Aussenleitungen mit Innenleitungen gekoppelt

Diskutiere Aussenleitungen mit Innenleitungen gekoppelt im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo. Wir haben ein Haus auf dem Land bauen lassen. Ich habe das Problem, dass der Elektriker die Aussenleitungen (Aussen-Lampen und...

  1. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Hallo.

    Wir haben ein Haus auf dem Land bauen lassen.
    Ich habe das Problem, dass der Elektriker die Aussenleitungen (Aussen-Lampen und Aussen-Steckdosen) mit den Leitungen Innen gekoppelt hat.
    Wenn der FI bei der Aussenleitung raus fliegt, dann ist entweder in der Küche, im Wohnzimmer oder im Arbeitszimmer auch kein Strom.
    Erst meinte der Gutachter, dass das geändert werden müsste. Nun sagt er, dass es keine Vorschrift gäbe, die Aussenkreise von den anderen Kreisen zu trennen. Es wird von der Logik her meistens gemacht, sei aber nicht vorgeschrieben.

    Was sagt ihr dazu?

    Grüße

    Legna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    passt scho! :D

    Die eine Aussensteckdose am Wohnzimmer kann man schon auf's Wohnzimmer legen, Vorschriften gibt's keine. Wer's extra abgesichert haben will, muss das auch extra bestellen.

    Meiner Meinung nach gibt's hier nix zu reklamieren.
    besser geht immer, muss man aber vorher festlegen.

    Grüsse
    Jonny
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Exakt so isses. Man kann, muss aber nicht.

    Ist die Küche, WZ, AZ beim Auslösen des FI komplett stromlos (Steckdosen UND Beleuchtung)?

    Nachträgliche Änderungen sind immer schwierig, deswegen sollte man auf solche Feinheiten schon bei der Auftragserteilung achten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich glaube, er meint am gleichen LS, nicht am gleichen FI, sonst wäre wahrscheinlich in der ganzen Wohnung (oder zumindest in mehreren Räumen) kein Strom mehr da.

    Btw. Sinnvoll sind 2 FI-Kreise auf alle Fälle, da würde ich dann aber auch Innenräume mit auf den Aussenkreis legen, sonst bräuchte ich ja mindestens 3 FIs (damit beim Fallen eines Wohnungs-FI nicht die komplette Wohnung stromlos ist, so wie neulich in unserer Mietwohnung, als der FI nächtes wegen einer feucht gewordenen Dreifachsteckdose flog, und meine 3j-Tochter mich morgens weckte (der Wecker ging auch nicht mehr) und meinte, ich müsse die "Batterien wechseln", weil das Licht nicht mehr ginge.
    Gottseidank fand ich den Weg zur Taschenlampe und zum UV auch im Dunkeln.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht sinnvoll, sondern Vorschrift.
    Es darf nicht beim Auslösen einer Sicherheitseinrichtung das ganze Haus abgeschaltet werden.
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Sicher?
    Mein Eli hat mir alles auf einen gelegt! Konnte ihn jetzt zwar überreden zumindest den Außenbereich auf einen eigenen zu legen, aber wenn ich Dich richtig verstehe dürftze nicht mal im Haus alles auf einen FI laufen?
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Falsch.
    Normkonform ist (leider) auch, z.B. die Flurbeleuchtung ohne Steckdosen ohne FI zu betreiben.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 15. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Antwort von Radio Eriwan:
    Im Prinzip ja, .....

    Wie die Teilversorgung mit Strom sichergestellt wird, ist (auch ja - leider) nicht vorgeschrieben.
    Nur welcher Eli, der sich den einen RCD sparen will, betreibt den Aufwand, reine Lichtstromkreise zu erstellen??
    Hab ich (ausser bei entsprechender Eltplanung) noch nicht gesehen. Und beim Eltplaner gibt es dann wieder überall RCDs :D
     
  10. #9 Baumeister70, 15. Januar 2009
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Ist eine Alarmanlage vorhanden?
    Ich könnte mir vorstellen, dass diese bestimmt nach der Anleitung fordert, dass man ihr nicht von Außen den Strom nehmen können darf. Wenn der Elektriker jetzt die Alarmanlage mit eingebaut hat, hätte er doch darauf Rücksicht nehmen müssen.
    Evtl. kommt man so zu einer Reklamation.

    mfg
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Sicherheitshalber muss ich noch dazu sagen, dass das nur für TN gilt. Bei TT gilt schon lange überall FI.
    Ich kenne da genügend. Gerade das Flurlicht wird da gerne genommen. Die 1,5 € für den B16 nimmt er gerne in Kauf, weil hierzulande gibt es 50A-SLS, so dass er entweder schweineteure 63A-FI oder Vorsicherungen benötigt oder nur max. 2 16A-Kreise je Aussenleiter an einen 40A-FI (ja, auch das ist erlaubt, aber da müsste man denken und basteln).
    Und man sieht ja hier an den Fragen im Forum, dass kaum ein Bauherr freiwillig ein paar Kröten mehr für Sicherheit iinvestiert, sondern lieber den Eli nimmt, der am meisten vergisst. Drum würde ich die Frage so stellen
     
  13. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Hallo.

    Na der Eli würde vom Architekten (der auch die Bauleitung hat) ausgesucht. Im Nachhinein hatten sich ja große Mängel herausgestellt.
    Es gab übrigens auch nur einen FI für das 200 qm Haus auf 2 Etagen. Und natürlich sind Steckdosen und Licht mit einer Leitung gemacht worden und es gab auch nur eine Sicherung für die obere Etage mit über 60 qm und 4 Räumen.
    Ist halt das Problem, wenn man keine Ahnung davon hat, dem Architekten viel Geld für die Bauleitung zahlt, der seine Leute nimmt (da spricht erst mal nichts dagegen), die dann aber rumfuschen. Mir wurde nicht mal die Wahl gelassen, ob die Aussensteckdosen separate Sicherungen bekommen sollten. Naiv wie ich war, war das für mich logisch.

    Tja, wie heisst es noch, beim nächsten Haus mache ich es besser. Gilt leider nicht für den Architekten.
     
Thema:

Aussenleitungen mit Innenleitungen gekoppelt

Die Seite wird geladen...

Aussenleitungen mit Innenleitungen gekoppelt - Ähnliche Themen

  1. Außenleitung wie schnell in frostfreien Bereich - Gefälle dabei egal?

    Außenleitung wie schnell in frostfreien Bereich - Gefälle dabei egal?: [ATTACH]Wenn ein Abwasserleitung im Frostbereich das Haus verläßt, muß diese dann unmittelbar in Form eine Sturzes in den frostfreien Bereich von...
  2. KfW Darlehen mit Risikoversicherung gekoppelt

    KfW Darlehen mit Risikoversicherung gekoppelt: Hallo, bei der Baufi (Annuität plus KfW) meines Bruders ist mir folgendes im Vertrag aufgefallen: beim KfW Darlehen über TEUR wurde ihm eine...
  3. Außenleitungen Solar mit EPDM gedämmt - ok?

    Außenleitungen Solar mit EPDM gedämmt - ok?: Unsere Flachkollektoren wurden endlich angeschlossen. Die beiden Leitungen (je ca. 50 cm vom Dachdurchführungsstein bis zum Kollektor) wurden mit...