Austausch Isolierglas bei alten Fenstern sinnvoll

Diskutiere Austausch Isolierglas bei alten Fenstern sinnvoll im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben vor kurzem ein Haus (Baujahr 1979) mit noch original isolierverglasten Holzfenstern gekauft die eigentlich ok sind und nur...

  1. snoogle

    snoogle

    Dabei seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wir haben vor kurzem ein Haus (Baujahr 1979) mit noch original isolierverglasten Holzfenstern gekauft die eigentlich ok sind und nur einen Anstrich benötigen.

    Das Haus hat vorher ein Baugutachter besichtigt, der uns empfahl, die noch guten Fenster zu lackieren, neu einzustellen und neu zu dichten. Ansonsten seien die Fenster aber noch gut für 10 Jahre.

    Bei der Suche nach einem passenden Anbieter hat sich nun eine Fensterbaufirma gemeldet, die uns nahegelegt hat, die alten (noch völlig intakten und glasklaren) Scheiben durch neue zu ersetzen. Das sollte die Wärmedämmung entscheident verbessern. Der Meister sprach von einer 1,1K-Verglasung.

    Zwischen dem erneuern des Silikons und der Dichtungen und dem komplettaustausch der Scheiben liegt eine Differenz von ca. 1600 Euro.

    Wir fragen uns nun, ob es wirklich Sinn macht, bei 31 Jahre alten Holzfenstern die Verglasung zu tauschen oder ob wir uns das Geld sparen können.

    (Anmerkung: zusätzlich würde noch die Kellerdecke gedämmt werden). Das Haus hat im Moment einen Energiekennwert von ca. 100.

    Sachdienliche Hinweise wäre deshalb hilfreich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Hi,

    der Austausch des Glases verbessert den U-Wert von derzeit 3,0 auf 1,1. Ob sich das "rechnet" kannst Du selbst prüfen: je Quadratmeter Glas gibt´s pro Jahr eine Ersparnis von annähernd 20 Litern Öl oder gleichwertig Gas / Strom.

    Was sich deutlich verbessert ist das Behaglichkeitsgefühl: die Scheiben sind im Winter wärmer, es scheint dann trotz dichter Dichtungen nicht mehr zu ziehen.

    Ferner sind die Scheiben mit 30 Jahren bald "am Ende" und müssen über kurz oder lang eh erneuert werden

    Wir haben es bei einigen Kunden praktiziert, die waren anschließend gut zufrieden mit ihrer Entscheidung, nur das Glas tauschen.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn in den Räumen sowieso jetzt auch Innenarbeiten (Tapezieren, Streichen) gemacht werden, würde ich die Fenster komplett erneuern.

    Denn Lackierenlassen und Dichtungen dürfte schon fast soviel kosten wie neue komplette Fenster! Mit Glastaustausch dann soviel mehr, daß auch die Montage und das Beiputzen mit drin sind...
     
  5. 002boOn

    002boOn

    Dabei seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    54597 Olzheim
    @ khr :
    Er schrieb von Isolierglasfenster deshalb denke ich nicht das man von einem U-Wert von 3 ausgehen kann.


    Zum Thema :

    Für mich persönlich würde ich nicht die Scheiben tauschen.

    Wenn sowieso renoviert wird & evtl noch ein kleines finanzielles Polster vorhanden ist , wär ein Komplettaustausch der Neuverglasung auf jeden Fall vorzuziehen , zumal auch die heutigen Rahmen , Dichtstoffe und Dichtungen einen wesentlich besseren U-Wert haben.
     
  6. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    @ 002boOn: von welchem U-Wert willste denn ausgehen bei Fenstern mit Isolierglas aus 1979???
     
  7. Ulli

    Ulli

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dillenburg
    Wieso?
    Die Isolierglasscheiben vor 30 Jahren hatten einen K-Wert von 3,0
    Gruß
    Uli
     
  8. #7 tischlerglaser, 17. November 2010
    tischlerglaser

    tischlerglaser

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    glaser tischler
    Ort:
    lübeck
    ist ja schön das der gute mann von einem k-wert von 1,1 ausgeht! ganz im ernst denn werden sie nicht hin bekommen! für 1,1 k-wert ist der aufbau 4/16/4 nötig mit einer argon gas füllung sobald aber der szr runter geht ichsage mal auf 12 mm wie es damals üblich war wird es ein wert um die 1,6-1,8 man könnte denn dämmwert von 1,1 auch hin bekommen das wäre aber wesentlich kosten internsiver da man zb. gas füllung aus krypton nehmen müsste! sollte natürlich der aufbau 4/16/4 rein gehen den ist mein tip nur die scheiben wechseln! da es günstiger wird als neue fenster! man kann von einem unterschied von 160% ausgehen das die kommpletten fenster teurer sind!

    ich spreche hier aus erfahrung mit besten wissen meiner beiden lehrberufe!!!
     
  9. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Mal abgesehen davon, dass inzwischen die Groß- und Kleinschreibung erfunden wurde, den k-Wert gibt es nicht mehr.

    Wo ist das Problem bei einer 24mm dicken Scheibe? Vor 30 Jahren haben sie mindestens das IV58 gebaut. Bei einem 15er Aufschlag verbleibt ein Falz von 43 mm, bei einer Scheibe von 24mm dann eine Auflage für die Glashalteleiste von 58 - 15 - 24 = 19 mm. Glashalteleiste vorbohren und liebevoll verschrauben, und gut ist´s. Klappt auch noch, wenn Vorlegeband eingezogen wird.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Beobachter

    Beobachter

    Dabei seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing.
    Ort:
    Kiel
    Moin,

    wenn Scheiben mit Ug=1,1 rein gehen und nix geändert werden muß, dann paßt es doch.
    Wenn die Rahmen so gut erhalten sind, dass die noch Jahrzehnte bei Pflege halten, dann umso besser.
    Ist eher die Frage der Andichtung der Fenster und ob doch in einigen Jahren was an der Hülle gemacht wird und dann die Fenster in die Dämmebene versetzt werden müßten. Oder gar überdämmt werden könnten...

    so erstmal.

    Bender
     
  12. anke11

    anke11

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    webexperte
    Ort:
    münchen
    holzfenster/verglasung

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem...ich frage mich auch ständig, sollte man die alten Fenster noch verglasen oder sogar austauschen lassen...nun ja, wir haben uns schlau gemacht und letzte Woche für Verglasung entschieden, das Haus ist ja nun schon sehr alt, aber wir brauchen unbedingt Wärmeschutz bzgl Fenster. Wir haben uns Ecoverglasung bestellt und hoffen, dass es jetzt bald ankommt. Hat jemand Erfahrung mit denen?

    Wäre toll, wenn sich jemand schon damit auskennen würde und feedback geben könnte!
     
Thema: Austausch Isolierglas bei alten Fenstern sinnvoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alte fenster isolierglas auf 3 fach

    ,
  2. alte fenster neu verglasen

    ,
  3. holzfenster tausch isolierverglasung

    ,
  4. thermopenscheiben auswechseln
Die Seite wird geladen...

Austausch Isolierglas bei alten Fenstern sinnvoll - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  5. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...