Aussenmauern welcher Stein, welche Dämmung?

Diskutiere Aussenmauern welcher Stein, welche Dämmung? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bin neu hier und habe 1000 Fragezeichen im Kopf. Möchte gerne Bauen und weiß nicht so recht wo und wie ich anfangen soll....

  1. #1 KillMe3, 5. Mai 2012
    KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und habe 1000 Fragezeichen im Kopf.
    Möchte gerne Bauen und weiß nicht so recht wo und wie ich anfangen soll.

    Habe mich entschieden Massiv zu bauen. Hier wird der Poroton Stein hoch gelobt. Nun wäre ich erstmal nicht abgeneigt und hätte mich für einen T8 im V-Plus System mit Aussenputz entschieden.
    Jedoch habe ich mir jetzt überlegt zu klinkern. Sollte ich dann wirklich noch Geld für so einen teuren T8 Stein "verschwenden"? Macht es dann nicht eher Sinn einen "warmen" Stein wie z.B. Porenbeton. Den nötigen Schallschutz würde dann der Klinker machen oder ?

    Bin nun hin und her gerissen und würde eigentlich gerne Klinker verwenden aber nicht unnötig Geld aus dem Fenster schmeißen.

    Für die Innenwände würde ich gerne KS nehmen, da ich hellhörige Häuser nicht mag und die tragenden Wände nicht "so dick" sein müssen

    Wie denkt den der Chef Thalhammer darüber ?

    Herr Thalhammer, wären Sie daran interessiert in Königswinter ein Haus zu bauen ?

    Vielen Dnak euch allen

    Gruß

    KillMe3
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    KS und Ton mischt man nicht, kann Risse geben durch unterschiedliches Schwindverhalten.

    Und Porenbeton als Wärmedämmung und dann Verblenden ist tinnef, dann lieber einen richtigen Stein, z.B KS und eine Wärmedämmung zwischen Tragschale und Verblendschale.
     
  4. #3 Baufuchs, 5. Mai 2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hat bestimmt Interesse, sind ja nur 520km .....:winken
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist dann wohl eher das Revier von Yilmaz oder unserem Baufuchs ...
     
  6. #5 Baufuchs, 5. Mai 2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nix Baufuchs = 180km:yikes
     
  7. #6 KillMe3, 5. Mai 2012
    KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Danke für die schnellen antworten...
    Allerdings bin ich nicht wirklich schlauer.... außer, das der Thalhammer 520km weit weg ist und der Baufuchs 180 km.

    Also als Vorschlag habe ich bisher nur KS für innen und außen, dann Isolierung, dann Klinker.... Habe ich es richtg verstanden.
    Würden die Profis sowas den machen ?
    Hier in der Umgebung soll Bims besonders günstig sein. Jedoch hat es schlechte Eigenschaften bei Feuchtigkeit, deswegen wollte ich eigentlich diesen Stein weglassen.
    Wie denken die Profis darüber?

    Gruß
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Können wir uns mal grundsätzlich drauf einigen das ISOLIEREN gegen Strom und Nässe geht und gegen Wärme DÄMMEN?
     
  9. #8 KillMe3, 5. Mai 2012
    KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Aber natürlich....
    Also DÄMMEN !!!:respekt
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht ganz!

    ISOLIEREN geht nur im elektrischen und z.B. auch medizinischen Zusammenhang. Selbst der Maler kann es manchmal brauchen.
    Gegen Nässe hingegen wird logischerweise ABGEDICHTET. :winken

    Bei Wärme bleibts es hingegen beim DÄMMEN.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
  12. #11 Gast036816, 5. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ist immer wieder prickelnd, es gibt keinen entwurf, keiner weiss wo das haus genau hinkommt, niemand weiss, was der bebauungsplan fordert, aber der bauherr will schon wissen, welcher stein es werden soll und aus was die fassade bestehen soll.

    immer den dreizehnten schritt vor dem ersten machen, dann wird es schon werden.
     
  13. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Danke @ mls...
    hier in der Umgebung wird überwigend mit Bims gearbeitet.
    Also Stand jetzt würde ich dann mit KS für Aussen und innen + Dämmung und Klinker....

    @ rolf a i b...
    Hallo... Danke aber dein post hilft nicht wirklich weiter....
    Der Bebauungsplan sieht in der richtung nichts vor. Das Haus wird in Königswinter gebaut.. Leichte Hanglage.
    Du kannst mir ja gerne die 12 Schritte vorher beschreiben... Dann hättest du mir geholfen

    Vielen Dank an alle helfenden....

    Gruß

    KillMe3
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die wurden hier schon mehr als oft beschrieben.
    Bitte benutze die Suchfunktion!

    Was den Stein angeht:
    Welche Feuchtigkeitsprobleme siehst Du bei "Bims"?
    Mauern sollten ja generell so errichtet werden, daß sie stets trocken bleiben.
     
  15. #14 Gast036816, 6. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was soll dir jetzt der wandaufbau bringen? du legst jetzt den wandaufbau fest. irgendwann danach wird dein vorentwurf gemacht, danach macht der statiker die erste vorbemessung, irgendwann ist der entwurf fertig und der statiker macht den statischen nachweis fertig. dann wird festgestellt dass der lange vorher festgelegte aufbau der außenwände nicht funktioniert - aus welchen gründen auch immer - statik, enev.
     
  16. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    ok... ich habe verstanden...
    Also ich habe bisher das Haus selber erstmal am PC geplant um in etwa eine Vorstellung zu bekommen, was möglich ist...
    Wenn ich dich nun richtig verstehe Suche ich mir einen Architekten der nun meine Vorstellungen umsetzt, also Zeichnet und den Statiker der alles berechnet.
    Danach wird mir gesagt, welcher Stein meiner Vorstellung entspricht....

    Richtig verstanden ?
     
  17. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Das ich richtig, doch wenn ich richtig gelesen habe vertragen sich Bims und Feuchtigkeit gar nicht, wenn sie mal miteinander in Kontakt kommen oder ?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was hast Du wo gelesen?

    Ich kenne keinen Stein (oder Ziegel) für ein Mauerwerk der sich mit Nässe verträgt. Wozu auch? Julius hat es schon geschrieben, Mauern sollen trocken bleiben, ich ergänze, ansonsten hast Du ein ganz anderes Problem.

    Welcher Wandaufbau für Deinen Fall der "beste" ist, kann man zum aktuellen Zeitpunkt nur raten. Es sind ja noch nicht einmal die Anforderungen definiert, geschweige denn die wichtigsten Berechnungen gemacht.

    Schalldämmung, Wärmedämmung, EnEV, Statische Anforderungen usw. wir könnten munter drauflos raten.

    Mit den bisherigen Infos wüsste ICH nicht für welchen Wandaufbau bzw. -material ich mich entscheiden würde.

    Gruß
    Ralf
     
  19. #18 Gast036816, 8. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    danach wird dir gesagt, welcher stein technisch möglich ist, vielleicht passt dein wunschkandidat.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    nein, falsche Vorgehensweise

    Gruß
    Frank Martin
     
  22. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    @fmw6502

    ok wie mache ich es richtig?
    Ich will ja nicht ganz blind an die Sache heran gehen.
     
Thema:

Aussenmauern welcher Stein, welche Dämmung?

Die Seite wird geladen...

Aussenmauern welcher Stein, welche Dämmung? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Aussenmauern Trocken legen

    Aussenmauern Trocken legen: Guten Morgen ich möchte das Thema nachträgliches Fundament auch gleich einmal aufgreifen. Zur Situation: Meine Oma hat ein Wochenendhaus, dieses...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...