Bad-Armaturen bei Amazon

Diskutiere Bad-Armaturen bei Amazon im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe einmal eine Frage an die Sanitär-Experten. Ich möchte mein Bad von einem Sanitär-Fachbetrieb sanieren lassen, also Dusche,...

  1. #1 wandervogel, 22. Februar 2013
    wandervogel

    wandervogel

    Dabei seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich habe einmal eine Frage an die Sanitär-Experten.

    Ich möchte mein Bad von einem Sanitär-Fachbetrieb sanieren lassen, also Dusche, Wanne, Waschbecken, WC, Fliesen, etc. alles soll neu werden.

    Mittlerweile habe ich das Angebot vom Fachbetrieb und habe mir einmal die Preise für die Armaturen angeschaut. Ich weiß nicht, ob ich den Namen sagen darf, aber es gibt den Namen auch im Baumarkt, da steht oft ein "Hans" davor. Meine wären jedenfalls von dem ohne "Hans".

    Bei Amazon bekomme ich aber auch die kompletten Armaturen, mit der gleichen Hersteller-Artikelnummer, nur für weniger als die Hälfte. Das macht bei Armaturen für Dusche, Wanne und Waschbecken genau 500,00 EUR aus, die ich über Amazon sparen würde, als wie sie mir mein Sanitärbetrieb verkaufen möchte.

    Ich würde sie ja trotzdem vom gleichen Fachbetrieb montieren lassen, sehe irgendwie nur nicht ein, warum ich für die Armaturen vom ausführenden Fachbetrieb 500,00 EUR mehr bezahlen muss. Falls jetzt jemand sagen sollte, da wäre der Einbau des Fachbetriebes noch mit drin, muss ich leider verneinen, im Angebot steht noch der Punkt "Montage der Sanitärobjekte" extra aufgeführt. Also wäre dadurch ja die Montageleistung der Armaturen abgedeckt.

    Kann es denn wirklich sein, dass der Fachbetrieb die Armaturen teurer einkauft als der Endverbraucher bei Amazon? Wie kann ich den sicherstellen, dass der Fachbetrieb sie nicht auch bei Amazon kauft und so noch ein wenig mehr Deckungsbeitrag beim Komplettauftrag erhält?

    Ich bin ja bereit, die ausführende Leistung des Fachbetriebes zu bezahlen, aber 500,00 EUR weniger durch den Kauf der Armaturen bei Amazon zu bezahlen, ist schon eine Hausnummer.

    Sind denn die Armaturen von Amazon wirklich die selben? Die Artikelnummer stimmt jedenfalls überein. Mein ausführender Fachbetrieb wird mir auf Nachfrage sicher erwidern, dass das 2. Wahl-Armaturen sind. Bevor ich ihn damit konfrontiere, würde ich gerne Eure ehrliche Meinung dazu hören.

    Kann mir hier jemand ehrlich sagen, ob das die gleichen Armaturen bei Amazon sind oder warum ich die 500,00 EUR trotzdem dem Fachbetrieb noch geben soll.

    Vielen Dank für Eure Meinung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Das sind wahrscheinlich die selben, Handwerker rechnen auf Material meistens ihre Gemeinkosten mit drauf, das wird meistens eher akzeptiert als wenn die Facharbeiterstunde 75€ kostet.
    Das ist das eine, das andere ist das der Handwerker auch die Gewährleistung für das Material übernimmt.
    Du kannst den Sani ja mal fragen ob er die Sachen einbauen möchte, entweder lehnt er ab oder die Montage wird 500€ teurer.
     
  4. kappradl

    kappradl Gast

    2. Wahl ist das nicht. Alles weitere sagt dir dein (dann vermutlich Ex) Installateur.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 22. Februar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Warum ist das wohl so? Na gaaaaaaanz einfach!
    Der Klempner muss die Dinger ja nicht nur kaufen.
    Er trägt das Risiko bis zur Abnahme, muss danach Gewährleistung geben, muss Verpackung entsorgen, ......

    Aber kauf Du die man bei der weiblichen Kriegerin, wirst schon sehen, was Dein Sanilöter dazu sagt!
     
  6. #5 wandervogel, 22. Februar 2013
    wandervogel

    wandervogel

    Dabei seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Sollte man dann aber nicht das Angebot transparenter gestallten und die Armaturen zu realen Preisen anbieten und dafür lieber die Montage der Armaturen höher setzen. So jedenfalls kommt man sich doch als Kunde verschaukelt vor. Da geht man zum örtlichen Fachbetrieb und beschäftigt keine Schwarzarbeiter und kommt sich doch veralbert vor, wenn man für die Armaturen genau 500,00 EUR mehr bezahlen muss.

