Aussenputz - richtiger Zeitpunkt und Reihenfolge?

Diskutiere Aussenputz - richtiger Zeitpunkt und Reihenfolge? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, aufgrund einiger größerer Stockungen in unserem Bauablauf steht der Rohbau (T8-36,5) incl. Dach und Fenstern, in einigen...

  1. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    aufgrund einiger größerer Stockungen in unserem Bauablauf steht der Rohbau (T8-36,5) incl. Dach und Fenstern, in einigen Wochen?? soll es nach längerer Pause endlich innen weitergehen mit den ersten Installationen etc.., also Gipser dauert noch.

    Unser Architekt schlägt nun vor zu versuchen, vor dem Winter (der vermutlich wieder eher später einsetzt) den Aussenputz draufzukriegen und anzustreichen, Gerüst dann natürlich wieder weg. Beim Putz gehen wir von einer Gewebespachtelung aus, ansonsten kenne ich noch keine Details.

    Dazu müssten nun noch "schnell" alle Elektro- und Sanitärinstallationen, die nach aussen gehen sowie alle Durchbrüche durch die Wände erstellt (Dunstabzug, Lüftung, Sensoren, Beleuchtungen, ...) und installiert, sowie auch die Haustür eingebaut werden, so daß der Putz später nicht mehr angetastet werden muß. (Das alles wäre machbar, aber wenn wir den Putz jetzt nicht machen, könnte dieser wohl frühestens wieder ab März/April kommen.)

    Ebenso würden die fehlenden Aussenanlagen erst danach im Sommer erfolgen, d.h. eine gewisse Gefährdung der Fassaden bzgl. Verschmutzung wäre dadurch vorhanden.
    Argument es noch vor dem Winter zu machen: der Rohbau hat schon einen Winter hinter sich, für Stein und Dammungen an aussengedämmten Bereichen an Keller etc. wäre es ein besserer Schutz.

    Meine Fragen (zu denen ich gerne eine "zweite Meinung" hätte):

    - Kommen nicht typischerweise irgendwelche Themen später dazu, wofür man mal eben eine Leitung durch die Wand und ggf. unter den Aussenputz legen muß?
    - Wie ist die Gefahr bei der Erstellung der Aussenanlagen für die fertigen Fassaden anzusehen?
    - Können die Dämmungen (soweit offen) nicht auch anderweitig vor Bewitterung geschützt werden? (obwohl sie nun bereits 1 Jahr so dran sind??)
    - Wie ist die weitere Bewitterung des Steins T8 zu bewerten?
    - ist es für den (ersten) Blower-door-Test nachteilig, wenn der Aussenputz schon drauf ist?

    Was würdet ihr empfehlen? Wer hat Erfahrungen?

    Danke und Grüße
    Seev
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Sind die Fragen zu viel oder zu doof ?
    Könnte bitte jemand zumindest was zum Thema Blower door-Test sagen?
    Danke.

    Gruß
    Seev
     
  4. rheinpilot

    rheinpilot

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    Alles schon geplant...

    Hallo Seev.

    Wir sanieren gerade noch kräftig, weil auch in Rheinland irgendwann der Winter beginnt. Meine Erfahrung: Bei aller guter Vor- Planung geht irgend etwas schief. Mein Nachbar hat vor ein paar Jahren gebaut. Ich habe von seinem " Fehler " gelernt, dass er/ sein Architekt nicht an einen Außenwasseranschluss gedacht hatte. Also habe ich direkt meinen Architekten darauf angesprochen und dieses Detail vorgesehen.
    Das ist für mich ein Beispiel, dass man besser zweimal plant als einmal und dann auch noch in Hektik. Vielleicht wissen es die anderen besser, aber ich vermute, dass es bei monolithischer Bauweise nicht arg kompliziert ist, später etwas nachzurüsten, etwa eine zusätzliche Außensteckdose o.ä.
    Deshalb mit dem Archi noch einmal alle Details,z.B. den Türbereich mit Außenbeleuchtung, Briefkasten, Klingelanlage, Fußmatten etc besprechen und loslegen.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
     
  5. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Wir werden noch den Unterputz aussen aufbringen lassen, wenn alles klappt. Danach Gerüst weg und im Frühjahr in aller Ruhe "schön" machen.
    Mal sehen, morgen ist wieder "jour fixe" auf der Baustelle.
     
  6. ManfredH

    ManfredH Gast

    Nachdem die Luftdichtigkeit ja nicht durch den Aussenputz erzielt wird, sondern - im Bereich der Fassade - durch den Innenputz und die innenseitigen Fensteranschlüsse - ist es m.E. piepegal, ob beim BD-Test der Aussenputz schon drauf ist oder nicht.

    Edit: Voraussetzung ist natürlich, dass innen schon verputzt ist ... konnte ich dem Eingangsposting nicht explizit entnehmen .... Installationen noch im Gange, d.h. noch kein Innenputz ?
     
  7. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ja, dies ist mir soweit bekannt. Tut mir leid, wenn ichs noch nicht richtig gesagt habe: Derzeit ist noch kein Innenputz drauf, erst käme der Aussenputz, dann nach Fertigstellen der Installationen natürlich der Innen-, erst dann der BDT.

    Nur erhielt ich von einem meiner Experten mal eine Aussage, daß der Aussenputz die Luftdichtheit verbessere - was mich eher befremdete.
    Die Frage ist, falls der Aussenputz beim (ersten) BDT drauf wäre, ob dabei evtl. Leckstellen weniger entdeckt werden als ohne Aussenputz?

    Gruß
    Seev
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja. aaaber: die probleme liegen selten in der fläche ..
     
  10. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ja, ich dachte auch mehr an irgendwelche Übergänge, Fenster, ...?
    Würdest Du deswegen warten mit dem Aussenputz?
    Was sollte man dann mit den o.g. witterungsanfälligen Stellen machen?
    Was macht der 2. Winter dem Stein?
     
Thema: Aussenputz - richtiger Zeitpunkt und Reihenfolge?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenputz zeitpunkt

    ,
  2. reihenfolge fenster aussenputz

    ,
  3. zeitpunkt außenputz

Die Seite wird geladen...

Aussenputz - richtiger Zeitpunkt und Reihenfolge? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...