Bach durch Grundstück, Dienstbarkeit Widmung?

Diskutiere Bach durch Grundstück, Dienstbarkeit Widmung? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Mal eine Frage in eigener Sache. Evtl hat der ein oder andere damit Erfahrung oder Wissen. Muß ein Bach welcher durch mein Grundstück führt...

  1. #1 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Mal eine Frage in eigener Sache. Evtl hat der ein oder andere damit Erfahrung oder Wissen.
    Muß ein Bach welcher durch mein Grundstück führt irgendwie eingetragen sein? Entweder im Grundbuch oder Im Katasterauszug?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nein, muss er nicht.

    Es werden nur künstliche Wasserläufe (Abwasserleitungen) eingetragen. Eingetragen ist der entweder in der Basiskarte Sachsen oder im Kartenwerk der Landestalsperrenverwaltung. Beide Kartenwerke müssen aber nicht hinsichtlich der Lage stimmen (aktuell festgestellt beim Goldbach in Hohenstein-Ernstthal)
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 21. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Geht bei nicht gefassten/verbauten Wasserläufen ja auch schwer, weil die bekanntlich ab und an die Lage verändern.
     
  5. #4 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Ok, Dank dir schonmal. Also ist davon auszugehen das er irgendwo in den Ämtern eigentragen ist.(welche ich sicher nicht einsehen kann?)
    Mir stinken nur mache Dinge. das ich von den "Ureinwohnern letztens darauf auferksam gemacht wurde das eine Starkstromleitung (Zuleitung zum Umrichterhäuschen im Ort) durch mein Grundstück liegt und diese im Bachlauf freiliegt aber nichts eingetragen ist (Energieversorung wurde informiert), das der letzte Hochwasserschaden nicht gerade unerheblich war und die Gemeinde eine Kostenbeteiligung ablehnt usw.
     
  6. #5 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Dieser ist/war befestigt, aber hat durch das letzte Hochwasser und div. größeren Niederschläge arg gelitten und die Bachmauer ist im Bachbett verstreut.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 21. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - die Gemeinde wird den Bachlauf ja nicht künstlich über Dein Grundstück angelegt haben, sondern der wird lange vor der Bebauung schon mehr oder weniger dort verlaufen sein.

    Und das auch popelige Bächlein, die schmaler sind als ein Gummistiefel lang ist, Hochwasser führen können, ist nun keine Erscheinung des Klimawandels.

    Wenn die Stromleitung nicht eingetragen wurde, dann ist das eine andere Geschichte. Das könnte für das EVU teuer und für Dich ein kleines Trostpflaster für die Hochwasserschäden werden.
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wahrscheinlich Dein Problem.

    Nenn mir mal bitte Gemeinde, Gemarkung und Flurstück per PN. Ich sehe mal, wass ich kartentechnisch da für Dich tun kann.
     
  9. #8 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Naja, schmäler als ein Gummistiefel ist untertrieben. 1 Meter breit, Bachmauer 1 Meter hoch, normal ca 20-70 cm Wasserhöhe. Letztes Jahr, 3 Meter breit, ca 1,50m hoch.
    Dem Nebengebäude, welches teils am Bach grenzt wurden dabei auf ca 3 Meter die Grundmauer unterspühlt sowie auf ca 50 Meter die Bachmauer sowie 2 Brückchen und etwas Gartenzaun unterhalb "fachgerecht" entfernt.
     
  10. #9 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Darum geht es mir nicht, eher um die (Un)Sicherheit eines "fast freiliegenden" Erdkabels. Zumal, wie ich mich zu erinnern vermag man keine größeren Ansprüche stellen kann wenn man am Netz hängt.
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Die Sicherung des Kabels, was das auch immer auf deinem Grundstück zu suchen hat, hat die Eins, oder wer auch immer bei euch da oben EVU ist, zu erledigen. Du musst sie für die Arbeiten jedoch auf dein Grundstück lassen.
     
