Außenwand: Schimmel, was tun?

Diskutiere Außenwand: Schimmel, was tun? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo! Auf der Suche nach einer Problemlösung bin ich über dieses Forum gestolpert, vielleicht kann mir ja jemand helfen. Situation: ich...

  1. Angel

    Angel

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Auf der Suche nach einer Problemlösung bin ich über dieses Forum gestolpert, vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    Situation: ich wohne in einer Eigentumswohnung (nicht meine), im Erdgeschoß, erbaut in den 70er Jahren. Auf der Wetterseite wurden außen so Kunststoffplatten (?) montiert (damals schon). Unter uns ist der Keller.

    Vor ca 5 Jahren wurden neue, dichte Fenster eingebaut. Seit ca 1 Jahr haben wir ein 530 Liter Aquarium. Es wird täglich 2-3 mal gelüftet (inzwischen speziell "stoßgelüftet". Die Raumfeuchte beträgt zwischen 42 (nach dem Lüften) und 66 % (vor dem Lüften). Es wird geheizt, die Temperatur sinkt nicht weiter als auf ca 20 Grad. Wenn wir zu Hause sind, hat es eher 24 Grad. Das Aquarium steht im Wohnzimmer, es ist offen (Meerwasser, ohne Abdeckung). Nun haben wir im Wohnzimmer unten im Eck (gegenüber des Aquas) an einer Stelle flächigen, hellen Schimmelbefall. Gleichzeitig haben wir im Schlafzimmer in einem Eck kleine schwarze, leicht ölige Schimmelflecken. Beide Ecken sind jeweils die Außenecken des Gebäudes auf der Wetterseite, also da, wo von der Aussenfassade diese Kunstoffplatten auf normalen Verputz treffen. Die Nachbarin über uns hat übrigens keinen Schimmel.

    Nun haben uns Architekten (Freunde der Wohnungseigentümer) gesagt, daß wir sofort eine Vorsatzschale anbringen müssen, und das Problem ist damit behoben. Ich habe allerdings Angst, daß damit nur das von innen kommende Problem (durch Aqua, neue Fenster) behoben ist, daß aber auch die Außenisolierung nicht die beste ist und es daher unter der Vorsatzschale weiterschimmeln würde. Da die Wohnungseigentümer (Eltern meines Lebensgefährten) nicht lange fackeln, sollen schon heute in einer Woche Arbeiter kommen, und sowohl im Wohn- als auch im Schlafzimmer soetwas montieren. Ist das wirklich das optimum? Was kann man sonst tun?

    Liebe Grüße
    Angelika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Gehts

    lasst doch die Fischerl in dr Dohnauuu schwimmen*zwinker.

    Das ist ein durchaus übliches Problem, dass an "Bestandsimmobilien" mit ihrer relativ schlechten Wärmedämmung bei Einbau "dichterer" Fenster Schimmel auftritt.

    Die Vorsatzschale kann! bei fachgerechter Ausführung Abhilfe schaffen. z.B. sowas: http://www.epasit.de/html/produkte/waerme_wohnklima.php
    Das System hat eine hohe Sorptionsfähigkeit und kann so in Spitzenzeiten sehr lange sehr viel "Wasser" aufnehmen und es in "recreation"-Zeiten wieder in die >Raumluft abgeben.

    Wenn man einen "Feuchteschutznachweis" (Glaserdiagramm/Temperaturverlauf) nach DIN 4108 für den Wand- oder Bodenaufbau erstellen würde, kämen mit Sicherheit Innen(Wand/Boden-oberflächen) als Problemzonen raus.

    Helfen kann mehr heizen, mehr lüften, Möbel von der Wand abrücken...

    Fachmann/Architekt war ja wohl schon vor Ort oder kennt sich in der Problematik aus?

    MfG Michael
     
  4. Angel

    Angel

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Bild ich mir das nur ein, oder hatte ich noch mehr Antworten hmmmm....

    Das Aqua steht wieder dort, wir haben die Tapete usw komplett entfernt, mit einer Antifungiziden Farbe gestrichen. Es wird nun täglich mehrmals stoßgelüftet, die Luftfeuchte liegt zw. 45 und 55%. (ok, jetzt wo es so viel regnet auch mal bei 68, aber nur kurz)

    Hoff es kommt kein Schimmel mehr.... im Sommer bekommen wir einen starken Entfeuchter (elektr.) für die Zeit wo wir auf Urlaub sind, damit die Luft nicht mehr so lang steht.

    Weiß jemand, wie diese Art der Belüftung heißt, wo man ein Loch in die Außenwand bohrt, und ein Sensor die Luftfeuchte mißt und bei Bedarf über einen Ventilator Frischluft zuführt/austauscht? Nicht für unsere Wohnung, aber für ein älteres Haus.....

    Liebe Grüße und danke
     
Thema:

Außenwand: Schimmel, was tun?

Die Seite wird geladen...

Außenwand: Schimmel, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  5. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...