Automatische Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ?

Diskutiere Automatische Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wer kann über Erfahrungen mit solch einer Anlage berichten ? Wie sehr hört man die Lüftung, wenn es ruhig im Haus ist ? :confused: Spürt...

  1. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Wer kann über Erfahrungen mit solch einer Anlage berichten ?
    Wie sehr hört man die Lüftung, wenn es ruhig im Haus ist ? :confused:
    Spürt man irgendwelche Zugluft ? :confused:

    Welche Hersteller sind zu empfehlen ? :confused:


    Danke Jay
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mike

    Mike

    Dabei seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbauzeichner
    Ort:
    Zürich
    Es stört bei fachgerechter Ausführung gar nicht.

    Ich hab einen Nachbar, der hat das in seinem Haus (Neubeu) einbauen lassen.
    Man spürt nix, ausser an den Lüftungsgitter im Boden und Wänden sieht man dass es eine Lüftung hat.
    (Zugluft kann höchsten entstehen wenn zB im Dachbereich die Unterspannbahn oder Dampfsperre nicht korrekt ausgeführt wurde)

    Firmen kann ich dir keine Empfehlen, da ich nicht in Deutschland arbeite oder wohne....
     
  4. marcusch

    marcusch

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HLS-Planer
    Ort:
    Raum Hannover
    Hallo,
    die Fragen sind zu allgemein gestellt.
    was heißt "ruhig im Haus" - Wie empfindlich ist der Nutzer? Entscheidend sind u.a. die eingebauten Schalldämpfer, die schwingungsfrei Montage des Ventilators, etc.
    Zugluft? Auschlaggebend ist der Volumenstrom, die Ausblasgeschwindigkeit (und Wurfweite), die Zulufttemperatur, etc. ... nur den Bezug zur Unterspannbahn verstehe ich nicht.
     
  5. #4 Christ 32, 21. März 2006
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
  6. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo, ich hab seit einem Jahr eine Stiebel Eltorn 161 (kontrollierte Wohnraumlüftung mit WRG). Funktioniert gut.
    Ich hab mir die Verrohrung damals selber auf den Rohfußboden gelegt.

    Meine Erfahrungen:

    - Du musst unbedingt jemanden mit der Planung beauftragen, der muss berechnen wo wie stark Luft an oder abgesaugt wird. Dementsprechend auch die Rohrdicken anpassen.

    - Man hört schon einen Luftstrom, allerdings nur, wenn es wirklich absolut ruhig im Haus ist (Nachts). Hängt aber sehr von der richtigen Auslegung der Düsen und Rohre ab.

    - Du brauchst jemanden, der die Anlage vor Ort "einmisst". Das hat bei mir der Hersteller für 200 Euro gemacht. Dann ist sichergestellt, dass alle Düsen korrekt eingestellt sind. Der hat dafür Messgeräte.

    Ne Frage: Hast Du dir was für die Erwärmung der Zuluft überlegt? Ich hätte da nämlich ne Alternative zum klassischen Erdwärme-Tauscher.
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    wir haben eine anlage und es ist einfach toll. keine lüftungsaktionen und abgestandene luft im schlafzimmer nach dem pennen.
     
  8. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Ich bin sehr empfindlich... Aber nur Nachts !

    Kann man das Teil auch Nachts ausschalten ? Oder kann man es sich dann ganz Sparen ?

    Gibt es vielleicht welche die besonders ruhig sind ?

    @ Quelle: Was hast Du für eine ?

    Gruß Jay
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    wir haben zuluftöffnungen in den wänden der wohn- und schlafräume. man hört nachts eigentlich überhaupt nichts, da die geräusche der anlage nur in den feuchträumen auftreten. dort wird die luft abgesaugt. wenn man alleine morgens in der küche sitzt, hört man die anlage schon rauschen. aber mach mal ein fenster auf. das ist auch nicht geräuschneutral.

    außengeräusche dringen natürlich durch die zulufftöffnungen. bei ungünstiger lage sollte man die schallgedämmten ausführungen nehmen. wir haben (leider) darauf verzichtet, weil 6x125 Euro Aufpreis.

    die anlage ist eine n.ibe flm 40 zur wärmpumpe
     
  10. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo, das ist bei mir anders, ich hab ne "komplett" kontrollierte Lüftung, auch mit Zuluft-Kanälen. Da hört man (wenn man weiß, auf was man hören muss) auch im Schlafzimmer den einen oder anderen Luftstrom.
    Ist aber wirklich nicht schlimm, ich glaube, das fällt nur dem auf, der weiß, dass es eine KWR gibt.
     
  11. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Hab mir mal das Pluggit Psospekt angeschaut...

    Die schreiben die Anlage wäre Zug- und Geräuschfrei (nach DIN 1946) u.a. weil "bei Pluggit die Luft ohne Druck in den Raum quillt" :lock

    Kann jemand dazu etwas sagen ?

    Hat jemand Erfahrungen mit solch einer Anlage ?

    Gruß Jay
     
  12. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Mir war das Pluggit-System damals zu teuer, mehr kann ich leider nicht sagen.
     
  13. Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    ruf einfach mal bei Pluggit an, die sind sehr nett am Telefon und erklären Dir alles
     
  14. gurki

    gurki

    Dabei seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Traunsee (Ö)
    pluggit

    Wir haben die Pluggit-Anlage seit zwei Jahren in Betrieb. Auf normaler Lüftungsstufe sind an den Zuluftöffnungen absolut keine Geräusche hörbar. Bei Abluftöffnungen nur bei absoluter Stille und in max. 0,5m Abstand. Bei Partylüftung (max. Luftmenge) ist ein leichtes Rauschen bei Stille zu hören, brauchen wir aber nie.
    Geräusche von außen oder von anderen Zimmern kommen sicher nicht durch die Lüftung, viel eher durch Fenster, Türen, ....
    Nachts braucht man nicht abschalten, wäre auch völlig unsinnig, zu dieser Zeit herrscht der meiste Luftbedarf (alle zuhause) bei der wenigsten Lüftung (Fenster meisst zu).
     
