Aussentreppe

Diskutiere Aussentreppe im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Wir haben unsere alte Aussentreppe abreißen lassen und von Grund auf neu gebaut. Nun sind die granitblockstufen verlegt worden 1,25 x 35 x 15....

  1. Gundas

    Gundas

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben unsere alte Aussentreppe abreißen lassen und von Grund auf neu gebaut. Nun sind die granitblockstufen verlegt worden 1,25 x 35 x 15. Ich dachte die Stufen würden überlappend aufeinandergelegt werden, sie wurden jedoch mit 2cm Abstand verlegt und die Lücke mit quellband gefüllt . 2 cm, das sind 13Prozent der Stufenhöhe. Und zwischen Granitstufen Schaumstoff sieht für mich auch nicht so gut aus.
    Meine Frage nun an die Experten, ist das fachgerecht?
    Danke fuer jede Antwort.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    bin kein experte, aber das hört sich schwer nach pfusch an......

    hier mal ein kleines Bildchen.....
    blockstufe.JPG

    Gruß Jan
     
  4. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Was sagt die ausführende Firma dazu? Warum wurden 2cm dazugegeben?
    Passt evt. sonst die Länge der Treppe nicht?
     
  5. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Was ist unter den Stufen?
    Gibt es eine eine funktionierende Entwässerung z.B. aus Darinmörtel oder mit Drainmatten?
    Wohin läuft/sickert das Wasser, das an den Stufenvorderkanten nach unten läuft?

    Gruß
    Holger
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 25. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann schreib einfach auch nichts!!!

    Da ist wieder die Frage, wasd beauftragt war.

    Wenn die Steigungshöhe 17 cm betragen muss und 15er Stufen angeboten wurden, müssen die 2 cm gefüllt werden.

    Fehlende Infos:
    Auflager der Stufen
    Anzahl der Steigungen
    Was war vereinbart (Mach mal Treppe)???

    Bilder?
     
  7. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Habe ich wohl falsch verstanden. Die 2cm sind in der Höhe dazu gekommen?
    Passt evt. sonst die Höhe der Treppe nicht?
     
  8. #7 wasweissich, 25. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Einfoto würde weiter helfen......
     
  9. Gundas

    Gundas

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Hamburg
    Ich werde versuchen ein Foto anzuhaengen
     
  10. Gundas

    Gundas

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Hamburg
    Zuvor Beschreibung,
    Streifenfundament an 4 Seiten, Platte mit Stahlmatten. , hochgemauert mit Hohlblocksteinen, diese gefüllt mit Beton und Stahlstaeben, dann Betonplatte als Unterlage fuer Granit-Podestplatte.
    Unterlagen fuer Stufen ebenfalls aus Hohlblocksteinen , 5 Stufen.
    Die 2 cm Luft dazwischen sind wohl wirklich wegen der Höhe gemacht. Uns hat vorher nie jemand auf dieses Problem angesprochen, es sollte dafür doch auch eine bessere Lösung geben ?
    Evtl. Gehwegplatten anheben.?
    Bevor ich die ausführende Firma wieder anspreche, möchte ich gerne wissen ob Lücke und Quelband fachgerecht sind.
    Freue mich über jede Antwort.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 26. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Einmal wie immer:

    Vorher wird nichts definiert (der Unternehmer mus doch wissen, was er tut), der BU kalkuliert und führt aus, was für ihm am Besten ist und dann geht das Gejammer los.

    Die mit Schaumband gefüllte Lücke ist zumindest kein Mangel!
     
  12. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Das wäre eine Lösung gewesen, den Gehweg um 10cm ansteigen zu lassen.
     
  13. Gundas

    Gundas

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Hamburg
    Natürlich gehe ich davon aus, dass der Handwerker weiß ,was er tut und Probleme, wie hier mit der Höhe, mit dem Kunden bespricht und Lösungsmöglichkeiten nennt. Wenn ich selber berechnen soll, dann frage ich mich, warum Maurer Meisterprüfung machen müssen . Und fuer eine Treppe einen Architekten zu beauftragen sprengt ja wohl den finanziellen Rahmen.
    Heißt nun kein Mangel auch handwerksgerecht?
    So wie die Stufen überlappen ist ein knapper Zentimeter da, wo das Quellband Halt hat, ich soll also damit leben, dass es schon bei leichtem Berühren in der Lücke verschwindet?
     
  14. Gundas

    Gundas

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Hamburg
    Eine weitere Frage, wie tief müsste das Streifenfundament bei solcher treppenanlage gegründet werden?
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 26. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Warum muss, was für Dich ein "Problem" ist, auch für den Handwerker eins sein???

