Außenfassade feucht

Diskutiere Außenfassade feucht im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe letztes Jahr mit meiner Verlobten ein Häuschen gekauft. Ich bin Hobyheimwerker und mache (so...

  1. Baumi87

    Baumi87

    Dabei seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    POS Planung und Entwicklung
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und habe letztes Jahr mit meiner Verlobten ein Häuschen gekauft. Ich bin Hobyheimwerker und mache (so gut es geht) alles selber.
    jetzt ist mir aufgefallen, dass unsere Außenfassade bei regen Klatschnass wird. Auf dem Foto zu erkennen.

    Ich weiß, Ferndiagnosen sind immer schwierig aber vielleicht kann es der ein oder andere doch erkennen.
    was denkt ihr wo kommt die Feuchtigkeit her?
    Von oben (Regenrinne) Oder aus dem Boden?

    Wenn es von unten kommt, wundert es mich, dass die Feuchtigkeit so spitz nach oben läuft.
    Die Wand ist nicht nur Handfeucht, sondern Klatschnass! Von Innen ist nicht, kein Schimmel, keine Fühlbare Feuchtigkeit...

    Jetzt bin ich mal gedpannt :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Überprüfe doch mal dein Dach! Bei Regen wird ein schmaler Streifen Wasser die Fassade herunterladen und sich dann auf dem Weg nach unten verteilen. Nimm doch mal einen Wasserschlauch mit aufs Dach und lass laufen.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  4. #3 Gast036816, 4. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    von oben, beim nächsten regen einfach raus gehen und schauen. bei dem knappen dachüberstand wird wohl einiges daneben gehen.
     
  5. #4 gunther1948, 5. Januar 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da kommt doch eine kehle an und zwei dachflächen treffen mit unterschiedlicher dachneigung aufeinander???
    evtl. suppt das wasser über die flachere seite des kehlbleches rüber. abhilfe wäre dann ein prallblech in der kehlenmitte.

    gruss aus de pfalz
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mach mal ein Foto vom dem Kehlauslauf/ Rinne, von oben. Ich vermute mal das sich da mit den Jahren reichlich Dreck angesammelt hat oder der Kehlknick am unteren Ende das Übel ist.
     
Thema:

Außenfassade feucht

Die Seite wird geladen...

Außenfassade feucht - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  3. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  4. Blasenbildung auf Außenfassade

    Blasenbildung auf Außenfassade: Hallo, Wie haben vor 5 Monaten unser Haus bezogen. Es ist ein Architekten-Haus, das auch durch den Architekten als Bauleitung begleitet wurde. Nun...
  5. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...