    Ich denke auch, wenn ich meinen Fachbetrieb damit konfrontiere, ist der Start unsere Geschäftsbeziehung schon vorbelastet.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit der Kalkulation ist tatsächlich schwierig, aber welcher Kunde würde Handwerkerstunden mit 80,- € bezahlen? Also wird schöngerechnet.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Headhunter2, 22. Februar 2013
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Frag ihn doch einfach, deinen Sanilöter...

    Es soll welche geben die kein Problem damit haben Ware zu verbauen, die ihnen der Kunde zuträgt, sogar Meisterbetriebe. Allerdings trägst du damit auch das Risiko wenn du was falsches bestellst oder an einen dubiosen Händler gerätst. Und falls deine Armatur dann nach nem Viertel Jahr zu tropfen beginnt ist das halt auch dein Problem ^^

    Viel wichtiger als diese Diskussion ist allerdings das es einen gravierenden Qualitätsunterschied zwischen "Hans" und "kein Hans" gibt, da solltest du vielleicht nochmal recherchieren, bevor du dich später ärgerst
     
  9. bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    Richtig. Aktuell bei uns 5 Monate nach Einzug, zwei Armaturen an Umsteller zur Handbrause innerhalb von 2 Tagen
    undicht. Eine tropft nur, mit der anderen kannst du ohne Handbrause duschen...
    Sani rührt die Teile gar nicht an, hat Werkskundendienst angefordert wegen Garantie.
    Macht aber amazon bestimmt auch...:e_smiley_brille02:
     
  10. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Was Du haben willst ist die fix und fertig montierte Armatur. Dafür nennt Dir der Handwerker seinen Preis. Die "interne" Kalkulation des Handwerkers kann Dir im Grunde egal sein, ob nun die Armaturen günstig und die Montage teuer oder die Montage günstig und die Armaturen teuer sind, unterm Strich läuft's aufs Gleiche raus. Und es gilt halt das Angebot "als Ganzes", cherry-picking geht nicht.
    Du must ja nicht auf das Angebot eingehen, wenn Du günstiger zu einer fertig montierten Armatur kommst.
     
  11. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Moin,

    @Headhunter2: Wenn ich das richtig verstehe, geht es hier um exakt die selbe Artikelnummer vom selben Hersteller.

    @wandervogel: Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man ehrlich mit den Handwerkern und Betrieben umgeht, dann ist einem niemand Böse. Sag ihm doch, dass du einen Preisvergleich im Internet gemacht hast und dass du die Armaturen gerne bei ihm kaufen würdest, weil dann alles aus einer Hand kommt. Dafür soll er dir bei den Armaturen etwas mit dem Preis entgegen kommen. Den Preis aus dem Netz wird er nicht machen, aber vllt liegst du dann noch bei 200 EUR mehr, hast aber die oben angesprochenen Vorteile, falls doch etwas schief geht oder die Armatur defekt ist.

    Noch was anderes: Wenn die Armatur defekt ist, ist der Hersteller auf jedenfall in der Pflicht. Also wenn es zum Beispiel tropft -> Hersteller anrufen. Der Hersteller muss einen Monteur damit beauftragen den Mangel zu beseitigen. Das gilt insbesondere dann, wenn die Armatur oder z.B. das Waschbecken eben nicht über einen Fachbetrieb gekauft wurde. Der Nachteil der sich hier ergibt ist, dass der Hersteller den Betrieb aussucht, der den Mangel beseitigt. Die potentiellen Probleme sind hier, dass ein fachgerechter Einbau nachgewiesen werden muss.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Du Nachweise für diese kühnen Behauptungen?

    Als Hersteller interessiert mich nicht was draussen passiert. Wenn Die Armatur defekt sein sollte, dann musst Du diese demjenigen geben der Dir diese Armatur verkauft hat. Gewährleistungsansprüche hast Du erst einmal nur gegenüber Deinem Verkäufer. Der Hersteller kann gar nicht nachvollziehen ob es sich überhaupt um einen Gewährleistungsfall handelt, denn er hat mir Dir keinen Vertrag, keine Nachweise oder Belege, einfach nichts. Du kannst nun diese Belege beistellen, dann wird er Dich an Deinen Lieferanten verweisen.

