Außenwände Granulith V 50

Diskutiere Außenwände Granulith V 50 im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, schön, dass es dieses Forum gibt. Mein Name ist Gabi, ich bin 47 und komme aus Worms. Vor 14 Jahren haben wir ein altes Haus...

  1. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Hallo zusammen,

    schön, dass es dieses Forum gibt. Mein Name ist Gabi, ich bin 47 und komme aus Worms.
    Vor 14 Jahren haben wir ein altes Haus gekauft, das 1963 gebaut wurde. Da wir selbst keinerlei Pläne vom Haus haben, habe ich jetzt mal bei einer Nachbarin nachgefragt, ob diese etwas darüber hat. Tatsächlich halte ich jetzt endlich eine Baubeschreibung in Händen.
    Da steht bei Mauerwerk Außenwände Granulith V 50.
    Leider habe ich darüber in Google nichts gefunden, kann mir jemand von euch weiterhelfen?
    Doch eine Seite habe ich gefunden, da geht es um den k-wert ?! Dieser würde 0.7 betragen und durch Dämmung auf 0,3 heruntergehen.

    Trotzdem würde ich gerne mal Eure Meinung dazu hören. Auch wenn wir nächste Woche einen Termin bei einem Energieberater haben.

    Momentan verbrauchen wir im Winter ca. 2000 l Heizöl, das ist uns eindeutig zuviel, wo der Liter jetzt fast 1 Euro kostet.

    Danke und Gruß
    Gabi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 23. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  4. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Hallo Volker,

    danke, auf der Seite war ich auch, aber Du scheinst Dich damit etwas besser auszukennen, als ich*g* bzw. ich habe mal wieder nicht richtig gelesen und nur den Stein eingegeben, deswege war mein u-wert falsch.

    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, was Granulith ist, auf jeden Fall frißt es scheinbar die Wärme*hmpf*

    Ich habe gerade hier mal ein wenig quer gelesen, was ich so gelesen habe, macht die Dämmung eigentlich wenig Sinn, weil es sich erst nach zig Jahren rechnet.

    Was macht man jetzt am besten? Gute Frage, gelle, ich bin mal gespannt was die Herren von der Energieberatung sagen.

    Lieber Gruß Gabi
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    übliches round-up:
    fenster?
    dachdämmung?
    luftdichtigkeit?
    kellerdeckendämmung?
    (dez.) lüftungsanlage mit wrg?
    heizungsoptimierung?
    wanddämmung?

    btw - 2000l/a für so ne alte hütte klingt erstmal nicht so schlimm .. wie gross?
     
  6. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Hallo mls,

    die Fenster haben wir gleich damals erneuert, also normale doppelt verglaste, die Rollädenkästen soweit wie möglich gedämmt.
    Das Dach hat mein Mann auch mit Styropor gedämmt, außerdem haben wir in allen Räumen Holzdecke, dazwischen zumindest im Obergeschoß auch noch Styropor.
    Im Keller ist noch nichts gedämmt. Auch die Außenwände haben noch keine Dämmung, weder von innen noch von außen.
    Vielleicht schießen wir uns ja auch mit der 'Außendämmung ein Eigentor, da die Farbe damals mit so einer komischen Schicht überzogen wurde, wir h aben zwar zwischenzeitlich frisch gestrichen, doch der Putz und die alte Farbe sind ja drunter geblieben. Die Maler haben damals auf die alte Farbe etwas draufgestrichen, damit die neue Farbe halten würde, was sie bis jetzt auch tut.
    Was meinst Du mit Deinen anderen Fragen, Luftdichtigkeit und Lüftungsanlage mit wrl?
    Wir fangen gerade erst an zu optimieren, das gilt auch für die Heizungsanlage, da haben wir uns überlegt noch eine Wärmepumpe zwischen zu schalten, damit wir damit in der Übergangszeit das Bad und unser kleines Wohnzimmer heizen können, außerdem soll damit das warme Wasser, das wir bisher mit einer Gastherme im Bad bekommen, erzeugt werden.
    Unser Haus hat 104 qm Wohnfläche.
    Nachdem ich hier schon gelesen habe, habe ich gemerkt, dass die 2000 Liter nicht die Welt sind für unser Uralthaus :-)
    Bin gespannt auf weitere Antworten und Vorschläge :-)
    Gabi
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 24. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nächste Woche abwarten ...

