Außenwand 36,5 oder 42,5?

Diskutiere Außenwand 36,5 oder 42,5? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen dieses Jahr ein Einfamilienhaus und sind gerade mit der Einholung der Angebote beschäftigt. Die Außenwände sollen aus...

  1. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Hallo zusammen,
    wir bauen dieses Jahr ein Einfamilienhaus und sind gerade mit der Einholung der Angebote beschäftigt. Die Außenwände sollen aus Poroton sein. Nur bei der Wandstärke sind wir nicht einig und möchten auch dritte Meinung anhören.
    Haus: ca. 170m²

    Variante 1: Poroton T7 in 36.5
    Variante 2: Poroton T8 in 42,5

    Beide Varianten haben gleichen U-Wert.
    Die Variante 2 kostet 2,5T€ mehr. Man hat beim 42er Stein weniger Wärmebrücken und weniger Fläche. Gibt es noch andere Punkte?

    Wie sieht ihr das, lohnt sich die Außenwand mit 42,5?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wenn 42,5 eine Option ist, warum dann nicht T7 in 42,5
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Die Wärmespeicherfähigkeit ist besser. Stichwort Phasenwechsel.
     
  5. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    T7 in 42,5 kostet ca. noch 2T Aufpreis, dann würde es ca 4,5T von T7 36,5 auf 42,5 ausmachen...
     
  6. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Aufschlag von 4,5T für 0,02W/m² ob es sich noch in meinem Leben rentiert?
    T7 42,5/49 haben 30% niedrige Druckfestigkeit als T7 36,5, spielt es auch eine Rolle?
     
  7. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Was ist mit T9 ungefüllt in 42,5? Finden sich bestimmt mehr Bauunternehmer die das verarbeiten und günstiger.
     
  8. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    T9 in 42,5 wird bei uns nicht angeboten, nur T8/T7
     
  9. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Perlit oder Miwofüllung der Steine?
    Was kostet ein T8 36,5 cm weniger als der T7 bei euch?
    Was für Heizung ist vorgesehen? Lüftungsanlage?
    Habt ihr ne Heizlastberechnung?
     
  10. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Das ist witzig, bei uns weigern sich alle fünf angeschriebenen Bauunternehmer mit gefüllten Steinen zu arbeiten oder nur mit enormen Aufschlägen. Schein wohl regional verschieden zu sein.
     
  11. JResniz

    JResniz Gast

    Kann man 36,5 cm T7 noch verklinkern oder ist das Schwachsinn? (nicht ganz zum Thema, aber der Gedanke kam mir grad in den Kopf)
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    klar kann man das. Ist doch schön, bringt aber halt dicke Wände...
     
  13. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    T7 (P) 36,5 kostet weniger als T8 (P) 42,5...
    Lüftungsanlage - ja
     
  14. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    sorry, T9 42,5 gefüllt wird nicht angeboten...
     
  15. #14 gunther1948, 18. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo sarkas
    das geht aber nur wenn der eli mauert.

    gruss aus de pfalz
     
  16. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    42,5! man, man, man, bei uns überlegen sie, wie sie die über 70 Jahre alten Bunker loswerden :D
     
  17. #16 gunther1948, 18. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    42,5 cm vermesser ist aber immer noch besser wie 17,5 cm porenbeton und 20 cm wdsv. addition ist das geheimnis. im prinzip ist deine wand für die grenzabstände genau so dick.
    mit 42.5 cm bau ich dir häuser wo du in der aussenfassade an keiner stelle styrodur siehst und die vorbaurolläden flächenbündig sind.
    gefüllte steine haben den vorteil dass keine vertikale luftströmung einsetzen kann.
    hab letztes jahr 2 häuser mit perlitefüllung 42,5 cm gemacht, 2 mit mineralwolle und 1 mit 24 cm leichtbims, 120 mm kerndämmung und 24 cm leichtbims = 60 cm. hat den vorteil, dass bei einem efh die dämmschicht unterbrechungsfrei von der bopl. bis unter die dachdämmung durchlaufen kann.
    das ist wie beim auto hubraum kannste durch nix ersetzen.
    i
    gruss aus de pfalz
     
  18. #17 Baumark, 23. Februar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2014
    Baumark

    Baumark

    Dabei seit:
    22. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitekt
    Ort:
    München
    Hallo,

    ausgehend für die Merkmale des Mauerwerks sollte die EnEv 2009 Berechung des Architekten sein (heißt auch Projektdokumentation), hier wird genau aufgeschlüsselt, welches Mauerwerk in welcher Stärke den Mindestanforderungen genügt ebenso zb. ob und in welcher Stärke Dämmung unter der Bodenplatte; ich persönlich würde mich daran halten und keinen Cent mehr ausgeben, warum sollte ich für das Mauerwerk doppelt! soviel zahlen, ich verwende bei meinem Hausbau den 36,5 T10 .

    Die Stärke von 42,5 halte ich persönlich für mehr als überflüssig, bei zu geringen Abstandsflächen zum Nachbarn verringeren sie zusätzlich die eigene Wohnfläche.

    Das Gebäude ist so oder so viel zu dicht, deshalb nie eine Lüftungsanlage vergesssen, auch wenn sie nur im Fenster eingebaut ist (Fensterfalzlüftung)

    Grüsse
    Mark
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Weißte... Ich stehe nicht nur beim Kochen auf einfache Speise, auch bei Häusern, es muß ohne spezielle Heiztechnik funktionieren...

    Dein Haus ist auf Kante genäht, funktioniert ohne technischen Schnick-Schnack nicht in der EnEv.

    Ein sinnvoll geplantes Haus dämmt vernünftig und baut nicht mit einem Stein, der veraltet ist. Dein Haus ist doch JETZT schon wärmedämmtechnisch schlecht. Und sowas preist du an? Zeigt nicht viel Zusammenhangverständniss...

    Du weißt schon, das du dir damit ins Knie schießt? Es ist ein Unterschied zwischen einem gut gedämmten Haus welches sehr wenig Energie verbraucht oder einem über die Technik schön geschummeltem Haus welches rechnerisch wenig CO2 produziert?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dem baumark empfehle ich jetzt mal einen Blick in die Nutzungsbedingungen, insbesondere den Teil mit den Namensnennungen. Das ist nun der 2. Beitrag, und jedes Mal mussten Namen gelöscht werden. Achim hat´s schon angedroht, ich wiederhole das noch einmal, wenn weiterhin nur Herstellerbezeichnungen fallen, dann fliegen ganze Beiträge in den Müll, und erfahrungsgemäß im Wiederholungsfall auch der User account.
     
  22. Baumark

    Baumark

    Dabei seit:
    22. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitekt
    Ort:
    München
    Hallo Mod,

    danke für den Hinweis, habe ich verstanden, ich vermeide nun künftig Herstellerbezeichnungen.

    Viele Grüße
    Mark
     
Thema: Außenwand 36,5 oder 42,5?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterfalzlueftung sinnvoll

Die Seite wird geladen...

Außenwand 36,5 oder 42,5? - Ähnliche Themen

  1. Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?

    Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?: Hallo Fachleute, wir haben uns ein Haus bauen lassen, welches per Holzständerbauweise hergestellt wurde. Mir wurde nun auffällig, das die...
  2. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  3. Einbau Fenster im Neubau mit 36,5 cm Porotonwand

    Einbau Fenster im Neubau mit 36,5 cm Porotonwand: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Haus mit einer 36,5 cm Poroton T10 Außenwand. Ein WDVS kommt nicht zum Einsatz. Die geplanten Fenster mit...
  4. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...
  5. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...