Auszahlungsbedingungen KfW Wohneigentumprogramm 124

Diskutiere Auszahlungsbedingungen KfW Wohneigentumprogramm 124 im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, bislang bin ich lediglich als interessierter Leser aufgefallen und wurde auch durch das Forum auf einige Fallstricke aufmerksam gemacht....

  1. #1 baumpaule, 24. April 2013
    baumpaule

    baumpaule

    Dabei seit:
    29. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    bislang bin ich lediglich als interessierter Leser aufgefallen und wurde auch durch das Forum auf einige Fallstricke aufmerksam gemacht. Leider haben wir jetzt auch ein kleines Problem, das ich gerne in Community einmal andiskutieren möchte.

    Wir hatten einen prognostizierten Projektumfang von ca. 360.000 Euro den wir gerne wie folgt finanzieren wollten, die Werkvertragssumme des Bauträgers betrug exakt 290T€ , die wir eigentlich über die Kreditinstitute finanzieren wollten.Grundstück vorhanden und entsprechend sind die Kredite grundpfandrechtlich besichert.
    240.000 durch eine Bank (kein Problem) wird auch nicht weiter betrachtet.
    50.000 über das KfW Programm, allerdings nicht bei der gleichen Bank.

    Der restliche Betrag sollte und kann aus Eigenmitteln bestritten werden. Bei diesem Umfang hätten wir noch ca. 50.000 an freien Mitteln durch wir eigentlich für Möbel, Notfälle und unvorhergesehene mehrkosten als "eiserne" Reserve behalten wollten.

    Im ersten Wurf lag uns auch ein Kreditangebot vor, dass als Bedingung für die Auszahlung der 50.000 einen Eigenmitteleinsatz von 70.000 vorraussetzte. Okay, damit waren wir einverstanden, allerdings machte uns dann das Bodengutachten einen Strich durch die Rechnung und wir konnten nicht mit Keller bauen und mussten umplanen. Wobei die Tendenz klar war, dass dann der Werkvertrag in Summer größer wird (weil ein paar Sonderwünsche mit reinfloßen), aber der Gesamzprojektumfang um max. 10.000 stieg. Der Fremdfinanzierungsrahmen von 290.000 blieb aber immer gleich.
    Der Hauptfinanzier hat keine Bauchschmerzen und auch bereits 2 Teilzahlungen an den Bauträger vorgenommen.
    Bei der darauffolgenden "Neubewertung" des Bauvorhabens durch den KfW-Durchleiter kam nach 4 Monaten Prüfungen raus, dass die Kollegen jetzt auf einen Eigenmitteleinsatz von 120T€ bestehen.
    Das ist allerdings genau die Summe, die wir bei Projektbeginn mal als verfügbar angegeben hatten, aber nur teilweise mit verbauen wollten. Leider ist mit der Dame am anderen Ende der Leitung kein reden und sie besteht auf den Einsatz der 120T€. Sie will auch nicht verstehen, dass wir dann keinen Kredit mehr brauchen, weil wir dann fertig sind. Kurzum, wir sind zu dem Schluss gekommen, auf die Auszahlung der 50.000 zu verzichten. Unsere Eltern helfen uns über die Lücke hinweg, dass wäre jetzt nicht das Problem, ausser das es sehr sehr unangenehm ist.

    Meine Frage wäre jetzt, ob man beim Auszahlungsverzicht vom Kreditinstitut verlangen kann, dass sie die Kosten der Grundbuchlöschung übernehmen. Weil wir ja eigentlich die Grundschuld über 50.000 unter anderen Bedingungen haben eintragen lassen. Auch wenn wir natürlich dass zu besichernde Objekt in Teilen modifiziert haben, so hat sich nichts grundsätzlich am Bauvorhaben geändert und die Kollegen haben ja auch die Finanzierungszusage aufrechterhalten, allerdings und der Auszahlungsbedingung, dass wir uns vorher komplett blank machen. Das wurde uns auch noch einmal am telefon wörtlich versichert, dass wir unser gesamtes EK einzusetzen haben. Auch der Hinweis auf die AGB des Instituts und die Programmbedingungen der KfW verfing nicht.

    Seht ihr eine Chance die Löschungskosten wieder reinzukriegen. Mir gehts mittlerweile echt ums Prinzip.