    Es gibt Hersteller die bieten zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung auch Garantien. In dem Fall sieht es etwas anders aus.

    Es ist schlichtweg falsch, dass der Hersteller auch noch einen Monteur beauftragen muss, der den Mangel eines Gewerks, wovon sein Produkt nur einen Bruchteil ausmacht, vor Ort behebt.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    So ist es.
    Wenn so eine bauseits beigestellte (fremdbeschaffte) Armatur sich als fehlerhaft erweist, trägt der Aufttraggeber die Kosten für Aus- und Wiedereinbau!
    Der Verkäufer hingegen tauscht nur um bzw. liefert repariert zurück.
    Das kann ganz schnell viel teurer werden als einmalig gesparte 500,-.
    Derartige mögliche Aufwendungen muß der Installateuer natürlich in seinen Material-Verkaufspreis einkalkulieren.

    Daß Du als Kaufmann eine solche Frage überhaupt stellst, verwundert mich daher etwas.
     
  14. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Der Hersteller wird einen Teufel tun! Du hast bei ihm ein Produkt gekauft, da gilt die übliche BGB-Gewährleistung. Der Hersteller wird Dir sagen: "Schicken Sie uns das Produkt wieder zurück, wir überprüfen das. Wenn der Fehler an unserem Produkt liegt, dann bekommen Sie selbstverständlich kostenfrei Ersatz, ansonsten schicken wir Ihnen unser mangelfreies Produkt wieder zurück und Sie tragen die Kosten."
    Bei Montage vom Handwerker hast Du mit ihm den Vertrag, und das ist dann typ. kein Kaufvertrag sondern ein Werkvertrag (oder vergleichbar). Du hast dann Ansprüche gegen den Handwerker, nicht gegen den Hersteller.
     
  15. #14 wandervogel, 22. Februar 2013
    wandervogel

    wandervogel

    Dabei seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Hallo erst einmal,

    da habe ich ja eine schöne Lawine losgetreten.

    @Tatze: Ja, es handelt sich schlicht weg um die gleichen Armaturen. Mir gefällt Dein Vorschlag am Besten, ich werde mit ihm reden und wir treffen uns irgendwo in der Mitte, - leben und leben lassen. Wie schon gesagt, ich bin ja auch bereit einen Mehrpreis zu bezahlen, da der Sanitärbetrieb ja den Einkauf übernimmt, in Vorleistung geht, etc.

    Ob er mir allerdings nach ein paar Jahren die Armatur immer noch kostenfrei ausbaut, möchte ich hiermit einmal bezweifeln - höchstens als Kundenserviceleistung vielleicht.

    @Julius: Warum wunderst Du Dich über meine Frage? Der rechtliche Unterschied zwischen einer von mir besorgten und vom Einbauer besorgten Armatur ist mir schon geläufig.

    Ich denke, es geht hier einzig und alleine um die Transparenz, wie ich dem Kunde meinen Betrag der Gesamtkosten plausibel darstelle. Wie schon

    @R.B. gesagt hat, es wird so gerechnet, dass es am Ende als Gesamtsumme passt. Ich fände es besser, wenn man dem Kunde sagt, "schau her, die Armaturen überlasse ich Dir zu meinem Einkaufspreis, da schlag ich nicht noch einmal 100% (so viel sind es nämlich bei mir) drauf, dafür möchte ich aber für die Montage etwas haben." So wäre das für mich in Ordnung und auch kaufmännisch nach zu vollziehen. (Hallo @Julius)

    In meinem Falle zahle ich aber 100% Zuschlag für die Armaturen und noch einmal extra für die Montage, das ist das, was mich ein wenig stört!!!
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Wie machst du Inspektionen am Auto?

    Inspektion kostet 119 € + Material. 1 Lieter Öl dann schon mal 20 €, gleiches Öl beim Händler 4 €. Da wundert es niemanden, beim Sani schon? Komische Welt.
     
  17. kappradl

    kappradl Gast

    Beim Hersteller hast du gar nichts gekauft. Der kennt dich nicht und will dich auch nicht kennen (Ausnahmen gibt es).
    Du hast bei Amazon gekauft oder eben beim Handwerker.
    Amazon tausch dir das Teil um. Der Handwerker kommt und repariert.
     
  18. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Du hast natürlich recht! War gedanklich bei einem Direkteinkauf beim Hersteller ohne Zwischenhändler, aber das kommt für den privaten Endkunden eher selten vor. Der TE wollte ja bei Amazon einkaufen ...
     