    ... und den Energieberater erstmal ranlassen :konfusius .
     
  8. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Soderle, jetzt war mein Mann beim Energieberater. Also, alles, was wir uns so gedacht haben können wir vergessen :-(

    Es hilft nur wirklich eine komplette Fassadendämmung, Dach vorziehen, auch alles nochmals dämmen. Die Kleinigkeiten, die wir schon gemacht haben, sind zwar okay, bringen jedoch nicht viel.
    Leider haben wir dazu momentan kein Geld, also heißt es erst einmal sparen und in ein paar Jahren nochmals richtig ranzugehen.

    Jetzt wird erst einmal die Heizung richtig optimiert, vielleicht bringt das auch noch ein wenig. Der Außentemperaturfühler fliegt raus und es kommt ein Raumthermostat rein, das wollten wir damals eigentlich auch, haben uns aber überreden lassen.

    Wenn ihr kostengünstige Ideen habt, immer her damit.

    Lieber Gruß Gabi
     
  9. ibiza1425

    ibiza1425

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IEPR
    Ort:
    Haßloch
    Eventuell kann sich auch ein kleiner Kredit lohnen.
    z. B. bei der KFW ...


    Gruß
     
  10. ibiza1425

    ibiza1425

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IEPR
    Ort:
    Haßloch
    Bzw. lohnt sich eigentlich fast immer.

    gibt hier relativ günstige Verzinsung. Unter umständen macht es Sinn das eigene Geld gut anzulegen und mit dem Kredit zu arbeiten...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gut.

    Aber wer hat Euch denn den nachfolgenden Unfug erzählt?
    Ist Euch das Prinzip eines Führungsraums überhaupt klar?
    Kann es bei Euch einen eindeutigen Führungsraum geben?
    Ist das sinnvoll (von der Nutzung der übrigen Räume her)?

    Eine außentemperaturabhängige Steuerung ist eine sehr gute Sache.
    Wenn Ihr damit Probleme habt, benutzt ihr sie entweder falsch oder sie ist nicht richtig eingestellt.

    Stimmt denn wenigstens der hydraulische Abgleich?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizung optimieren ist schon einmal ein guter Ansatz, aber wozu der Außenfühler ersetzt werden soll, das ist mir noch nicht ganz klar.
    Der Außenfühler wird normalerweise genutzt damit die Heizung eine "Heizkurve" fahren kann.
    d.h. Die Vorlauftemperatur zu Euren Heizkörpern (oder FBH) wird entsprechend der Außentemperatur geregelt.

    Die Heizleistung für die einzelnen Räume wird dann über einen hydraulischen Abgleich sichergestellt, oder zur Not über einen Thermostat begrenzt.

    Bevor Ihr jetzt die Heizung zerlegt, bitte lesen, lesen und nochmals lesen. Dann hier Fragen stellen.

    http://www.bosy-online.de/Optimierung_von_Heizungsanlagen.htm

    Gruß
    Ralf
     
  13. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms

    Nein ein Kredit kommt überhaupt nicht in Frage. Ich bin froh, dass wir alle Ausgaben zahlen können.
    Mein Mann hat sich vor 4 Jahren selbstständig gemacht, da ist es immer noch eng.

