Leute
    waren da ... der Bauträger sagte in die Runde 210.000 Euro ist
    derzeit der niedrigste Preis wer geht um wieviel da drunter ?

    3 Leute inkl. mir sind zu diesem Zeitpunkt aus dessen Büro gestürmt :eek:
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    vergabegespräch ist dann auch nicht der richtige begriff, versteigerung muss es in diesem fall heissen.
     
Thema:

Ausschreibung - Submissionsergebnisse - Bieter mit eintragen?

Die Seite wird geladen...

Ausschreibung - Submissionsergebnisse - Bieter mit eintragen? - Ähnliche Themen

  1. Suche Hausbauprojekte in Bremen und biete Mithilfe

    Suche Hausbauprojekte in Bremen und biete Mithilfe: Hallo Bauexperten-Gemeinde, ich bin Informatik Student, lebe in Bremen und suche nach Bauprojekten in Bremen, speziell nach Neubauten von...
  2. Baulast Eintragung Fragen

    Baulast Eintragung Fragen: Hallo hab mal wieder eine Frage. Hab ein Gebäude was mit 11 Meter Länge direkt an Grundstück Grenze steht ohne eine Eintragung Baulast Nachbarn....
  3. [BIETE] Profi Werkzeugkoffer

    [BIETE] Profi Werkzeugkoffer: Hi Leute, ich verkaufe einen Werkzeugkoffer. Dieser ist neu und komplett unbenutzt. Dieser hier:...
  4. Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab

    Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab: Hallo, ich habe folgende Fragen: Laut Wärmebedarfsnachweis haben wir eine Fläche von 170 m² neues KS-Mauerwerk an Luft. Die Ausschreibung für...
  5. Trockenbau ausschreiben - verschiedenes

    Trockenbau ausschreiben - verschiedenes: Hallo, ich habe ein paar ganze allgemeine Fragen zur Trockenbauausschreibung, da ich leider unserem Architekten nicht mehr folgen kann. 1-...