Bad-Sanierung

Diskutiere Bad-Sanierung im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, Ich werde innerhalb der nächsten Wochen mein Bad kompletterneuern. Durch die Eltern meiner Freundin bekomme ich dahingehend...

  1. #1 Classicita, 13.08.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.2012
    Classicita

    Classicita

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Thüringen
    Hallo zusammen,

    Ich werde innerhalb der nächsten Wochen mein Bad kompletterneuern. Durch die Eltern meiner Freundin bekomme ich dahingehend erfahrene Unterstützung. Dennoch möchte ich auch ein paar andere Meinungen hören.

    XXXXXXXXX

    Hier (hoffentlich) einige Bilder. Da scheinbar nur 6 Stk. pro Beitrag gehen, würde ich die anderen in folgenden Beiträge anhängen. Versuche gerade mit dem Aufbau des Forums zurechtzukommen, also bitte Fehler hinnehmen. :X

    _____

    Ich versuche, es übersichtlich zu halten:

    1. Die Wände sind schief und scheinen Wasser zu ziehen, weshalb sich Schimmel bildet.

    2. Die Rohre liegen überirdisch und sollen im Boden versenkt werden.

    3. An dem Platz der Waschmaschine und des Trockners, soll eine Standard-Badewanne hin. Diese soll vielleicht etwas im Boden versenkt werden, sodass sich eine Höhe von 20-30cm über dem Boden ergibt.

    4. Das Abwasserrohr (Waschbecken, Waschmaschine) endet über dem Boden und plätschert in ein Loch im Boden.

    5. Das Abflussrohr der Toilette hat einen 5cm Rand herum, welcher nur mit Schaumstoff gefüllt ist.

    6. Die Heizung steht lediglich auf zwei Holzblöcken, gehalten durch die Rohre.

    Hierzu kommt, dass ich gern fließen legen möchte - um Kosten zu sparen, versuche ich es erstmals selbst. Habt ihr einige Tipps für mich?

    Ich hoffe, ihr bekommt keinen Schreck bei den Bildern - oder ich verstoße damit gegen die Forenregeln, von wegen:
    "Durch die Annahme unserer Regeln garantieren Sie, dass Sie keine Nachrichten schreiben, die [...] vulgär [...] abscheulich oder bedrohlich sind [...]" :D

    Danke schonmal!
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 13.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kann sich ein Schüler ein eigenes Haus leisten? Wenn nein, dann gehört das Haus irgendwem. Hat der ja gesagt zu dem Umbau?

    Wanne im Boden versenken :yikes. Mal eben ein Loch in eine Decke machen? Vergiss es. Nicht ohne vorher einen Statiker gefragt zu haben!
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich sag´s mal so....das wird eine Herausforderung.

    Momentan das geringste Problem, darum kann man später kümmern wenn erst einmal alle Grundlagen geklärt sind. Ich vermute den Schimmel eher wegen mangelhafter Lüftung, aber wie gesagt, das kommt später.

    Eingriff in statisch relevante Bauteile? Nicht ohne den Segen eines Statikers, denn sonst hast Du später vielleicht ein echtes Problem. Die Raumhöhe lässt wohl keine Möglichkeit zu, einen neuen (höheren) Bodenaufbau zu wählen.

    Davon würde ich Abstand nehmen. Erstens ist das Loch im Boden nicht ganz ohne, zweitens ist es nicht ungefährlich wenn man in eine Wanne steigt deren Boden deutlich tiefer liegt als der Boden im Badezimmer, und eine "Leiter" zum Aussteigen aus der Wanne wirst Du wohl kaum installieren können.

    Das ist schwer zu beurteilen, man kann nur vermuten. Das sollte sich ein Fachmann vor Ort anschauen. Evtl. muss die komplette Abwasserführung sowieso neu geplant werden.

    Das kann man problemlos ändern, ist also momentan nicht so das Problem.

    Das ist fahrlässig, muss später sowieso geändert werden.

    Wenn man sich die Bilder so anschaut, dann wird hier eine Totalsanierung fällig. Ich weiß nicht, ob Du Dir darüber im Klaren bist, was das bedeutet. Mit ein bischen Badewanne oder Fliesen ist das auf jeden Fall nicht getan. Hoffentlich verfügst Du über ein ausreichendes budget, sonst geht das in die Hose.

    Damit Du Dir mal Gedanken über die Größenordnung machen kannst, ich tippe dass Du auf dieser Baustelle problemlos 30-50T€ versenken kannst, je nachdem was für Überraschungen sich noch hinter Wänden oder im Boden verbergen, und natürlich auch abhängig von Deinen Ansprüchen.
    Eigenleistung ist hier noch gar nicht das Thema, ohne entsprechende Fachkenntnisse wirst Du dadurch nicht viel einsparen können.