  15. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hallo !

    Wie sind denn die Randbedingungen?
    Anzahl Personen, Größe des Hauses, Grundriss (offen/geschl. Zimmer).

    In welchen Bereichen ist eine KWL erwünscht?
     
  16. #15 Ingo Nielson, 27. März 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich rate allen bauherren (egal was für ein haus): baut eine lüftungsanlage mit WRG ein!
    "richtiges lüften" kann heutzutage ja kaum jemand praktizieren (morgens nach dem duschen schnell aus dem haus etc..).
    wenn keine KWL eingebaut wird, kann es probleme mit kondenswasser an den fenstern geben. ich kenne einige familien, die noch jahre nach dem einzug morgens erstmal das wasser von den rahmen wischen...
     
  17. Josef S.

    Josef S.

    Dabei seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Fuzzi
    Ort:
    Salzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Lüftungsgeräusche

    in den Zulufträumen (Schlafräume, Wohnraum.. ) ist eine Quelllüftung eingebaut. In diesen Räumen ist die Lüftung nicht hörbar (auch für empfindliche Ohren). Wenn die Wärmepumpe im Lüftungssystem in Betrieb ist, dann kann man bei einzelnen Auslässen gaaaaaanz leise (man muss mit den Ohren ganz zu den Auslässen hin und genau lauschen) das Wärmepumpen-Brummen hören. In den Ablufträumen (Küche/Bad/WC) ist ein ganz leichtes Rauschen vom Luftstrom zu hören.

    - Gerät: Drexel und Weiss Aerosmart Mono
    - Verrohrung: Metall-Spiro-Rohre rund mit ordentlichem Querschnitt und pro Raum sternförmig vom Gerät weg geführt (ohne zentralen Verteiler auf dem Weg).

    Mit weitem Abstand am lautesten im ganzen Haus ist der Kühlschrank ....
     
  18. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Lüftung von InVenter, preisgünstig und effizient ...

    Hallöle,

    eine einfach und preisgünstige pfiffige Idde findet ihr hier: www.inventer.de
    Ich habe mich für dieses System entschieden, weil ich keine Rohrleitungen (Kosten/Aufwand) haben wollte und planerisch dort sehr flexibel bin.

    Gruss

    Dirk
     
  19. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Was hat denn das System komplett gekostet? 500 Euro pro Ventil bei 10 Zimmern....Da kommt was zusammen....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 frank farmer, 9. April 2006
    frank farmer

    frank farmer

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Bünde
    Wer ohne Wäremrückgewinnung baut, muß nicht ganz gescheit sein.
    Neue Häuser "müssen" dicht sein. Gelegentliche Handlüftung ist nie korrekt.
    Eine saubere Lüftung bekomme ich nur auf mechanischem Wege hin. Und da gehört die Wärmerückgewinnung dazu. Die Variante mit Frischluftventilen in der Wand kann bei empfindlichen Personen gerade im Winter zu Unpässlichkeiten führen.
    Deshalb lieber zentrale Zu- und Abluft.
    Die neuen Geräte bringen heute rund 90% Wäremrückgewinnung.
    Natürlich muß das System von einem Fachmann / Hersteller für das Objekt geplant werden. Mal so übern Daumen funktioniert nicht gut.
    Dazu gehört der Plan zur Verlegung, die Anordnung der Schalldämpfer, Luftdurchsatz, ... .
    Sie können die Schallübertragung soweit minimieren, daß sie die Stecknadel fallen hören können. (Da ist der Atem des Bettnachbarn lauter - auch ohne seniles Geschnarche.)

    Zu empfehlen: Stiebel, Tecalor, Villavent, Paul, usw.
    Der gute Handwerksbetrieb vor Ort und der gute Hersteller sind das A und O.

    Wo bauen Sie denn? Vielleicht kann ich Ihnen einen Tip geben.
     
  22. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Wir bauen im Raum Heidelberg und tendieren im Moment zum System von pluggit...

    Bin für jeden Tip dankbar. :lock

    Gruß Jay
     
Thema: Automatische Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmerückgewinnung lässt sich nicht deaktivieren

Die Seite wird geladen...

Automatische Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  2. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  3. Mindestdurchmesser Entlüftung Abwasserstrang

    Mindestdurchmesser Entlüftung Abwasserstrang: Hallo, könnt ihr mir sagen, welchen Mindestdurchmesser ein Entlüftungsrohr, das auf das darüber liegende Flachdach führt, haben muss, wenn daran...
  4. Automatische Lichtschaltung bei Einfahrt mit dem Fahrzeug auf den Hof / Weg - Wie ?

    Automatische Lichtschaltung bei Einfahrt mit dem Fahrzeug auf den Hof / Weg - Wie ?: Hallo! Mich würde interessieren, wie ihr diese Thematik gelöst habt: ich habe eine recht lange einfahrt zum haus (40m), die mit Außenleuchten...
  5. Welchen Leitungsführungsweg Heizleitungen, welche Entlüftung

    Welchen Leitungsführungsweg Heizleitungen, welche Entlüftung: Hallo! Da bald eine neue Zentralheizung für unser 3 Parteien Wohnhaus fällig wird, wollte ich auch in einem Zuge die Heizungsleitungen...