Aussparungen im Anhydritestrich ausbessern

Diskutiere Aussparungen im Anhydritestrich ausbessern im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, mein Name ist Helge, ich bin gelernter Elektriker und arbeite als Hausmeister. Auf der der Suche nach einer Antwort auf...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. abcde

    abcde

    Dabei seit:
    25. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo liebes Forum,

    mein Name ist Helge, ich bin gelernter Elektriker und arbeite als Hausmeister.

    Auf der der Suche nach einer Antwort auf meine Frage bin ich auf dieses Forum gestoßen. Vielleicht kann mir hier jemand einen fachgerechten Tipp aus der Praxis geben?

    In eine meinem Haus wurde vor einigen Monaten konventioneller Anhydritestrich auf Warmwasserbußbodenheizung verlegt. Als Dämmung wurde Styopor und darauf eine Folie verklebt. Der Estrich insgesamt hat eine Stärke von ca. 7cm, gute 4cm über den Leitungen der FBH.
    Leider wurde der Estrich verlegt, BEVOR die Treppe kam... .
    Deshalb wurden vorher Aussparungen gemacht. Um diese Aussparungen geht es. Die sollen jetzt geschlossen werden. Sie sind im OG ca. 20-25cm breit und gehen un das Geländer herum und im EG sind um die Bodenverschraubung auch 2 25xm x25xm Löcher.

    Diese Löcher wurden jetzt mit der gleichen Dämmung versehen. So dass man sie jetzt mit Mörtel füllen / anarbeiten könnte. Hier stellt sich jetzt die Frage, wie man das am fachgerechtesten macht.

    Als Belag sollen 30x60 Feinsteinzeugfleisen verlegt werden.

    Mein Estrichverleger ist leider dauerhaft krank geworden, so dass es es nicht machen kann. Er hat uns gesagt, wir sollen die Ränder mit Bauharz bestreichen, dann Mörtel im Verhältnis 1:3/3,5 einfüllen, mit PE-Folie abdecken und nach dem Trocknen miteinnader verdübeln...
    Lieder kann ich aufgrund seiner Krankheit nicht mit ihm sprechen.

    Meine Fragen:
    - Kann ich als Mörtel einen schnelltrocknenden Zementmörtel wie den M1 von PCI verwenden, oder muss es ein Mörtel auf Basis von Calciumsulfat sein? Welchen Mörtel/Ausgelichsmasse oder Füllsoachtelmasse ist hier empfehlenswert?
    - Was für Harz muss man nehmen? Es gibt Harze, die werden hart wie Glas. Da sehe ich die Gefahr des Wegplatzens bei Belastung?! Andere Harze sind etwas flexibel (Baumharz?)
    - Wie sieht die Verdübelung aus. Ich kenne nur die Verbindung mit Quer-Wellblechverbinder bzw. Estrichklammern in Verbindung mit Epoxidharz.

    Bitte entschuldigt, falls ich mich nicht fachgerecht ausgedrückt haben sollte. Aber ich bin leider kein Estrichverleger- oder Fliesenleger.

    Habe auch schon mit verschiedenen Fachleuten gesprochen. Aber jeder empfiehlt leider etwas anderes. Manche behaupten solgar, der Harz kann weggelassen werden, und ist nur bei der Verbindung später notwendig. Die einen sagen, man benötigt kein Quarzsand auf dem Harz, und der Mörtel muss direkt vor dem Trocknen des Harzes eingefüllt und verdichtet werden, andere reden von Quarzsand und trocknen lassen. Die einen meinen der Harz dient als massive Verbindung, andere meinen er wäre als Ausgleich für die verschiedenen Ausdehnungsverhalten der beiden Bodenbelägen. EInige meinen, man könne nur mit Anhydritestrich ausgleichen, ... ich weiß so langsam nicht mehr was man machen muss und traue mich nicht es vom Fachmann machen zu lassen.....bevor ich nicht weiß von welchem der vielen?

    Was meint Ihr dazu. Gibt es eine klare Vorgehensweise für so einen Fall?

    Vielen lieben Dank im Voraus.

    Helge
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. abcde

    abcde

    Dabei seit:
    25. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Frankfurt
    Danke für die zahlreichen Antworten!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 26. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Wer umgehend Antworten bekommen will, sollte jemanden für die Antworten bezahlen. Dann besteht ein Anspruch auf Antworten.
    Hier darf mensch dankbar sein, wenn eine Antwort kommt

    2) Lesen - verstehen - akzeptieren

    3) So nicht. Deswegen Schloß davor
     
Thema: Aussparungen im Anhydritestrich ausbessern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anhydritestrich ausbessern

    ,
  2. anhydritestrich reparieren

    ,
  3. löcher im estrich verfüllen

Die Seite wird geladen...

Aussparungen im Anhydritestrich ausbessern - Ähnliche Themen

  1. Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?

    Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?: Hi folks, folgendes Problem, wir stehen kurz davor die Bodenheizung zu installieren. unser Aufbau ist, wie schon in einem anderen thread...
  2. Innenputz teilweise ausbessern?

    Innenputz teilweise ausbessern?: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Neubau, mineralischer Innenputz auf Gipsbasis (Multigips MP100). Den Putz würde ich zwischen Q2 und Q3...
  3. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  4. Rohre Fußbodenheizung geknickt, Aussparungen im Estrich

    Rohre Fußbodenheizung geknickt, Aussparungen im Estrich: Inzwischen wurde bei mir der Estrich eingebracht. Es wurde nun doch Fließestrich verwendet. Zementestrich oder Fließestrich (man ist statt mit...
  5. Hausfassade, Putz / Farbe ausbessern

    Hausfassade, Putz / Farbe ausbessern: Hallo, wir haben an einer Stelle unseres Hauses Farbabblätterungen. Viel kam wohl von dem Rolladenpanzer der in der Laibung saß und wo die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.