    Das nämlich ist der Irrglaube vieler Menschen, die meinen, alle müssten die Dinge so wie sie sehen, andere Sichtweisen seien schlicht nicht möglich!
    Welche Alternative gab es denn?
    Stufen 2 cm dicker = mucho € mehr
    Fugen offen lassen = auch unschön
    Fuge mit Mörtel füllen = hält 2 Jahre
    Gehweg anheben = überhaupt sinnvoll möglich???

    Und all das setzt halt voraus, dass der Handwerker von sich aus überhaupt ein Problem erkennt. Wenn er mit den 2 cm und dem Band gut leben kann....
     
  16. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Ich glaubs nicht.
    soweit ist es mit diesem Forum schon gekommen, dass Handwerkermurks von Forumsarchitekten verteidigt und gut geheißen wird.

    Der TE hat völlig recht: als Bauherr kann man davon ausgehen, dass ein Fachmann weiß, was er macht und falls nicht kann man erwarten, dass er Probleme mit dem Bauherren bespricht. Was ist so schwer daran?
     
  17. #16 Wachtlerhof, 26. August 2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Bei manchen Handwerkern muss Mitdenken und AG informieren extra beauftragt und bezahlt werden.

    Diese Ausführung wäre sicherlich zu verhindern gewesen, wenn die AG zu Beginn der Arbeiten mal hingesehen hätte. Sie hätte den Handwerker ja auch darauf ansprechen können, dass das so wohl mies aussieht und sie so nicht haben will. Erzählt mir nicht, dass als Rentnerin die Zeit dahingehend nicht entsprechend geplant werden kann. Dann hätte der Handwerker ihr sicherlich entspr. umsetzbare Alternativen vorschlagen können.

    Aber erst die Handwerker machen lassen und wenn dann alles fertig ist, daran rum nöhlen.

    LG - Gisela
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Ortwin - wo ist denn der mangel?

    20 mm fugen sehen nicht toll aus, aber wo steht, dass die nicht zulässig sind? gibt halt keinen schönheitspreis.
     
  19. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    @ TE
    Was hat denn der Handwerker zu deinem Einwand gesagt?
    Was hier im Forum besprochen wird, ist ja schön und gut, aber du musst dich mit den Leuten vor Ort auseinander setzen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 26. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was für ein quellband ? ich kann mir da garnichts drunter vorstellen .......

    oder ist es ein randdämmstreifen als platzhalter für fugenmörtel , der noch kommt ?

    wie hoch ist der auftritt jetzt , und wie hoch war er vorher ?

    wie tief ist die auftrittfläche jetzt und wie war sie vorher ?

    ---------------------------------------------------------------------------------

    ortwin , manchen deiner xxxxxxxxn sprüche solltest du dir verkneifen . (eigentlich fast alle ..... :D )
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 26. August 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Josef, ich würde auf ein vorkomprimiertes Schaumband tippen, wie Glaser und Fenster- oder Fassadenbauer es verwenden.
     
Thema:

Aussentreppe

Die Seite wird geladen...

Aussentreppe - Ähnliche Themen

  1. Außentreppe mit Podest seitlich abgesackt

    Außentreppe mit Podest seitlich abgesackt: Ein herzliches Hallo an alle Bauexperten und Mitlesenden, an meinem Wohnhaus, Baujahr 1972, ist seitlich eine Hauseingangstreppe mit Podest...
  2. Grundwasser im Bereich Aussentreppe

    Grundwasser im Bereich Aussentreppe: Hallo, für folgenden Sachverhalt benötige ich eine sinnvolle Lösung: Altbau Baujahr 1970, Keller in KS gemauert, innen und aussen Dichtputz....
  3. Außentreppe aus Beton + Schalung erstellen

    Außentreppe aus Beton + Schalung erstellen: hallo, Ich möchte an unser Haus eine Betontreppe mit Podest (gegoßen) anbringen, dafür muß vorher eine Schalung erstellt werden, und...
  4. Außentreppe aus Stahl, feuerverzinkt, pulverbeschichten oder lackieren?

    Außentreppe aus Stahl, feuerverzinkt, pulverbeschichten oder lackieren?: Hallo an alle, wir sind gerade dabei zu Hause eine neue Außentreppe (1,5 Stockwerke, 20 Stufen, 2 Podeste) zu realisieren und sind gerade dabei...
  5. Granitstufen einer Aussentreppe bekommen Risse

    Granitstufen einer Aussentreppe bekommen Risse: Hallo in die Runde, ich bin 57 Jahre alt und habe mich hier im Forum angemeldet um vieleicht hier " geholfen zu werden". Wir haben eine...