    Du solltest auch daran denken, dass diese Sanierung Einfluss auf andere Räume und das Gebäude selbst haben kann. In wieweit hier weitere Kosten anfallen, das kann man nur raten. Deshalb darf man die Sanierung dieses "Badezimmers" nicht isoliert betrachten.

    Willst Du meine ehrliche Meinung hören? (kannst es ja gerne ignorieren)
    Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du Dich mit dieser Aktion nicht übernimmst. Je weiter ich darüber nachdenke, um so mehr stelle ich fest, dass mein oben genutzter Begriff "Herausforderung" noch sehr geschmeichelt ist.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 Jessi75, 13.08.2012
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Darf ich mal was OT fragen: Wohnt da einer??? Wenn ich mir das 4. Bild im zweiten Post so ansehe, möchte ich mich da morgens nicht fertig machen müssen... Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass es so etwas in D gibt...
     
  5. #5 Headhunter2, 13.08.2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Hm, ok, nach dem ersten Schock Ursachenforschung: _warum_ wohnst du da? Ist das bei Bekannten/Verwandten/Familie für umsonst, sind die Mietpreise im Umfeld dieser Wohnung zu hoch einen Schüler und es ist nur diese übrig geblieben, oder gehört dir die Wohnung?

    Falls es kein eigenes Eigentum ist, dann gibts eigentlich nur die Konsequenz das (geplante) Budget für die Badsanierung durch die geplante Nutzungsdauer zu teilen und dann dieses Geld in eine höherwertige Behausung zu stecken.

    Ich (als dem Basteln durchaus zugeneigter Laie) wüsste hier nicht wo ich anfangen sollte, im Gegenteil, bei mir in der Gegend werden Gebäude mit deutlich besserem Zustand abgerissen...
     
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 13.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    [MOD]
    Wg. dieser und möglicher ähnlicher Reaktionen wurden die Bilder gelöscht. Ich weiß nicht, ob Ihr wirklich möchtet, dass diese Lebensumstände für die Öffentlichkeit sichtbar gezeigt werden.
    Zumal da mehr als nur der Zustand des Raum zu sehen ist.
    Ich weiß uch nicht, ob Deine Freundin ihr OK gegeben hat, dass man sie im Spiegel und von hinten mehr oder weniger angekleidet öffentlich bewundern darf.

    Daher - keine Bilder über diese Zustände - in EUREM Interesse
    Auch nicht in Zeiten von Antlitzbuch & Co.
    [/MOD]
     
  7. #7 JaquesTati, 13.08.2012
    JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Dann sollte man in letzter Konsequenz diesen Thread auch schließen – vielleicht besser sogar komplett löschen.

    Seit ich diese Bilder gesehen habe, bin ich zwischen Fassungslosigkeit und dem Verdacht, dass das Ganze ein Fake ist - um sich so bei Tine Wittler und Konsorten zu platzieren – hin- und hergerissen.

    Und Letzteres möchte ich dem Themenstarter nicht unterstellen, falls er wirklich aus welchen Gründen auch immer dort leben sollte/müsste.
     
  8. #8 Classicita, 13.08.2012
    Classicita

    Classicita

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Thüringen
    Ist kein Problem, dass die Bilder raus sind.

    Das Budget meiner Mutter war begrenzt und es bot sich dieses Haus an, welches mit etwas handwerklicher Sorgfalt aufblühen sollte. Leider hat das nie geklappt. Die Miete hierfür ist gering, dafür, dass ich ein ruhiggelegenes Häuschen mit Garten habe - da zahlt man für eine Wohnung in der Gegend mehr. Weitere Umstände müssen hier nicht aufgeführt werden. ;)

    Gerade aus dem Grund, dass ich mich "ungern früh fertig mache", will ich mit dem Bad anfangen. Habe mir, ganz ehrlich, andere Reaktionen erhofft. Dass es schlimm aussieht [andere User können das nun nicht mehr sehen], ist mir vollkommen bewusst - bin ja selbst ungern dort. Aber ich wohne mit drei Menschen in dem Haus, mit einigen Tieren. Daher möchte ich das Haus eigentlich nicht verlassen, zumal ich kein Freund von Mietwohnung im Block bin.

    Finanziell habe ich leider fast gar keine Möglichkeiten. Gibt es vielleicht Förderpakete, die zutreffen?

    Einige Dinge, was die Ausstattung an geht, bekomme ich sehr sehr kostengünstig (z.B. Waschbecken 2€). Der Hauptkostenpunkt liegt wohl bei den Fließen und den Rohren.

    Ich würde euch gern konkrete Fragen beantworten, in der Hoffnung, ihr könnt mir Tipps geben.