  12. #11 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Naja, die haben wohl anadazumal den kürzesten Weg gewählt, durch den Wald nach Einsiedel. Verlegt in ca 40-50 cm Tiefe.(sofern dies wirklich die Stromleitung ist Ortstermin steht noch aus). Klar lass ich die auf mein Grundstück, hab nur keine Lust das die Kid´s oder meine Enten/Gänse im Bach gegrillt werden:mega_lol:
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann komme ich persönlich vorbei. Ente im Bach gegrillt, das geht ja gar nicht. :motz
     
  14. #13 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Eben, ganz meiner Meinung. Obwohl, die Federn dürften dann leichter rausgehen, sofern noch vorhanden.:yikes
     
  15. #14 Stolzenberg, 21. Juli 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Erkundige Dich lieber zusätzlich bei Deiner unteren Wasserbehörde wer für dieses Gewässer unterhaltspflichtig ist. Wenn schon die Mauer drin liegt könnten gegebenenfalls auch noch Geldbußen wegen mangelnder Gewässerunterhaltung auf Dich zukommen. Die werden Dir sicherlich alle Deine Fragen beantworten können... Gegebenenfalls bekommst Du dann auch Argumente in Richtung einer möglichen Schadenersatzforderung. Das Thema solltest Du allerdings lieber verschweigen!
    Der kommunale Schadenausgleich sträubt sich generell mit Händen und Füßen und die eine Krähe hackt der anderen...

    Liebe Grüße aus dem Harz!
     
  16. #15 ars vivendi, 21. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Ich sage mal so, angefangen habe ich kürzlich bei dem Abwasserverband, dann gings unter Zuständigkeitsverweis weiter zu der unteren Wasserbehörde und weiter zur Gemeinde. Diese meinte, sie sei Zuständig für die Reinigung und für die Instanthaltung, sofern die Bachmauern noch naturbelassen seien. Bisher kam die 4 Jahre niemand zur Reinigung.Den ganzen Unrat welcher sich so anspühlt hole ich selbst raus und entsorge.
     
  17. #16 Stolzenberg, 21. Juli 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Dann verweise doch einfach mal auf §39 WHG und teile dem Energieversorger mit, dass sich im Bachbett großformatiges Geschiebe in Form von vermutlich scharfkantigen Steinen der eingestürzten, ehemals gemauerten Uferbefestigung befindet. Diese seien sicherlich in der Lage bei einem Starkregenereignis die offen durch das Bachbett geführte Starkstromleitung zu schädigen. Jetzt vielleicht noch ein paar Fragen nach einer normgerechten Bachunterquerung und den Verweis auf die zuständige Kommune als Gewässerunterhaltspflichtige Partei... <blablabla>

    Vorher solltest Du allerdings in den örtlichen Satzungen nachschauen, und die Regelungen von §40 WHG anschauen...

    LG Christian

    PS: Die Fachleute werden sich sicherlich auch noch melden! Ich bin Amateur!!!
     
  18. #17 ars vivendi, 1. August 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Also Richtung Stromleitung habe ich nun genauere Infos. Ein M.. Netz Angestelter fand sich dann vorgestern früh (nachdem ich nochmals eine Mail geschrieben hatte) bei mir ein, kontrollierte und bestätigte die Stromleitung. Bj 1930 und 10 Kv. Die Hauptleitung für die das Trafohäuschen unserer Ortsversorgung. Die Reparatur der Leitung wird die Tage irgendwann mit erfolgen.
     
  19. #18 Stolzenberg, 1. August 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Schade eigentlich! Ich hatte mich auf die Pekingente gefreut...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mittelspannungskabel Bj. 1930 im Bach?
    Das sollte man aber sowieso dringend erneuern!
    Sonst gibts evtl. mal gegrillte Kinder...
     
  22. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das waren halt die ersten Versuche Supraleiter herzustellen.
    An unzulässiger Erwärmung wird das Kabel hier jedenfalls nicht sterben.
     
Thema: Bach durch Grundstück, Dienstbarkeit Widmung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bachlauf auf grundstück

    ,
  2. bachlauf im Grundstück rechte

Die Seite wird geladen...

Bach durch Grundstück, Dienstbarkeit Widmung? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...