    Vielen Dank für zahlreiche Diskussionen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. b0012sm

    b0012sm

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bäcker
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Also warum hast du eigentlich das Wohneigentumsprogramm nicht bei der Bank, bei der du auch den anderen Teil finanziert hast? Ist schon komisch ein Bauvorhaben mit 2 Banken zu finanzieren?!
     
  4. #3 baumpaule, 25. April 2013
    baumpaule

    baumpaule

    Dabei seit:
    29. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    ganz einfach, weil einen Kreditvermittler hatten, der auch mittlerweile bei der Dame verzweifelt ist.

    Das Erstrang Darlehen wird von einer Versicherung "PIEP" ausgereicht, die in Zusammenarbeit mit der Bausparkasse "nochmal Piep" das KfW Darlehen in die Finanzierung mit reingenommen hat.
    Beide wissen auch voneinander und solange ein Gläubiger freiwillig in den 2. Rang geht ist es eigentlich gar nicht mehr komisch

    VG
     
  5. b0012sm

    b0012sm

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bäcker
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ich gehe davon aus, dass wenn auf das Darlehen verzichtet wird, die Bank Anspruch auf Vorfälligkeitsentschädigung hat.Das mit der Gebühr zur Löschung der Grundschuld ist dann dein kleinstes Problem. Wenn dich die Bank ohne Vorfälligkeit rauslässt, was ich nicht glaube, solltest froh sein! Im Übrigen ist das mit der Neubewertung klar, da ein Haus mit Keller eben mehr Wert ist als eins Ohne.
     
  6. #5 baumpaule, 28. April 2013
    baumpaule

    baumpaule

    Dabei seit:
    29. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Hi B0012sm,

    leider nein. Die Programmbedingungen sehen den kostenfreien Verzicht vor. Das hat mir auch nochmal die KfW bestätigt. Im Darlehensvertrag steht auch, dass für den Fall das die AGBs den Programmregelungen widersprechen, die Programmregelungen gelten.
    Das Haus ohne Keller ist ja auch viel Größer was die Wohnfläche angeht. Deiner Argumentation zu Folge müsste ja mein EK-Einsatz sinken wenn das alte Haus mehr wert wäre.

    Naja egal, ich schau mal was raus kommt.


    VG
    Stephan
     
  7. #6 baumpaule, 13. Mai 2013
    baumpaule

    baumpaule

    Dabei seit:
    29. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo in die Runde,

    so wir sind raus aus dem Darlehen. Das war kein Problem. Nur die Bitte um Erstattung wird noch ignoriert, indem man uns eine Abtretungserklärung unterjubeln will, die sei ja kostenfrei. Nur ist dass für uns ziemlich wertlos.

    Ursache für das Chaos bei der durchleitenden Institution war eine fehlerhafte Gesamkostenaufstellung des Kreditvermittlers. Leider haben wir die Liste nie vorher gesehen und es wurde auch ein großes Geheimnis draus gemacht. Gesehen haben wir sie erst nach unserer Kündigung. Naja die Adresse war auch falsch und andere Positionen zusätzlich aufgeführt, obwohl sie schon Bestandteil des Werkvertrages waren. Somit kamen andere Werte und ein höherer geforderter EK-Einsatz zu stande.

    Naja was solls.

    VG
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Auszahlungsbedingungen KfW Wohneigentumprogramm 124

Die Seite wird geladen...

Auszahlungsbedingungen KfW Wohneigentumprogramm 124 - Ähnliche Themen

  1. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  2. Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird

    Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird: Hallo zusammen, wir planen den Erwerb einer Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 und sind uns gerade unschlüssig, ob eine KfW Förderung...
  3. Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???

    Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???: Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob alle Angaben die ich mache wirklich korrekt sind, daher bitte ich um Korrektur, falls ich was falsches...
  4. Mauerdurchwurf-Briefkasten bei KfW 55

    Mauerdurchwurf-Briefkasten bei KfW 55: Hallo ihr Lieben, noch in diesem Jahr sollen zwei KfW 55 Rohbauten hochgezogen werden. Wie so oft haben Männlein und Weiblein unterschiedliche...
  5. Bungalow KFW 55 Aussenwände

    Bungalow KFW 55 Aussenwände: Hallo, ich bin gerade dabei mir einen Bongalow 110 m2 KFW 55 planen zu lassen. Jetzt ist mir bei den Angeboten aufgefallen das die meisten...