    Versuchen will ich es auf jeden Fall, und werde ich auch. Es soll nicht aussehen, wie wenn es vom Fachmann für viel Geld gemacht wurde. Aber so, dass ich mich wohl fühlen kann. Ein sauberes, gerades Bad.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie schmerzfrei muss man sein......

    Ob Du das Waschbecken für 2,- € oder für 50,- € bekommst, ist bei der Aktion völlig schnuppe. Die Fehler der letzten Jahrzehnte kannst Du nicht für ein paar Euro beseitigen.

    Sorry wenn ich das so schreiben muss, aber das ist ein K.O. Kriterium.

    Betrachten wir einfach einmal die Fakten, ohne diese zu bewerten:

    a.) Du hast keine Erfahrung mit Umbaumaßnahmen und den benötigten Gewerken
    b.) Du verfügst nicht einmal annähernd über ein brauchbares budget, geschweige denn über das notwendige Fachwissen
    c.) Du hast ein Badezimmer das einer Ruine gleicht
    d.) Du willst aus irgendwelchen unbekannten Gründen in diesem "Haus" bleiben

    Jetzt erkläre mir einmal, wie das funktionieren soll?

    Hier ist es nicht damit getan, dass man ein paar Fliesen an die Wand klebt. Ich habe nicht umsonst von einer Totalsanierung geschrieben, und dabei habe ich (glücklicherweise?) nur die oberflächlichen Bilder gesehen. Was sich unter der Oberfläche versteckt, das kann man nur erahnen, und das sieht nicht gut aus.

    Förder"pakete" wären mir nicht bekannt, und ob Dir die Bank ein Darlehen gibt, das musst Du Deine Hausbank fragen. Bei entsprechendem Einkommen und ausreichend Sicherheiten wäre das schon möglich, aber wenn Du als "Schüler" nicht über diese Voraussetzungen verfügst, dann sehe ich schwarz.

    Gerade wenn die finanziellen Mittel stark begrenzt sind, würde ich mir zweimal überlegen wofür ich mein Geld investiere. Wenn Du jetzt in den Baumarkt rennst und dort Fliesen (oder was auch immer) einkaufst, dann kannst Du das Geld auch gleich in den Mülleimer werfen.

    Die Kiste überfordert Dich, sowohl fachlich als auch finanziell, und das ist meist der erste Schritt in den Ruin. Deswegen kühlen Kopf bewahren und noch einmal in Ruhe über die Sache nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #10 Classicita, 13.08.2012
    Classicita

    Classicita

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Thüringen
    In der Annahme, ich lasse das ganze bleiben - zu welchem Entschluss sollte ich denn gelangen?

    Worin seht ihr den nötigsten Sanierungsfaktor? Also, was ist das wichtigste?
     
  11. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Mal ganz ernst:
    Ich habe die Bilder auch gesehen, und wenn ich Du wäre, würde ich mal ganz klar über einen Umzug nachdenken.


    Ansonsten:
    Auch wenn du dafür sicherlich gerade nicht so zugänglich bist (Ich vermute: Die Renovierung steht bei dir innerlich schon fest) - irgendwann in der Zukunft (wenn es zu spät ist) wirst du es sicherlich verstehen das jeder einzelne Euro den du da noch reinsteckst ein Euro zu viel war. Da noch etwas zu retten - kostet mehr als das ganze jemals wert sein wird. Das denke ich erkennt man auch ohne großen Sachverstand. Ich würde mal kühn behaupten, das sogar ein außen ans Haus neu angebaute Bad noch günstiger wäre als das dort zu kernsanieren..... Und wenn das "Haus" dem Zustand des Bades entspricht, ist dann das aussen angebaute Bad mehr Wert als das Haus. Also - wie man es dreht und wendet - kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen! Wirklich nicht!
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das musst Du selbst entscheiden. Was ICH machen würde? Vermutlich das Weite suchen, zumindest wenn der Rest des Gebäudes nicht viel viel viel besser ausschaut, und die Lage eine gewisse Werthaltigkeit des Gebäudes in Frage stellt.

    Das ist ja das Problem, man sieht das nicht durch ein paar Bilder. Ich vermute, dass die komplette Abwasserführung, die komplette TW Versorgung und die Sache mit der Heizung gemacht werden muss. Dazu vermutlich noch die Wände, Boden, Decke, und das Thema Lüftung muss man auch angehen. Unter´m Strich wird auch die Elektrik nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.
    Was genau zu tun ist, das kann man nur durch eine Begutachtung feststellen.