  19. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    das der Hersteller letzten Endes für Mängel am Produkt haften muss ist gesetzlich geregelt. Natürlich kann er mich an den Händler verweisen. Allerdings macht dieser auch nichts anderes, als sich an den Hersteller zu wenden. Bei fest eingebauten Geräten (sei es eine Toilette, Waschbecken, eine Armatur, ein Backofen, eine Küche, etc.) schickt der Hersteller bei Mängeln am Produkt aber i.d.R. jemanden vorbei, der den Mangel prüft. Ist es ein Mangel am Produkt, dann muss der Hersteller tauschen. Dem Verbraucher ist es schlecht zuzumuten solche Einbauten auszubauen und an den Hersteller zu senden. Natürlich ist es so, dass man sich als Endkunde relativ sicher sein sollte, dann ein Produktmangel und nicht etwa ein Mangel durch falschen Einbau oder Gebrauch vorliegt. Sonst kann der Hersteller natürlich den Besuch zur Prüfung der Sache in Rechnung stellen. Das alles natürlich im Rahmen der Garantie und Gewährleistung. In der Gewährleistungsphase ist natürlich durch den Endkunden der Nachweis zu erbringen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand. Ganz normale Sache eben. Natürlich kommt der Hersteller nach Ablauf der Gewährleistung nicht vorbei und tauscht das Ding kostenlos. Selbiges gilt im übrigen für einen Handwerker, der die Armatur gleich mitverkauft. Der tauscht auch nicht nach 3 Jahren kostenlos.

    Ich bemühe mich regelmäßig im Bekannten und Freundeskreis um solche Dinge. Ich persönlich wende mich IMMER zuerst an den Hersteller. Denn der Händler oder Handwerker kann am wenigsten dafür, wenn der Hersteller ein fehlerhaftes Teil produziert. Ich habe bereits diverse Backöfen, Badarmaturen, Kühlschränke, Fernseher, PCs, etc. auf diese Weise ausgetauscht bekommen. Je nach Hersteller regt sich anfangs Widerstand, bisher ist es mir dennoch immer gelungen defekte Teile wo ein Mangel bei der Herstellung vorlag zu tauschen. Ich sehe dies als meinen Kampf gegen 2 Cent günstigere Kondensatoren, billiges Plastik statt Metall, minderwertige Dichtungen oder andere Sparmaßnahmen im Herstellungsprozess. Ich wünsche mir einfach eine bessere Produktqualität. Diese findet sich leider immer seltener auch bei Namhaften Herstellern. Und ja, ich finde der Hersteller SOLL dafür blechen, dass er am falschen Ende spart.

    Ich spreche hier aus persönlicher Erfahrung. Das soll nicht heißen, dass es immer so läuft. Und ja, teilweise ist der Weg bis zum Austausch lang. Den Rechtsweg musste ich übrigens noch nie beschreiten. Bei Einbaumaßnamen ist es natürlich hilfreich, wenn man durch die Handwerker Rechnung nachweisen kann, dass ein Fachmann am Werk war. Ob der Einbau dann aber auch Fachgerecht war, steht auf einem anderen Blatt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und er macht das auch nicht während der Gewährleistung.

    Ich kaufe mir einen Satz Reifen für mein Auto, und weil ein Reifen eine Macke hat, rufe ich den Herrn Goodyear an und sage er soll vorbei kommen und den Reifen tauschen, was glaubst Du was ich da als Antwort bekomme.

    Es ist auch nicht so, dass in der Regel der Hersteller jemanden vorbei schickt. Das ist schlichtweg Unsinn.

    Gruß
    Ralf
     
  22. #20 Pruefhammer, 22. Februar 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    das ist schlichtweg Blödsinn. Der Hersteller ist gesetzlich überhaupt nicht verpflichtet für Mängel am Produkt zu haften. Nur der Verkäufer, welcher an einen privaten Endkunden verkauft. Ausnahme Produkthaftung, aber um die geht es hier gar nicht. Was machst du denn, wenn die Ware importiert wurde und der Hersteller in Japan, China oder Korea sitzt? Schickt der dann einen schlitzäuigen Monteur aus der Wüste Gobi?

    Ups, Ralf war schneller
     
Thema:

Bad-Armaturen bei Amazon

Die Seite wird geladen...

Bad-Armaturen bei Amazon - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...