Außenanlagen im Bauantrag-> genehmigt = Errichtungspflicht?

Diskutiere Außenanlagen im Bauantrag-> genehmigt = Errichtungspflicht? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo. Wir planen, für unser Bauvorhaben (Brandenburg) einige Außenanlagen erst später, evtl. Jahre später, zu errichten. Um Rechtssicherheit...

  1. #1 Projektante, 12. April 2013
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo.

    Wir planen, für unser Bauvorhaben (Brandenburg) einige Außenanlagen erst später, evtl. Jahre später, zu errichten. Um Rechtssicherheit zu haben, möchten wir diese aber schon von Anfang an im Bauantrag mit aufführen.
    Wie ist das, müssen alle genehmigten Außenanlagen dann auch gebaut werden bzw. kann es uns sogar passieren, daß wir zu deren Errichtung eine Zeit vorgegeben bekommen?

    Wenn im B-Plan Anpflanzungen vorgeschrieben sind (Bäume z.B. bzw. Hecken hinter Einfriedungen) - müssen die dann auch im Bauantrag aufgeführt werden? Falls ja - nur mit Position oder schon klar festgelegt, welche Pflanze wo hin kommt?
    Natürlich sagt mir das dann mein Planer, aber wenn ich ggf. dann erst anfange, mir über die Pflanzenauswahl nen Kopf zu machen (die meisten zur Wahl stehenden könnte ich nicht mal optisch beschreiben *hust*)...

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 12. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es muss das errichtet werden, was im b-plan enthalten ist und in der baugenehmigung als auflage enthalten ist, z. b. baumpflanzung. weiter sind in den außenanlagen die befestigten flächen als stellplätze und zuwegung zu errichten. ob du dann im bauantrag mitteilst zu meinem nachbarn hin will ich 12 knallerbsensträucher pflanzen und du machst das dann nicht, wird das amt wenig interessieren.
     
  4. #3 Projektante, 12. April 2013
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Soweit ist mir das durchaus klar, aber WANN? Und wenn der Bauantrag sagt, ich muß Knallerbsensträucher oder Brennesseln oder Tollkirschen :e_smiley_brille02:pflanzen - muß ich dann im Bauantrag schon schreiben, welche davon ich pflanze?

    Ansonsten geht es mir eher um solche Sachen wie Carport, Gartenhaus in Grenzbebauung, ebenerdige Terrasse, Terrassenüberdachung...das ist ja an sich gar nicht genehmigungspflichtig, wenn ich das Baurecht einhalte - wenn ichs aber im Antrag drin habe - muß ich es dann bauen oder kann ich?
     
  5. #4 Gast036816, 12. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    eine baugenehmigung ist x jahre gültig und kann meistens einmal verlängert werden. innerhalb dieser fristen musst du alles genehmigte bauen oder du musst erneut beantragen.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 12. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich geb jetzt mal den Julius

    Das Ding heisst BAUgenehmigung. Und warum heisst es so? Weil es Bauwerke genehmigt.
    Die Definitionen von "Bauwerk" sind in allen LBO und der MBO ähnlich, nämlich aus BAUstoffen errichtet.

    Ich kenne keine Bauregelliste, keine Norm und keine Definition ungeregelter Bauteile, die lebende Flora beinhaltet.

    Ergo kannste da auch nen Bambuswald eintragen, das juckt das Bauamt nicht und bindet nicht keiner Weise!
    Die Auflagen aus dem B-Plan sind unabhängig von der Baugenehmigung und deren Grundlagen.
    Einzig die Wege usw. (weil aus Baustoffen) binden Dich zumindest flächenmässig wg. GRZ.
     
  7. #6 Projektante, 12. April 2013
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Danke beiden Antwortern. Das klärt die Angelegenheit....
     
  8. coco77

    coco77

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    Recklinghausen
    naja, bei uns steht z.b. in der baugenehmigung bzw. im b-plan, dass ein 3m breiter pflanzstreifen errichtet werden muss mit gewächsen die aus einer liste ausgewählt werden können.
    dies würde "angeblich" auch kontrolliert..^^
    wir haben eh mit grünem punkt gebaut.. kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass mal einer schellt und sagt zeigen sie mir mal ihre 3m streifen, aber wie wir beamten sind. ich werde den pflanzstreifen anlegen.
    aber das hätten wir eh gemacht denn nur wiese wär auch nichts für uns.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    MUSS ich wirklich alles bauen was ich beantrage, also ist die Baugenehmigung nur im ganzen gültig? Oder kann ich gewisse Details, die ich z.B. während des Bauvortschritts weglassen möchte, einfach weglassen?
     
  11. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was Du baust muss der Baugenehmigung entsprechen.

    Lässt Du z.B. eine genehmigte Dachgaube weg, muss dies dem Bauamt angezeigt werden. (Außenansichten geändert/Wohnfläche geändert/ggf. Belichtungsfläche kleiner etc.)

    Wenn Du etwas nicht baust (z.B. Garage) oder erst später baust, gilt das, was rolf aib geschrieben hat: Baugenehmigungen sind x Jahre gültig, können auch verlängert werden. Ist etwas nicht gebaut und die dafür erteilte Genehmigung ist abgelaufen, muss neu beantragt werden.
     
Thema:

Außenanlagen im Bauantrag-> genehmigt = Errichtungspflicht?

Die Seite wird geladen...

Außenanlagen im Bauantrag-> genehmigt = Errichtungspflicht? - Ähnliche Themen

  1. Umrandung Rasenfläche wegen Mähroboter bei Neuanlage der Außenanlagen

    Umrandung Rasenfläche wegen Mähroboter bei Neuanlage der Außenanlagen: Ich werde in kürze meine Außenanlagen anlegen. Die Rasenfläche ist links und rechts durch eine Mauer begrenzt. Hinten durch einen Jägerzaun und...
  2. Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen

    Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen: Ich habe beim Bauordnungsamt einen Bauantrag abgegeben. Ich bin quasi zum Sachbearbeiter und habe kurz mit ihm gesprochen und gesagt, dass ich...
  3. Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg

    Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg: Hallo zusammen, ich habe unterschiedliche Aussagen zu der Genehmigungspflicht von Gauben zum nachträglichen Einbau in ein EFH in Hamburg...
  4. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...
  5. Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt

    Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt: Hallo, ich hoffe hier etwas Hilfe zu finden. Zum Sachverhalt: Wir bauen ein EFH und haben bereits eine genehmigte Bauvoranfrage. Als diese...