    LG Gabi
     
  14. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Diesen Unfug hat uns keiner erzählt. Wir sind einfach nicht zufrieden mit dem Außentemperaturfühler. Er sitzt zwar auf der Nordseite und eigentlich hat mein Schwager auch alles richtig eingestellt, aber mir springt die Heizung einfach zu oft an, das kostet doch auch alles.
    Keine Ahnung, was mit einem hydraulischen Abgleich meinst, ich weiß auch nicht was der Führungsraum ist.
    Ich merke nur, dass es einmal zu kalt im Wohnzimmer ist und einmal zu warm.
    Wir hatten früher ein Raumthermostat, da habe ich halt 22 Grad eingestellt und gut war. Jetzt muß man ständig unten im Keller irgendwas einstellen, das macht mein Mann.
    Trotzdem danke, ich erzähle ihm alles :-)
     
  15. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Die Vorlauftemperatur, endlich etwas, das ich kenne und auch verstehe.
    Das mit dem hydraulischen Abgleich, ich glaube da wurde gar nichts bei uns gemacht. Wenn ich das hier so lese, mein Schwager hat die Heizung installiert, den Außenfühler gesetzt und gut war.
    Ich gehe jetzt mal auf die Seite und lese. Ich werde wieder berichten.

    Danke schön :-)
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK. Dann treffen wir uns hier wieder kurz vor Weihnachten. :mega_lol:

    Ach ja, bitte nicht immer die kompletten alten Texte zitieren, sonst gehen die Beiträge bald über 30 oder 40 Seiten.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    *hihi* Weihnachten wird es sicher nicht.

    Ich habe jetzt die andere Seite aufgemacht, wo beschrieben steht, wie man den hydraulischen Abgleich macht, das schafft mein Mann :-)

    Er macht eh soweit alles selbst, ich habe nur gerade festgestellt, fang nie etwas mit der Verwandtschaft an.
    Zum einen wartet man Ewigkeiten und zum anderen wird es wohl nicht richtig gemacht, aber bevor ich jetzt über meinen Schwager herziehe, frage ich erst nochmal nach.

    Gruß Gabi
     
  18. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Jetzt hab ich doch glatt was vergessen.

    Seit wann wird der hydraulische Abgleich eigentlich vorgenommen?

    Wir haben unsere Heizung 1995 erneuert.

    Gruß Gabi
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gegenfrage, seit wann gibt es wassergeführte Heizungsanlagen? :biggthumpup:

    Früher wurden Anlagen grob über Rohrdurchmesser, Adapter etc. abgeglichen, den Rest hat das passende Ventil erledigt.

    Heute werden vorzugsweise einstellbare Ventile eingesetzt....seit wann? Keine Ahnung. So alt bin ich jetzt auch wieder nicht. :D

    Ob Deine Heizungsanlage hydraulisch abgeglichen wurde, kann ich nicht sagen. Leider wurde (und wird) der Abgleich auch gerne "vergessen". Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Hallo,

    ich habe meinen Mann gefragt, er hat ja unserem Schwager geholfen beim Einbau der neuen Heizung, ein hydraulischer Abgleich wurde nicht vorgenommen.

    Wenn ich das jetzt alles so richtig gelesen habe, müssen da irgendwelche Ventile sein. An den Rohren, die zu den einzelnen Heizkörpern gehen?

    Muß ich gleich nachher mal schauen, ob da so etwas ist, wäre mir noch nicht aufgefallen.

    Gruß Gabi
     
  22. Gabi

    Gabi

    Dabei seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau und mädchen für alles
    Ort:
    worms
    Mein Mann hat gemeint, das erscheint ihm alles logisch und er wird es in Angriff nehmen. Hoffen wir, dass wir dadurch ein wenig Energie sparen.

    Was können wir sonst noch so machen, um die Heizung zu optimieren und oder dämmen, was mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligen ist.

    Danke und Gruß Gabi
     
Thema:

Außenwände Granulith V 50

Die Seite wird geladen...

Außenwände Granulith V 50 - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  3. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  4. Trockenbauwand vor Außenwand

    Trockenbauwand vor Außenwand: Hallo liebes Forum. Ich habe schon ein paar Sachen dazu gelesen und bin mir absolut unsicher. Aus diesem Grund schildere ich hier mal meinen Fall...
  5. Horizontale Schlitze in Aussenwand

    Horizontale Schlitze in Aussenwand: Hallo zusammen, ich habe ein Haus Bj '62 gekauft und bin gerade dabei das 1.OG zu sanieren. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein EFH mit einer...