    Wenn dann das alles erledigt ist, tja, dann kannst Du Dir Gedanken über ein Waschbecken für 2,- € oder 50,- € machen und die Fliesen aussuchen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich habe deine bilder noch gesehen.

    wie du das als schüler finanziell
    stemmen möchtest ist mir schleierhaft.

    es wir doch auch noch mehr im argen
    liegen, nicht nur das badezimmer?
     
  14. #14 Classicita, 13.08.2012
    Classicita

    Classicita

    Dabei seit:
    13.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Thüringen
    Die Elektrik ist relativ neu, wurde vor 3-4 Jahren gemacht. Die bisherige Abwasserversorgung ist an eine vollbiologische Kläranlage angeschlossen, welche vor einigen Jahren eingebaut wurde.

    Leider kann ich keinen Hoffnungsschein dahingehend geben, dass der Rest des Hauses besser aussieht. :X
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du brauchst keinen hoffnungssschein abgeben.
    ich möchte dich nur warnen, dass dieses
    gebäude nur bei betracht der bilder badezimmer,
    abbruchreich ist.

    hol dir sachverstand an deine seite, ansonsten
    landest du in einem finanziellen fiasko....
     
  16. #16 Oliver82, 13.08.2012
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ich habe die Bilder nicht mehr gesehen, kann mir aber grob vorstellen von was für Lebensumständen wir hier reden.
    Ist das Haus eigentlich euer Eigentum oder gemietet?

    Gerade wenn es gemietet ist, würde ich mir ganz stark überlegen ob Ihr nicht 50€-100€ mehr monatlich aufbringen könnt (such dir z.b. einen kleinen Nebenerwerb anstatt zuhause Handwerker zu spielen!) um dann eine halbwegs schöne Wohnung zu mieten! gerade in ländlichen Gegenden gibts da auch gerne mal etwas Garten dazu...

    Der Gewinn an Lebensqualität durch ein funktionierendes Bad, Elektrik, Küche etc dürfte es mit Sicherheit wert sein!
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 13.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nehmen wir mal an, Abbruch wäre zwar die objektiv betrachtet beste Lösung, subjektiv aber wg. Omma ihr klein Häuschen oder so keine Option, dann steht an:
    Alles rausbrechen
    Wände und Boden fachgerecht abdichten gegen Feuchte von AUSSEN und Innen
    alle Abwasserleitungen bis draussen neu
    Sanitär, Hzg und Eltleitungen neu
    Wände neu putzen
    Boden und Wände fliesen
    Neue Objekte rein!

    Nehmen wir weiter an, Du und Dein Basteltrupp haben die entsprechenden fachlichen Fähigkeiten. Dann kostet Dich der Spass irgendwas bei 10 - 20.000 € und dauert mit viel Fleiß ein 1/4 Jahr, mit weniger Fleiß entsprechend länger.

    Was hast Du dann?
    1) 1/4 Jahr oder länger kein Klo, kein Waschbecken, keine Dusche
    2) ein brauchbares Badezimmer in einem ansonsten renovierungs- oder mehr bedürftigen Haus
    3) ein Bad, dass sich freiwillig keiner antun würde, weil Raumhöhe und -aufteilung eine Katastrophe sind.

    Soweit die harten, nackten Fakten.
     
Thema:

Bad-Sanierung

Die Seite wird geladen...

Bad-Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Fenster Sanierung, Rolladenkästen, Rahmenverbreiterung etc.

    Fenster Sanierung, Rolladenkästen, Rahmenverbreiterung etc.: Moin zusammen! Ich frage hier mal nach Ideen / Meinungen zum Thema Fenster. Wir werden alle Fenster in unserem Sanierungsobjekt tauschen....
  2. Konzept KWL Sanierung

    Konzept KWL Sanierung: Moin zusammen, bei unserer Sanierung sind wir jetzt bei der Planung der KWL angekommen. Ich würde bei der KWL gerne viel selber machen. Ist zwar...
  3. Sanierung Fußbodenaufbau ( Heizung + Elektro)

    Sanierung Fußbodenaufbau ( Heizung + Elektro): Hallo Liebes Forum Wir sind gerade dabei in unserem neugekauften alten Haus ( BJ 1986) eine Fußbodenheizung nachzurüsten, dazu hätte ich eine...
  4. Sanierung oder Ersatzbau?

    Sanierung oder Ersatzbau?: Guten Morgen. Ich bin auf der Suche nach Informationen was eine Sanierung kostet in diesem Forum gelandet und hoffe das ihr mir vielleicht helfen...
  5. Sanierung von Altbau mit Asbest

    Sanierung von Altbau mit Asbest: Hallo, ich plane derzeit einen Altbau zu sanieren. Dieser liegt außerhalb des Baufensters, genießt aber Bestandsschutz. Daher kommt ein Abreißen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden